Azure Kubernetes Service (AKS)

Hochverfügbarer, sicherer und vollständig verwalteter Managed Kubernetes-Dienst

Schnellere Lieferung, einfache Bedienung, sichere Skalierung

Mit dem vollständig verwalteten Dienst Azure Kubernetes Service (AKS) können Sie Anwendungen in Containern mühelos bereitstellen und verwalten. Der Dienst umfasst die serverlose Plattform Kubernetes, integrierte CI/CD-Funktionen (CI/CD, Continuous Integration/Continuous Delivery) sowie Sicherheit und Governance auf Unternehmensniveau. Ihre Entwicklungs- und Betriebsteams können gemeinsam auf einer Plattform arbeiten, um Anwendungen ohne Bedenken schnell erstellen, ausliefern und skalieren zu können.

New to Kubernetes? Get an overview of Kubernetes basics and learn more about how it works. Click here

Elastic provisioning of additional capacity without the need to manage the infrastructure

Faster end-to-end development experience and integration with Visual Studio Code Kubernetes tools, Azure DevOps, and Azure Monitor

Advanced identity and access management using Azure Active Directory, and dynamic rules enforcement across multiple clusters with Azure Policy

Orchestration of containers across 24 regions and growing, in the public cloud, in Azure Stack, or on IoT edge devices

Entwicklung containerbasierter Anwendungen beschleunigen

Sie können selbst hochkomplexe Kubernetes-Anwendungen ganz einfach definieren, installieren und Upgrades dafür durchführen. Zudem können Sie automatisch Container für Ihre Anwendungen erstellen.

Fügen Sie Ihren AKS-Clustern eine vollständige CI/CD-Pipeline mit automatischen Routineaufgaben hinzu, und richten Sie so mit einigen wenigen Klicks eine Canary-Bereitstellungsstrategie ein. Erkennen Sie Fehler frühzeitig, und optimieren Sie Ihre Pipelines mit umfassender Nachverfolgbarkeit in Ihre Bereitstellungen.

Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Betriebsprozesse in Ihrer Umgebung – mit Telemetriedaten der Steuerungsebene, Protokollaggregierung und Informationen zur Containerintegrität. Alle diese Angaben finden Sie im Azure-Portal. AKS-Cluster sind automatisch für die Verwendung dieser Angaben konfiguriert.

Mühelose Verwaltung von Kubernetes

Stellen Sie Cluster mühelos mit der CLI oder Infrastructure-as-Code-Tools wie Terraform bereit. Senken Sie den Wartungsaufwand für Infrastruktur mit automatisierten Upgrades und Reparaturen sowie mit automatisierter Überwachung und Skalierung.

Stellen Sie zusätzliche Computekapazität auf der serverlosen Kubernetes-Plattform in Sekundenschnelle bereit, ohne sich um die Verwaltung der Infrastruktur kümmern zu müssen.

Vereinfachen Sie die Clusterwartung mit automatischen Upgrades und Skalierungen.

Führen Sie alle Arten von Workloads aus – in der Cloud, am Edge oder in Hybridumgebungen

Orchestrate any type of workload running in the environment of your choice. Whether you want to modernize Java applications in Linux containers or run microservices applications in the public cloud, at the edge, or in hybrid environments, Azure has the solution for you.

Learn about the Kubernetes core concepts and apply best practices in production.

Learn about Microsoft's contribution to the Kubernetes community.

Weitere Informationen

Häufige Anwendungsfälle von Azure Kubernetes Service (AKS)

Nutzen Sie Kubernetes, um Ihre vorhandenen Apps in die Cloud zu migrieren, komplexe Machine Learning-Anwendungen zu erstellen oder von der Flexibilität zu profitieren, die sich aus einer Microservicearchitektur ergibt.

  • Easily migrate existing applicationEasily migrate existing application12345
    1. Übersicht
    2. Ablauf

    Übersicht

    Migrieren Sie vorhandene Anwendungen ganz einfach in Container, und führen Sie sie im von Azure verwalteten Kubernetes Service (AKS) aus. Steuern Sie den Zugriff über die Integration mit Azure Active Directory, und greifen Sie mit OSBA (Open Source Broker for Azure) auf SLA-gestützte Azure-Dienste wie Azure Database for MySQL für Ihre Datenanforderungen zu.

    Ablauf

    1. 1 Der Benutzer konvertiert bestehende Anwendungen in Container und veröffentlicht Containerimages in Azure Container Registry.
    2. 2 Der Benutzer stellt über das Azure-Portal oder die Befehlszeile Container im AKS-Cluster bereit.
    3. 3 Der Zugriff auf AKS-Ressourcen wird über Azure Active Directory gesteuert.
    4. 4 OSBA (Open Source Broker for Azure) bietet einen einfachen Zugriff auf SLA-gestützte Azure-Dienste wie Azure Database for MySQL.
    5. 5 Optional lässt sich AKS auch mit einem virtuellen Netzwerk (VNET) bereitstellen.
  • Simplify the deployment and management of Microservices based applicationsSimplify the deployment and management of Microservices based applications12345567778
    1. Übersicht
    2. Ablauf

    Übersicht

    Verwenden Sie AKS, um die Bereitstellung und Verwaltung einer auf Microservices basierenden Architektur zu vereinfachen. AKS verbessert Geheimnisverwaltung, horizontale Skalierung, Selbstreparatur und Lastenausgleich.

    Ablauf

    1. 1 Ein Entwickler committet mit IDEs wie Visual Studio Änderungen an Github.
    2. 2 Github löst einen neuen Build in VSTS aus.
    3. 3 VSTS verpackt Microservices als Container und überträgt sie in Azure Container Registry.
    4. 4 Die Container werden im AKS-Cluster bereitgestellt.
    5. 5 Benutzer greifen über Apps und die Website auf die Dienste zu.
    6. 6 Mit Azure Active Directory wird der Zugriff auf die Ressourcen gesichert.
    7. 7 Die Microservices verwenden Datenbanken, um Informationen zu speichern und abzurufen.
    8. 8 Der Administrator nutzt für den Zugriff ein separates Verwaltungsportal.
  • DevSecOps with AKSDevSecOps with AKS123456789
    1. Übersicht
    2. Ablauf

    Übersicht

    Verwenden Sie DevSecOps-Methoden, damit Sie bedarfsabhängig schnell reagieren können und über erweiterte Sicherheit verfügen. Stellen Sie Code schneller bereit, indem Sie Continuous Integration/Delivery nutzen. Beschleunigen Sie die Feedbackschleife mit konstanter Überwachung. Sorgen Sie für eine gute Balance aus Geschwindigkeit und Sicherheit mit Richtlinienerzwingung, um kontinuierliche Sicherheit und umfassende Nachverfolgbarkeit zu erzielen.

    Ablauf

    1. 1 Entwickler führen das schnelle Durchlaufen, Testen und Debuggen verschiedener Teile einer Anwendung zusammen in demselben Kubernetes-Cluster durch.
    2. 2 Code wird in einem GitHub-Repository zusammengeführt, und anschließend werden automatisierte Build- und Testvorgänge von Azure Pipelines ausgeführt.
    3. 3 Das Containerimage wird in Azure Container Registry registriert.
    4. 4 Kubernetes-Cluster werden mit Tools wie Terraform bereitgestellt. Mit Helm-Diagrammen, die mit Terraform installiert werden, wird der gewünschte Zustand von App-Ressourcen und -Konfigurationen definiert.
    5. 5 Betreiber erzwingen Richtlinien zum Steuern von Bereitstellungen im AKS-Cluster.
    6. 6 Die Releasepipeline führt automatisch eine vordefinierte Bereitstellungsstrategie für jede Codeänderung durch.
    7. 7 Die Richtlinienerzwingung und -überprüfung wird der CI/CD-Pipeline über Azure Policy hinzugefügt.
    8. 8 App-Telemetrie, Systemüberwachung für Container und Protokollanalyse in Echtzeit werden über Azure Monitor bereitgestellt.
    9. 9 Anhand von Erkenntnissen werden Probleme behandelt und in die nächsten Sprint-Pläne eingefügt.
  • Scale with ease using AKS and ACIScale with ease using AKS and ACI443321
    1. Übersicht
    2. Ablauf

    Übersicht

    Verwenden Sie den virtuellen AKS-Knoten, um Pods in ACI bereitzustellen, die in Sekundenschnelle gestartet werden können. Hierdurch kann ACS mit gerade einmal genügend Kapazität ausgeführt werden, um Ihre durchschnittlichen Workloads zu verarbeiten. Wenn die Kapazität Ihres ACS-Clusters ausgeschöpft ist, skalieren Sie zusätzliche Pods in ACI horizontal hoch, ohne zusätzliche Server verwalten zu müssen.

    Ablauf

    1. 1 Ein Benutzer registriert einen Container in Azure Container Registry.
    2. 2 Containerimages werden aus Azure Container Registry abgerufen.
    3. 3 Ein virtueller AKS-Knoten, eine Virtual Kubelet-Implementierung, stellt bei Datenverkehr-Lastspitzen Pods aus AKS in ACI bereit.
    4. 4 AKS- und ACI-Container schreiben in den freigegebenen Datenspeicher.
  • IoT device deployment and management on demandIoT device deployment and management on demand