Navigation überspringen

Azure Sphere

Vernetzen Sie eingebettete MPU-Geräte sicher – vom Chip bis zur Cloud

Das Potenzial von IoT ganz ohne Bedenken bezüglich der Gerätesicherheit nutzen

Jedes Jahr werden Milliarden neuer Geräte mit dem Internet verbunden. Daher ist der Schutz Ihrer Geräte wichtiger denn je. Der Azure Sphere-Sicherheitsdienst schützt Ihre Daten, Ihre Privatsphäre, die physische Sicherheit Ihrer Geräte und Ihre Infrastruktur. Dieser Dienst baut auf der jahrzehntelangen Erfahrung von Microsoft in den Bereichen Hardware, Software und Clouddienste auf, um eine vollständige Sicherheitslösung für IoT-Geräte bereitzustellen.

Tiefgehende Verteidigung: Mehrere Sicherheitsebenen tragen zum Schutz Ihrer Geräte und zur Reaktion auf Bedrohungen bei.

Flexibilität bei der Bereitstellung: Schützen Sie vorhandene Geräte, und integrieren Sie Sicherheit direkt in Ihre neuen IoT-Investitionen.

Drahtlose Updates (Over-The-Air, OTA): Fügen Sie neue Features ganz einfach hinzu, und verbessern Sie die Leistung fortlaufend während des gesamten Lebenszyklus Ihrer Geräte.

Fehlerberichte und automatische Sicherheitsupdates: Bleiben Sie bei neuen oder sich gerade entwickelnden Bedrohungen immer einen Schritt voraus.

Defense in Depth für Ihre IoT-Geräte

  • Die für Azure Sphere zertifizierten Chips unserer Hardwarepartner verfügen über integrierte Microsoft-Sicherheitstechnologien. Sie sorgen für Konnektivität und stellen einen zuverlässigen Hardwarevertrauensanker dar.
  • Das Azure Sphere-Betriebssystem bietet zusätzliche Sicherheitsebenen und fortlaufende Sicherheitsupdates und damit eine vertrauenswürdige Plattform für neue IoT-Umgebungen.
  • Azure Sphere Security Service fungiert als Broker für eine vertrauenswürdige Kommunikation zwischen Geräten und der Cloud, erkennt Bedrohungen und aktualisiert die IoT-Gerätesicherheit.
  • Die besten Sicherheitsexperten von Microsoft beobachten neue Bedrohungen, entwickeln Updates und unterstützen Sie zehn Jahre lang mit kontinuierlicher Softwarewartung.

Den Wert der bereits bestehenden Hardware maximieren (Brownfieldszenarios)

Profitieren Sie von den Vorteilen der Konnektivität mit bestehenden Legacygeräten (Brownfieldgeräten), ohne diese mit dem Internet verbinden zu müssen. Mit einem Azure Sphere-Wächtermodul sind IoT-Nachrüstungen sicherer, wesentlich einfacher und kostengünstiger als je zuvor.

Weitere Informationen

Neue IoT-Geräte herstellen, die hochgradig geschützt bleiben (Greenfieldszenarios)

Mit Azure Sphere können Hersteller und Entwickler vom Zeitpunkt der Produktion während der gesamten Lebensdauer des Geräts sichere, verbundene IoT-Geräte erstellen. Geben Sie Ihren Kunden ein differenziertes Benutzerversprechen und ein beruhigtes Gefühl, während Sie Ihr Geschäft ausbauen.

Development Kit bestellen

Konnektivitätsunterstützung

Konnektivität mit Drahtlosnetzwerken: Der erste im Handel erhältliche Azure Sphere-Chip, der MediaTek MT3620, bietet integrierte Konnektivität mit Dual-Band-Drahtlosnetzwerken für Bänder mit 2,4 GHz und 5 GHz. Erweitern Sie die Konnektivität um kabelgebundenes Ethernet mit einem externen Microchip ENC28J60-Controller.

Ethernet-Konnektivität: Verbinden Sie Ihr Azure Sphere-Gerät für die Kommunikation mit Azure IoT oder Ihren eigenen Clouddiensten über das Standard-TCP- oder -UDP-Netzwerk mit einem öffentlichen Ethernet-Netzwerk mit 10 MBit/s.

Bluetooth LE-Konnektivität: In einigen Szenarios ist möglicherweise eine Verbindung von Azure Sphere mit Drahtlosnetzwerken über einen zusätzlichen BLE-Chip (Bluetooth Low Energy) erforderlich. Informieren Sie sich über die BLE-Optionen, die unser schnell wachsendes Partnernetzwerk bietet.

Mobilfunkkonnektivität: Gewährleisten Sie Sicherheit mit der Softwareupdateinfrastruktur von Azure Sphere, zertifikatbasierter Authentifizierung und Azure-Integration beim Herstellen einer Verbindung über ein Mobilfunknetznetzwerk. Informieren Sie sich über Möglichkeiten für Mobilfunkkonnektivität, die unser schnell wachsendes Partnernetzwerk bietet.

Unser Hardwareökosystem

Ein globales Netzwerk von Microsoft-Partnern bietet revolutionäre neue IoT-Hardware von MPUs und Crossovergeräten bis hin zu Modulen, Development Kits und Wächtergeräten und macht Azure Sphere damit vielen verschiedenen Kunden und Anwendungen zugänglich.

Siliziumchips

Microsoft arbeitet mit Hardwarepartnern zusammen, die die zertifizierten Azure Sphere-Chips herstellen. Diese Chips sind das Kernstück eines jeden Azure Sphere-basierten Geräts. Sie stellen einen hardwarebasierten Vertrauensanker dar und enthalten Sicherheitstechnologie von Microsoft, die gesicherte End-to-End-Konnektivität ermöglicht.

MediaTek 3620

Diese neue MPU-Crossoverklasse beinhaltet integrierte Microsoft-Sicherheitstechnologie und WLAN-Konnektivität und kombiniert die Vielseitigkeit und Leistung eines ARM Cortex-A7-Prozessors mit dem geringen Overhead und der Echtzeitgarantie eines Prozessors der Cortex-M-Klasse.

Development Kits

Profitieren Sie von dem schnellen Setup und dem einfachen Testen von unterschiedlichen Hardwaredesigns. Die Development Kits für Azure Sphere verfügen über On-Board-LEDs und -Schaltflächen, einfach zu verwendende Stecker sowie integrierte Programmier- und Debugschaltungen, die mit dem Azure Sphere SDK kompatibel sind.

Avnet MT3620 Starter Kit

Diese Stecker bieten einfache Erweiterungsoptionen und eine Vielzahl an MikroE Click- und Grove-Modulen.

Seeed MT3620 Dev Board

Diese Erweiterungskarten ermöglichen Ethernetkonnektivität und Unterstützung für Grove-Module.

Seeed MT3630 Mini Dev Board

Diese Karte wurde für kleinere Prototypen entworfen und mit Blick auf das AI-Link-Modul erstellt. Es sichert einen schnellen Weg vom Prototypen zur Vermarktung.

qiio PoC in a Box

Das Mobilfunk-Development Kit ist die Entwicklungsversion des q200 Guardian mit zusätzlichen Connectors für die schnelle Erstellung von Prototypen von Lösungen und enthält neben Mobilfunk auch WLAN und GNSS.

Module für neue IoT-Geräte

Die Azure Sphere-Module ermöglichen es Ihnen, neue, verbundene Geräte zu erstellen. Eine der Herausforderungen beim Designen von Geräten ist es, eine gute WLAN-Leistung sowie die WLAN-Konformität mit geltenden Bestimmungen sicherzustellen. Mit diesen Modulen überwinden Sie dieses Hindernis und verringern die Time-to-Market, indem Sie ein getestetes und produktionsbereites WLAN-Radio-Subsystem bereitstellen, das auf einem zertifizierten Azure Sphere-Chip aufbaut. Module bieten viele verschiedene integrierte Funktionalitäten und regulatorische Zertifizierungen für bestimmte Anwendungsfälle.

Avnet AES-MS-MT3620

Dieses produktionsbereite Dual-Band-WLAN-Modul ist in zwei Versionen verfügbar: mit integrierter Antenne und einem externen U.FL-Antennenstecker. Beide Versionen sind PIN- und Footprint-kompatibel. Das Pin-Design mit Stempelloch (gezahnt) vereinfacht die Qualitätssicherung.

AI-Link WF-M620-RSC1

Dieses Single-Band-WLAN-Modul wurde für kosteneffiziente Anwendungen entwickelt. Es vereinfacht die Qualitätssicherung durch sein Pin-Design mit Stempelloch (gezahnt).

USI-WLAN-Modul mit Bluetooth-Option

Dank der Unterstützung für WLAN, Bluetooth Low Energy und Bluetooth 5 Mesh kann dieses Modul auch als NFC-Tag für die kabellose Bluetooth-Kopplung und die Gerätebereitstellung verwendet werden. Für Prototypen verfügbar

qiio Concentrator XN

Das Produkt ist für Greenfield-Anwendungen konzipiert und unterstützt Mobilfunk (2G, 3G, 4G), Dualband-WLAN und Ethernet (WAN) zum Herstellen einer Verbindung mit Microsoft Azure. Sie verfügt über GNSS und qMAPS zur geografischen Standortbestimmung. Dieses Produkt ist pinkompatibel mit der entsprechenden 5G-IoT-Begleitkomponente von Concentrator XN.

qiio Concentrator XNL

Die 5G-IoT-Begleitkomponente für den Concentrator XN unterstützt für die Verbindung mit Azure Mobilfunk (5G-IoT (LTE-M, NB2)), Dualband-WLAN und Ethernet (WAN). Sie verfügt über GNSS und qMAPS zur geografischen Standortbestimmung. Dieses Produkt ist pinkompatibel mit der entsprechenden LTE-IoT-Begleitkomponente von Concentrator XN.

Wächtermodule zum Nachrüsten vorhandener Geräte

Mit Wächtermodulen lassen sich auch solche vorhandenen Geräte sicher verbinden, die Konnektivität entweder nicht sicher oder überhaupt nicht unterstützen. Ein Wächtermodul fungiert als Zwischeninstanz, da es physisch an ein bestehendes Peripheriegerät gekoppelt und per WLAN oder Ethernet mit dem Internet verbunden wird. Das kritische Gerät selbst wird jedoch nie mit dem Internet verbunden. Wächtermodule werden oft als vollständige Hardwarelösungen geliefert.

Avnet Guardian 100

Der Avnet Guardian 100 wird an vorhandene Geräte angefügt und schützt sie per Ethernet- oder USB-Verbindung. Außerdem ermöglicht das Gerät die sichere Datenübertragung in und aus der Cloud per Dual-Band-WLAN.

qiio q200 Guardian

Dieses weltweit einsetzbare Mobilfunkgerät für Brownfield-IoT-Anwendungen funktioniert sofort nach der Auslieferung vom Edge bis zur Cloud. Im Lieferumfang sind eingebettete Software und eine vollständige Integration mit Azure enthalten. Muss zunächst mit dem qiio Development Kit prototyptypisiert werden.

Die bewährte Lösung für Unternehmen jeder Größe

"Any time we can create additional moments of connection between our partners and customers we want to explore and activate. Our machines are what allow our partners to create that special beverage, and ensuring they are working properly is critical."

Natarjan „Venkat“ Venkatakrishnan, VP of Global Equipment, Starbucks
Starbucks

"We work hand-in-hand with hospital IT staff and take a defense-in-depth approach. Azure Sphere will allow us to really button up that last leg of our stack—hardware—to ensure we have the best protection against any potential security risks."

Jason Slater, Technology Solutions Architect, PURELL SMARTLINK Technology
Purell

"EBBY, built around Azure Sphere, is the first Personal Energy Manager—an HEMS solution that works 24/7 to clean the electricity and protects against grid noise, surges, or lightning. It automatically allows us to reduce energy and natural gas consumptions and get conscious of our habits."

Daniele Perlini, Geschäftsführer von Elettrone
Elettrone

Die sieben Eigenschaften von hochgradig gesicherten Geräten

Wir haben untersucht, wie sich starke Sicherheitsvorkehrungen auf kostengünstigen Geräten umsetzen lassen. Dabei haben wir sieben wesentliche Faktoren identifiziert, mit denen Geräte als streng gesichert gelten. Mit Azure Sphere lassen sich diese Faktoren ganz einfach für Ihre IoT-Geräte integrieren.

  • Hardwarebasierter Vertrauensanker

  • Defense in Depth

  • Kleine Trusted Computing Base

  • Trennung

  • Zertifikatbasierte Authentifizierung

  • Fehlerberichterstellung

  • Erneuerbare Sicherheit

Azure Sphere – Preise

Nutzen Sie die umfassende IoT-Gerätesicherheitslösung zu einem niedrigen Preis und ohne Verbrauchsgebühren.

Ihr Einstieg in Azure Sphere

Holen Sie sich Ihr Hardware Development Kit, und installieren Sie Azure Sphere anhand der verlinkten Dokumentation.

Erfahren Sie mehr mit der Dokumentation und den Schnellstarts.

Erstellen Sie Ihre erste Anwendung.

Dokumentation, Lernmaterialien und Community

Dokumentation

Durchsuchen Sie Schnellstarts, Schrittanleitungen, Tutorials und API-Referenzdokumentationen.

Jetzt erkunden

IoT-Blog in der Microsoft Tech Community

Die neuesten Features, Demos und technischen Neuerungen auf einem Blog

Neuigkeiten

Whitepaper

Hier finden Sie die Azure Sphere-Whitepapers.

Jetzt herunterladen

IoT-Show

Sehen Sie sich Livestreams von Veranstaltungen an, in denen das Erstellen von IoT-Lösungen erläutert wird, und erfahren Sie mehr über IoT-Szenarien mit Konzepten wie Intelligent Edge, DevOps und Ressourcennachverfolgung.

Ansehen

Device Partner Center

Erhalten Sie Informationen zur Lizenzierung. Beachten Sie, dass Sie sich registrieren müssen, um Zugriff zu erhalten.

Lizenzierung und Updates

Supportoptionen

Machen Sie sich mit den umfassenden Supportoptionen vertraut, die Ihnen zur Verfügung stehen.

Support erhalten

Webinare

Beschäftigen Sie sich ausführlich mit den geschäftlichen und technischen Möglichkeiten, die Azure Sphere branchenübergreifend bietet.

Jetzt registrieren

Wichtige Ankündigungen

Neueste Blogbeiträge zu Azure Sphere

Updates und Ankündigungen zu Azure Sphere

Häufig gestellte Fragen zu Azure Sphere

  • Die Azure Sphere-Komponenten sind eng miteinander integriert und werden mit einmaligen Kosten vertrieben. Sie erhalten eine hochgradig sichere Lösung für das Entwickeln verbundener Geräte und das Skalieren Ihrer IoT-Bereitstellung.
  • Azure Sphere funktioniert mit einer ganzen Reihe spezifischer Hardware sehr unterschiedlicher Hersteller mit ihren zahlreichen Anbietern, sodass diese speziell für Azure Sphere zertifizierte Chips für die Anforderungen der unterschiedlichsten Märkte entwickeln können. Umfassende Forschung und Tests tragen dazu bei, dass die Sicherheitstechnologie und -architektur eines jeden Chips ständig weiterentwickelt wird.
  • Für Azure Sphere fallen keine fortlaufenden Gebühren an. Sie bezahlen einmalig die Kosten für Ihren MPU-Chip, die Ihnen auch den Zugriff auf das Azure Sphere-Betriebssystem, den Azure Sphere-Sicherheitsdienst und auf Betriebssystemupdates für die gesamte Lebensdauer Ihres Chips gewähren.
  • Wenn Sie in Ihrer Organisation bereits verbindungsfähige Geräte und Ressourcen bereitgestellt haben oder überlegen, Geräte erstmalig zu verbinden, kann Azure Sphere Ihnen dabei helfen, Ihre Geräte mit Wächtermodulen abzusichern.

    Wächtermodule sind physische Anhänge, für die Ihre Hardwareausrüstung kaum oder überhaupt nicht umgestaltet werden muss. Sie verarbeiten Daten und steuern andere Hardware, ohne diese Hardware jemals mit dem Netzwerk zu verbinden. Mit diesen Modulen können Sie Ihre Geräte im laufenden Betrieb vor Angriffen schützen, die sie unbrauchbar machen würden. Außerdem vereinfachen sie die Anpassung der Geräte an Ihre Projekte, und sie sorgen für mehr Effizienz, da sie drahtlos aktualisiert werden (Over-the-Air, OTA) und IoT-Konnektivität bereitstellen.

  • Azure Sphere wurde für die Integration mit jedem Clouddienst konzipiert, ganz gleich ob öffentlich oder privat. Sie können Verbindungen mit anderen Clouds herstellen, um App-Daten abzurufen, während Sie Azure Sphere verwenden. Noch effizienter wird es, wenn Sie Azure Sphere mit Visual Studio und Azure IoT zusammen einsetzen.
  • Azure Sphere ist eine Ergänzung zu Windows IoT. Windows für IoT stellt eine perfekte Lösung für Geräte mit einer Verarbeitungsleistung auf MPU-Niveau oder umfangreichen Benutzeroberflächen dar. Mit Azure Sphere kommen die Sicherheitsinnovationen und Erfahrungen von Microsoft bei Hardware, Software und der Cloud Ihren IoT-Geräten zugute.
  • Azure Sphere unterstützt die koordinierte Offenlegung von Sicherheitsrisiken und fördert die verantwortungsvolle Berichterstattung an Microsoft durch Sicherheitsexperten und Kunden. Wenn Sie der Meinung sind, dass Sie von einem Sicherheitsrisiko in Azure Sphere betroffen sind oder eines entdeckt haben, wenden Sie sich unter secure@microsoft.com direkt an Microsoft. Geben Sie dabei klare, präzise und reproduzierbare Schritte an (schriftlich oder als Video) an, damit unser Security Response-Team das Problem schnell nachvollziehen, reproduzieren und beheben kann.

Erste Schritte mit Azure Sphere

Development Kit bestellen