Navigation überspringen
IN DER VORSCHAU

Offlinesicherung in Azure Backup mit Azure Data Box

Veröffentlichungsdatum: 19 Februar, 2020

Azure Backup-Kunden können nun von Azure Data Box profitieren, um große Sicherungen wichtiger Unternehmensdaten über Offlinemechanismen zu verschieben. Mit dieser Vorschauversion können Kunden Azure Data Box (100 TB-Appliance) und Azure Data Box-Datenträger (jeweils mit bis zu 8 TB) zusammen mit dem Microsoft Azure Recovery Services-Agent verwenden, um ein Seeding für große Mengen an Erstsicherungsdaten (bis zu 80 TB pro Server) offline an einen Recovery Services-Tresor von Azure auszuführen. Anschließende Sicherungen erfolgen dann über das Netzwerk.

Durch diese Verbesserungen können Sie von den Hauptvorteilen von Azure Data Box profitieren und haben außerdem Zugriff auf die Hauptvorteile, die Ihnen im Vergleich zur bestehenden auf Import/Export basierenden Offlinesicherung von Azure entstehen. 

  • Sie benötigen keine eigenen mit Azure kompatiblen Datenträger und Connectors. Im Lieferumfang des Azure Data Box-Diensts sind mit Azure kompatible Appliances enthalten, die Standardschnittstellen für Netzwerk und USB aufweisen, sodass Sie sie problemlos einbinden und Daten auf die Datenträger kopieren können. 
  • Sie müssen keinen temporären Speicher bereitstellen und spezielle Tools für das Kopieren der Daten verwenden. Der Microsoft Azure Recovery Services-Agent kann Sicherungsdaten direkt auf die Azure Data Box-Geräte schreiben. Dadurch werden sowohl Stagingspeicherorte für Sicherungen sowie spezielle Kopiertools für das Kopieren der Daten auf die Datenträger hinfällig.

Weitere Informationen

Erste Schritte

  • Azure Backup
  • Azure Data Box
  • Management