Azure-Kauf-FAQ

Jetzt kaufen

Unterstützt Azure IPv6?

Das Internet hat sich weit über die Kapazitäten seiner frühen Grundlage, des IPv4-Protokolls, hinaus ausgedehnt. Viele neue mobile Netzwerke und moderne Technologien, wie z.B. das Internet der Dinge, basieren auf der praktisch unbegrenzten Adressenkapazität von IPv6. Immer mehr behördliche Organisationen fordern IPv6-Clientunterstützung für die Dienste, die sie erwerben und selbst erstellen. Diesen neuen Kunden können Sie nun Ihre in Azure gehosteten Diensten anbieten, inklusive Internetkonnektivität für virtuelle Azure-Computer, die auf beiden Protokollen (IPv4+IPv6) basiert und IPv6-Lastenausgleich verwendet. Die native IPv6-Konnektivität für die virtuellen Computer über TCP, UDP und HTTP(S) ermöglicht eine umfangreiche Palette an Dienstarchitekturen. IPv6 für Azure Virtual Machines ist jetzt in den meisten Azure-Regionen erhältlich. Datenübertragungen über IPv6 werden zu den gleichen Preisen wie über IPv4 berechnet. Weitere Informationen finden Sie unter Übersicht über IPv6 für Azure Load Balancer | Microsoft Azure.

Kann ich Azure kostenlos testen, ohne dass mir Gebühren in Rechnung gestellt werden?

Ja. Mit dem Ausgabenlimitfeature können Kunden, die sich für eine kostenlose Testversion oder ein Visual Studio-, MPN- oder BizSpark-Angebot registrieren, Azure verwenden, ohne dass ihnen Gebühren für eine Nutzung entstehen, solange das Ausgabenlimitfeature aktiviert ist.

Welche Zahlungsoptionen stehen mir beim Erwerb von Azure zur Verfügung?

Für den Erwerb von Azure können Sie eine Kredit- oder Debitkarte verwendet. Beachten Sie, dass Prepaid- und virtuelle Kreditkarten nicht akzeptiert werden. Rabatte werden ggf. erst später auf Ihrer Rechnung aufgeführt. Kreditkartenzinsen oder andere Kreditkartengebühren, die daraus resultieren können, liegen allein in Ihrer Verantwortung.

Die andere Zahlungsoption ist die Zahlung auf Rechnung. Wenn Sie sich einmal für die Zahlung auf Rechnung entschieden haben, können Sie nicht zur Kreditkartenzahlung wechseln. Klicken Sie hier, um sich für die Zahlung auf Rechnung zu registrieren.

Kann ich Azure noch im Rahmen eines 6-Monatsplans oder 12-Monatsplans erwerben?

Die 6- und 12-Monatspläne sind nicht mehr verfügbar. Vorhandene Kunden dieser Pläne können Azure weiterhin den Nutzungsbedinungen dieser Pläne entsprechend verwenden. Kunden, die sich dieser Plattform stärker verpflichten und dafür von zusätzlichen Rabatten und Leistungen profitieren möchten, können einen Enterprise Agreement abschließen.

Ich habe Server-Lizenzen. Kann ich diese auf Azure übertragen und auf virtuellen Computern ausführen?

Ja, wenn Sie über SA verfügen, können Sie über die Lizenzmobilität Ihre eigene Lizenz für alle Serverprodukte verwenden, die virtuelle Computer unterstützen. Dies gilt jedoch nicht für Windows Server.

Wie sieht die Vereinbarung zum Servicelevel (SLA) für Azure aus?

Azure hat separate SLAs für alle Dienste, die allgemein verfügbar sind und sich nicht in der Vorschau befinden. Die neuesten Informationen finden Sie auf unserer SLA-Seite.

Wie kann ich Gebühren optimieren?

Es gibt mehrere Möglichkeiten zur Optimierung Ihrer Azure-Anwendungen:

  • Stellen Sie mindestens zwei Instanzen bereit, um sich für die SLA zu qualifizieren.
  • Ordnen Sie eine Computeinstanz der richtigen Größe je nach Anwendungsanforderungen zu.
  • Nutzen Sie Ihre kostenlosen eingehenden Datenübertragungen zum Hochladen von Daten zu Azure.
  • Ordnen Sie Server und Speicher in derselben Region zu. Alle Datenübertragungen innerhalb einer Region sind kostenlos.
  • Verwenden Sie das Netzwerk für Inhaltsverteilung (CDN), um Kosten zu senken und die Leistung zu verbessern.
  • Löschen Sie Ihre Testanwendung sofort, nachdem der Test abgeschlossen ist. Die Azure-Stagingumgebung ist nicht kostenlos. Wenn eine Anwendung bereitgestellt wird (auch in der Stagingumgebung), werden Ihnen Gebühren in Rechnung gestellt. Sie können die Anwendung auch lokal mit dem Azure-SDK bereitstellen, bis Sie soweit sind, die Anwendung in der Azure-Cloud bereitzustellen.
  • Ordnen Sie eine SQL-Datenbank mit einer Größe zu, die Ihren Anforderungen entspricht.
  • Lesen Sie Erste Schritte mit dem Azure-Kostenmanagement.

Wie kann ich die Zahlungsinformationen für meine Azure-Abonnements bearbeiten?

Zum Anzeigen und Bearbeiten der Azure-Kontoinformationen müssen Sie sich beim Azure-Kontocenter als Kontoadministrator anmelden.

  1. Wechseln Sie zu Azure-Kontocenter.
  2. Klicken Sie auf der Seite Abonnements auf das Abonnement, für das Sie die Zahlungsmethode aktualisieren möchten.
  3. Klicken Sie auf der Übersichtsseite für das Abonnement auf Zahlungsmethode verwalten. Das Tool Zahlungsmethode verwalten wird in einem separaten Fenster geöffnet.
  4. Auf der Seite Zahlungsmethode verwalten können Sie vorhandene Zahlungsmethoden bearbeiten oder eine neue Methode hinzufügen.

Weitere Informationen, beispielsweise zum Entfernen einer Kreditkarte, finden Sie unter How to change the credit card used to pay for an Azure subscription (Ändern der für die Zahlung eines Azure-Abonnements verwendeten Kreditkarte).

Sind Azure und SQL-Datenbank über SPLA verfügbar?

Derzeit ist nicht geplant, Azure oder SQL-Datenbank über SPLA anzubieten.

Kann ich das Ausgabenlimit wieder aktivieren, nachdem ich es deaktiviert habe?

Das Ausgabenlimit kann zu Beginn des nächsten Abrechnungszeitraums automatisch erneut aktiviert werden. Das Ausgabenlimit kann nach der Deaktivierung für den aktuellen Rechnungszeitraum nicht erneut aktiviert werden.

Wer kann Azure-Dienste kaufen?

Azure richtet sich an Unternehmen, die Anwendungen und Dienste im Cloudformat erstellen möchten. Allerdings können auch Einzelpersonen (d. h. Verbraucher) Azure-Dienste kaufen.

Was sind Azure-SLA-Guthaben?

Azure-SLA-Guthaben werden pro Abonnement als Prozentsatz der Rechnung für diesen Dienst im Abrechnungsmonat des ausgebliebenen SLA berechnet. Die Dienstguthaben werden auf die Rechnung des nachfolgenden Monats angerechnet. Allgemein stellen wir 10 % Guthaben bereit, wenn wir unter den ersten Schwellenwert (je nach Dienst 99,95 % oder 99,9 %) fallen, und 25 %, wenn wir unter den nachfolgenden Schwellenwert (99 %) fallen. Weitere Informationen finden Sie auf der SLA-Seite.

Kann der Betrag des Ausgabenlimits angepasst werden?

Nein, das Ausgabenlimit ist auf $0 festgelegt und kann nicht angepasst werden. Das Feature wurde entwickelt, damit Kunden, die sich für eine kostenlose Testversion oder ein Visual Studio-, MPN- oder BizSpark-Angebot registrieren, Azure verwenden und absolut sicher sein können, dass die Nutzung nicht in Rechnung gestellt wird.

Wie funktionieren Azure-SLAs mit aktuellen lokalen Microsoft-Lizenzvereinbarungen?

Azure-SLAs sind von unseren lokalen Microsoft-Lizenzvereinbarungen unabhängig. Unsere SLAs für Azure geben Ihnen eine monatliche Betriebszeitgarantie für die Dienste, die Sie in der Cloud nutzen. Zudem werden SLA-Gutschriften mit dem Rechnungsbetrag verrechnet, falls wir unsere Zusagen nicht einhalten können.

Wie werden wir vorab über den Ausfall des Diensts aufgrund einer geplanten Wartung informiert?

Azure ist so konzipiert, dass bei Wartungsarbeiten an der Azure-Plattform keine Downtime für Kundenanwendungen, Speicherressourcen und Dienstverwaltungsfunktionen auftritt. Unsere Verfügbarkeitsverpflichtung gilt für Kundenanwendungen, die mindestens zwei Rolleninstanzen verwenden. Informationen zu bewährten Methoden in Azure zur Minimierung von Ausfallzeiten finden Sie unter Hohe Verfügbarkeit für in Microsoft Azure erstellte Anwendungen. Die Azure-SLA ist hier dokumentiert.

Im Falle einer ungeplanten Dienstunterbrechung auf der Azure-Plattform werden Statusaktualisierungen in unserem Dienstdashboard angezeigt. Kunden werden im Verwaltungsportal entsprechend benachrichtigt.

Welcher Mehrwertsteuersatz gilt für den Erwerb von Azure in der EU?

  • Wenn der Kunde seinen Sitz in Irland hat und keine Bescheinigung zur Mehrwertsteuerbefreiung besitzt, gilt für alle Rechnungen der irische Mehrwertsteuersatz, der derzeit bei 23 % liegt. Kunden aus Irland, die von der Mehrwertsteuer befreit sind, erhalten eine Rechnung mit einer irischen Mehrwertsteuer in Höhe von 0 %, sofern Microsoft Ireland Operations Limited vom Kunden eine gültige Bescheinigung zur Mehrwertsteuerbefreiung empfängt.
  • Stammt der Kunde nicht aus Irland, aber aus einem EU-Land, und ist der Kunde mehrwertsteuerpflichtig, wird gemäß dem Verfahren zur Steuerschuldumkehr eine irische Mehrwertsteuer von 0 % angewendet, sofern der Kunde bei der Kaufabwicklung eine gültige lokale Umsatzsteuer-Identifikationsnummer angibt.
  • Wenn der Kunde nicht aus Irland, aber aus einem EU-Land stammt und nicht mehrwertsteuerpflichtig ist, oder wenn er zwar mehrwertsteuerpflichtig ist, aber bei der Kaufabwicklung Microsoft Ireland Operations Limited keine gültige Umsatzsteuer-Identifikationsnummer bereitstellt, wird dem Kunden der lokale Mehrwertsteuersatz in Rechnung gestellt.
  • Wenn der Kunde aus einem Nicht-EU-Land (außer der Schweiz und Liechtenstein) stammt, gilt ein MwSt.-Satz von 0 %.
  • Stammt der Kunde aus der Schweiz oder aus Liechtenstein, gilt der MwSt.-Satz der Schweiz, der derzeit 8 % beträgt.
  • Gibt der Kunde bei der Kaufabwicklung keine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer an, wird die Mehrwertsteuer gemäß den obigen Regeln berechnet und ggf. in der Rechnung ausgewiesen. Wenn Sie Ihre Umsatzsteuer-Identifikationsnummer ergänzen möchten, wenden Sie sich an den Kundensupport.
  • Hinweis: Die für Irland oder die Schweiz in Rechnung gestellte Mehrwertsteuer wird ggf. vom zuständigen Finanzamt zurückerstattet, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Weitere Auskünfte kann Ihnen Ihr Steuerberater erteilen.

Wie registriere ich meinen Steuerbefreiungsstatus für die USA oder Kanada?

  • Legen Sie einfach los: Erstellen Siehier im Azure-Portal eine neue Anfrage. Hinweis: Um eine Anfrage erstellen zu können, müssen Sie bereits über ein Konto verfügen.
  • Erstellen Sie eine neue Anfrage, indem Sie auf den Link „+ Neue Supportanfrage“ klicken.
  • Wählen Sie als „Problemtyp“ den Eintrag „Abrechnung“ aus, wählen Sie den enthaltenen Supportplan aus, und klicken Sie auf „Weiter“.
  • Wählen Sie den Schweregrad „C“ und den Problemtyp „Andere allgemeine Fragen“ aus, und geben Sie im Abschnitt „Details“ den Text „Anfrage Steuerbefreiung“ ein. Wählen Sie das aktuelle Datum aus, fügen Sie über die Schaltfläche „Dateiupload“ Ihre Steuerbefreiungsformulare an, und klicken Sie zum Fortfahren auf „Weiter“.
  • Wählen Sie Ihre bevorzugte Kontaktmethode aus, geben Sie Ihre Kontaktdaten ein, und klicken Sie auf die Schaltfläche „Erstellen“.

Können Benachrichtigungen an eine andere E-Mail-Adresse als die E-Mail-Adresse des Kontoinhabers, die meinem Konto zugeordnet ist, gesendet werden?

Ja. Wenn Sie eine andere E-Mail-Adresse für den Erhalt von Benachrichtigungen angeben möchten, folgen Sie diesen Anweisungen:

  1. Klicken Sie in der oberen rechten Ecke auf der Azure-Startseite auf Mein Konto.
  2. Klicken Sie auf Nutzung und Abrechnung.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Profil.
  4. Klicken Sie rechts oben unter Kommunikationseinstellungen auf hier, um die E-Mail-Adresse zu ändern, unter der Sie Benachrichtigungen erhalten möchten.

Wird der Weiterverkauf eines Azure-basierten Diensts an Embargoländer unterbunden?

Ja.

In welchen Ländern oder Regionen ist Azure im Handel erhältlich?

  • Afghanistan
  • Ägypten
  • Albanien
  • Algerien
  • Amerikanischen Jungferninseln
  • Angola
  • Argentinien
  • Armenien
  • Aserbaidschan
  • Äthiopien
  • Australien
  • Bahamas
  • Bahrain
  • Bangladesch
  • Barbados
  • Belarus
  • Belgien
  • Belize
  • Bermuda
  • Bolivien
  • Bosnien und Herzegowina
  • Botsuana
  • Brasilien
  • Brunei Darussalam
  • Bulgarien
  • Chile
  • Costa Rica
  • Côte d'Ivoire
  • Curaçao
  • Dänemark
  • Deutschland
  • Dominikanische Republik
  • Ecuador
  • El Salvador
  • Estland
  • Faröer Inseln
  • Fidschi
  • Finnland
  • Frankreich
  • Georgien
  • Ghana
  • Griechenland
  • Guatemala
  • Honduras
  • Hongkong
  • Indien
  • Indonesien
  • Irak
  • Irland
  • Island
  • Israel
  • Italien
  • Jamaika
  • Japan
  • Jemen
  • Jordanien
  • Kaimaninseln
  • Kamerun
  • Kanada
  • Kasachstan
  • Katar
  • Kenia
  • Kirgisistan
  • Kolumbien
  • Kroatien
  • Kuwait
  • Lettland
  • Libanon
  • Libyen
  • Liechtenstein
  • Litauen
  • Luxemburg
  • Macau
  • Malaysia
  • Malta
  • Marokko
  • Mauritius
  • Mazedonien (ehemalige jugoslawische Republik)
  • Mexiko
  • Monaco
  • Mongolei
  • Montenegro
  • Namibia
  • Nepal
  • Neuseeland
  • Nicaragua
  • Niederlande
  • Nigeria
  • Norwegen
  • Oman
  • Österreich
  • Pakistan
  • Palästinensische Autonomiebehörde
  • Panama
  • Paraguay
  • Peru
  • Philippinen
  • Polen
  • Portugal
  • Puerto Rico
  • Republik Moldau
  • Ruanda
  • Rumänien
  • Russische Föderation
  • Saint Kitts und Nevis
  • Sambia
  • Saudi-Arabien
  • Schweden
  • Schweiz
  • Senegal
  • Serbien
  • Simbabwe
  • Singapur
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Spanien
  • Sri Lanka
  • Südafrika
  • Südkorea
  • Tadschikistan
  • Taiwan
  • Tansania
  • Thailand
  • Trinidad und Tobago
  • Tschechische Republik
  • Tunesien
  • Türkei
  • Turkmenistan
  • Uganda
  • Ukraine
  • Ungarn
  • Uruguay
  • USA
  • Usbekistan
  • Venezuela
  • Vereinigte Arabische Emirate
  • Vereinigtes Königreich
  • Vietnam
  • Zypern

In welchen Währungen kann Azure erworben werden?