AMD und Azure

Die von AMD und Azure gemeinsam entwickelten Lösungen eröffnen neue Innovationsmöglichkeiten für Ihre Cloud- und Hybridworkloads.

Leistungsstarke, kosteneffiziente Lösungen für verschiedenste Workloads

Azure-VMs mit AMD EPYC™-Prozessoren ermöglichen kosteneffiziente Lösungen für eine breite Palette an Workloads, mit denen zum Beispiel Büroanwendungen beschleunigt oder weltverändernde Forschungsergebnisse schneller erzielt werden können:

  • Allgemeine Unternehmensworkloads
  • Datenbankanwendungen und Big-Data-Anwendungen
  • Arbeitsstation mit Desktopvirtualisierung
  • High-Performance Computing (HPC)
  • Hybrid-Cloud-Szenarios
AMD

"Through our collaboration with Microsoft Azure, we help cloud customers unlock performance and gain more value from their IT investment. Together, AMD and Azure enable world class capabilities across high-performance computing, visualization, and enterprise workloads."

Forrest Norrod, Senior Vice President und General Manager der Datacenter and Embedded Solutions Business Group bei AMD

AMD-gestützte Azure-VMs

Bewältigen Sie nahezu jede Herausforderung im Hinblick auf Leistung und Flexibilität, indem Sie VMs nutzen, die auf AMD EPYC™-CPUs und AMD Radeon Instinct™-GPUs basieren.

Sogar Open-Source-Workloads können sicher und unkompliziert migriert werden: AMD sorgt in Zusammenarbeit mit der Open-Source-Community und Softwareanbietern dafür, dass Apps und die zugrunde liegende Software vollständig mit den AMD EPYC™-Prozessoren kompatibel und möglichst viele Open-Source-Tools und -Bibliotheken verfügbar sind.

Weitere Informationen zu Azure- und AMD-Cloudlösungen:

Zielworkload Anwendungsfall Azure-VM-Serie Wichtige VM-Spezifikationen AMD-CPU AMD-GPU
Allgemein Webserver
Entwickeln/Testen
Apps auf Unternehmensniveau
Dav4 4 GiB RAM pro vCPU AMD EPYC™-CPUs der zweiten Generation Nicht verfügbar
Arbeitsspeicherintensiv Relationale Datenbanken
In-Memory-Analysen
Unternehmenskritische Apps
Eav4 8 GiB RAM pro vCPU AMD EPYC™-CPUs der zweiten Generation Nicht verfügbar
High-Performance Computing (HPC) Automobilbranche: Crashtestsimulationen und CFD-Simulationen (Computational Fluid Dynamics, numerische Strömungsmechanik)
Wettermodelle
Öl- und Gasunternehmen: Seismische Untersuchung
HBv2
HB
120 CPUs und 480 GB RAM pro VM, auf bis zu 80.000 CPUs skalierbar AMD EPYC™ der zweiten Generation Nicht verfügbar
Visualisierung Virtuelle Desktops
Arbeitsstationgrafiken
Rendering
NVv4 GPU-Partitionierung in Inkrementen von 1/8, 1/4, 1/2 und 1 GPU AMD EPYC™-CPUs der zweiten Generation AMD Radeon Instinct MI25™
Speicheroptimiert NoSQL-Datenbanken
Big-Data-Analysen/Cloudanalysen
Große Transaktionsdatenbanken
Data Warehousing
Lsv2 8 GiB RAM pro vCPU und lokaler NVMe-Speicher AMD EPYC™ 7551 Nicht verfügbar

AMD-gestützte Azure-VMs für Ihre Workloads

Überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis für allgemeine und arbeitsspeicherintensive Workloads

Azure-VMs der Da_v4-Serie mit AMD EPYC™ 7452-Prozessoren

Bis zu 96 vCPUs, 384 GiB RAM und 2400 GiB SSD-basierter Speicher

Beispiele für Anwendungsfälle: Apps, Datenbanken, Webserver und Dev/Test auf Unternehmensniveau

Azure-VMs der Ea_v4-Serie mit AMD EPYC™ 7452-Prozessoren

Bis zu 96 vCPUs, 672 GiB RAM und 2400 GiB SSD-basierter Speicher

Beispiele für Anwendungsfälle: Große, unternehmenskritische In-Memory-Workloads wie Analysen, unternehmenskritische Apps und relationale Datenbanken (z. B. SQL Server auf VMs)

Speicherintensive Workloads beschleunigen

Azure-VMs der Lsv2-Serie mit AMD EPYC™ 7551-Prozessoren

Bis zu 19,2 TB NVMe-Speicher und SSD Premium-Unterstützung für hohen Durchsatz, niedrige Latenz und ausreichend lokalen Datenträgerspeicher für Datenbank-Apps

Beispiele für Anwendungsfälle: NoSQL-Datenbanken, Big-Data-Analysen, große Transaktionsdatenbanken und Data Warehousing

Zusätzliche Ressourcen

Jetzt in weiteren Regionen verfügbar: AMD-basierte speicheroptimierte Azure-VMs.

Blog lesen

Maximieren Sie den Geschäftswert und die Leistung, indem Sie Ihre SQL Server-Workloads auf virtuelle Azure-Computer verschieben.

Lesen Sie dieses E-Book von Packt, um weitere Informationen zu erhalten.

Microsoft steigert die Leistungsfähigkeit von Microsoft 365 durch das Ausführen von Azure-VMs mit AMD EPYC™-Prozessoren.

Weitere Informationen

Finden Sie heraus, warum SQL Server am besten in Azure ausgeführt wird.

Blog lesen

Azure Data Explorer unterstützt jetzt AMD-basierte VMs.

Ankündigung lesen

Moderne Desktopumgebung in der Cloud

Nutzen Sie mit Azure-VMs der NVv4-Serie erschwingliche, hochleistungsfähige und moderne Desktopumgebungen über die Cloud. Diese sind auf Anwendungen für Finanzanalysen, Architektur, Engineering und Entwurfserstellung ausgelegt. Herkömmliche VMs, die nur auf CPUs basieren, bieten häufig nicht genügend Leistung für diese Apps. Das führt zu verringerter Produktivität und Unzufriedenheit bei Benutzern. Bisher war es jedoch zu kostspielig, GPU-beschleunigte lokale virtuelle Umgebungen bereitzustellen.

NVv4 beinhalten AMD Radeon Instinct™-GPUs und die branchenweit erste auf SR-IOV basierende Fractional-GPU-Virtualisierungsarchitektur und bieten konfigurierbare Optionen, um für jede Unternehmensworkload die geeignete GPU-Menge zum gewünschten Preis zu bieten.

NVv4-Instanzen ermöglichen die GPU-Partitionierung mit kostenloser Lizenz auf diskreten GPUs in Azure.

Weitere Informationen zur GPU-Partitionierung auf Azure-NVv4-Instanzen:

Vollumfängliche Arbeitsstationen in der Cloud

Das Angebot richtet sich an Designer, Architekten, Engineers und andere Berufszweige, die ressourcen- und leistungsintensive Anwendungen nutzen. Auf NVv4-VMs basierende virtuelle Azure-Desktops bieten die vollumfängliche Leistung herkömmlicher Arbeitsstationen in der Cloud – unabhängig vom verwendeten Endpunktgerät oder der Arbeitsweise (z. B. vor Ort oder remote).

Azure-NVv4-Instanzen wurden mit bewährten AEC- und M&E-Anwendungen (Architecture, Engineering and Construction bzw. Monitoring and Evaluation) entworfen und sind ISV-zertifiziert, um eine optimale Leistung und Zuverlässigkeit zu gewährleisten. Die GPU-Partitionierung mit kostenloser Lizenz bietet auch dann eine diskrete GPU-Leistung, wenn Fractional-GPU-Optionen bereitgestellt wurden. So wird das Gleichgewicht zwischen Leistung, Mobilität und Kosten aufrechterhalten.

Weitere Informationen zu den Vorteilen der NVv4-Serie für Branchen, die Arbeitsstationen benötigen, finden Sie in den aktuellen Lösungsübersichten:

Azure und AMD: Führende HPC-Cloudangebote dank Azure-HBv2-VMs

Azure und AMD haben kooperiert, um umfangreiche On-Demand-Supercomputingressourcen mit hochgradig skalierbaren, HPC-optimierten VMs anzubieten, die die wissenschaftliche und kommerzielle Forschung, Entdeckung und Innovation beschleunigen sollen.

Azure-VMs der HBv2-Serie enthalten AMD EPYC™-Prozessoren der zweiten Generation, die 45 bis 50 % mehr Arbeitsspeicherbandbreite als vergleichbare x86-Alternativen bieten und für verschiedenste HPC-Anwendungen eingesetzt werden können – beispielsweise für CFD-Simulationen (Computational Fluid Dynamics, numerische Strömungsmechanik) und Wettersimulationen. VMs der HBv2-Serie bieten zudem die erste in der Cloud verfügbare HDR InfiniBand-Verbindung mit 200 GBit/s von Mellanox, die eine extrem niedrige Latenz und eine beschleunigte Nachrichtenübertragung bietet.

Weitere Informationen zu Azure-HBv2-VMs:

AMD und Azure: Hybrid-Cloud-Partnerschaft

Modernisieren Sie alternde Server- und Speicherinfrastrukturen, konsolidieren Sie virtualisierte Workloads, und nutzen Sie die Effizienz der Cloud auch lokal. Die hyperkonvergenten AMD- und Azure-Lösungen vereinen softwaredefinierte Compute-, Speicher- und Netzwerkressourcen auf branchenüblichen x86-Servern und -Komponenten. Durch geprüfte Hardwareoptionen können Unternehmen die Vorteile von Azure Stack HCI-Lösungen, die die Leistungskraft der AMD EPYC™-Prozessoren bieten, für ihre zweckorientierten Rechenzentren nutzen.

Azure: AMD-Cloudvisualisierungslösungen

Ausgiebig geprüfte NVv4-VM-Lösungen für Remoteprotokoll- und Infrastrukturverwaltung für Windows Remote Desktop 10 (RDP), Teradici PCoIP und HDX 3D Pro mit Grafik-API-Unterstützung für DirectX 9 bis 12, OpenGL 4.6 und Vulkan 1.1:

Azure: AMD-HPC-Lösungen

Stellen Sie Ihre gesamte HPC-Umgebung bereit – einschließlich Endbenutzeranwendungen, Workload-Managern, Auftragsplanern und Speichersoftware. Nutzen Sie die Checkliste für die Implementierung unter High Performance Computing (HPC) in Azure, oder sehen Sie sich diese Lösungen an:

Partner: Cloudbusiness ausbauen

Lernen Sie die Anforderungen Ihrer Kunden besser kennen, finden Sie Möglichkeiten, mit Cloudlösungen rentabler zu arbeiten, und holen Sie sich beim Cloud Solution Provider-Programm Unterstützung in Sachen Marketing und Technik, um Ihr Unternehmenswachstum voranzubringen. Sie erhalten technischen Support, Geldmittel für die Nachfrageerzeugung und Go-to-Market-Anreize für sich und Ihre Kunden, um Geschäftsanforderungen zu erfüllen und die Einführung von Clouddiensten zu vereinfachen.

Weitere Informationen zum Cloud Solution Provider-Programm (CSP) und der Registrierung

Bewerben Sie Ihre Apps und Dienste im Azure Marketplace.

Mit Azure und AMD mehr erreichen