Azure Cosmos DB – Preise

Global verteilter Datenbankdienst mit Unterstützung mehrerer Datenmodelle

Erstellen Sie Ihr kostenloses Azure-Konto, und erhalten Sie ein Guthaben von $200, das Sie 30 Tage lang einsetzen können, und 12 Monate lang kostenlosen Zugriff auf Azure Cosmos DB.

Azure Cosmos DB ist die global verteilte Datenbank von Microsoft mit Unterstützung mehrerer Modelle. Azure Cosmos DB wurde von Grund auf für globale Verteilung und horizontale Skalierbarkeit konzipiert. Der Dienst bietet eine schlüsselfertige globale Verteilung über beliebig viele Azure-Regionen hinweg, indem er Ihre Daten transparent skaliert und dort repliziert, wo Ihre Benutzer sie benötigen. Sie können Durchsatz und Speicherplatz elastisch weltweit skalieren und bezahlen nur für den Durchsatz und Speicherplatz, den Sie benötigen. Azure Cosmos DB garantiert Latenzen im einstelligen Millisekundenbereich im 99. Perzentil an jedem Ort der Welt, bietet mehrere gut definierte Konsistenzmodelle zur Optimierung der Leistung und garantiert Hochverfügbarkeit mit Multihostingfunktionen – und all das wird durch branchenführende, umfassende Vereinbarungen zum Servicelevel (Service Level Agreements, SLAs) unterstützt.

Azure Cosmos DB ist wirklich schemaagnostisch und indiziert alle Daten automatisch, ohne dass Sie sich mit der Schema- und Indexverwaltung beschäftigen müssen. Der Dienst unterstützt nativ mehrere Datenmodelle wie Dokumente, Schlüssel-Wert-Paare, Diagramme und spaltenbasierte Daten. Bei Azure Cosmos DB können Sie über die APIs Ihrer Wahl auf Ihre Daten zugreifen: SQL (Dokument), MongoDB (Dokument), Azure Table Storage (Schlüssel-Wert-Paar), Gremlin (Graph) und Cassandra (spaltenbasiert) werden nativ unterstützt.

Azure Cosmos DB-Funktionen
Umfassende und sofort verfügbare globale Verteilung mit Multimasterfunktion Verfügbar
Global verfügbar in allen Azure-Regionen (einschließlich der Region für US-Regierungsbehörden, das US-Verteidigungsministerium und China) Verfügbar
Datenbanken mit Unterstützung für verschiedene Modelle und APIs sowie umfassender Abfrageunterstützung sowie automatischer Indexierung Verfügbar
Lese- und Schreibvorgänge mit Latenzen im einstelligen Millisekundenbereich im 99. Perzentil (durch SLA zugesichert) Verfügbar
Umfassende SLAs
  • Verfügbarkeits-SLA
  • Durchsatz-SLA
  • Konsistenz-SLA
  • Latenz-SLA
Verfügbar
Sicherheit
  • End-to-End-Verschlüsselung (für ruhende und übertragene Daten)
  • IP- und VNET-Isolierung
  • Zugriffssteuerung und Autorisierung
Verfügbar
Elastische, unbegrenzte Skalierung
  • keine Begrenzung des Durchsatzes und Speichers
  • Sofortige Skalierung zur Senkung der Gesamtkosten über lokale und über IaaS gehostete NoSQL-Datenbanken
Verfügbar
Zertifizierungen für komplexe Compliancevorgaben, die im Einklang mit Azure-Complianceanforderungen stehen Verfügbar

Preisübersicht

Bereitgestellter Durchsatz

Ihr Azure Cosmos DB-Datenbankkonto kann auch auf mehrere Azure-Regionen verteilt werden. Alle Regionen, die mit Ihrem Datenbankkonto verknüpft sind, können Leseanforderungen verarbeiten. Zusätzlich kann Ihr Datenbankkonto allerdings auch so konfiguriert werden, dass entweder alle Regionen (Multimaster) oder genau eine Region (Singlemaster) Schreibanforderungen verarbeiten können.

In Azure Cosmos DB erfolgt die Abrechnung auf Grundlage des bereitgestellten Durchsatzes und dem Speicherverbrauch nach Stunden. Für die Angabe des Durchsatzes wird eine Währung für den normalisierten Durchsatz verwendet. Hierbei handelt es sich um Anforderungseinheiten pro Sekunde (RU/s). Nach der Bereitstellung des Durchsatzes können RU/s für verschiedene Datenbankvorgänge (z.B. Einfüge- bzw. Aktualisierungs- sowie Lese-, Ersetzungs- und Löschvorgänge und Abfragen) verwendet werden, ohne dass eine Unterscheidung notwendig ist. Sie können den benötigten Durchsatz programmgesteuert oder über das Azure-Portal konfigurieren und den bereitgestellten Durchsatz jederzeit elastisch skalieren.

Bereitstellen von Durchsätzen in unterschiedlichen Größenordnungen

Sie können Durchsätze in unterschiedlichen Größenordnungen für Folgendes bereitstellen:

  1. Cosmos DB-Container. Je nach Datenmodell oder API kann ein Cosmos DB-Container eine Sammlung (z.B. in MongoDB oder SQL), ein Graph (z.B. in Gremlin) oder eine Tabelle (z.B. in Cassandra oder Azure Table Storage) sein. Container werden in Cosmos DB horizontal partitioniert und lassen sich elastisch skalieren, wodurch unbegrenzte Durchsätze und Speichergrößen erzielt werden können.
  2. Cosmos DB-Datenbank. Der für die Datenbank konfigurierte Durchsatz wird für alle Container der Datenbank zusammen bereitgestellt. Sie können bestimmte Container von der Datenbankbereitstellung ausschließen und stattdessen auf Containerebene Durchsätze für diese Container bereitstellen.
Größenordnung für Bereitstellung Minimaler Durchsatz (RU/s) Skalierungseinheiten beim zentralen Hoch-/Herunterskalieren (RU/s) Maximaler Durchsatz Umfang
Schreibanforderungen für eine Region Schreibanforderungen für mehre Regionen Schreibanforderungen für eine Region Schreibanforderungen für mehre Regionen
Container* 400 400 100 100 Unbegrenzt Der partitionierte Container, für den der Durchsatz bereitgestellt wird
Datenbank** 400 400 100 100 Unbegrenzt Der Durchsatz wird allen partitionierten Container innerhalb der Datenbank zusammen bereitgestellt (exklusive der Container, für die der Durchsatz explizit bereitgestellt wurde).

* Ein Cosmos DB-Container entspricht bei Nutzung der SQL-API einer Cosmos DB-Sammlung, bei Nutzung der MongoDB-API einer MongoDB-Sammlung, bei Nutzung der Cassandra- oder Table Storage-APIs einer Tabelle oder bei Nutzung der Gremlin-API einem Graphen.

** Eine Cosmos DB-Datenbank entspricht bei Nutzung der SQL- oder MongoDB-APIs einer Datenbank, bei Nutzung der Cassandra-API einem Keyspace oder bei Nutzung der Gremlin- oder Table Storage-APIs einem Datenbankkonto.

Elastische Skalierung von Lese- und Schreibanforderungen weltweit

Sie können Azure-Regionen jederzeit und überall auf der Welt Ihrem Cosmos DB-Datenbankkonto hinzufügen oder aus diesem entfernen. Es wird gewährleistet, dass der Durchsatz, den Sie für verschiedene Cosmos DB-Datenbanken und -Container konfigurieren, in jeder Azure-Region reserviert wird, die mit Ihrem Cosmos DB-Datenbankkonto verknüpft ist.

SSD-basierter Speicher

Ihre Daten und Ihr Index werden dauerhaft in einem SSD-basierten Speicher gespeichert und in mindestens einer Azure-Region repliziert, die mit Ihrem Cosmos DB-Datenbankkonto verknüpft ist. Zusätzlich zu dem stündlich bereitgestellten Durchsatz wird Ihnen jedes GB an Speicher in Rechnung gestellt, das für die Daten und den Index verbraucht wird.

Preisübersicht

Einheit Preis
SSD-Speicher (pro GB) $- /GB/Monat
Bereitgestellter Durchsatz (Schreibvorgänge in einer Region) pro 100 RU/s $-
Bereitgestellter Durchsatz (Schreibvorgänge in mehreren Regionen) pro 100 RU/s $-
Es gelten die Standardsätze für die Datenübertragung. Die geschätzten monatlichen Preise basieren auf 730 Stunden pro Monat.

Zusätzliche Einsparungen durch reservierte Azure Cosmos DB-Kapazitäten

Das Abrechnungsmodell auf Grundlage reservierter Cosmos DB-Kapazitäten ermöglicht noch mehr Einsparungen (Rabatte bis zu 65 %) und strengere SLAs zur Verfügbarkeit (mehr als 99,999 %). Außerdem entfällt damit die Notwendigkeit der Kapazitätsplanung. Nach einer einmaligen Gebühr, die im Voraus zu entrichten ist, können Sie Durchsätze für ein oder drei Jahre bereitstellen und dabei von hohen Rabatten profitieren. Durchsätze, die Sie zusätzlich zur reservierten Kapazität bereitstellen, werden zu Standardpreisen abgerechnet. Reservierte Kapazitäten können für alle bereitgestellten Durchsätze und für sämtliche Regionen, APIs, Konten und Abonnements einer bestimmten Registrierung gemeinsam verwendet werden. Reservierte Kapazitäten beginnen ab 20k RU/s. Wenn Sie reservierte Kapazität erwerben möchten, besuchen Sie die Seite mit der Dokumentation.

Reservierung für ein Jahr Reservierung für drei Jahre
Durchsatz Schreibanforderungen für eine Region Schreibanforderungen für mehre Regionen Schreibanforderungen für eine Region Schreibanforderungen für mehre Regionen
Preise/Einsparungen Preis je 100 RU/s
(Einsparungen gegenüber nutzungsbasierter Bezahlung)
Preis je 100 RU/s
(Einsparungen gegenüber nutzungsbasierter Bezahlung)
Preis je 100 RU/s
(Einsparungen gegenüber nutzungsbasierter Bezahlung)
Preis je 100 RU/s
(Einsparungen gegenüber nutzungsbasierter Bezahlung)
Die ersten 50.000 RU/s $- $- $- $- $- $- $- $-
Die nächsten 450.000 RU/s $- $- $- $- $- $- $- $-
Darauffolgende 2,5 Millionen RU/s $- $- $- $- $- $- $- $-
Mehr als 3 Millionen RU/s $- $- $- $- $- $- $- $-

Azure Cosmos DB kostenlos testen

  • Azure Cosmos DB-Emulator für lokale Entwicklung (herunterladbare Version): Laden Sie den kostenlosen Azure Cosmos DB-Emulator für die lokale Entwicklung herunter, um Anwendungen mithilfe von Azure Cosmos DB auf Ihrem lokalen Computer zu entwickeln und zu testen. Sobald Sie mit der Funktionsweise Ihrer Anwendung zufrieden sind, können Sie sie bereitstellen, indem Sie einfach in Ihrer Konfiguration auf eine Azure Cosmos DB-Instanz in der Cloud zeigen.
  • Kostenloses Azure-Konto: Testen Sie Azure Cosmos DB im Rahmen eines kostenlosen Azure-Kontos.
  • Testen Sie Azure Cosmos DB kostenlos: Nutzen Sie für eine begrenzte Zeit die Vorteile von Azure Cosmos DB (eine global verteilte Datenbank) auch ohne Abonnement – kostenlos und ohne jede Verpflichtung. Informationen dazu finden Sie unter Azure Cosmos DB kostenlos testen.
  • Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie mit Cosmos DB über lokale und mit IaaS gehostete NoSQL-Datenbanken in der Cloud die Gesamtkosten senken können.

Wo kann ich mehr über die regionale Verfügbarkeit von Azure Cosmos DB erfahren?

Azure Cosmos DB ist in allen Azure-Regionen einschließlich öffentlicher Clouds, Regierungsclouds und DoD-Clouds verfügbarer. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite zur Verfügbarkeit der Azure-Dienste nach Region.

Support und SLA

  • Technischer Support für alle zur allgemeinen Verfügbarkeit freigegebenen Azure-Dienste, einschließlich Azure Cosmos DB, steht über den Azure-Support ab $29/Monat zur Verfügung. Der Support für die Abrechnungs- und Abonnementverwaltung wird kostenlos bereitgestellt.
  • SLA: Wir garantieren eine Verfügbarkeit von mindestens 99,99 % für Datenbanken mit einer Region und 99,999 % für Datenbanken mit mehreren Regionen für die erfolgreiche Verarbeitung von Anforderungen und die Durchführung von Vorgängen in Azure Cosmos DB. Weitere Informationen zur SLA finden Sie auf der SLA-Seite.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

  • In Azure Cosmos DB reservieren Sie Durchsatz (für eine Datenbank oder einen Container) und bezahlen nur für den reservierten Durchsatz für eine Stunde. Der Vorteil des Modells mit bereitgestelltem Durchsatz für die Kunden besteht darin, dass Leistung und Elastizität bei jeder Skalierung garantiert werden. Über das Modell mit bereitgestelltem Durchsatz kann Cosmos DB Hochverfügbarkeit, garantierte niedrige Latenz sowie garantierten Durchsatz im 99. Perzentil unabhängig von der Skalierung bieten. Der reservierte Durchsatz wird in Anforderungseinheiten (Request Units, RUs) pro Sekunde angegeben. Jeder Vorgang in Azure Cosmos DB, einschließlich Schreib-, Aktualisierungs- und Lesevorgänge, Abfragen sowie die Aktualisierung eines Dokuments, verbraucht CPU, Arbeitsspeicher und IOPS. Mit anderen Worten: Für jeden Vorgang fällt eine Anforderungsgebühr an, die in Anforderungseinheiten (RUs) ausgedrückt wird. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Anforderungseinheiten in Azure Cosmos DB.

  • Abgerechnet wird der in Anforderungseinheiten pro Sekunde (RU/s) bereitgestellte Durchsatz, der für Ihre Azure Cosmos DB-Datenbank oder Ihren Container auf Stundenbasis reserviert wurde, stundenweise für den Zeitraum der Bereitstellung.

    Bereitgestellter Durchsatz für einen einzelnen Container:

    Wenn Sie in der Region „USA, Osten 2“ ein Azure Cosmos DB-Datenbankkonto mit zwei Containern mit einem bereitgestellten Durchsatz von 500 RU/s bzw. 700 RU/s erstellen, beläuft sich der gesamte bereitgestellte Durchsatz auf 1.200 RU/s. Daher würde Ihnen Folgendes berechnet: 12 × $- = $-/Stunde.

    Wenn Sie aufgrund geänderter Durchsatzanforderungen die Kapazität der Container um jeweils 500 RU/s erhöht haben und gleichzeitig einen neuen Container mit 20.000 RU/s erstellen, beträgt Ihre bereitgestellte Gesamtkapazität 22.200 RU/s (1.000 RU/s + 1.200 RU/s + 20.000 RU/s). Ihre Rechnung sähe dann folgendermaßen aus: $- × 222 = $-/Stunde.

    Wenn in einem Monat mit 720 Stunden Ihr bereitgestellter Durchsatz 500 Stunden lang 1.200 RU/s und während der restlichen 220 Stunden 22.200 RU/s betrug, weist Ihre Monatsrechnung Folgendes aus: 500 × $-/Stunde + 220 × $-/Stunde = $-/Monat.

    Bereitgestellter Durchsatz für eine Datenbank (eine Gruppe von Containern):

    Wenn Sie in der Region „USA, Osten 2“ ein Konto mit zwei Cosmos DB-Datenbanken (die jeweils mehrere Sammlungen enthalten) mit einem bereitgestellten Durchsatz von 50.000 RU/s bzw. 70.000 RU/s erstellen, beläuft sich der gesamte bereitgestellte Durchsatz auf 120.000 RU/s. Daher würde Ihnen Folgendes berechnet: 1200 × $- = $-/Stunde.

    Wenn Ihr Durchsatz geändert werden muss und Sie den bereitgestellten Durchsatz für jede Datensatz um je 10.000 RU/s erhöhen, würde die insgesamt bereitgestellte Kapazität 140.000 RU/s (60.000 RU/s + 80.000 RU/s) betragen. Ihre Rechnung sähe dann folgendermaßen aus 1400 × $- = $-/Stunde.

    Wenn in einem Monat mit 720 Stunden Ihr bereitgestellter Durchsatz 500 Stunden lang 120.000 RU/s und während der restlichen 220 Stunden 140.000 RU/s betrug, weist Ihre Monatsrechnung Folgendes aus: 500 × $-/Stunde + 220 × $-/Stunde = $- + $- = $-/Monat.

  • Wenn Sie ein Cosmos-Konto mit Datenbanken und Containern über mehrere geografische Regionen erstellen, werden Ihnen der Durchsatz und die Speicherkapazität für jeden Container in jeder Region und die Datenübertragung zwischen den Regionen in Rechnung gestellt. Nehmen wir beispielsweise an, Sie stellen einen Container in der Region „USA, Westen“ mit einem Durchsatz von 10.000 RU/s bereit und speichern im jeweiligen Monat 1 TB Daten. Weiterhin fügen Sie drei Regionen hinzu (d.h. „USA, Osten“, „Europa, Norden“ und „Asien, Osten“) mit jeweils der gleichen Speicherkapazität und dem gleichen Durchsatz. Ihre monatliche Gesamtrechnung (basierend auf 31-Tage-Monaten) sieht dann wie folgt aus:

    Element Verbrauch (Monat) Satz Monatliche Kosten
    Rechnung für den Durchsatz für Container in „USA, Westen“ 10.000 RU/s x 24 x 31 $- pro 100 RU/s pro Stunde $-
    Rechnung für den Durchsatz für drei zusätzliche Regionen – „USA, Osten“, „Europa, Norden“ und „Asien, Osten“ 3 x 10.000 RU/s x 24 x 31 $- pro 100 RU/s pro Stunde $-
    Rechnung für den Speicher für Container in „USA, Westen“ 1 TB $-/GB $-
    Rechnung für den Speicher für drei zusätzliche Regionen („USA, Osten“, „Europa, Norden“ und „Asien, Osten“) 3 x 1 TB $-/GB $-
    Gesamt $-

    Nehmen wir außerdem an, Sie übertragen jeden Monat 100 GB Daten aus dem Container in der Region „USA, Westen“, um Daten in den Regionen „USA, Osten“, „Europa, Norden“ und „Asien, Osten“ zu replizieren. Ausgehende Daten werden nach der Datenübertragungsrate abgerechnet.

  • Wenn Sie Container betreiben, die mehrere geografische Regionen umfassen, werden Ihnen der bereitgestellte Durchsatz und die Speicherkapazität für jeden Container in jeder Region sowie die Datenübertragung zwischen den Regionen in Rechnung gestellt. Der bereitgestellte Durchsatz wird Ihnen in Rechnung gestellt.

    Schreibanforderungen für mehre Regionen

    Angenommen, Sie stellen einen Container in der Region „USA, Westen“ mit einem Durchsatz von 10.000 RU/s bereit und speichern in diesem Monat 1 TB Daten. Weiterhin gehen wir davon aus, dass Sie die drei Regionen „USA, Osten“, „Europa, Norden“ und „Asien, Osten“ hinzufügen, wobei für jede die gleiche Speicherkapazität und der gleiche Durchsatz bereitgestellt werden. Außerdem möchten Sie Schreibvorgänge für alle Container in den vier Regionen über Ihre global verteilte App ausführen. Ihre monatliche Gesamtrechnung (basierend auf 31-Tage-Monaten) sieht dann wie folgt aus:

    Element Verbrauch (Monat) Satz Monatliche Kosten
    Rechnung für den Durchsatz für Container in „USA, Westen“ (Schreibvorgänge in mehreren Regionen) 10.000 RU/s x 24 x 31 $- pro 100 RU/s pro Stunde $-
    Rechnung für den Durchsatz für drei zusätzliche Regionen – „USA, Osten“, „Europa, Norden“ und „Asien, Osten“ (Schreibvorgänge in mehreren Regionen) (3 + 1) * 10.000 RU/s * 24 * 31 $- pro 100 RU/s pro Stunde $-
    Rechnung für den Speicher für Container in „USA, Westen“ 1 TB $-/GB $-
    Rechnung für den Speicher für drei zusätzliche Regionen („USA, Osten“, „Europa, Norden“ und „Asien, Osten“) 3 x 1 TB $-/GB $-
    Gesamt $-

    Nehmen wir für das obigen Beispiel zusätzlich an, Sie übertragen jeden Monat 100 GB Daten aus dem Container in der Region „USA, Westen“, um Daten in den Regionen „USA, Osten“, „Europa, Norden“ und „Asien, Osten“ zu replizieren. Ausgehende Daten werden nach der Datenübertragungsrate abgerechnet.

  • Die Speicherkapazität wird in Einheiten der maximalen Menge an gespeicherten Daten pro Stunde (in GB) für einen Zeitraum von einem Monat abgerechnet. Wenn Sie beispielsweise in der ersten Hälfte des Monats 100 GB Speicher und in der zweiten Hälfte des Monats 50 GB Speicher nutzen, wird Ihnen eine Nutzung von 75 GB Speicher für diesen Monat in Rechnung gestellt.

  • Ihnen wird für jede Stunde, die der Container oder die Datenbank vorhanden ist, die Pauschale in Rechnung gestellt. Dies gilt unabhängig von der Nutzung oder davon, ob der Container oder die Datenbank weniger als eine Stunde aktiv ist. Wenn Sie beispielsweise einen Container oder eine Datenbank erstellen und diesen bzw. diese fünf Minuten später löschen, wird auf Ihrer Rechnung eine Stunde aufgeführt.

  • Ihnen wird für jede Stunde der maximale bereitgestellte Durchsatz in Rechnung gestellt.

    Wenn Sie beispielsweise den bereitgestellten Durchsatz um 9:30 Uhr von 400 RU/s auf 1.000 RU/s erhöhen und um 10:45 Uhr wieder auf 400 RU/s reduzieren, wird Ihnen der Durchsatz von 1.000 RU/s für zwei Stunden berechnet.

    Wenn Sie den bereitgestellten Durchsatz für einen oder mehrere Container um 9:30 Uhr von 100.000 RU/s auf 200.000 RU/s erhöhen und um 10:45 Uhr wieder auf 100.000 RU/s reduzieren, wird Ihnen der Durchsatz von 200.000 RU/s für zwei Stunden berechnet.

  • Sie können den bereitgestellten Durchsatz (d.h. Anforderungseinheiten pro Sekunde) für jeden Container und jede Datenbank über das Azure-Portal, eines der unterstützten SDKs oder die REST-API zentral hoch- oder herunterskalieren.

  • Durch reservierte Azure Cosmos DB-Kapazitäten können Sie Kosten einsparen, indem Sie im Voraus eine bereitgestellte Cosmos DB-Durchsatzkapazität für ein Jahr oder für drei Jahre bezahlen und einen Rabatt auf den bereitgestellten Cosmos DB-Durchsatz für Datenbanken und Container (Tabellen/Sammlungen/Graphen) erhalten. Reservierte Azure Cosmos DB-Kapazitäten können durch eine Vorauszahlung für ein bzw. drei Jahre Ihre Cosmos DB-Ausgaben gegenüber den regulären Preisen erheblich reduzieren. Reservierte Kapazität stellt lediglich einen Abrechnungsrabatt dar, der keine Auswirkungen auf den Zustand Ihrer Cosmos DB-Ressourcen zur Laufzeit hat. Sie können reservierte Kapazitäten für Cosmos DB im Azure-Portal erwerben. Weitere Informationen zu reservierter Kapazität finden Sie in der Dokumentation zu Cosmos DB.

Ressourcen

Kalkulieren Sie die monatlichen Kosten für Azure-Dienste

Lesen Sie die häufig gestellten Fragen zu den Preisen von Azure

Erfahren Sie mehr über Azure Cosmos DB

Sehen Sie sich technikbezogene Lernprogramme, Videos und weitere Ressourcen an

Zur Schätzung hinzufügen Für die Anzeige im Rechner „v“ drücken Im Rechner anzeigen

Mit einem Guthaben von $200 lernen und erstellen und von weiteren kostenlosen Produkten profitieren