Navigation überspringen

Azure Dedicated Host – Preise

Ein dedizierter physischer Server zum Hosten Ihrer Azure-VMs für Windows und Linux

Azure Dedicated Host ist ein Azure-Dienst zur Bereitstellung physischer Server, die einen oder mehrere virtuelle Azure-Computer hosten können und ausschließlich für Ihre Organisation und Ihre Workloads reserviert sind. Die Serverkapazität wird nicht mit anderen Kunden geteilt. Wenn Sie den Host bereitstellen, erhalten Sie direkten Einblick und vollständige Kontrolle über die zugrunde liegende Azure-Infrastruktur.

Preisoptionen entdecken

  • Nutzungsbasierte Bezahlung

    Zahlen Sie für Computekapazität pro Sekunde, ohne langfristige Verpflichtungen oder Vorauszahlungen. Erhöhen oder verringern Sie den Verbrauch nach Bedarf.

  • Azure-Sparplan für Compute

    Sparen Sie Geld bei ausgewählte Compute Services weltweit, indem Sie sich dazu verpflichten, einen festen Stundenbetrag für 1 oder 3 Jahre auszugeben, um niedrigere Preise freizuschalten, bis Sie Ihre Stundenverpflichtung erreichen. Geeignet für dynamische Workloads bei gleichzeitiger Anpassung für geplante oder ungeplante Änderungen.

  • Reservierungen

    Erhalten Sie einen Rabatt auf Azure-Dienste, indem Sie eine Reservierung erwerben, bei der es sich um eine ein- oder dreijährige Vereinbarung zur Verwendung einer bestimmten Instanz eines Diensts handelt.

Sie können die Preisoptionen mit Filtern anpassen.

Preise sind nur Schätzungen und nicht als tatsächliche Preisangebote vorgesehen. Die tatsächlichen Preise können je nach Art des mit Microsoft eingegangenen Vertrags, dem Kaufdatum und dem Wechselkurs variieren. Die Preise werden auf der Grundlage des US-Dollars berechnet und anhand der Thomson Reuters-Benchmarkkurse umgerechnet, die am ersten Tag eines jeden Kalendermonats aktualisiert werden. Melden Sie sich beim Azure-Preisrechner an, um die Preise basierend auf Ihrem aktuellen Programm/Angebot mit Microsoft anzuzeigen. Wenden Sie sich an einen Azure-Vertriebsspezialisten, um weitere Informationen zu den Preisen zu erhalten oder ein Preisangebot anzufordern. Weitere Informationen zu Azure-Preisen siehe häufig gestellte Fragen.

Dedicated Host wird auf Hostebene abgerechnet. Die Abrechnung beginnt sofort nach der Bereitstellung des Hosts und ist unabhängig von der Anzahl der auf dem Host ausgeführten Azure-VMs.

Dedizierte Host-SKUs
(VM-Serie und Hosttyp)
Verfügbare vCPUs Verfügbarer RAM CPU Nutzungsbasierte Bezahlung 1-Jahres-Sparplan 3-Jahres-Sparplan 1 Jahr reserviert 3 Jahre reserviert Hinzufügen zu
Schätzung
*Physische Kerne

Softwarelizenzen

Neben den Computeressourcen werden die Softwarelizenzen separat auf VM-Ebene nach der Nutzung abgerechnet. Berechtigte Kunden können den Azure-Hybridvorteil für weitere Einsparungen nutzen.

Lizenztyp Nutzungsbasierte Bezahlung

Azure-Preise und -Kaufoptionen

Direkten Kontakt aufnehmen

Erhalten Sie eine Übersicht über die Azure-Preise. Informieren Sie sich über die Preise für Ihre Cloudlösung und die Möglichkeiten zur Kostenoptimierung, und fordern Sie ein individuelles Angebot an.

Sprechen Sie mit einem Vertriebsspezialisten

Kaufoptionen

Erwerben Sie Azure-Dienste über die Azure-Website, einen Microsoft-Vertreter oder einen Azure-Partner.

Optionen kennenlernen

Zusätzliche Ressourcen

Azure Dedicated Host

Hier erhalten Sie weitere Informationen zu den Features und Funktionen von Azure Dedicated Host.

Preisrechner

Kalkulieren Sie Ihre erwarteten monatlichen Kosten für eine beliebige Kombination von Azure-Produkten.

SLA

Lesen Sie die Vereinbarung zum Servicelevel für Azure Dedicated Host.

Dokumentation

Hier finden Sie technische Tutorials, Videos und weitere Ressourcen zu Azure Dedicated Host.

  • Sie bezahlen für jede Stunde, die der Host bereitgestellt wird, auf Basis des nutzungsbasierten Tarifs. Der Preis bezieht sich auf den gesamten Host unabhängig von der Anzahl der auf dem Host ausgeführten VM-Instanzen. Zusatzkosten wie beispielsweise für Softwarelizenzen werden separat abgerechnet. Zusatzkosten wie Softwarelizenzen werden separat abgerechnet.

  • Die Softwarelizenzen werden separat auf VM-Ebene nach ihrer Nutzung abgerechnet. Berechtigte Kunden können den Azure-Hybridvorteil nutzen, um Kosten bei den Lizenzen zu sparen.

  • Die Hardware ist ausschließlich für Sie reserviert. Gemäß den Bedingungen bezüglich der Auslagerung der Softwareverwaltung, die für die vor dem 1. Oktober 2019 erworbenen Windows Server- und SQL Server-Lizenzen gelten, können daher Ihre vorhandenen Lizenzen auf die gleiche Weise Azure Dedicated Host zugeordnet werden wie dies bei der Lizenzierung von Servern in Ihrem eigenen Rechenzentrum geschieht. Berechtigte Kunden können außerdem den Azure-Hybridvorteil nutzen, um bei Azure Dedicated Host-Bereitstellungen zu sparen. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite zum Azure-Hybridvorteil.

  • Generell können Sie unterschiedliche VM-Größen auf derselben Dedicated Host-Instanz ausführen. Sie können beispielsweise D2s v3- und D16s v3-VMs auf demselben Host bereitstellen. Es gibt jedoch einige Ausnahmen (z. B. die Dedicated Host-SKU „NVasv4_Type1“). Sie können aber grundsätzlich keine VMs aus unterschiedlichen VM-Serien miteinander kombinieren (z. B. Dsv3 und Esv3). Weitere aktuelle Informationen finden Sie in der Dokumentation.

  • Die Lizenzbedingungen für Outsourcing-Software, die auf Serverlizenzen für Windows Server und SQL Server anwendbar sind, die vor dem 1. Oktober 2019 erworben wurden, gestatten es Ihnen, Ihre bestehenden Lizenzen dem Dedicated Host zuzuweisen. Wenn Sie zum Azure-Hybridvorteil berechtigt sind, sparen Sie auf Dedicated Host-Bereitstellungen mehr. Wenn Sie nach dem 1. Oktober 2019 neue Lizenzen erworben haben, können Sie sie Azure nur über den Azure-Hybridvorteil zuordnen. Sie benötigen Software Assurance oder Abonnements mit entsprechenden Rechten, um diese Lizenzen auf Dedicated Host anzuwenden. Weitere Informationen finden Sie in den FAQ zur Lizenzierung.

  • Der Azure-Hybridvorteil gilt für Windows Server Standard-/Datacenter-Lizenzen und SQL Server Standard-/Enterprise Core-Lizenzen mit Software Assurance oder Abonnementlizenzen mit entsprechenden Rechten.

  • Ja, Sie erhalten drei Jahre kostenlos erweiterte Sicherheitsupdates für Windows Server sowie für SQL Server 2008/2012 und 2008/2012 R2, die nach Ende des Supports im Dedicated Host ausgeführt werden.

  • Ja. Wenn Sie im Rahmen des Azure-Hybridvorteilprogramms ihre vorhandenen Windows Server Datacenter-Lizenzen oder SQL Server Enterprise Edition-Lizenzen mit Software Assurance auf alle physischen Kerne anwenden, die Ihnen auf einem bestimmten Dedicated Host Server zur Verfügung stehen, erhalten Sie unbegrenzte Virtualisierungsrechte. Wenn Sie z. B. über 32 vorhandene Windows Server Datacenter-Lizenzen mit Software Assurance auf lokalen Servern verfügen, können Sie dieselben 32 Lizenzen verwenden, um (abhängig von der physischen Kapazität des zugrundeliegenden Servers) auf einem Dedicated Host beliebig viele Azure-VMs zu installieren, auf denen Windows Server ausgeführt wird, . Sie sollten nur die verfügbaren physischen Kerne auf jedem Dedicated Host lizenzieren, den Sie bereitstellen möchten (z. B. 32 Kerne für einen Dsv3-Type 1-Dedicated Host).

  • Die verfügbaren physischen Kerne werden berechnet, indem die Anzahl der verfügbaren vCPUs im Host (aufgeführt auf der Preisgestaltungsseite) durch den vCPU:Kern-Wert für jede VM-Serie dividiert wird (siehe Dokumentation zur Azure Compute-Einheit). Die meisten auf Dedicated Host verfügbaren Azure-VMs bieten ein vCPU:Kern-Verhältnis von 2. Beispielsweise verfügt ein Dedicated Host der Esv3-Serie vom Typ 1 über 32 verfügbare physische Kerne, weist ein vCPU:Kern-Verhältnis von 2 auf und kann bis zu 64 vCPUs hosten.

  • Mit unbegrenzten Virtualisierungsrechten können Sie die Lizenzierungskosten für Windows Server und SQL Server erheblich senken. Anstatt jede Azure-VM basierend auf der Anzahl von vCPUs zu lizenzieren, über die jede VM verfügt, oder indem Sie Azure-Hybridvorteil für jede VM verwenden, die Sie auf Azure Dedicated Host bereitstellen, können Sie den gesamten Umfang verfügbarer physischer Kerne auf jedem dedizierten Host lizenzieren. Wenn Sie beispielsweise vor dem 1. Oktober 2019 32 vorhandene Windows Server Datacenter-Lizenzen erworben haben, und Sie 32 Dsv3-VMs mit jeweils 2 vCPUs auf Azure Dedicated Host Typ 1 bereitstellen müssen, benötigen Sie:

    • 256 Windows Server Datacenter-Lizenzen, wenn Sie den Azure-Hybridvorteil genutzt haben, um ihn auf VM-Ebene anzuwenden.
    • 40 Windows Server Datacenter-Lizenzen, wenn Sie die Outsourcing-Regel angewendet und die Gesamtzahl physischer Kerne lizenziert haben, die der Azure Dedicated Host Typ 1 besitzt.
    • Nur 32 Windows Server Datacenter-Lizenzen, wenn Sie die unbegrenzten Virtualisierungsrechten des Azure-Hybridvorteils auf demselben Host verwenden.

    Darüber hinaus können Sie bis zu 180 Tage lang gleichzeitig auf Azure Dedicated Host und auf Ihren lokalen lizenzierten Servern dieselben Lizenzen verwenden.

  • Für SQL Server benötigen Sie die Enterprise-Edition und aktive Software Assurance- oder Abonnementlizenzen, um für unbegrenzte Virtualisierung berechtigt zu sein. Für Windows Server benötigen Sie die Rechenzentrum-Edition und im Falle von Lizenzen, die Sie nach dem 1. Oktober 2019 gekauft haben, auch aktive Software Assurance- oder Abonnementlizenzen, um für unbegrenzte Virtualisierung auf Dedicated Host berechtigt zu sein.

    Windows Server-Rechenzentrum-Lizenzen, die vor dem 1. Oktober 2019 erworben wurden, verfügen über unbegrenzte Virtualisierungsrechte basierend auf reinen Lizenzrechten. Lizenzen, die nach diesem Datum erworben wurden, verfügen nur aufgrund von Azure-Hybridvorteil über unbegrenzte Virtualisierungsrechte.

    Beim Zuordnen von SQL Server- oder Windows Server-Lizenzen zu einem Dedicated Host mithilfe von Azure-Hybridvorteil müssen Sie nur die verfügbaren physischen Kerne auf dem Host lizenzieren (z. B. 32 Kerne für eine Esv3-Type1-Series Azure Dedicated Host).

    Beim Zuordnen von Windows Server-Lizenzen, die vor dem 1. Oktober 2019 erworben wurden, zum Host ohne die Verwendung von Azure-Hybridvorteil, müssen Sie alle physischen Kerne des Hosts lizenzieren (z. B. 40 Kerne für eine Esv3-Type1-Series Azure Dedicated Host).

Sprechen Sie für eine detaillierte Erläuterung der Azure-Preise mit einem Vertriebsspezialisten. Lernen Sie, die Berechnung der Preise für Ihre Cloudlösung zu verstehen.

Sichern Sie sich kostenlose Cloud-Dienste und ein Guthaben in Höhe von $200, mit dem Sie Azure 30 Tage lang erkunden können.

Zur Schätzung hinzufügen Für die Anzeige im Rechner „v“ drücken
Können wir Ihnen helfen?