Vorschau-API für private Azure DNS-Zonen wird eingestellt

Veröffentlichungsdatum: 12 März, 2020

Während der Public Preview wurden private DNS-Zonen erstellt, indem die ARM-Ressource dnszones mit der auf Private festgelegten zoneType-Eigenschaft verwendet wurde.  Die Unterstützung für Zonen, die mit der Vorschau-API erstellt werden, wird am 30. Juni 2020 entfernt, und Sie müssen diese privaten DNS-Zonen sofort zum allgemein verfügbaren Ressourcenmodell migrieren. Das allgemein verfügbare Ressourcenmodell verwendet den Ressourcentyp privateDnsZones anstelle von dnszones.

Nach dem 15. April 2020 können Sie keine neuen privaten DNS-Zonen erstellen, indem Sie die in der Vorschauphase befindliche Ressourcen-API dnszones verwenden. Vorhandene Zonen, die mit dieser API erstellt wurden, funktionieren nach dem 30. Juni 2020 nicht mehr und müssen zum allgemein verfügbaren Ressourcenmodell migriert werden.

Hinweis: Diese Änderung hat keine Auswirkung auf öffentliche DNS-Zonen, die mithilfe der dnszones-Ressource erstellt wurden. Diese Zonen funktionieren weiterhin wie gewohnt.

Führen Sie den unten angegebenen Befehl in der Azure CLI aus, um die dnszones-Ressourcen zu ermitteln, für die eine Migration erforderlich ist.

az account set --subscription SubscriptionId

az network dns zone list --query "[?zoneType=='Private']"

Erforderliche Aktion

1. Löschen Sie die private DNS-Zone, wenn diese nicht mehr benötigt wird und nur zu Evaluierungs- oder Testzwecken erstellt wurde.

2. Wenn Sie private DNS-Zonen verwenden, befolgen Sie die ausführlichen Anweisungen in unserem Migrationsleitfaden, um die DNS-Zonen der Vorschauversion zum aktuellen Ressourcenmodell zu migrieren. Der Migrationsprozess wurde automatisiert, sodass Sie lediglich ein PowerShell-Cmdlet ausführen müssen.

3. Verwenden Sie die Ressource privateDnsZones anstelle der Ressource dnszones.

4. Aktualisieren Sie Ihre Automatisierungen (Skripts/Vorlagen) so, dass diese die API-Version 2018-09-01 verwenden, und steigen Sie auf die aktuelle Version der CLI, von PowerShell oder der SDKs um.

Erstellen Sie ein Supportticket, wenn Sie Unterstützung beim Migrationsprozess benötigen.

  • Azure DNS
  • SDK and Tools
  • Services
  • Retirements