Navigation überspringen

Azure Monitor – Preise

Vollständiger Einblick in Ihre Apps, Ihre Infrastruktur und Ihre Netzwerke

Azure Monitor maximiert die Verfügbarkeit und Leistung Ihrer Anwendungen und Dienste durch Bereitstellung einer umfassenden Lösung, mit der Sie Telemetriedaten aus Ihren cloudbasierten und lokalen Umgebungen sammeln und analysieren können, um dann entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Diese Lösung hilft Ihnen dabei, die Leistung Ihrer Anwendungen besser zu verstehen, und identifiziert proaktiv Probleme, die sich auf sie auswirken, sowie Ressourcen, von denen sie abhängig sind.

Preisoptionen entdecken

Sie können die Preisoptionen mit Filtern anpassen.

Preise sind nur Schätzungen und nicht als tatsächliche Preisangebote vorgesehen. Die tatsächlichen Preise können je nach Art des mit Microsoft eingegangenen Vertrags, dem Kaufdatum und dem Wechselkurs variieren. Die Preise werden auf der Grundlage des US-Dollars berechnet und anhand der Thomson Reuters-Benchmarkkurse umgerechnet, die am ersten Tag eines jeden Kalendermonats aktualisiert werden. Melden Sie sich beim Azure-Preisrechner an, um die Preise basierend auf Ihrem aktuellen Programm/Angebot mit Microsoft anzuzeigen. Wenden Sie sich an einen Azure-Vertriebsspezialisten, um weitere Informationen zu den Preisen zu erhalten oder ein Preisangebot anzufordern. Weitere Informationen zu Azure-Preisen siehe häufig gestellte Fragen.

Azure Monitor ermöglicht die Sammlung und Analyse von Protokolldaten (Abrechnung nach Datenerfassung, -aufbewahrung und -export), die Überwachung der Verfügbarkeit über Webtests, den Export von Plattformprotokolldaten für Azure-Ressourcen, die Sammlung von Metriken, Warnungen und Benachrichtigungen. Automatisch aktivierte Azure Monitor-Features wie das Sammeln von Standardmetriken und Aktivitätsprotokollen sind kostenlos. Auch für erweiterte Überwachungsfeatures, die erfasste Daten (Erkenntnisse und wichtige Lösungen) verwenden, fallen keine Zusatzgebühren an.

Protokolldatenerfassung

Log Analytics und Application Insights erheben Gebühren für die erfassten Daten. Für Log Analytics und Workspace-basierte Application Insights können Daten in Form von zwei verschiedenen Arten von Protokollen aufgenommen werden: Analyseprotokolle und Basisprotokolle. Die Analyseprotokolle stellen Ihre Daten für leistungsstarke Analyseabfragen mit Aufbewahrungsoptionen von bis zu 2 Jahren und einem Datenarchiv von bis zu 7 Jahren zur Verfügung. Mit Basisprotokollen können Sie Ihre Daten bis zu 8 Tage lang interaktiv durchsuchen, und diese Daten können bis zu 7 Jahre lang archiviert werden. Mit Basisprotokollen können Sie die Kosten für die Speicherung umfangreicher ausführlicher Protokolle reduzieren, die Sie für Debugging, Fehlerbehebung und Audits, nicht aber für tiefgreifende Analysen und Warnungen verwenden.

Das abrechenbare Datenvolumen wird mit einer kundenfreundlichen, kostengünstigen Methode berechnet. Das abgerechnete Datenvolume ist nur als Größe der zu speichernden Daten definiert und schließt einen Satz von Standardspalten und JSON-Wrappern aus, die Teil der zur Erfassung empfangenen Daten waren. Daher ist das abrechenbare Datenvolume wesentlich kleiner als die Größe des gesamten JSON-paketierten Ereignisses, häufig kleiner als 50%. Es ist wichtig, diese Berechnung der abgerechneten Datengröße beim Schätzen der Kosten zu verstehen. Weitere Informationen.

Analyseprotokolle

Es gibt zwei Möglichkeiten, für die Datenerfassung als Analyseprotokolle zu bezahlen: nutzungsbasierte Bezahlung und Mindestabnahmen. Die Preise für die nutzungsbasierte Bezahlung bieten flexible Preise für die nutzungsbasierte Bezahlung, indem sie einfach die Menge der erfassten Daten in Rechnung stellen. Bei Mindestabnahmen wird Ihnen eine feste vorhersagbare Gebühr ab einem Tagestarif von 100 GB in Rechnung gestellt. Daten, die über Mindestabnahme erfasst werden, werden zum selben GB-Preis abgerechnet wie der aktuelle Tarif. Mindestabnahmen bieten Ihnen einen Rabatt auf die Datenerfassung basierend auf Ihrer ausgewählten Mindestabnahme. Mindestabnahmen haben einen Verpflichtungszeitraum von 31 Tagen (Weitere Informationen). Für Application Insights-Benutzer muss Ihre Ressource arbeitsbereichbasiert sein, um die Mindestabnahmen nutzen zu können. Einige Datentypen, einschließlich Azure-Aktivitätsprotokolle, sind frei von Datenerfassungsgebühren. Daten, die als Basisprotokolle erfasst werden (siehe unten), werden nicht als Analysen mit nutzungsbasierter Bezahlung oder im Vergleich zu einer Mindestabnahme abgerechnet.

Nicht verfügbar Tarif Preis Effektiver Preis pro GB1 Einsparungen gegenüber nutzungsbasierter Bezahlung
Nutzungsbasierte Bezahlung $- pro GB
(5 GB pro Abrechnungskonto und Monat inklusive)
$- pro GB Nicht zutreffend
100 GB pro Tag $- pro Tag $- pro GB $-
200 GB pro Tag $- pro Tag $- pro GB $-
300 GB pro Tag $- pro Tag $- pro GB $-
400 GB pro Tag $- pro Tag $- pro GB $-
500 GB pro Tag $- pro Tag $- pro GB $-
1.000 GB pro Tag $- pro Tag $- pro GB $-
2.000 GB pro Tag $- pro Tag $- pro GB $-
5.000 GB pro Tag $- pro Tag $- pro GB $-

1Die Datengröße wird in GB (10^9 Byte) gemessen. Details zur Berechnung sind für Log Analytics und Application Insights verfügbar.

Basisprotokolle

Ausgewählte Arten von Daten mit hohem Datenvolumen, die ohne den vollständigen Satz von Analysefunktionen verwaltet werden können, können in die Protokollanalyse als Basisprotokolle eingelesen werden. Basisprotokolle beinhalten nur eine Aufbewahrung von 8 Tagen und können bis zu 7 Jahre archiviert werden. Das Durchsuchen von Daten in Basisprotokollen unterliegt einer zusätzlichen Abrechnung. Die Abrechnung für die Basisprotokollsuche ist noch nicht aktiviert. Vor Beginn der Abrechnung der Suche wird eine Vorankündigung erfolgen.

Feature Preis
Basisprotokolldatenerfassung $- pro GB erfasster Daten
Basisprotokollsuche $- pro GB gescannter Daten

Protokolldatenaufbewahrung

In Ihrem Log Analytics-Arbeitsbereich erfasste Daten werden für bis zu 31 Tage kostenlos aufbewahrt (90 Tage, wenn Microsoft Sentinel im Arbeitsbereich aktiviert ist). In Application Insights (klassisch oder arbeitsbereichsbasiert) erfasste Daten werden 90 Tage lang kostenlos aufbewahrt.

Über die kostenlosen Zeiträume hinaus aufbewahrte Daten werden pro GB in Rechnung gestellt, die in einem Monat aufbewahrt werden (anteilige tägliche Kosten).

Feature Enthaltener Aufbewahrungszeitraum in Tagen Preis
Datenaufbewahrung 31 Tage (oder 90 Tage, wenn Sentinel aktiviert ist) und 90 Tage für Application Insights-Daten $- pro GB/Monat

Archivieren und Wiederherstellen von Protokolldaten

In Log Analytics erfasste Daten können auch archiviert und daher zu geringeren Kosten gespeichert werden als die normale Analyseaufbewahrung. Das Durchsuchen archivierter Protokolle erfolgt mithilfe asynchroner Suchaufträge, die Kosten für die während der Suche gescannten Daten verursachen, zuzüglich der Kosten für die Erfassung der Suchergebnisse (gemäß den normalen Preisen für die Protokolldatenerfassung). Archivierte Protokolle können auch wiederhergestellt werden, um vollständige interaktive Analyseabfragefunktionen zu ermöglichen. Für die Pflege der wiederhergestellten Protokolle fallen anteilige Kosten pro Tag und pro GB an, die sich nach der Dauer der Wiederherstellung und der Menge der wiederhergestellten Daten richten (vorbehaltlich der Mindestdauer der Wiederherstellung und des Datenvolumens). Für die Abfrage wiederhergestellter Protokolle fallen keine Kosten an. Die Abrechnung für die Protokolldatenarchivfunktionen ist noch nicht aktiviert. Die Abrechnung des Datenarchivs beginnt am 1. September 2022. Der Beginn der Abrechnung von Suchaufträgen und Wiederherstellungen wird im Voraus angekündigt. Weitere Informationen zu Aufträge zu Datenarchivierung, -wiederherstellung und -suche.

Feature Preis
Datenarchiv $- pro GB/Monat
Suchauftrag für archivierte Protokolle $- pro GB gescannter Daten
Datenwiederherstellung $- pro GB pro Tag (mindestens 2 TB, 12 Stunden)1

1Wenn eine Wiederherstellung weniger als 12 Stunden aufbewahrt wird, wird die Wiederherstellung für eine Mindestdauer von 12 Stunden in Rechnung gestellt. Wenn weniger als 2 TB Daten wiederhergestellt werden, wird das abgerechnete Volumen der wiederhergestellten Daten für jeden Tag (oder Teiltag), an dem die Wiederherstellung beibehalten wird, auf 2 TB aufgerundet.

Protokolldatenexport

Der Datenexport von Log Analytics ermöglicht einen kontinuierlichen Streamingexport von Protokollen aus Ihrem Log Analytics-Arbeitsbereich an Ziele wie Azure Storage und Event Hubs. Hierbei erfolgt die Abrechnung pro GB an aus dem Log Analytics-Arbeitsbereich exportierten Daten. Der Datenexport über die Diagnoseeinstellungen wird unten auf dieser Seite in dem Abschnitt „Plattformprotokolle“ behandelt. Vor Beginn der Abrechnung für den Log Analytics-Datenexport erhalten Sie eine erweiterte Benachrichtigung.

Für das Datenexportfeature von Log Analytics fallen noch keine Gebühren an. Sie werden vor Beginn der Abrechnung benachrichtigt.

Feature Preis
Log Analytics-Datenexport $- pro GB1

1Die Größe der vom Log Analytics-Datenexport exportierten Daten entspricht der Byteanzahl in den exportierten Daten im JSON-Format. 1 GB = 10^9 Byte

Webtests

In Application Insights sind Standardwebtests, URL-Pingtests und mehrstufige Webtests möglich, mit denen Sie die Verfügbarkeit Ihrer Anwendung überprüfen können.

Feature Preis
Standardwebtests $- pro geplanter Testausführung
Webtests pingen Kostenlos
Mehrstufige Webtests1 $- pro Test pro Monat

1Mehrstufige Webtests werden täglich für jeden aktiven Test anteilig abgerechnet, unabhängig von der Anzahl von Standorten, von denen aus der Test ausgeführt wird, oder der Häufigkeit der Testausführung. Die Gebühren für Warnungsregeln und -benachrichtigungen werden separat gemäß den unten stehenden Preisen berechnet.

Plattformprotokolle

Plattformprotokolle bieten detaillierte Diagnose- und Überwachungsinformationen für Azure-Ressourcen und die Azure-Plattform, von der sie abhängen, und werden über Diagnoseeinstellungen konfiguriert. Für Plattformprotokolle zahlen Sie für das Volumen der verarbeiteten und an jedes Ziel gesendeten Daten zu den unten aufgeführten Preisen.

Feature Ziel Preis
Zum Streamen von Plattformprotokollen verarbeitete Daten Log Analytics In den Gebühren für die Log Analytics-Datenerfassung enthalten
Storage oder Event Hub6 $- pro GB7
Marketplace-Partner $- pro GB7

6Das Exportieren von ausgewählten Plattformprotokollen in Storage oder Event Hub ist kostenlos. Unter diesem Link finden Sie eine Liste der kostenlos exportierbaren Plattformprotokolle.

7Die Abrechnung für Streamingplattformprotokolle wurde am 1. Februar 2022 gestartet. Die Größe der gestreamten Plattformprotokolle ist die Anzahl von Bytes in den exportierten JSON-formatierten Daten. 1 GB = 10^9 Bytes.

Metriken

Eine Metrik repräsentiert einen Satz aus Zeitreihen. Die Abrechnung erfolgt basierend auf der Anzahl der überwachten Zeitreihen und der erfolgten API-Aufrufe. In der Vorschauphase fallen für Metriken keine Gebühren an.

Feature Inbegriffene kostenlose Einheiten Preis
Standardmetriken8 Unbegrenzt Kostenlos
Benutzerdefinierte Metriken9 150 MB/Monat $0.258/MB: 150–100.000 MB
$0.151/MB: 100.000–250.000 MB
$0.061/MB: über 250.000 MB
Metrikabfragen10 1.000.000 API-Standardaufrufe pro Monat $-/1.000 API-Standardaufrufe

8Standardmetriken sind kostenlos verfügbar und umfassen ausgewählte Metriken aus Azure-Ressourcen und -Diensten sowie Erstanbieterlösungen. Hier finden Sie eine Liste der Standardmetriken.

9Es wird angenommen, dass ein geschriebener benutzerdefinierter Metrikdatenpunkt 8 Byte groß ist.

10Metrikabfragen werden basierend auf der Anzahl von API-Standardaufrufen berechnet. Bei einem API-Standardaufruf handelt es sich um einen Aufruf, der 1.440 Datenpunkte analysiert (1.440 ist auch die Gesamtanzahl von Datenpunkten, die pro Tag und Metrik gespeichert werden können).

Warnungsregeln

Eine Warnungsregel wird auf der Grundlage der Art und Anzahl der von ihr überwachten Signale berechnet. Ein Signal kann eine Ressourcenmetrik, ein Protokoll oder ein Aktivitätsprotokoll sein. Die Kosten für eine Warnungsregel, die mehrere Signale überwacht, ergeben sich aus der Summe der Kosten für die Überwachung jedes einzelnen Signals und aller aktivierten Funktionen. Metrische Warnungsregeln werden für jede überwachte Zeitreihe in Rechnung gestellt. Protokollwarnungsregeln werden nach dem Intervall abgerechnet, in dem die Abfrage ausgeführt wird. Ergeben sich aus der Abfrage mehrere Dimensionen (At-Scale Log Monitoring), fällt für jede ausgewertete Dimension (Zeitreihe) eine zusätzliche Gebühr an. Für Aktivitätsprotokoll-Warnungsregeln fallen keine Gebühren an. Weitere Einzelheiten zur Abrechnung von Warnungsregeln finden Sie im Abschnitt Warnungen in der FAQ unten.

Warnungstyp Inbegriffene kostenlose Einheiten Preis für Warnungsregel
(Monatlich)
Zeitreihenpreis
(Monatlich)
Zusätzliche Kosten für Metrikwarnungen mit dynamischem Schwellenwert14
Aktivitätsprotokollwarnung Auf 100 Regeln pro Abonnement beschränkt Nicht zutreffend Nicht zutreffend Nicht zutreffend
Metriken11, 12 10 überwachte metrische Zeitreihe pro Monat13 Nicht zutreffend $- $-
Protokollwarnung (Häufigkeit: 15 Minuten) Die erste Zeitreihe ist in der Protokollwarnungsregel enthalten. $- $- Nicht zutreffend
Protokollwarnung (Häufigkeit: 10 Minuten) Die erste Zeitreihe ist in der Protokollwarnungsregel enthalten. $- $- Nicht zutreffend
Protokollwarnung (Häufigkeit: 5 Minuten) Die erste Zeitreihe ist in der Protokollwarnungsregel enthalten. $- $- Nicht zutreffend
Protokollwarnung (Häufigkeit: 1 Minute) Die erste Zeitreihe ist in der Protokollwarnungsregel enthalten. $- $- Nicht zutreffend

11Der hier aufgeführte Preis stellt den Preis einer Warnungsregel dar, die eine einzige metrische Zeitreihe von einer einzigen Ressource überwacht.

12Die Preise gelten für Metrikwarnungsregeln der nächsten Generation, die unter „Warnungen“ angezeigt werden. Warnungsregeln der vorherigen Generation („Warnungen (klassisch)“) stehen auch weiterhin kostenlos zur Verfügung.

  • Aktivitätsprotokolle sind 90 Tage lang kostenlos verfügbar. Um über diesen 90-tägigen Zeitraum hinaus Aktivitätsprotokolldaten aufzubewahren, können Aktivitätsprotokolldaten an ein Speicherkonto oder an Event Hubs weitergeleitet werden. Für den Speicher bzw. für Event Hubs werden die entsprechenden Gebühren berechnet. Für API-Aufrufe zum Abrufen von Daten des Aktivitätsprotokolls werden keine Gebühren berechnet.
  • Für Warnungen, die im Rahmen von Azure Security Center (ASC) angeboten werden, fallen derzeit keine Gebühren an.
  • Für Warnungen, die für Integritätskriterien erstellt werden, fallen keine Gebühren an.

13Die Preise für die Protokollüberwachung im großen Stil gelten ab Version 2021-02-01 der Scheduled Query Rules-API (API für geplante Abfrageregeln), sobald diese Version allgemein verfügbar ist.

14Ein dynamische Warnung wird für die Funktion „Dynamischer Schwellenwert“ und die zugrunde liegende metrische Warnung berechnet.

Benachrichtigungen

Benachrichtigungen werden beim Auslösen einer Warnungsregel gesendet. Die Abrechnung erfolgt abhängig von Typ und Anzahl der Benachrichtigungen, die Sie senden.

Feature Inbegriffene kostenlose Einheiten Preis
Erstellungs- oder Aktualisierungsereignisse durch den ITSM-Connector 1.000 Ereignisse pro Monat $-/1.000Veranstaltungen
E-Mails 1.000 E-Mails pro Monat $-/100.000 E-Mails
Pushbenachrichtigung (für die mobile Azure-App) 1.000 Benachrichtigungen pro Monat $-/100.000 Benachrichtigungen
Sichere Webhooks 1 sicherer Webhook $-/1.000.000 sichere Webhooks
Webhooks 100.000 Webhooks pro Monat $-/1.000.000 Webhooks

SMS und Sprachanrufe SMS-Preise siehe nächste Tabelle

Landesvorwahl Sprachanrufe (inbegriffene kostenlose Einheiten) Preis SMS (inbegriffene kostenlose Einheiten) Preis
USA (+1) 10 Sprachanrufe pro Monat $-/Anruf 100 SMS pro Monat $-/SMS
Australien (+61) Sprachanrufe werden nicht unterstützt. $-/Anruf - $-/SMS
Österreich (+43) Sprachanrufe werden nicht unterstützt. $-/Anruf - $-/SMS
Belgien (+32) Sprachanrufe werden nicht unterstützt. $-/Anruf - $-/SMS
Brasilien (+55) Sprachanrufe werden nicht unterstützt. $-/Anruf - $-/SMS
Chile (+56) Sprachanrufe werden nicht unterstützt. $-/Anruf - $-/SMS
China (+86) Sprachanrufe werden nicht unterstützt. $-/Anruf - $-/SMS
Tschechische Republik (+420) Sprachanrufe werden nicht unterstützt. $-/Anruf - $-/SMS
Dänemark (+45) Sprachanrufe werden nicht unterstützt. $-/Anruf - $-/SMS
Estland (+372) Sprachanrufe werden nicht unterstützt. $-/Anruf - $-/SMS
Finnland (+358) Sprachanrufe werden nicht unterstützt. $-/Anruf - $-/SMS
Frankreich (+33) Sprachanrufe werden nicht unterstützt. $-/Anruf - $-/SMS
Deutschland (+49) Sprachanrufe werden nicht unterstützt. $-/Anruf - $-/SMS
Hongkong (SAR) (+852) Sprachanrufe werden nicht unterstützt. $-/Anruf - $-/SMS
Indien (+91) Sprachanrufe werden nicht unterstützt. $-/Anruf - $-/SMS
Irland (+353) Sprachanrufe werden nicht unterstützt. $-/Anruf - $-/SMS
Israel (+972) Sprachanrufe werden nicht unterstützt. $-/Anruf - $-/SMS
Italien (+39) Sprachanrufe werden nicht unterstützt. $-/Anruf - $-/SMS
Japan (+81) Sprachanrufe werden nicht unterstützt. $-/Anruf - $-/SMS
Jordanien (+962) Sprachanrufe werden nicht unterstützt. $-/Anruf - $-/SMS
Luxemburg (+352) Sprachanrufe werden nicht unterstützt. $-/Anruf - $-/SMS
Malaysia (+60) Sprachanrufe werden nicht unterstützt. $-/Anruf - $-/SMS
Mexiko (+52) Sprachanrufe werden nicht unterstützt. $-/Anruf - $-/SMS
Niederlande (+31) Sprachanrufe werden nicht unterstützt. $-/Anruf - $-/SMS
Neuseeland (+64) Sprachanrufe werden nicht unterstützt. $-/Anruf - $-/SMS
Norwegen (+47) Sprachanrufe werden nicht unterstützt. $-/Anruf - $-/SMS
Portugal (+351) Sprachanrufe werden nicht unterstützt. $-/Anruf - $-/SMS
Rumänien (+40) Sprachanrufe werden nicht unterstützt. $-/Anruf - $-/SMS
Russland (+7) Sprachanrufe werden nicht unterstützt. $-/Anruf - $-/SMS
Singapur (+65) Sprachanrufe werden nicht unterstützt. $-/Anruf - $-/SMS
Südafrika (+27) Sprachanrufe werden nicht unterstützt. $-/Anruf - $-/SMS
Südkorea (+82) Sprachanrufe werden nicht unterstützt. $-/Anruf - $-/SMS
Spanien (+34) Sprachanrufe werden nicht unterstützt. $-/Anruf - $-/SMS
Schweiz (+41) Sprachanrufe werden nicht unterstützt. $-/Anruf - $-/SMS
Taiwan (+886) Sprachanrufe werden nicht unterstützt. $-/Anruf - $-/SMS
Vereinigte Arabische Emirate (+971) Sprachanrufe werden nicht unterstützt. $-/Anruf - $-/SMS
Vereinigtes Königreich (+44) Sprachanrufe werden nicht unterstützt. $-/Anruf - $-/SMS

Azure-Preise und -Kaufoptionen

Direkten Kontakt aufnehmen

Erhalten Sie eine Übersicht über die Azure-Preise. Informieren Sie sich über die Preise für Ihre Cloudlösung und die Möglichkeiten zur Kostenoptimierung, und beantragen Sie ein individuelles Angebot.

Sprechen Sie mit einem Vertriebsspezialisten

Kaufoptionen

Erwerben Sie Azure-Dienste über die Azure-Website, einen Microsoft-Vertreter oder einen Azure-Partner.

Optionen kennenlernen

Zusätzliche Ressourcen

Azure Monitor

Hier erhalten Sie weitere Informationen zu den Features und Funktionen von Azure Monitor.

Preisrechner

Kalkulieren Sie Ihre erwarteten monatlichen Kosten für eine beliebige Kombination von Azure-Produkten.

SLA

Lesen Sie die Vereinbarung zum Servicelevel für Azure Monitor.

Dokumentation

Hier finden Sie technische Tutorials, Videos und weitere Ressourcen zu Azure Monitor.

Allgemein

  • Für Azure Monitor-Features in der Vorschauphase, die auf der Preisseite nicht aufgeführt werden, fallen keine zusätzlichen Gebühren an. Die Preise für Previewfunktionen werden später bekannt gegeben, und vor Abrechnungsbeginn erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung. Wenn Sie die Previewfunktionen nach Ablauf des Zeitraums weiterverwenden, wird Ihnen die Nutzung zu den geltenden Preisen berechnet.

Log Analytics

  • Mit einer Mindestabnahme können Sie gegen eine feste und planbare Gebühr, die auf Tagesbasis anfällt, eine feste tägliche Datenerfassungskapazität für Azure Monitor und Azure Sentinel reservieren. Sie können den angeforderten Tarif jederzeit upgraden. Dabei müssen Sie jedoch beachten, dass Sie Kapazitäten immer für mindestens 31 Tage reservieren. Vorher ist es nicht möglich, die Kapazitäten zu verringern oder die Kapazitätsreservierung zu kündigen.

    • Wechsel zu einem höheren Tarif: Ein Upgrade ist jederzeit möglich. Der neue Tarif gilt ab 0:01 Uhr UTC am Folgetag.
    • Ausgewählte Kapazitätsreservierung reduzieren: Sie können Ihren Tarif downgraden oder die Mindestabnahme nach Ablauf der ersten 31 Tage kündigen. Sobald Sie den ausgewählten Tarif anpassen (also verringern oder erhöhen), wird dieser Zeitraum auf 31 Tage zurückgesetzt. Ihr neuer Tarif gilt ab 0:01 Uhr UTC am Folgetag.
    • Erfahren Sie mehr über Log Analytics-Preismodelle und -Mindestabnahmen.

  • Ja. Mit dedizierten Log Analytics-Clustern können Sie mehrere Arbeitsbereiche in einen Cluster verschieben und so von einer größeren Mindestabnahme und den damit verbundenen geringeren Kosten pro GB profitieren. Erfahren Sie mehr über Abrechnungsoptionen und -anforderungen für dedizierte Log Analytics-Cluster.

  • Sie können einen Aufbewahrungszeitraum von bis zu 730 Tagen auswählen. Die Aufbewahrungskosten berechnen sich aus der täglichen Granularität und dem monatlichen Preis pro gespeichertem GB, wenn die Aufbewahrungsdauer über den kostenlosen Zeitraum (31 Tage) hinaus geht. Eine Ausnahme bilden Application Insights-Daten und Arbeitsbereiche, für die Azure Sentinel aktiviert ist. Erfahren Sie mehr über die Verwaltungsoptionen für die Datenaufbewahrung.

  • Abonnements, die am 2. April 2018 einen Log Analytics-Arbeitsbereich oder eine Application Insights-Ressource enthielten, oder die mit einem Konzernvertrag verknüpft sind, der vor dem 1. Februar 2019 abgeschlossen wurde und immer noch aktiv ist, werden weiterhin Zugriff auf die Legacy-Tarife Eigenständig (Pro GB) und Pro Knoten (OMS) haben. Das Erstellen neuer Arbeitsbereiche im (oder das Verschieben bestehender Arbeitsbereiche zum) Tarif Kostenlose Testversion ist bis zum 1. Juli 2022 möglich. Für Arbeitsbereiche im Tarif „Kostenlose Testversion“ ist die tägliche Datenerfassung auf 500 MB beschränkt (mit Ausnahme von Sicherheitsdatentypen, die von Microsoft Defender für Server gesammelt werden), und die Datenaufbewahrung ist auf sieben Tage beschränkt. Der Tarif „Kostenlose Testversion“ dient nur zu Evaluierungszwecken und verfügt über kein SLA. Für Arbeitsbereiche im Tarif „Eigenständig“ oder „Pro Knoten“ gilt eine durch den Benutzer konfigurierbare Datenaufbewahrungsfrist zwischen 30 und 730 Tagen. Erfahren Sie mehr über Legacy-Tarife.

  • Die Entscheidung, ob für Arbeitsbereiche mit Zugriff auf den Legacytarif Pro Knoten anstelle des derzeitigen Tarifs ein aktueller Tarif wie Nutzungsbasierte Bezahlung oder Mindestabnahme besser geeignet ist, fällt Kunden häufig nicht leicht. Hierfür muss der Kunde einerseits mit den Fixkosten pro überwachtem Knoten im Tarif „Pro Knoten“ und der enthaltenen Datenzuordnung von 500 MB pro Knoten und Tag vertraut sein und andererseits auch wissen, welche Kosten für die erfassten Daten im Tarif mit nutzungsbasierter Bezahlung (pro GB) anfallen. Verwenden Sie die Tarifempfehlungsabfrage, um dies zu bewerten.

  • Ja, für Arbeitsbereiche, die vor dem 1. Oktober 2016 erstellt wurden, kann weiterhin der Standard- oder Premium-Tarif verwendet werden. Der Wechsel zu einem der oben aufgeführten neueren Tarife ist allerdings jederzeit möglich. Die unten aufgeführten Tarife stehen seit dem 1. Oktober 2016 nicht mehr für neue Arbeitsbereiche zur Verfügung.

    Nicht verfügbar Standard Premium
    Tageslimit Keine Keine
    Beibehaltungsdauer 1 Monat 12 Monate lang
    Längere Datenaufbewahrungszeiten anpassen Nicht verfügbar Nicht verfügbar
    Preis $2.3 pro GB $3.5 pro GB

Application Insights

  • Das ältere Preismodell bot zwei Tarife: Basic und Enterprise.

    Kunden im Enterprise-Tarif können weiterhin das ältere Preismodell nutzen oder jederzeit zum oben beschriebenen Preismodell wechseln. In allen Kundenabonnements, in denen Application Insights vor dem 2. April 2018 aktiviert wurde, wird $- pro GB an von Application Insights erfassten Daten berechnet. Dies ist jedoch nur dann von Vorteil, wenn Sie die OMS Suite erworben haben. In diesem Fall umfasst jede erworbene Einheit der Operations Management Suite-Pläne E1 und E2 eine Berechtigung für einen Knoten des Enterprise-Tarifs von Application Insights. Jeder Application Insights Enterprise-Knoten beinhaltet bis zu 200 MB täglich erfasster Application Insights-Daten mit 90-tägiger Aufbewahrung – ohne zusätzliche Kosten.

    Nicht verfügbar Enterprise
    Monatlicher Grundpreis $- Pro Knoten
    Enthaltene Daten 200 MB pro Knoten pro Tag
    Weitere Daten $- pro GB
  • Nein. Für Kunden, die vor dem 2. April 2018 mit der Verwendung von Application Insights begonnen haben, wird weiterhin $- pro GB an von Application Insights erfassten Daten berechnet.

  • Sie können ein tägliches Limit für die Menge an Daten festlegen, die Application Insights von Ihrer Anwendung akzeptiert, und damit Ihre Kosten besser kontrollieren. Nach Erreichen des täglichen Limits werden alle weiteren Daten für den Rest des Tages (in UTC) ignoriert. Zu Beginn des nächsten Tages wird die Erfassung normal fortgesetzt.

    Darüber hinaus können Sie mit Stichproben arbeiten, um die Menge an Daten zu reduzieren, die von Ihrer Anwendung an Application Insights gesendet werden.

    Erfahren Sie mehr über Preise und Datenvolumen in Application Insights.

Metriken

  • Metrikabfragen werden basierend auf der Anzahl von API-Standardaufrufen berechnet. Ein API-Standardaufruf ist ein Aufruf, der 1.440 Datenpunkte analysiert (1.440 ist auch die Gesamtanzahl der Datenpunkte, die pro Metrik pro Tag gespeichert werden können). Wenn ein API-Aufruf mehr als 1.440 Datenpunkte analysiert, zählt er als mehrere API-Standardaufrufe. Wenn ein API-Aufruf weniger als 1.440 Datenpunkte analysiert, zählt er als weniger als ein API-Aufruf. Die Anzahl der API-Standardaufrufe wird jeden Tag als Gesamtzahl der pro Tag analysierten Datenpunkte geteilt durch 1.440 berechnet.

    Beispiele

    1. Ein API-Aufruf, der 2.000 Datenpunkte analysiert, wird folgendermaßen berechnet: 2.000 ÷ 1.440 = 1,4 API-Standardaufrufe.
    2. Ein API-Aufruf, der 200 Datenpunkte analysiert, wird folgendermaßen berechnet: 200 ÷ 1.440 = 0,1 API-Standardaufrufe.
    3. In einem Szenario, in dem mit einer Granularität von einer Minute fünf Metriken von 100 VMs pro Tag nachverfolgt werden, entstehen 720.000 Datenpunkte. Dies entspricht 500 API-Standardaufrufen pro Tag (720.000 ÷ 1.440).
  • Metriken sind 93 Tage lang kostenlos verfügbar. Um über diesen 93-tägigen Zeitraum hinaus Metrikdaten aufzubewahren, können Metrikdaten an ein Speicherkonto, einen Azure Log Analytics-Arbeitsbereich oder einen Event Hub weitergeleitet werden. Für den Speicher, Log Analytics bzw. Event Hub werden die entsprechenden Gebühren berechnet. Darüber hinaus werden bei Metrikabfragen die entsprechenden API-Aufrufe berechnet, die zum Weiterleiten der Daten erforderlich sind.

Warnungen

  • Der Preis für eine Warnungsregel, die die CPU-Auslastung und den RAM-Verbrauch (d. h. 2 metrische Zeitreihen) für 10 VMs überwacht und für die ein dynamischer Schwellenwert aktiviert wurde, berechnet sich folgendermaßen: Preis der Warnungsregel + Preis des dynamischen Schwellenwerts. In diesem Beispiel wird der Preis also wie folgt berechnet:

    Monatlicher Gesamtpreis = (10 VMs × 2 metrische Zeitreihen pro VM – 10 kostenlose Einheiten) × Preis pro metrischer Zeitreihe pro Monat + [(10 VMs × 2 metrische Zeitreihen pro VM) × Preis pro dynamischem Schwellenwert pro Monat]

  • Der Preis einer Warnungsregel, die alle 15 Minuten ein Ressourcenereignis abfragt, berechnet sich folgendermaßen:

    Monatlicher Gesamtpreis = 1 Ressource × 1 Protokollwarnungsregel × Preis pro interner Protokollwarnungsregel mit 15-Minuten-Frequenz pro Monat

  • Der Preis einer Warnungsregel, die 10 VM-Ressourcen in einer 1-Minuten-Frequenz mit ressourcenbezogener Protokollüberwachung überwacht, berechnet sich folgendermaßen: Preis der Warnungsregel + Preis für die Anzahl der Dimensionen.

    Monatlicher Gesamtpreis = Preis pro Protokollwarnungsregel mit 1-Minuten-Frequenz pro Monat + (10 Zeitreihen – 1 kostenlose Zeitreihe) × Preis pro überwachter 1-Minuten-Frequenz pro Monat

    Die Preise für die bedarfsorientierte Protokollüberwachung gelten ab Version 2021-02-01 der Scheduled Query Rules-API.

  • Die migrierten Warnungsregeln und die zugehörigen migrierten Aktionsgruppen (E-Mail, Webhook oder LogicApp) bleiben gebührenfrei. Die Funktionen, die Sie bei klassischen Warnungen nutzen konnten (Bearbeiten von Schwellenwerten, Aggregationstyp und Detailgenauigkeit einer Aggregation), bleiben auch bei der migrierten Warnungsregel weiterhin kostenlos verfügbar. Wenn Sie jedoch eine migrierte Warnungsregel bearbeiten, sodass diese ein Feature der neuen Warnungsplattform, eine Benachrichtigung oder einen Aktionstyp verwendet, wird die entsprechende Gebühr berechnet. Im Folgenden finden Sie einige Beispiele für Fälle, in denen für Ihre Warnungsregel eine Gebühr berechnet wird:

    • Alle neuen (nicht migrierten) Warnungsregeln, die über die kostenlosen Einheiten auf der neuen Azure Monitor-Plattform erstellt werden
    • Alle über die in Azure Monitor inbegriffenen kostenlosen Einheiten hinaus erfassten und aufbewahrten Daten
    • Alle mehrfachen Webtests, die von Application Insights ausgeführt werden
    • Alle benutzerdefinierten Metriken, die über die inbegriffenen kostenlosen Einheiten hinaus in Azure Monitor gespeichert werden
    • Alle migrierten Warnungsregeln, die bearbeitet wurden und neuere Metrikwarnungsfeatures nutzen (z. B. Häufigkeit, mehrere Ressourcen/Dimensionen, dynamische Schwellwerte, Ändern von Ressourcen/Signalen usw.)
    • Alle migrierten Aktionsgruppen, die bearbeitet wurden und neuere Benachrichtigungen oder Aktionstypen wie SMS, Sprachanruf und/oder ITSM-Integration verwenden
  • Warnungsregeln zu Aktivitätsprotokollen, Dienstintegrität und Ressourcenintegrität stehen auch weiterhin kostenlos zur Verfügung.

  • Warnungsbenachrichtigungen werden separat abhängig vom verwendeten Benachrichtigungstyp berechnet.

  • Die ersten 250 Protokollwarnungsregeln mit einer Frequenz von 5 Minuten oder mehr werden Ihnen nicht in Rechnung gestellt. Alle Warnungsregeln, die den Grenzwert von 250 Protokollwarnungsregeln überschreiten oder deren Frequenz unter 5 Minuten liegt, werden zu den oben aufgeführten Preisen abgerechnet.

Sprechen Sie für eine detaillierte Erläuterung der Azure-Preise mit einem Vertriebsspezialisten. Lernen Sie, die Berechnung der Preise für Ihre Cloudlösung zu verstehen.

Sichern Sie sich kostenlose Cloud-Dienste und ein Guthaben in Höhe von $200, mit dem Sie Azure 30 Tage lang erkunden können.

Zur Schätzung hinzufügen Für die Anzeige im Rechner „v“ drücken
Können wir Ihnen helfen?