Spatial Anchors – Preise

Mixed Reality-Erfahrungen für mehrere Benutzer mit räumlichem Bezug erstellen

Erstellen Sie Mixed Reality-Umgebungen mit räumlichem Bezug für iOS-, Android- und HoloLens-Geräte. Nutzen Sie diesen plattformübergreifenden Dienst für Mixed-Reality-Funktionen wie das Suchen nach Points of Interest, Wegeleitsysteme und die erweiterte Kollaboration bei Standortverwaltung, Training, Gaming und anderen Szenarios.

Preisübersicht

Ankersuchanforderungen (ALR) Preis/ALR/Monat
0–10,000 Free
10,000+ $0.02

Verfügbarkeit

Azure Spatial Anchors ist derzeit in folgenden Regionen verfügbar: „USA, Osten“, „USA, Osten 2“, „USA, Süden-Mitte“, „Europa, Westen“, „Europa, Norden“, „Vereinigtes Königreich, Süden“ und „Australien, Osten“. Weitere Regionen werden im Laufe der Zeit ergänzt.

Support und SLA

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

  • Eine Ankersuchanforderung (ALR) bezieht sich auf einen Entwickler-API-Aufruf, der zum Suchen nach einem Anker verwendet wird.
  • Nein, 10.000 ALRs pro Monat sind kostenlos. Alle über diese 10.000 ALRs hinausgehenden ALRs werden zu $0.02/ALR/Monat berechnet.

    Beispiel:

    1. Monat: Ein Entwickler fügt am 10. Tag des Monats 5.000 ALRs hinzu, am 15. Tag dann weitere 5.000 ALRs. Da der Entwickler insgesamt 10.000 ALRs hinzugefügt hat und 10.000 ALRs monatlich kostenlos sind, fallen keine Kosten für ASA an.

    2. Monat: Der Entwickler fügt am 20. Tag 9.000 ALRs hinzu. Da 10.000 ALRs monatlich kostenlos sind, werden ihm keine Kosten für ASA berechnet.

    3. Monat: Der Entwickler fügt am 1. Tag 15.000 ALRs hinzu. Dem Entwickler werden 5.000 ALRs zu $0.02/ALR/Monat berechnet.

    4. Monat: Es werden keine neuen ALRs hinzugefügt. Für den Entwickler fallen in diesem Monat keine Kosten für ALRs an.

  • Das Abrechnungsereignis befindet sich im Dienst, wenn die Abfrage für die IDs verarbeitet wird.
  • Die Konten werden nach abgefragten Ankern abgerechnet. Jede ID wird in Rechnung gestellt.
  • Es gelten die gleichen Preise pro Anker, unabhängig von der Art der Anforderung:

    • 10 Abfragen für Anker A = 10 ALRs
    • 1 Abfrage für 10 einzelne Anker = 10 ALRs
    • 1 Abfrage nach Beziehungen, die 10 Anker zurückgibt = 10 ALRs
    • 1 Abfrage nach grober Verlagerung mithilfe eines WLAN-Fingerabdrucks, die 10 Anker zurückgibt = der Fingerabdruck wird zum Abrufen der Anker-IDs verwendet und versucht dann, diese visuell abzugleichen. In diesem Fall kann die Anzahl der ALRs höher sein als die gefundenen Anker. Sie können die Menge der Anker steuern, indem Sie die MaxAnchor-Eigenschaft der Abfrage festlegen, wenn Sie die Fingerabdrucksignale verwenden.
  • Diese Vorgänge werden nach angefragten Ankern abgerechnet. Wir suchen nach übereinstimmenden Ankern und rechnen die Anzahl geladener IDs ab. Sie können den MaxCount-Wert für IDs festlegen, um die CoarseReloc-Kosten zu begrenzen.

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Azure-Gutschrift in Höhe von $200 zu erhalten