Startpaket (Erweitert) für Partner

Dieses Angebot ist nicht mehr erhältlich.

Preismodell für Basiseinheiten

$104.45/Basiseinheit pro Monat.

Jegliche monatliche Nutzung, die über die erworbenen Basiseinheiten hinausgeht, wird zu den Sätzen für die nutzungsbasierte Bezahlung abgerechnet – mit Ausnahme der Preise für Cloud Services und SQL-Datenbank, für die 5 % Rabatt angerechnet werden.

Abonnementzeitraum: 6 Monate

Hinweis: Ab 16. April 2013 können Sie nur die enthaltenen Stunden für kleine Compute-Instanzen verwenden, um die Cloud Services-Standardinstanzen (A0, A1, A2, A3 und A4) auszuführen. Die Nutzung von Virtual Machines wird Ihnen zu den Sätzen der nutzungsbasierten Bezahlung in Rechnung gestellt.

Umfang der Basiseinheit

Cloud Services SQL-Datenbank Backup
750 Stunden einer kleinen Compute-Instanz $94.90 für die Business Edition-Datenbank zu den monatlichen Sätzen von Microsoft für die nutzungsbasierte Bezahlung. 5 GB
Speicher CDN Datenübertragungen Service Bus
Speicherkapazität: 10 GB lokal und 10 GB geografisch redundant Zone 1: 14 GB ausgehend Zone 1: 19 GB ausgehend 13.500.000 Nachrichten
1.000.000 Speichertransaktionen Zone 2: 5 GB ausgehend Zone 2: 10 GB ausgehend 3.800 Relaystunden

Datencenter in Nordamerika und Europa sind als Zone 1 klassifiziert, alle anderen Länder als Zone 2. Datenübertragungen für CDN werden getrennt von anderen Datenübertragungen abgerechnet.

Während der sechsmonatigen Laufzeit dieses Abonnements können Sie die Anzahl der erworbenen Basiseinheiten jederzeit erhöhen. Jede Erhöhung der Anzahl der Basiseinheiten gilt ab dem nächsten Abrechnungszyklus. Die Anzahl der Basiseinheiten kann nur zum Zeitpunkt einer Verlängerung gesenkt werden.

Nicht genutzte Anteile einer Basiseinheit werden weder rückerstattet noch im nächsten Abrechnungszeitraum gutgeschrieben. Der Umfang des in jeder Basiseinheit enthaltenen Service ändert sich während der Laufzeit Ihres Abonnements nicht.

Sie werden bei Änderungen an den Sätzen für die nutzungsbasierte Bezahlung mindestens 30 Tage im Voraus benachrichtigt.

Der Azure-Plattform werden regelmäßig neue Dienste hinzugefügt. Wir benachrichtigen Sie im Voraus über diese neuen Dienste und etwaige Gebühren, die möglicherweise für deren Nutzung anfallen. Diese werden Ihnen jedoch nur in Rechnung gestellt, wenn Sie sich für ihre Nutzung entscheiden.

Sämtliche Steuern, die durch den Erhalt kostenloser Dienste entstehen können, liegen im alleinigen Verantwortungsbereich des Empfängers.

Zahlungsoptionen

Kunden können per Kreditkarte, Debitkarte oder Rechnung zahlen. Bei Zahlung auf Rechnung ist eine monatliche Basisverpflichtung erforderlich, die $500 pro Monat für Kunden in den USA und $250 in anderen Ländern übersteigt. Bei Kunden, die per Rechnung zahlen möchten, verzögert sich möglicherweise die Aktivierung des Diensts, wenn die Prüfung der Kreditwürdigkeit noch aussteht.

Weitere Informationen zu Preisen und Abrechnung finden Sie in der Preisübersicht.

Kündigungsrichtlinie

Sie können ohne Sondergebühren innerhalb der ersten 30 Tage jedes Abonnmentszeitraums kündigen. Sie sind aber dennoch verpflichtet, die Basisverpflichtung sowie etwaige Nutzungsentgelte für diesen ersten Monat zu bezahlten. Bei einer Kündigung nach den ersten 30 Tagen eines Abonnements müssen die Basisverpflichtung für die verbleibenden Monate des Abonnements sowie etwaige angefallene Nutzungsentgelte vollständig bezahlt werden.

Vertragsverlängerung

Nach dem anfänglichen sechsmonatigen Abonnementzeitraum haben Sie die Möglichkeit, Ihr Abonnement zum dann jeweils gültigen Satz zu erneuern. Aktuell ist dies das in diesem Angebot angegebene Preismodell für Basiseinheiten. Sie können den Betrag des Basisabonnements bei der Verlängerung ändern, müssen aber mindestens eine Basiseinheit abnehmen, um verlängern zu können.

Das Abonnement ist standardmäßig auf eine Verlängerung eingestellt. Sie werden per E-Mail benachrichtigt, wenn eine Verlängerung der Laufzeit bevorsteht. Sie können die automatische Verlängerung jederzeit abwählen.

Angebotsverfügbarkeit

Dieses Angebot ist nicht mehr erhältlich.

Limits, Kontingente und Einschränkungen

In diesem Dokument finden Sie eine Liste gängiger Microsoft Azure-Limits, -Kontingente und -Einschränkungen.

Die folgenden monatlichen Verwendungskontingente werden angewendet. Falls Ihr Bedarf diese Höchstwerte überschreitet, wenden Sie sich an unseren Kundendienst, und teilen Sie uns Ihren Bedarf mit, damit wir diese Werte entsprechend anpassen können.

Vereinbarungen zum Servicelevel (SLAs)

Wir bieten eine Reihe stabiler SLAs (Service Level Agreements) für jeden Azure-Plattformdienst an. Weitere Details zu den einzelnen SLAs finden Sie auf der SLA-Seite. In der Vorschau werden keine Vereinbarungen zum Servicelevel bereitgestellt.

Zusicherung von Ressourcen

Microsoft bietet Ihnen Dienste mindestens auf der Ebene der zugeordneten Nutzung an, einschließlich der Basiseinheiten, die Sie erworben haben (die Dienstverpflichtung), doch alle Steigerungen bei der Nutzungsebene von Dienstressourcen (z. B. Hinzufügen weiterer Compute-Instanzen, die ausgeführt werden, oder Vergrößern der verwendet Speichernutzung) unterliegen der Verfügbarkeit dieser Dienstressourcen.

Sämtliche im Abschnitt Nutzungskontingente beschriebene Kontingente sind keine Serviceverpflichtung. Um die Anzahl der gleichzeitigen kleinen Compute-Instanzen (oder deren Äquivalent) zu bestimmen, die Microsoft als Teil einer Dienstverpflichtung bereitstellt, wird die Anzahl der bereitgestellten kleinen Compute-Instanzstunden, die in einem Monat erworben wurden, durch die Anzahl der Stunden im kürzesten Monat des Jahres (d. h. Februar – 672 Stunden) geteilt.