JETZT VERFÜGBAR

Azure SQL-Datenbank-Gateways ändern sich ab September 2020

Veröffentlichungsdatum: 03 August, 2020

Ab dem 1. September 2020 werden neue Azure SQL-Datenbank-Gateways in folgenden Regionen Datenverkehr akzeptieren: 

Europa, Norden: 13.74.104.113 

USA, Westen 2: 40.78.248.10 

Europa, Westen: 52.236.184.163 

USA, Süden-Mitte: 20.45.121.1, 20.49.88.1 

Ab dem 1. September 2020 akzeptiert dieses bestehende Azure SQL-Datenbank-Gateway in der Region „Japan, Osten“ Datenverkehr: 

Japan, Osten: 40.79.192.5, 40.79.184.8

Diese neuen Gateways könnten die öffentliche IP-Adresse ändern, in die das Domain Name System (DNS) für Ihre aktuellen und neu erstellten SQL-Datenbanken auflöst. Sie sind möglicherweise betroffen, wenn Folgendes zutrifft:

  • Sie haben die IP-Adresse für ein bestimmtes Gateway in Ihrer lokalen Firewall hartcodiert. 
  • Sie verfügen über Subnetze, die Azure SQL-Datenbank als Dienstendpunkt verwenden, können aber nicht mit den Gateway-IP-Adressen in der Region kommunizieren. 
  • Sie verwenden die zonenredundante Konfiguration für Ihre Datenbank.

Es wird empfohlen, den Netzwerkdatenverkehr zu und von allen SQL-Datenbank-Gateways für diese Regionen wie in dieser Tabelle beschrieben zuzulassen.

Hier finden Sie weitere Informationen dazu, wie Datenverkehr zu neuen SQL-Datenbank-Gateways in bestimmten Regionen migriert wird. 

Wenn Sie Fragen oder Bedenken haben, kontaktieren Sie uns.  

  • Azure SQL-Datenbank
  • Services