Preise für Blockblobs

Erstellen Sie Ihr kostenloses Azure-Konto, und erhalten Sie ein Guthaben von $200, das Sie 30 Tage lang einsetzen können, und 12 Monate lang kostenlosen Zugriff auf Speicherkonten.

Blockblobspeicher wird zum Streamen und Speichern von Dokumenten, Videos, Bildern, Sicherungen und anderen unstrukturierten Text- oder Binärdaten eingesetzt.

Die Gesamtkosten für Blockblobspeicher richten sich nach Folgendem:

  • Umfang der gespeicherten Daten pro Monat
  • Menge und Typ der ausgeführten Vorgänge plus anfallende Kosten für Datenübertragungen
  • Ausgewählte Datenredundanzoptionen

Speicheroptionen erkunden

Entdecken Sie die Speicheroptionen für Azure-Blockblobs, z.B. Kontotypen und Redundanz. Erfahren Sie mehr über Speicherkontotypen und Redundanz.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Blobspeicher

  • Ein Blob Storage-Konto dient speziell zum Speichern von Daten als Blobs, bei dem Benutzer abhängig davon, wie häufig auf die Daten in diesem Konto zugegriffen wird, eine Zugriffsebene festlegen können. Allgemeine Speicherkonten können zum Speichern von Blobs sowie von Dateien, Datenträgern, Tabellen und Warteschlangen verwendet werden.

  • Nein. Die Preise für Blockblobs in allgemeinen Speicherkonten wurden nicht geändert.

  • Wenn der Ressourcenname die Begriffe „Heiß“, „Kalt“ oder „Archiv“ enthält, bedeutet dies, dass die Gebühren für Blob Storage-Konten in Rechnung gestellt werden. „Standard-E/A – kaltes Blockblob (GB)“ bedeutet z.B., dass Sie ein Blob Storage- oder Allgemein v2-Konto verwenden und Ihnen die entsprechenden Gebühren in Rechnung gestellt werden. „Standard-E/A – Blockblob (GB)“ ist die Metrik für die Verwendung von Blockblobs in allgemeinen Speicherkonten.

  • Blob Storage auf Premium-Ebene* steht nur Premium-Speicherkonten für Blockblobs zur Verfügung und eignet sich am besten für E/A-intensive Workloads, die eine geringe und zugleich beständige Speicherlatenz erfordern.

    Die Speicherpreise (pro GB) staffeln sich nach Ebene in folgender aufsteigender Reihenfolge: „Archiv“, „Kalt“, „Heiß“ und „Premium“. Die Staffelung der Transaktionskosten erfolgt in umgekehrter Reihenfolge: „Premium“, „Heiß“, „Kalt“ und „Archiv“. Die Ebenen „Archiv“ und „Kalt“ sollten für Daten verwendet werden, auf die sehr selten bzw. selten zugegriffen wird. Für die Ebene „Kalt“ gilt eine niedrigere Verfügbarkeits-SLA als für die Ebene „Heiß“.

    Hinweis: Sie können in Blob Storage-Konten und Konten des Typs „Allgemein v2“ die Blobzugriffsebene auf „Heiß“, „Kalt“ oder „Archiv“ festlegen. Derzeit können Sie Daten weder von der Premium-Ebene auf die heiße, kalte bzw. Archivebene noch von der heißen, kalten bzw. Archivebene auf die Premium-Ebene verschieben. Es wird an einer Unterstützung für das Verschieben von Objekten in und aus der Premium-Ebene gearbeitet.

  • Wenn Sie in Ihrem Blob Storage- oder allgemeinen v2-Konto von der Ebene „Kalt“ zur Ebene „Heiß“ wechseln, werden beide Lesevorgänge pro 10,000 Blobs und der Datenabruf pro GB berechnet. Wenn Sie z.B. in einem Blob Storage- oder Allgemein v2-Konto über 10,000 Blobs verfügen, die 100 GB Daten entsprechen, und Sie von der Ebene „Kalt“ zur Ebene „Heiß“ wechseln, wird der Datenabruf folgendermaßen berechnet: 10,000 × ($-/10,000) + 100 × $- = $-.

  • In Konten des Typs „Allgemein v2“ werden Ihnen Schreibvorgänge berechnet (pro 10.000). Für Blobspeicherkonten fallen keine Kosten für Schreibvorgänge an.

  • Wenn Sie Daten in GRS-Konten schreiben, werden diese Daten in eine andere Azure-Region repliziert. Die Gebühren für Datenübertragungen zur Georeplikation sind die Bandbreitenkosten für die Replizierung dieser Daten in eine andere Azure-Region. Wenn Sie ein Konto von RA-GRS in GRS oder LRS (oder von RA-GZRS in GZRS oder ZRS) ändern, wird das Konto für 30 weitere Tage ab dem Datum der Änderung als RA-GRS (bzw. RA-GZRS) abgerechnet.

  • Ein Blob kann nicht direkt aus der Archivebene gelesen werden. Um ein Blob in der Ebene „Archiv“ zu lesen, muss ein Benutzer zuerst die Ebene in „Heiß“ oder „Kalt“ ändern. Um z.B. ein einziges archiviertes 1,000-GB-Blob abzurufen und zu lesen, das sich seit 90 Tagen auf der Archivebene befindet, fallen die folgenden Gebühren an:

    Datenabruf (pro GB) aus dem Archivtarif: $-/GB pro Monat × 1.000 GB = $-

    Aktivierungsvorgang (SetBlobTier-Vorgang zum Wechseln von „Archiv“ zu „Heiß“): $-/10.000 = $-

    Gebühr für frühzeitiges Löschen: (180 – 90 Tage) / 30 Tage x $-/GB – Monat x 1.000 = $-

    Lesen von Blobs aus der Ebene „Heiß“ = $-/10.000 = $-

    Gesamt = $- + $- + $- + $- = $-

  • Die Preise für Blockblobspeicher sind bei Blob Storage- und allgemeinen v2-Konten identisch, mit Ausnahme von Datenschreibvorgängen (pro GB) und Gebühren für frühzeitiges Löschen auf der Ebene „Kalt“. In Blob Storage-Konten werden Gebühren für Datenschreibvorgänge auf der Ebene „Kalt“ (per GB) erhoben, aber nicht für frühzeitiges Löschen aus „Kalt“. In Allgemein v2-Konten dagegen wird das frühzeitige Löschen auf der Ebene „Kalt“ berechnet, aber keine Datenschreibvorgänge auf „Kalt“ (per GB).

  • Es fällt eine einmalige Gebühr an, die der Summe aller Daten multipliziert mit der Georeplikationsgebühr in der primären Region entspricht. Für Daten, die auf der Archivebene gespeichert sind, fallen zusätzlich Gebühren für Folgendes an: für das Lesen aller Daten aus der primären Region (sowohl für Lesevorgänge pro 10,000 Blobs als auch für den Datenabruf pro GB) und für das Schreiben aller Daten in die sekundäre Region (Schreibvorgänge pro 10,000).

  • Derzeit können Sie Daten weder von der Premium-Ebene auf die heiße, kalte bzw. Archivebene noch von der heißen, kalten bzw. Archivebene auf die Premium-Ebene verschieben. Es wird an einer Unterstützung für das Verschieben von Objekten in und aus der Premium-Ebene gearbeitet.

    Sie können Daten verschieben, indem Sie Blobs synchron kopieren, die durch die neue API Put Block From URL (Beispielcode) oder eine AzCopy-Version entstanden sind, die diese API unterstützt. Die API „Put Block From URL“ kopiert synchron die Datenserverseite. Das bedeutet, dass die Daten vollständig kopiert wurden, wenn der Aufruf abgeschlossen wird, und alle Daten innerhalb von Azure Storage verschoben werden.

Reservierte Azure Storage-Kapazität – FAQs

  • Reservierte Azure Storage-Kapazität hilft Ihnen, Ihre Datenspeicherkosten zu senken, indem Sie sich auf ein Jahr oder drei Jahre für Azure Storage auf Blockblob oder Azure Data Lake Storage Gen2 festlegen.

  • Reservierte Azure Storage-Kapazität bietet Optionen zum Kauf von Standardspeicherkapazität in Blöcken mit Einheiten von 100 TB und 1 PB pro Monat für eine Laufzeit von einem Jahr oder drei Jahren. Um reservierte Azure Storage-Kapazität zu kaufen, können Sie die gewünschte Anzahl von Einheiten für eine „Heiß“- (Hot), „Kalt“- (Cool) oder „Archiv“-Speicherebene in jeder der verfügbaren Speicherredundanzen (z. B. LRS, ZRS, GRS) und für eine bestimmte Region (z. B. „USA, Westen 2“) auswählen. Darüber hinaus können Sie entweder eine einmalige Vorauszahlung oder monatliche Zahlungen durchführen.

    Öffnen Sie das Azure-Portal, und legen Sie los.

  • Reservierungen sind heute für 100 TB- oder 1 PB-Blöcke möglich, wobei für 1 PB-Blöcke höhere Rabatte gelten. Im Rahmen eines Reservierungskaufs über das Azure-Portal kann Microsoft Ihnen Empfehlungen auf der Grundlage Ihrer bisherigen Nutzung geben, damit Sie die Größen bestimmen können, die Sie kaufen sollten.
  • Bei Kunden mit einem Konzernvertrag (Enterprise Agreement, EA) werden Azure-Zahlungsverpflichtungen zuerst für den Kauf von reservierter Azure Storage-Kapazität verwendet. In Szenarien, in denen EA-Kunden sämtliche Zahlungsverpflichtungen aufgebraucht haben, kann reservierte Azure Storage-Kapazität trotzdem erworben werden. Diese Käufe werden dann im Rahmen der einzigen Vorauszahlung mit der nächsten Überschreitungsrechnung in Rechnung gestellt.

    Für Kunden, die über Azure.com kaufen, wird die registrierte Kreditkarte zum Kaufzeitpunkt mit der gesamten Vorauszahlung (oder den monatlichen Festbeträgen) für Azure Storage-Reservierungen belastet.

  • Sobald der Kauf abgeschlossen ist. Erfolgt der Kauf in der Mitte des Monats, wird der reservierte Betrag für diesen Monat anteilig berechnet.

  • Reservierte Azure Storage-Kapazität wird für ein einzelnes Abonnement oder einen freigegebenen Ressourcengruppenbereich gekauft. Daher gilt die Reservierung für Ihre Nutzung, die für den gekauften Bereich aggregiert wird, und die Reservierung kann nicht auf ein bestimmtes Speicherkonto, einen bestimmten Container oder ein bestimmtes Objekt innerhalb des Abonnements beschränkt werden.

  • Nein, alle Käufe erfolgen ausschließlich auf der Abonnementebene. Käufe können nicht auf mehrere Abonnements verteilt werden.

  • Reservierte Azure Storage-Kapazität ermöglicht es Ihnen, Datenspeicherkapazität für Standardspeicher- (GPv2-Speicher-) und Blob Storage-Konten zu kaufen. Die gekaufte Kapazität kann für Blockblobs und Azure Data Lake Storage Gen2 verwendet werden. Derzeit sind Storage Premium, andere Speichertypen (Managed Disks, Files, Warteschlangen, Seitenblobs und Tabellen) sowie Gebühren, Vorgänge und Datenübertragung für frühzeitiges Löschen nicht in reservierter Azure Storage-Kapazität enthalten.

  • Reservierte Azure Storage-Kapazität wird für eine bestimmte Region (z. B. „USA, Westen 2“ oder eine andere Region Ihrer Wahl), eine bestimmte Speicherebene (z. B. „Heiß“ (Hot), „Kalt“ (Cool) oder „Archiv“) und eine bestimmte Redundanz (z. B. LRS, GRS oder ZRS) erworben und kann daher nicht außerhalb dieser Kombinationen verwendet werden. Sie können jederzeit zusätzliche reservierte Azure Storage-Kapazität für Ihren Datenspeicherbedarf in anderen Regionen oder Redundanzen erwerben.

  • Wählen Sie links im Azure-Portal das Menü „Reservierungen“ aus, um alle Details zu der reservierten Azure Storage-Kapazität anzuzeigen, die mit Ihrem Konto verknüpft sind. Alle Details, die mit der reservierten Azure Storage-Kapazität verknüpft sind, die Sie erworben haben, werden auf der rechten Seite angezeigt.

  • Bei einem Austausch können Sie auf der Grundlage des nicht verbrauchten Betrags eine anteilige Erstattung erhalten, die vollständig auf den Kaufpreis einer neuen reservierten Azure Storage-Kapazität angerechnet wird. Bei einer Kündigung Ihrer reservierten Azure Storage-Kapazität erhalten Sie eine anteilige Rückerstattung basierend auf der Restlaufzeit der reservierten Azure Storage-Kapazität abzüglich einer Gebühr von 12 Prozent für vorzeitige Kündigung .

  • Die Anzahl der möglichen Austausche ist nach oben hin nicht begrenzt. Zudem ist der Austausch gebührenfrei. Die neu erworbene reservierte Azure Storage-Kapazität muss jedoch einen Wert haben, der größer gleich dem anteiligen Guthaben von der ursprünglichen reservierten Azure Storage-Kapazität ist. Außerdem gilt, dass eine reservierte Azure Storage-Kapazität nur gegen eine andere reservierte Azure Storage-Kapazität ausgetauscht werden kann.

  • Sie können reservierte Azure Storage-Kapazität jederzeit kündigen (max. $50000 pro Jahr). Mit der Kündigung können Sie die verbleibenden Monate einer reservierten Azure Storage-Kapazität gegen eine Gebühr von 12 Prozent für vorzeitige Kündigung an Microsoft zurückgeben. Der verbleibende anteilige Saldo wird gegen Ihren ursprünglichen Kauf erstattet, abzüglich der Gebühr.

  • Wenn Sie sich entscheiden, Ihre reservierte Azure Storage-Kapazität auszutauschen (z. B. Austausch eines Kaufs von 7 Einheiten 100 TB-Block gegen 1 Einheit 1 PB-Block), können Sie den Austausch über das Verwaltungsportal einleiten und den Bestand an reservierten Azure Storage-Kapazitäten anzeigen. Klicken Sie auf eine gekaufte Kapazität. Es werden nun in der Befehlsleiste zwei Schaltflächen mit den Bezeichnungen „Erstattung“ und „Austausch“ angezeigt. Nach der Auswahl wird ein Supportticket mit allen Details zu der reservierten Azure Storage-Kapazität geöffnet. Nach dem Absenden wird die Anfrage verarbeitet und es eine E-Mail an Sie gesendet, in der der Abschluss der Anfrage bestätigt wird.

  • Sie erhalten 30 Tage vor dem Ablauf und am Ablaufdatum eine E-Mail-Benachrichtigung. Nach dem Ablauf der Reservierung ist die bereitgestellte Kapazität weiterhin verfügbar, und sie wird mit dem zum jeweiligen Zeitpunkt geltenden Satz für nutzungsbasierte Bezahlung in Rechnung gestellt.

  • Angenommen, Sie haben 100 TB reservierte Kapazität für 1 Jahr für Speicher des Typs LRS „Heiß“ (Hot) in „USA, Westen 2“ gekauft.

    Preis für 100 TB reservierte Kapazität für Heiß-LRS-Datenspeicher (USA, Westen 2) = $18540.

    Sie können den vollen Betrag im Voraus oder für die nächsten 12 Monate eine jeweils feste Monatsrate von $- zahlen. Angenommen, Sie haben sich für einen Zahlungsplan mit monatlicher Reservierung registriert.

    Szenario 1: Wenn Sie in einem bestimmten Monat innerhalb des Reservierungszeitraums 101 TB verwenden, enthält Ihre Rechnung $- für 100 TB reservierte Kapazität und $19 für 1 TB mit nutzungsbasiertem Preis. Ihre Gesamtrechnung für die in diesem Monat gespeicherten Daten beträgt jetzt $1564.

    Szenario 2: Wenn Sie in einem bestimmten Monat innerhalb des Reservierungszeitraums eine Kapazität von 80 TB verwenden, enthält Ihre Rechnung $- für 100 TB reservierte Kapazität.

Support und SLA

  • Kostenloser Support für Abrechnungs- und Abonnementverwaltung.
  • Flexible Supportpläne ab $29/Monat. Suchen Sie nach einem passenden Plan.
  • Garantierte Verfügbarkeit von mindestens 99,9 Prozent (Vorschaudienste nicht eingeschlossen). SLA lesen.

Ressourcen

Kalkulieren Sie die monatlichen Kosten für Azure-Dienste

Lesen Sie die häufig gestellten Fragen zu den Preisen von Azure

Erfahren Sie mehr über Speicherkonten

Hier finden Sie Tutorials zu technischen Themen, Videos und weitere Ressourcen

Zur Schätzung hinzufügen Für die Anzeige im Rechner „v“ drücken

Mit einem Guthaben von $200 lernen und erstellen und von weiteren kostenlosen Produkten profitieren