Navigation überspringen

Übersicht über die Preise für Azure Storage

Zuverlässiger, wirtschaftlicher Cloudspeicher für große und kleine Datenmengen

Azure bietet eine Reihe von Speicherlösungen für Ihre Anforderungen in Bezug auf Umfang, Leistung und Kosten – von kostengünstigen Archivlösungen bis hin zum Managed Disk Premium-Angebot mit niedriger Latenz und hohem Durchsatz für E/A-intensive Anwendungen.

Blockblobs

Skalierbarer Objektspeicher für Dokumente, Videos, Abbildungen und unstrukturierte Text- oder Binärdaten. Zur Auswahl stehen die Ebenen „Heiß“, „Kalt“ oder „Archiv“.

Azure Data Lake Storage Vorschau

Dieser kombiniert die Leistungsstärke eines mit Hadoop kompatiblen Dateisystems mit integriertem hierarchischen Namespace mit der massiven Skalierbarkeit und Wirtschaftlichkeit von Azure Blob Storage – so verkürzen Sie den Übergang von der Proof-of-Concept-Phase in die Produktion.

Managed Disks

Persistente, gesicherte Datenträger, die eine einfache und skalierbare Bereitstellung virtueller Computer unterstützen. Ausgelegt auf eine Verfügbarkeit von 99,999 %. Entscheiden Sie sich für Premium-Datenträger (SSDs), um niedrige Latenz und hohen Durchsatz zu erzielen.

Dateien

Vollständig verwaltete Dateifreigaben in der Cloud, auf die über das Branchenstandardprotokoll Server Message Block (SMB) zugegriffen werden kann. Ermöglicht die Freigabe von Dateien für verschiedene Anwendungen mithilfe von Windows-APIs oder der REST-API.

Zusätzliche Speicheroptionen

Seitenblobs sind für Schreibvorgänge in zufällig ausgewählten Speicherorten innerhalb eines Blobs optimiert. Nicht verwaltete Datenträger werden ebenfalls unterstützt.

Table Storage bietet einen NoSQL-Schlüssel-Wert-Speicher für strukturierte Daten in sehr großem Umfang.

Warteschlangen Speichert Nachrichten, die asynchron verarbeitet werden.

Datenredundanzoptionen

Lokal redundanter Speicher Bietet mindestens 99,999999999 % (11 Neunen) Dauerhaftigkeit der Objekte für ein Jahr, indem mehrere Kopien Ihrer Daten in einem Rechenzentrum gespeichert werden.
Zonenredundanter Speicher Bietet mindestens 99,9999999999 % (12 Neunen) Dauerhaftigkeit der Objekte für ein Jahr, indem mehrere Kopien Ihrer Daten in mehreren Rechenzentren oder verschiedenen Regionen gespeichert werden.
Geografisch redundanter Speicher Bietet mindestens 99,99999999999999 % (16 Neunen) Dauerhaftigkeit der Objekte für ein Jahr, indem mehrere Kopien der Daten in einer Region gespeichert und asynchron in eine zweite Region repliziert werden.
Geografisch redundanter Speicher mit Lesezugriff Bietet mindestens 99,99999999999999 % (16 Neunen) Dauerhaftigkeit der Objekte für ein Jahr und 99,99 % Leseverfügbarkeit, indem Lesezugriff aus der zweiten, für die geografisch redundante Speicherung verwendeten, Region zugelassen wird.

Weitere Einzelheiten zu den Redundanzoptionen und ihrer Verwendung für hohe Verfügbarkeit finden Sie unter Azure Storage-Replikation. Beachten Sie, dass nicht alle Redundanztypen für alle Speichertypen verfügbar sind.

Daten nach Azure Storage migrieren

Verwenden Sie Azure Import/Export, um Daten an Azure Storage zu senden. Bei dieser Option werden Festplatten schnell und ökonomisch versendet.

Jetzt verfügbar: Speicherkonto des Typs „Allgemein v2“

Azure bietet jetzt drei Arten von Speicherkonten: Allgemein v2, Allgemein v1 und Blob Storage. Speicherkonten bestimmen die Berechtigung zum Zugriff auf bestimmte Speicherdienste und Features, und für jeden Kontotyp gilt ein anderes Preismodell. Es empfiehlt sich, die Preismodelle gründlich zu studieren, um zu ermitteln, welcher Kontotyp sich am besten eignet, da die Preise für einige Workloads stark voneinander abweichen.

Neuen Kunden empfehlen wir im Allgemeinen, den Typ „Allgemein v2“ zu verwenden, um Zugriff auf die neuesten Speicherfeatures wie Speicherebenen (Tiered Storage) und Archivspeicher zu erhalten. Die Speicherkonten „Allgemein v1“ und „Blob Storage“ empfehlen wir nur für Kunden, die bereits über Erfahrung mit diesen Konten verfügen. Diese Kunden können aber auch von „Allgemein v2“ profitieren. Erfahren Sie mehr über die Vorteile verschiedener Speicherkontotypen.

FAQ

  • Ja. Die Speicherkapazität wird basierend auf der durchschnittlichen pro Tag gespeicherten Datenmenge in Gigabyte (GB) monatlich abgerechnet. Wenn Sie beispielsweise in der ersten Hälfte des Monats konstant 10 GB Speicher und in der zweiten Hälfte des Monats keinen Speicher nutzen, wird Ihnen die durchschnittliche Nutzung von 5 GB Speicher in Rechnung gestellt. Wenn Sie jedoch die Ebene „Kalt“ (nur für Konten des Typs „Allgemein v2“) oder „Archiv“ weniger als 30 bzw. 180 Tage lang verwenden, fallen zusätzliche Gebühren an.

  • Sie können die gewünschte Redundanzoption beim Erstellen des Speicherkontos auswählen. Nach der Erstellung können Sie die Redundanzoption im Azure-Portal oder über die Dienstverwaltungs-API überprüfen.

Ressourcen

Kalkulieren Sie die monatlichen Kosten für Azure-Dienste

Lesen Sie die häufig gestellten Fragen zu den Preisen von Azure

Erfahren Sie mehr über Storage

Sehen Sie sich technikbezogene Lernprogramme, Videos und weitere Ressourcen an

Zur Schätzung hinzufügen Für die Anzeige im Rechner „v“ drücken Im Rechner anzeigen

Mit einem Guthaben von $200 lernen und erstellen und von weiteren kostenlosen Produkten profitieren