Navigation überspringen

Azure Kubernetes Service (AKS)

Vereinfachen Sie die Bereitstellung, die Verwaltung und den Betrieb von Kubernetes.

Nutzen Sie einen vollständig verwalteten Orchestrierungsdienst für Kubernetes-Clustercontainer.

Weitere Informationen finden Sie in den Videos zu AKS.

Erfahren Sie, wie Azure Kubernetes Service (AKS) die Bereitstellung und die Vorgänge von Kubernetes vereinfacht und Ihnen die dynamische Skalierung Ihrer Anwendungsstruktur auf zuverlässige und flexible Weise ermöglicht.

Kubernetes ganz einfach verwalten und bereitstellen

Stellen Sie Cluster ganz einfach über das Azure-Portal und die Azure CLI oder mit Infrastructure-as-Code-Tools wie Azure Resource Manager und Terraform bereit. Vereinfachen Sie die Clusterwartung mit automatischen Upgrades und Skalierungen. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Betriebsprozesse in Ihrer verwalteten Kubernetes-Umgebung – mit Telemetriedaten der Steuerungsebene, Protokollaggregierung und Darstellung der Containerintegrität im Azure-Portal mit automatischer Konfiguration für AKS-Cluster.

Anwendungen problemlos skalieren und ausführen

Erfüllen Sie wachsende Anforderungen mit integrierter automatischer Skalierung von Anwendungen. Stellen Sie Ihre containerbasierten Anwendungen global in AKS bereit, und profitieren Sie so von den Azure-Rechenzentren. Steigern Sie die Leistung Ihrer Anwendungen, indem Sie den Datenverkehr mithilfe vom Azure Traffic Manager an die nächstgelegene Region weiterleiten. Dank Virtual Kubelet-Unterstützung (Vorschau) können Sie Azure Container Instances verwenden, um bei Lastspitzen den Datenverkehr im Burstmodus aus Ihrem AKS-Cluster zu übertragen.

Kubernetes-Umgebung sichern

Steuern Sie den Zugriff auf Ihren Kubernetes-Cluster mit Azure Active Directory-Konten und -Benutzergruppen. Zur detaillierten Steuerung Ihrer Kubernetes-Ressourcen integrieren Sie Kubernetes-Steuerelemente für den rollenbasierten Zugriff in Azure Active Directory. Sichern Sie kryptografische Schlüssel und andere Geheimnisse, die von Kubernetes-Masterknoten und Kubernetes-Agent-Knoten verwendet werden, in Key Vault. Schützen Sie die Netzwerkkommunikation Ihrer Container mit benutzerdefinierten virtuellen Netzwerken, Azure Container Network Interface (CNI) und der Erzwingung von Netzwerkrichtlinien.

Entwicklung containerbasierter Anwendungen beschleunigen

Legen Sie sofort los – der Entwicklungscomputer ist im Handumdrehen eingerichtet. Mit Helm können Sie selbst hochkomplexe Kubernetes-Anwendungen ganz einfach definieren, installieren und Upgrades dafür durchführen. Zudem können Sie automatisch Gerüste und Container für Ihre Anwendungen erstellen. Mit Azure Dev Spaces sowie Visual Studio, Visual Studio Code oder der Azure CLI können Sie Ihre Container iterativ entwickeln, testen und debuggen. Geben Sie einen AKS-Cluster frei, und arbeiten Sie gemeinsam mit anderen Benutzern darin, ohne Ressourcen zu replizieren oder Pseudoabhängigkeiten zu erstellen. Stellen Sie Apps dank integriertem HTTP-Routing innerhalb weniger Sekunden bereit.

Arbeiten Sie doch, wie Sie wollen – mit Open Source-Tools und APIs

AKS ist zu 100 Prozent Open Source-Kubernetes, sodass Sie sämtliche Dienste und Tools im Kubernetes-Ökosystem vollständig nutzen können. Verwenden Sie beliebte Open Source-Tools wie Helm, Draft und Brigade, um Ihre Pipeline für die Softwarebereitstellung zu automatisieren. Integrieren Sie Kubernetes über den Open Service Broker für Azure ganz einfach in SLA-gestützte Azure-Dienste wie CosmosDB.

CI/CD mit wenigen Mausklicks einrichten

Mit Azure DevOps Project (Vorschau) können Sie eine Anwendung mit vollständiger CI/CD-Pipeline und App-Telemetrie in nur drei Schritten in Kubernetes installieren. Verwenden Sie Azure Container Registry, um die Containerentwicklung zu vereinfachen und nur eine einzige Registrierung verwalten zu müssen, die in mehreren Regionen repliziert wird. Die Georeplikation von Azure Container Registry ermöglicht Ihnen die Verwaltung globaler Bereitstellungen als eine einzige Entität und vereinfacht so Betrieb und Verwaltung.

Deckblatt des Buchs „Designing Distributed Systems“

Kostenloses E-Book: „Designing Distributed Systems“

Finden Sie heraus, wie die Entwicklung verteilter Systeme mit wiederholbaren, generischen Mustern und wiederverwendbaren Komponenten einfacher und effizienter wird – sodass Sie mehr Zeit für die Entwicklung haben. Laden Sie das kostenlose O’Reilly-E-Book von Brendan Burns herunter, Distinguished Engineer bei Microsoft und Mitbegründer des Kubernetes-Projekts.

E-Book herunterladen

Kunden, die Azure Kubernetes Service verwenden

Allgemeine Szenarien mit Azure Kubernetes Service

Migrieren Sie ganz einfach vorhandene Anwendungen.

Easily migrate existing applicationEasily migrate existing application12345
  1. Übersicht
  2. Flow

Migrieren Sie vorhandene Anwendungen ganz einfach in Container, und führen Sie sie im von Azure verwalteten Kubernetes Service (AKS) aus. Steuern Sie den Zugriff über die Integration mit Azure Active Directory, und greifen Sie mit OSBA (Open Source Broker for Azure) auf SLA-gestützte Azure-Dienste wie Azure Database for MySQL für Ihre Datenanforderungen zu.

  1. 1 Der Benutzer konvertiert bestehende Anwendungen in Container und veröffentlicht Containerimages in Azure Container Registry.
  2. 2 Der Benutzer stellt über das Azure-Portal oder die Befehlszeile Container im AKS-Cluster bereit.
  3. 3 Der Zugriff auf AKS-Ressourcen wird über Azure Active Directory gesteuert.
  4. 4 OSBA (Open Source Broker for Azure) bietet einen einfachen Zugriff auf SLA-gestützte Azure-Dienste wie Azure Database for MySQL.
  5. 5 Optional lässt sich AKS auch mit einem virtuellen Netzwerk (VNET) bereitstellen.

Vereinfachen Sie die Bereitstellung und Verwaltung von auf Microservices basierenden Anwendungen.

Simplify the deployment and management of Microservices based applicationsSimplify the deployment and management of Microservices based applications12345567778
  1. Übersicht
  2. Flow

Verwenden Sie AKS, um die Bereitstellung und Verwaltung einer auf Microservices basierenden Architektur zu vereinfachen. AKS verbessert Geheimnisverwaltung, horizontale Skalierung, Selbstreparatur und Lastenausgleich.

  1. 1 Ein Entwickler committet mit IDEs wie Visual Studio Änderungen an Github.
  2. 2 Github löst einen neuen Build in VSTS aus.
  3. 3 VSTS verpackt Microservices als Container und überträgt sie in Azure Container Registry.
  4. 4 Die Container werden im AKS-Cluster bereitgestellt.
  5. 5 Benutzer greifen über Apps und die Website auf die Dienste zu.
  6. 6 Mit Azure Active Directory wird der Zugriff auf die Ressourcen gesichert.
  7. 7 Die Microservices verwenden Datenbanken, um Informationen zu speichern und abzurufen.
  8. 8 Der Administrator nutzt für den Zugriff ein separates Verwaltungsportal.

Einfache Skalierung mit AKS und ACI

Scale with ease using AKS and ACIScale with ease using AKS and ACI112233334444
  1. Übersicht
  2. Flow

Verwenden Sie den ACI-Connector, um Pods in ACI bereitzustellen, die in Sekundenschnelle gestartet werden können. Hierdurch kann ACS mit gerade einmal genügend Kapazität ausgeführt werden, um Ihre durchschnittlichen Workloads zu verarbeiten. Wenn die Kapazität Ihres AKS-Clusters ausgeschöpft ist, skalieren Sie zusätzliche Pods in ACI horizontal hoch, ohne Verwaltungsaufwand für weitere Server.

  1. 1 Ein Benutzer registriert einen Container in Azure Container Registry.
  2. 2 Containerimages werden aus Azure Container Registry abgerufen.
  3. 3 ACI-Connector, eine Virtual Kubelet-Implementierung, stellt bei Datenverkehr-Lastspitzen Pods aus AKS in ACI bereit.
  4. 4 AKS- und ACI-Container schreiben in den freigegebenen Datenspeicher.

Bereitstellung und Verwaltung von IoT-Geräten nach Bedarf

IoT device deployment and management on demandIoT device deployment and management on demand