JETZT VERFÜGBAR

Jetzt allgemein verfügbar: Neue Cognitive Services-Funktionen

Veröffentlichungsdatum: 19 Mai, 2020

Neue Cognitive Services-Funktionen sind jetzt allgemein verfügbar:

  • Maschinelles Sehen – Erweiterte Textextraktion: Die fortschrittlichste Textextraktionsfunktion für maschinelles Sehen, Read 3.0, ist nun allgemein verfügbar und deckt neben Englisch und Spanisch nun auch die folgenden Sprachen ab: Französisch, Deutsch, Portugiesisch, Italienisch und Niederländisch. Read 3.0 für Container ist ebenfalls als Vorschauversion verfügbar.
  • Containers: Stellen Sie Cognitive Services mithilfe von Containern überall bereit – von der Cloud bis hin zum Edge. Die Standpunktanalyse für Language Understanding und Textanalyse in Containern ist jetzt allgemein verfügbar.
  • Language Understanding – Verbesserte Portalbenutzeroberfläche: Die Bezeichnungen auf der Benutzeroberfläche des Language Understanding-Diensts wurden überarbeitet, sodass es nun einfacher ist, Apps und Bots zu erstellen, die die komplexen Sprachstrukturen von Menschen verstehen können. Zum Beispiel gibt es in der Bestellung „Ich hätte gerne eine große Pizza mit Hühnchen, aber ohne Soße, und eine mittelgroße Pizza mit Oliven“ zwei unterschiedliche Sprachstrukturen innerhalb derselben Bestellung. Mit dem neuen Portal ist es einfacher, komplexe Anforderungen in zusammengehörige Abschnitte zu unterteilen.
  • QnA Maker – Verbesserte Funktionen für Zusammenarbeit und Textbearbeitung: QnA Maker analysiert vorhandene Inhalte wie Seiten zu häufig gestellten Fragen oder andere Dokumenttypen auf intelligente Weise und konvertiert sie in Q&A-Paare. Der Dienst erzeugt eine Wissensdatenbank, die aus Fragen und Antworten besteht. Es ist unvermeidlich, dass mehrere Benutzer die Wissensdatenbank bearbeiten und verwalten möchten. Verwenden Sie die rollenbasierte Zugriffssteuerung, um Benutzern die Zusammenarbeit an Wissensdatenbanken zu ermöglichen, wodurch die Zusammenarbeit für die schnelle Entwicklung von Bots noch einfacher wird. Außerdem bietet QnA Maker mit einem Rich-Text-Editor nun mehr Kontrolle für Inhalts-Manager, den sie verwenden können, um die Formatierung von Antworten an Benutzer zu kontrollieren.
  • Speech – Erweiterte Sprachabdeckung und Genauigkeitsverbesserungen:
    • Spracherkennung: Konvertieren Sie Audiodaten schnell in Text. Die Spracherkennung wird um 27 neue Gebietsschemas (bald verfügbar) erweitert, und die Genauigkeit der Sprachtranskription wird um 30 % verbessert.
    • Neuronale Sprachsynthese: Konvertieren Sie Text in lebensechte Sprache, um Benutzeroberflächen natürlicher zu gestalten. Die Unterstützung der neuronalen Sprachsynthese wird um 11 neue Gebietsschemas mit 15 neuen Stimmen erweitert. Die Aussprachefehlerrate wird für 13 Gebietsschemas um 50 % reduziert, sodass mehr Kunden aus einem breiteren Spektrum natürlich klingender Stimmen wählen können.
  • Textanalyse – Erweiterte Funktionen: Die allgemein verfügbare Textanalyse v3 umfasst Stimmungsanalyse, Schlüsselbegriffserkennung, Sprachenerkennung und Erkennung benannter Entitäten sowie Modellversionskontrollen. Die Stimmungsanalyse v3 umfasst eine verbesserte Genauigkeit sowie Zuverlässigkeitsbewertungen auf Dokument- und Satzebene. Die Erkennung benannter Entitäten v3 enthält 5 neue Kategorien und 10 untergeordnete Kategorien, einschließlich Produkt, Ereignis, Qualifikation und Adresse. Außerdem wurde die Genauigkeit aller Kategorien verbessert. Darüber hinaus bietet das SDK der verbesserten Textanalyse v3 benutzerfreundliche und robuste Programmierschnittstellen zum Erstellen von Clientanwendungen, die die Funktionen der Textanalyse verwenden. Die Textanalyse verfügt nun über ein Update für die Datenlimitierung, wodurch die API große Nutzlasten effizienter verarbeiten und eine konsistentere Reaktionszeit über mehrere Anforderungen hinweg bieten kann.

Weitere Informationen

  • Azure Cognitive Services
  • Maschinelles Sehen
  • QnA Maker
  • Sprechererkennung
  • Textanalysen
  • Features
  • Services
  • Microsoft Build

Verwandte Produkte