Preisübersicht Bandbreite

Erstellen Sie Ihr kostenloses Azure-Konto, und erhalten Sie ein Guthaben von $200, das Sie 30 Tage lang einsetzen können, und 12 Monate lang kostenlosen Zugriff auf Bandbreite.

Die Bandbreite bezieht sich auf eingehende und ausgehende Datenübertragungen in und aus Azure-Rechenzentren, die nicht explizit durch die Preise für Content Delivery Network oder ExpressRoute abgedeckt sind.

Preisübersicht

Eingehende Datenübertragungen

(d. h. Daten, die in Azure-Rechenzentren eingehen): Free

Ausgehende Datenübertragungen

(d.h. aus Azure-Rechenzentren ausgehende Daten; Zonen beziehen sich auf die Quellregion):

Ausgehende Datenübertragungen
Für die ersten 5 GB/Monat1 Kostenfrei
5 GB – 10 TB2/Monat $- pro GB
Die nächsten 40 TB
(50–10 TB)/Monat
$- pro GB
Die nächsten 100 TB
(150–50 TB)/Monat
$- pro GB
Die nächsten 350 TB
(500–150 TB)/Monat
$- pro GB
Über 500 TB/Monat Kontakt aufnehmen
* Ausgehende Datenübertragungen in das Azure CDN von Microsoft sind gebührenfrei. Details zu den Zonen finden Sie unten in den FAQ.
1 Bei Angeboten über 6 und 12 Monate mit monetären Gutschriften werden ausgehende Datenübertragungen basierend auf dem Satz für 5 GB – 10 TB in Rechnung gestellt.
2 1 TB = 1.024 GB

Verfügbarkeitszonen*

Eingehende Datenübertragungen

(eingehende Daten in einer VM, die in einer Verfügbarkeitszone bereitgestellt wurde): $0 pro GB

Ausgehende Datenübertragungen

(ausgehende Daten aus einer VM, die in einer Verfügbarkeitszone bereitgestellt wurde): $0 pro GB

*Ab dem 1. Februar 2021 fallen für die verfügbarkeitszonenübergreifende Datenübertragung zwischen virtuellen Computern Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie in den FAQ.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

  • Ja. Verfügbarkeitszonen unterscheiden sich von Zonen.

    Eine Zone ist eine geografische Gruppierung von Azure-Regionen für Abrechnungszwecke. Die Preise für Datenübertragungen basieren auf den Zonen. Details zu den Zonen finden Sie weiter unten.

    Eine Verfügbarkeitszone ist ein isolierter Standort innerhalb einer Azure-Region, der über eine eigene unabhängige Stromversorgung, Netzwerkfunktionalität und Kühlung verfügt. Die physische und logische Trennung von Verfügbarkeitszonen innerhalb einer Azure-Region schützt Anwendungen und Daten bei Ausfällen auf Zonenebene. Die Preise für Datenübertragungen in und aus Verfügbarkeitszonen basieren auf den Verfügbarkeitszonen.

  • Folgende Datenübertragungen in und aus Verfügbarkeitszonen werden berechnet:

    • Ein- und ausgehende Datenübertragungen zwischen einer in einer Verfügbarkeitszone bereitgestellten VNET-Ressource und einer anderen Ressource, die im gleichen VNET, aber in einer anderen Verfügbarkeitszone bereitgestellt ist.

    Folgende Datenübertragungen in und aus Verfügbarkeitszonen werden NICHT berechnet:

    • Datenübertragungen zwischen VNET-Ressourcen, die sich in der gleichen Verfügbarkeitszone befinden.
    • Datenübertragungen zwischen einer VNET-Ressource und einer öffentlichen IP-Adresse in der gleichen Azure-Region.
    • Datenübertragungen zwischen VNET-Ressourcen, die sich in Peer-VNETs in verschiedenen Verfügbarkeitszonen befinden. Diese Datenübertragungen werden zu den Sätzen für VNET-Peering berechnet.
  • Eine Unterregion ist der kleinste geografische Standort, den Sie für die Bereitstellung Ihrer Anwendungen und zugehörigen Daten auswählen können. Für Datenübertragungen (außer CDN) entsprechen die folgenden Regionen Zone 1, Zone 2, Zone 3 und Deutschland, Zone 1.

    • Zone 1 – Australien, Mitte, Australien, Mitte 2, Kanada, Mitte, Kanada, Osten, Europa, Norden, Europa, Westen, Frankreich, Mitte, Frankreich, Süden, Deutschland, Norden (Öffentlich), Deutschland, Westen-Mitte (Öffentlich), Norwegen, Osten, Norwegen, Westen, Schweiz, Norden, Schweiz, Westen, Vereinigtes Königreich, Süden, Vereinigtes Königreich, Westen, USA, Mitte, USA, Osten, USA, Osten 2, USA, Norden-Mitte, USA, Süden-Mitte, USA, Westen, USA, Westen 2, USA, Westen-Mitte
    • Zone 2 – Asien, Osten, Asien, Südosten, Australien, Osten, Australien, Südosten, Indien, Mitte, Indien, Süden, Indien, Westen, Japan, Osten, Japan, Westen, Südkorea, Mitte, Südkorea, Süden
    • Zone 3 – Brasilien, Süden, Südafrika, Norden, Südafrika, Westen, VAE, Mitte, VAE, Norden
    • Deutschland, Zone 1: Deutschland, Mitte (Sovereign), Deutschland, Nordosten (Sovereign)
  • Nein. So fallen beispielsweise für eine Azure SQL-Datenbank in derselben Region keine zusätzlichen Datenübertragungskosten an.

  • Ja. Ausgehende Datenübertragungen werden zum normalen Satz in Rechnung gestellt, eingehende Datenübertragungen sind kostenlos.

  • Wir berechnen für akademische Kunden keine Gebühren für ausgehende Daten an das Internet, sofern Ihre Institution bestimmte Berechtigungsvoraussetzungen erfüllt. Akademische Kunden müssen über eine EES-Berechtigung (Enrollment for Education Solutions) verfügen, und die ausgehenden Daten müssen weniger als 15 % der monatlichen Verbrauchsrechnung ausmachen. Ausgehender Datenverkehr über ExpressRoute oder CDN wird nicht erlassen. Dies gilt auch für Kunden, die Egress-as-a-Service-Anwendungen wie MOOCs nutzen. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite zum EES-Programm.

Ressourcen

Kalkulieren Sie die monatlichen Kosten für Azure-Dienste

Lesen Sie die häufig gestellten Fragen zu den Preisen von Azure

Zur Schätzung hinzufügen Für die Anzeige im Rechner „v“ drücken

Guthaben von $200 zur Weiterbildung und zur Lösungsentwicklung nutzen und von weiteren kostenlosen Produkten profitieren