JETZT VERFÜGBAR

Jetzt in der Vorschauphase: .NET Core-Unterstützung für Azure Analysis Services-Clientbibliotheken

Veröffentlichungsdatum: 09 Juli, 2020

Als Reaktion auf Kundenfeedback ist die .NET Core-Unterstützung für Azure Analysis Services-Clientbibliotheken jetzt in der Vorschauphase verfügbar. Beginnen Sie mit dem Entwickeln von .NET Core-Anwendungen für moderne, plattformübergreifende und cloudorientierte Umgebungen, die auf Analysis Services und Microsoft Power BI ausgelegt sind.

Die neuen NuGet-Pakete entsprechen den vorhandenen AMO- und ADOMD.NET-Clientpaketen für das .NET Framework, sodass die Migration vorhandener Anwendungen zu .NET Core unkompliziert erfolgen kann. Sie können jetzt Azure Functions 2, PowerShell Core, ASP.NET Core und andere moderne Umgebungen nutzen, um Verbindungen mit Ihren Datasets herzustellen und diese zu verwalten.

Beginnen Sie mit den Vorschaupaketen für AMO und ADOMD.NET.

 

Hinweis:

  • Die Bibliotheken sind auf .NET Core 3.0 und höher ausgelegt. Da .NET Core weiterentwickelt wird und neue Funktionen hinzugefügt werden, ist für die Analysis Services-Clientbibliotheken ggf. eine höhere Version erforderlich, wenn diese allgemein verfügbar werden.
  • Die anfängliche Version der .NET Core-Bibliotheken unterstützt nur Azure Analysis Services und Power BI. Lokale SQL Server Analysis Services-Instanzen werden nicht unterstützt.

 

  • Services