IN DER VORSCHAU

Neue Features für Zuordnungsdatenflüsse in Data Factory zur Optimierung von Schemaabweichungen

Aktualisiert: 29 Juli, 2019

Letzte Woche wurden neue Features zu Azure Data Factory hinzugefügt, um die Arbeit mit flexiblen Schemas und Schemaabweichungen bei der Erstellung von Zuordnungsdatenflüssen (Vorschauversion) für die bedarfsorientierte Datentransformation zu erleichtern.

  • Neue Funktionen für Spaltenmuster wurden hinzugefügt, um Spalten nach Position und Streamnamen anzusteuern. Dadurch werden vorhandene Features ergänzt, damit Spalten nach Namen oder Datentyp abgeglichen werden können. Weitere Informationen zu Optionen für die Schemaabweichung finden Sie in der Dokumentation.
  • Doppelte Spaltenzuordnungen können automatisch übersprungen werden, indem die neuen Optionen zum Überspringen von Duplikaten in der Transformation „Auswählen“ genutzt werden.
  • Azure Data Factory kann nun automatisch Datentypen für neue Spalten ableiten, indem die Option zum Ableiten des Datentyps in der Schemaabweichung für Quelltransformationen verwendet wird.
  • Es wurden regelbasierte Zuordnungsfeatures mit Spaltenmusterabgleich hinzugefügt, um einfacher Zuordnungen für statische und flexible Schemas erstellen zu können.
  • Die regelbasierte Zuordnung ist in den Transformationen Auswählen und Senke verfügbar.

 

  • Data Factory V2
  • Features