Azure Dedicated Host – Preise Vorschau

Ein dedizierter physischer Server zum Hosten Ihrer Azure-VMs für Windows und Linux

Azure Dedicated Host ist ein Azure-Dienst zur Bereitstellung physischer Server, die einen oder mehrere virtuelle Azure-Computer hosten können und ausschließlich für Ihre Organisation und Ihre Workloads reserviert sind. Die Serverkapazität wird nicht mit anderen Kunden geteilt. Wenn Sie den Host bereitstellen, erhalten Sie direkten Einblick und vollständige Kontrolle über die zugrunde liegende Azure-Infrastruktur.

Konfigurationstabelle für Dedicated Host

Sie können nur eine unterstützte Azure-VM-Serie gleichzeitig in Azure Dedicated Host bereitstellen. Die VM-Serien und -Größen hängen vom Azure Dedicated Host-Typ ab. Bei Azure Dedicated Host vom Typ 1 können Sie beispielsweise alle VM-Größen der Dsv3-Serie bereitstellen – von D2s v3 bis D64s v3. In der Konfigurationstabelle unten finden Sie ausführlichere Informationen.

Dedicated Host-Typ VM-Serien Physische Kerne Verfügbare vCPUs Verfügbarer RAM VM-Größe Anzahl virtueller Computer
Typ 1 Dsv3-Serie 40 64 256 GiB D2s v3
D4s v3
D8s v3
D16s v3
D32s v3
D48s v3
D64s v3
32
16
8
4
2
1
1
Typ 1 Esv3-Serie 40 64 448 GiB E2s v3
E4s v3
E8s v3
E16s v3
E20s v3
E32s v3
E48s v3
E64s v3
28
14
7
3
2
1
1
1
Typ 2 Fsv2-Serie 48 72 144 GiB F2s v2
F4s v2
F8s v2
F16s v2
F32s v2
F48s v2
F64s v2
F72s v2
32
18
9
4
2
1
1
1

Konfigurationsbeispiele

Mit Azure Dedicated Host können Sie eine beliebige Anzahl von Azure-VMs derselben VM-Serie innerhalb der Grenzwerte für Kerne und Arbeitsspeicher des Hosts ausführen. Im Folgenden finden Sie Beispiele für mögliche Konfigurationen.

VM-Serien Beispielkombinationen
Dsv3-Serie
  • 16 D2s v3 virtuelle Computer + 8 D4s v3 virtuelle Computer
  • 4 D2s v3 virtuelle Computer + 4 D4s v3 virtuelle Computer + 5 D8s v3 virtuelle Computer
  • 2 D16s v3 virtuelle Computer + 1 D32s v3 virtuelle Computer
Esv3-Serie
  • 20 E2s v3 virtuelle Computer + 2 E8s v3 virtuelle Computer
  • 6 E4s v3 virtuelle Computer + 2 E16s v3 virtuelle Computer
  • 12 E2s v3 virtuelle Computer + 1 E32s v3 virtuelle Computer
Fsv2-Serie
  • 28 F2s v2 virtuelle Computer + 4 F4s v2 virtuelle Computer
  • 4 F4s v2 virtuelle Computer + 8 F4s v2 virtuelle Computer + 1 F32s v2 virtuelle Computer
  • 4 F2s v2 virtuelle Computer + 1 E64s v2 virtuelle Computer

Azure Dedicated Host – Preisdetails

Dedicated Host wird auf Hostebene abgerechnet. Die Abrechnung beginnt sofort nach der Bereitstellung des Hosts und ist unabhängig von der Anzahl der auf dem Host ausgeführten Azure-VMs.

Typ 1

Dedicated Host Typ 1 basiert auf einem Intel Xeon® E5-2673 v4-Prozessor (Broadwell) mit 2,3 GHz und kann bis zu 3,5 Gigahertz (GHz) erreichen. Auf einem Typ-1-Host stehen 64 vCPUs zur Verfügung.

VM-Serien Maximale Anzahl an vCPUs Maximaler RAM Nutzungsbasierte Bezahlung 1 Jahr reserviert 3 Jahre reserviert
Dsv3-Serie 64 256 GiB $- pro Stunde Nicht zutreffend Nicht zutreffend
Esv3-Serie 64 448 GiB $- pro Stunde Nicht zutreffend Nicht zutreffend

Typ 2

Dedicated Host Typ 2 basiert auf dem Intel Xeon® Platinum 8168-Prozessor (SkyLake), der für einen einzigen Kern Taktfrequenzen von 3,7 GHz erreichen und mit der Turbo Boost Technology 2.0 für alle Kerne durchgehend Taktfrequenzen von bis zu 3,4 GHz bieten kann. Auf einem Typ-2-Host stehen 72 vCPUs zur Verfügung.

VM-Serien Maximale Anzahl an vCPUs Maximaler RAM Nutzungsbasierte Bezahlung 1 Jahr reserviert 3 Jahre reserviert
Fsv2-Serie 72 144 GiB $- pro Stunde Nicht zutreffend Nicht zutreffend

Softwarelizenzen

Neben den Computeressourcen werden die Softwarelizenzen separat auf VM-Ebene nach der Nutzung abgerechnet. Berechtigte Kunden können den Azure-Hybridvorteil für weitere Einsparungen nutzen.

Lizenztyp Nutzungsbasierte Bezahlung

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

  • Sie bezahlen für jede Stunde, die der Host bereitgestellt wird, den Preis für die nutzungsbasierte Bezahlung. Außerdem bezahlen Sie den gesamten Host unabhängig von der Anzahl der VM-Instanzen, die auf dem Host ausgeführt werden. Zusatzkosten wie Softwarelizenzen werden separat abgerechnet.

  • Die Softwarelizenzen werden separat auf VM-Ebene nach ihrer Nutzung berechnet. Berechtigte Kunden können den Azure-Hybridvorteil nutzen, um Kosten bei den Lizenzen zu sparen.

  • Da die Hardware ausschließlich für Sie reserviert ist, können nach den Bedingungen für das Auslagern der Softwareverwaltung für Windows Server- und SQL Server-Lizenzen, die vor dem 1. Oktober 2019 erworben werden, Ihre vorhandenen Lizenzen zu Azure Dedicated Host genau wie bei der Lizenzierung von Servern in Ihrem eigenen Rechenzentrum zugeordnet werden. Berechtigte Kunden können außerdem den Azure-Hybridvorteil nutzen, um bei Azure Dedicated Host-Bereitstellungen zu sparen. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite zum Azure-Hybridvorteil.

  • Während der Vorschauphase können keine Azure Reserved VM Instances in Azure Dedicated Host erworben werden.

  • Ja, Sie können unterschiedliche VM-Größen auf einem Host kombinieren. Sie können beispielsweise D2s v3- und D16s v3-VMs auf demselben Host bereitstellen. Sie können aber keine VMs aus unterschiedlichen VM-Serien miteinander kombinieren (z. B. Dsv3 und Esv3).

Ressourcen

Kalkulieren Sie die monatlichen Kosten für Azure-Dienste

Lesen Sie die häufig gestellten Fragen zu den Preisen von Azure

Erfahren Sie mehr über Virtual Machines

Hier finden Sie Tutorials zu technischen Themen, Videos und weitere Ressourcen

Zur Schätzung hinzufügen Für die Anzeige im Rechner „v“ drücken

Mit einem Guthaben von $200 lernen und erstellen und von weiteren kostenlosen Produkten profitieren