Azure IoT Edge, Release 1.0.4

Veröffentlicht am Montag, 5. November 2018

Das Update 1.0.4 von Azure IoT Edge enthält die folgenden Verbesserungen:

Azure Functions unter IoT Edge ist nun für C#-Funktionen allgemein verfügbar. Die Edge-Hub-Bindung für Azure Functions wurde aktualisiert und ist nun mit dem Muster der Functions-Runtime 2.0 für die Installation von Bindungen von NuGet konform. Bestehender Code von Azure Functions-Edgemodulen sollte für die Verwendung dieser veröffentlichten Bindungen neu erstellt werden, bevor er in die Produktion überführt wird. Die Azure IoT Edge-Erweiterung für VS Code wurde aktualisiert, um dies einfach zu ermöglichen. Bestehender Code kann unverändert wiederverwendet werden.

Das Feld createOptions, mit dem die Containereinstellungen eines Moduls angepasst werden, lässt nun Konfigurationen über 512 Byte zu. Längere createOptions-Felder können ganz einfach über das Azure-Portal oder die Azure IoT Edge-Erweiterung für VS Code festgelegt werden. Ausführliche Informationen zu dem Fehler und dessen Behebung finden Sie in GitHub-Problem 396.

Mehrere Fehler in Edge Hub wurden behoben. (Eine vollständige Liste der Änderungen finden Sie in den Versionshinweisen bei GitHub.) Vorrangig haben wir einen Fehler behoben, der verhinderte, dass ein Edgegerät eine ausgefallene Internetverbindung beim Upstreamprotokoll AMQP zuverlässig wiederherstellen konnte. Ausführliche Informationen zu dem Fehler und dessen Behebung finden Sie in GitHub-Problem 422.

Edge-Hub unterstützt nun Verbindungen von nachgeschalteten Geräten mit AMQP über WebSockets.

Das Feature für Verbindungen mit Edgegeräten über einen Proxyserver wurde aktualisiert und schließt nun Proxyserver ein, bei denen eine Authentifizierung mit einem Benutzernamen und einem Kennwort erforderlich ist. Die Produktdokumentation wurde um eine Beschreibung der Konfiguration dieses Features ergänzt.

Anweisungen zum Aktualisieren von IoT Edge finden Sie in der Dokumentation.

  • Azure IoT Edge
  • Features