Preise für Blockblobs

Erstellen Sie Ihr kostenloses Azure-Konto, und erhalten Sie ein Guthaben von $200, das Sie 30 Tage lang einsetzen können, und 12 Monate lang kostenlosen Zugriff auf Speicherkonten.

Blockblobspeicher wird zum Streamen und Speichern von Dokumenten, Videos, Bildern, Sicherungen und anderen unstrukturierten Text- oder Binärdaten eingesetzt.

Die Gesamtkosten für Blockblobspeicher richten sich nach Folgendem:

  • Umfang der gespeicherten Daten pro Monat
  • Menge und Typ der ausgeführten Vorgänge plus anfallende Kosten für Datenübertragungen
  • Ausgewählte Datenredundanzoptionen

Speicheroptionen erkunden

Entdecken Sie die Speicheroptionen für Azure-Blockblobs, z.B. Kontotypen und Redundanz. Erfahren Sie mehr über Speicherkontotypen und Redundanz.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

  • Ein Blob Storage-Konto dient speziell zum Speichern von Daten als Blobs, bei dem Benutzer abhängig davon, wie häufig auf die Daten in diesem Konto zugegriffen wird, eine Zugriffsebene festlegen können. Allgemeine Speicherkonten können zum Speichern von Blobs sowie von Dateien, Datenträgern, Tabellen und Warteschlangen verwendet werden.

  • Nein. Die Preise für Blockblobs in allgemeinen Speicherkonten wurden nicht geändert.

  • Wenn der Ressourcenname die Begriffe „Heiß“, „Kalt“ oder „Archiv“ enthält, bedeutet dies, dass die Gebühren für Blob Storage-Konten in Rechnung gestellt werden. „Standard-E/A – kaltes Blockblob (GB)“ bedeutet z.B., dass Sie ein Blob Storage- oder Allgemein v2-Konto verwenden und Ihnen die entsprechenden Gebühren in Rechnung gestellt werden. „Standard-E/A – Blockblob (GB)“ ist die Metrik für die Verwendung von Blockblobs in allgemeinen Speicherkonten.

  • Blob Storage auf Premium-Ebene* steht nur Premium-Speicherkonten für Blockblobs zur Verfügung und eignet sich am besten für E/A-intensive Workloads, die eine geringe und zugleich beständige Speicherlatenz erfordern.

    Die Speicherpreise (pro GB) staffeln sich nach Ebene in folgender aufsteigender Reihenfolge: „Archiv“, „Kalt“, „Heiß“ und „Premium“. Die Staffelung der Transaktionskosten erfolgt in umgekehrter Reihenfolge: „Premium“, „Heiß“, „Kalt“ und „Archiv“. Die Ebenen „Archiv“ und „Kalt“ sollten für Daten verwendet werden, auf die sehr selten bzw. selten zugegriffen wird. Für die Ebene „Kalt“ gilt eine niedrigere Verfügbarkeits-SLA als für die Ebene „Heiß“.

    Hinweis: Sie können in Blob Storage-Konten und Konten des Typs „Allgemein v2“ die Blobzugriffsebene auf „Heiß“, „Kalt“ oder „Archiv“ festlegen. Derzeit können Sie Daten weder von der Premium-Ebene auf die heiße, kalte bzw. Archivebene noch von der heißen, kalten bzw. Archivebene auf die Premium-Ebene verschieben. Es wird an einer Unterstützung für das Verschieben von Objekten in und aus der Premium-Ebene gearbeitet.

  • Wenn Sie in Ihrem Blob Storage- oder allgemeinen v2-Konto von der Ebene „Kalt“ zur Ebene „Heiß“ wechseln, werden beide Lesevorgänge pro 10,000 Blobs und der Datenabruf pro GB berechnet. Wenn Sie z.B. in einem Blob Storage- oder Allgemein v2-Konto über 10,000 Blobs verfügen, die 100 GB Daten entsprechen, und Sie von der Ebene „Kalt“ zur Ebene „Heiß“ wechseln, wird der Datenabruf folgendermaßen berechnet: 10,000 × ($-/10,000) + 100 × $- = $-.

  • In Konten des Typs „Allgemein v2“ werden Ihnen Schreibvorgänge berechnet (pro 10.000). Für Blobspeicherkonten fallen keine Kosten für Schreibvorgänge an.

  • Wenn Sie Daten in GRS-Konten schreiben, werden diese Daten in eine andere Azure-Region repliziert. Die Gebühren für Datenübertragungen zur Georeplikation sind die Bandbreitenkosten für die Replizierung dieser Daten in eine andere Azure-Region. Wenn Sie ein Konto von RA-GRS in GRS oder LRS (oder von RA-GZRS in GZRS oder ZRS) ändern, wird das Konto für 30 weitere Tage ab dem Datum der Änderung als RA-GRS (bzw. RA-GZRS) abgerechnet.

  • Ein Blob kann nicht direkt aus der Archivebene gelesen werden. Um ein Blob in der Ebene „Archiv“ zu lesen, muss ein Benutzer zuerst die Ebene in „Heiß“ oder „Kalt“ ändern. Um z.B. ein einziges archiviertes 1,000-GB-Blob abzurufen und zu lesen, das sich seit 90 Tagen auf der Archivebene befindet, fallen die folgenden Gebühren an:

    Datenabruf (pro GB) aus dem Archivtarif: $-/GB pro Monat × 1.000 GB = $-

    Aktivierungsvorgang (SetBlobTier-Vorgang zum Wechseln von „Archiv“ zu „Heiß“): $-/10.000 = $-

    Gebühr für frühzeitiges Löschen: (180 – 90 Tage) / 30 Tage x $-/GB – Monat x 1.000 = $-

    Lesen von Blobs aus der Ebene „Heiß“ = $-/10.000 = $-

    Gesamt = $- + $- + $- + $- = $-

  • Die Preise für Blockblobspeicher sind bei Blob Storage- und allgemeinen v2-Konten identisch, mit Ausnahme von Datenschreibvorgängen (pro GB) und Gebühren für frühzeitiges Löschen auf der Ebene „Kalt“. In Blob Storage-Konten werden Gebühren für Datenschreibvorgänge auf der Ebene „Kalt“ (per GB) erhoben, aber nicht für frühzeitiges Löschen aus „Kalt“. In Allgemein v2-Konten dagegen wird das frühzeitige Löschen auf der Ebene „Kalt“ berechnet, aber keine Datenschreibvorgänge auf „Kalt“ (per GB).

  • Es fällt eine einmalige Gebühr an, die der Summe aller Daten multipliziert mit der Georeplikationsgebühr in der primären Region entspricht. Für Daten, die auf der Archivebene gespeichert sind, fallen zusätzlich Gebühren für Folgendes an: für das Lesen aller Daten aus der primären Region (sowohl für Lesevorgänge pro 10,000 Blobs als auch für den Datenabruf pro GB) und für das Schreiben aller Daten in die sekundäre Region (Schreibvorgänge pro 10,000).

  • Derzeit können Sie Daten weder von der Premium-Ebene auf die heiße, kalte bzw. Archivebene noch von der heißen, kalten bzw. Archivebene auf die Premium-Ebene verschieben. Es wird an einer Unterstützung für das Verschieben von Objekten in und aus der Premium-Ebene gearbeitet.

    Sie können Daten verschieben, indem Sie Blobs synchron kopieren, die durch die neue API Put Block From URL (Beispielcode) oder eine AzCopy-Version entstanden sind, die diese API unterstützt. Die API „Put Block From URL“ kopiert synchron die Datenserverseite. Das bedeutet, dass die Daten vollständig kopiert wurden, wenn der Aufruf abgeschlossen wird, und alle Daten innerhalb von Azure Storage verschoben werden.

Support und SLA

  • Kostenloser Support für Abrechnungs- und Abonnementverwaltung.
  • Flexible Supportpläne ab $29/Monat. Suchen Sie nach einem passenden Plan.
  • Garantierte Verfügbarkeit von mindestens 99,9 Prozent (Vorschaudienste nicht eingeschlossen). SLA lesen.

Ressourcen

Kalkulieren Sie die monatlichen Kosten für Azure-Dienste

Lesen Sie die häufig gestellten Fragen zu den Preisen von Azure

Erfahren Sie mehr über Speicherkonten

Sehen Sie sich technikbezogene Lernprogramme, Videos und weitere Ressourcen an

Zur Schätzung hinzufügen Für die Anzeige im Rechner „v“ drücken

Mit einem Guthaben von $200 lernen und erstellen und von weiteren kostenlosen Produkten profitieren