Azure Disk Storage

Leistungsfähige, robuste Blockspeicher für Azure-VMs

Wählen Sie den geeigneten Speicherdatenträger für Ihre Leistungs- und Preisvorstellungen

Azure Disk Storage ist für die Verwendung mit Azure-VMs konzipiert und bietet hochleistungsfähigen, robusten Blockspeicher für Ihre unternehmenskritischen Anwendungen. Profitieren Sie von einer zuverlässigen Migration zur Azure-Infrastruktur. Sie können aus vier Datenträgerspeicheroptionen auswählen: Disk Storage Ultra, SSD Premium, SSD Standard und HDD Standard. So können Sie die Kosten und die Leistung Ihren Workloadanforderungen entsprechend optimieren. Profitieren Sie von einer Latenz im Submillisekundenbereich und hohen Leistungen in Bezug auf Durchsatz und Workloads mit hoher Transaktionslast, z. B. SAP HANA, SQL Server und Oracle.

Kostengünstiger Datenträgerspeicher

Freigegebene Datenträger für eine kosteneffektive Ausführung von Cluster- oder Hochverfügbarkeitsanwendungen in der Cloud

Beispiellose Resilienz

Eine jährliche Fehlerrate von 0 Prozent für konsistente Beständigkeit auf Unternehmensniveau

Nahtlose Skalierbarkeit

Dynamische Skalierung der Leistung in Disk Storage Ultra ohne Unterbrechung entsprechend der Nachfrage

Integrierte Sicherheit

Automatische Verschlüsselung zum besseren Schutz Ihrer Daten mit von Microsoft verwalteten Schlüsseln oder eigenen Schlüsseln

Holen Sie das Beste aus Ihren Investitionen heraus – maximieren Sie Ihre Geschäftsauswirkungen

Optimieren Sie Ihre Ausgaben, indem Sie nur für die Speicherkapazitäten bezahlen, die Sie für Ihre Workloads benötigen. Die verschiedenen Datenträgeroptionen bieten Größen von 4 GB bis 64 TB zu unterschiedlichen Preisen und Leistungsmerkmalen. Senken Sie Zeit und Kosten für Sicherungen und die Notfallwiederherstellung mithilfe inkrementeller Momentaufnahmen. Dabei handelt es sich um Zeitpunktsicherungen für Datenträger, die nur aus den Änderungen zwischen einzelnen Momentaufnahmen bestehen. Übertragen Sie Ihre Windows- und Linux-basierten Cluster- oder Hochverfügbarkeitsanwendungen mithilfe freigegebener Datenträger per Lift & Shift zu Azure. Dabei müssen Sie keine Änderungen an Ihrer Architektur vornehmen und können Speicherkosten sparen.

Stellen Sie die Geschäftskontinuität sicher – minimieren Sie die Anzahl der Unterbrechungen

Führen Sie unternehmenskritische Anwendungen ohne kostspielige Downtime mithilfe von Redundanzoptionen aus, bei denen Ihre Daten mehrfach an einem Speicherort oder in mehreren Zonen einer Region kopiert werden.

Azure bietet Vereinbarungen zum Servicelevel für einzelne Instanzen (Service Level Agreements, SLAs) für alle Datenträgertypen, darunter eine branchenführende SLA für Einzelinstanzen mit 99,9 Prozent Verfügbarkeit für Azure-VMs mit SSD Premium oder Disk Storage Ultra. Minimieren Sie die Unterbrechungen für Ihr Unternehmen durch die Unterstützung von Azure Backup und Azure Site Recovery.

Skalieren Sie einfach und schnell auf die benötigte Leistung

Sie erhalten die benötigte Leistung und die benötigten Kapazitäten und können Speicher von Gigabyte auf Petabyte hochskalieren. Skalieren Sie Leistung bedarfsgesteuert mithilfe von Leistungsstufen und integrierten Burstingfunktionen, um die Anforderungen Ihres Unternehmens zu erfüllen. Erzielen Sie Hochleistung selbst bei niedrigen Speicherkapazitäten – Disk Storage Ultra bietet Ihnen die Flexibilität, die IOPS, den Durchsatz und die Kapazität unabhängig voneinander zu konfigurieren. Erstellen und verwalten Sie Datenträger, indem Sie ganz einfach den Datenträgertyp und die Größe auswählen.

Schützen Sie Ihre wertvollsten Daten

Schützen Sie vertrauliche Daten mit einer Verschlüsselungsoption, die Ihre Anforderungen an Sicherheit und Compliance erfüllt, einschließlich Verschlüsselung für ruhende Daten, Verschlüsselung für Daten während der Übertragung und Mehrfachverschlüsselung für erhöhte Sicherheit. Schränken Sie den Zugriff auf Ihre Daten mit Azure Private Link ein, damit Import- und Exportvorgänge nur über Ihr privates virtuelles Azure-Netzwerk erfolgen können. Verwalten und steuern Sie den Zugriff auf Ihre Daten, indem Sie mit der Azure-RBAC (Azure Role-Based Access Control) bestimmte Berechtigungen zuweisen.

Anwendungsfälle und Workloads

Relationale Datenbanken

Nutzen Sie Skalierungsfeatures, um Ihre Leistungsanforderungen für die gängigsten Datenbanken wie SQL Server, Oracle und SAP HANA zu erfüllen.

NoSQL-Datenbanken

Erzielen Sie eine niedrige Latenz für latenzabhängige NoSQL-Datenbanken wie MongoDB, Cassandra und CouchDB.

Backup und Notfallwiederherstellung

Minimieren Sie Unterbrechungen, senken Sie die Kosten, und investieren Sie weniger Zeit in die Sicherung und Wiederherstellung, indem Sie Point-in-Time-Momentaufnahmen und Lösungen von Microsoft-Partnern verwenden.

Gruppierte Anwendungen

Migrieren Sie lokale, gruppierte Windows- und Linux-Anwendungen oder Hochverfügbarkeitsanwendungen mit freigegebenen Datenträgern mühelos zu Azure. Führen Sie Ihre anspruchsvollsten Anwendungen wie gruppierte Datenbanken, parallele Dateisysteme, persistente Container und Machine-Learning-Anwendungen in der Cloud aus.

Containerisierte Workloads

Nutzen Sie hochleistungsfähigen Blockspeicher mit niedriger Latenz für unternehmenskritische, zustandsbehaftete Anwendungen, die in Kubernetes ausgeführt werden.

Überblick über Sicherheitsfeatures in Azure Disk Storage

Hier lernen Sie die aktuellen Sicherheitsfeatures von Azure Disk Storage kennen, die Sie beim Schutz Ihrer Daten unterstützen und Ihnen dabei helfen, die Anforderungen an Sicherheit und Compliance in Ihrer Organisation zu erfüllen.

Video ansehen

Führen Sie Clusteranwendungen mit freigegebenen Datenträgern in Azure aus

Azure Disk Storage ist dank freigegebener Datenträger in Azure der einzige freigegebene Blockspeicher in der Cloud, der sowohl Windows- als auch Linux-basierte Cluster- oder Hochverfügbarkeitsanwendungen unterstützt. Im Video erfahren Sie, wie freigegebene Datenträger es Ihnen ermöglichen, Ihre unternehmenskritischen Workloads in Azure auszuführen.

Video ansehen

Informationen zu Datenträger-E/A und zur Nutzung von Datenträgerbursting

Hier erfahren Sie, wie Sie die integrierten Burstingfeatures von Azure Disk Storage nutzen können, um für eine hohe Leistung und Kosteneinsparungen zu sorgen. Lernen Sie neue Metriken für die Datenträgerauslastung kennen, mithilfe derer Sie Leistungsengpässe ermitteln können, die Obergrenzen für VMs oder Datenträger geschuldet sind.

Video ansehen

Sie erhalten über Microsoft-Partner Zugriff auf weitere Funktionen

Genießen Sie die Vorteile eines umfangreichen Partnerökosystems, das eine Vielzahl an Lösungen für die Datenbankmigration, Sicherungen und die Notfallwiederherstellung bietet. Microsoft-Partner nutzen die einzigartige Rest-API-Unterstützung in Disk Storage, um Kosten beim Erstellen von Lösungen zu sparen.

Carbonite
Cloudamize
Cloudera
Commvault
Couchbase
Kasten
MongoDB
Oracle Database
Quest
portworx
PURESTORAGE
Rubrik
SAP
Teradata
Veeam
Veritas
Zerto

Erweiterte Sicherheit und Compliance

  • Microsoft investiert jedes Jahr mehr als USD 1 Mrd. in die Forschung und Entwicklung der Cybersecurity.

  • Wir beschäftigen mehr als 3,500 Sicherheitsexperten, die ausschließlich den Schutz und die Sicherheit Ihrer Daten im Blick haben.

  • Azure verfügt über mehr Zertifizierungen als jeder andere Cloudanbieter. Sehen Sie sich die vollständige Liste an.

Decken Sie kostengünstig Ihren Bedarf an Datenträgerspeicher

Wählen Sie einen der vier cloudbasierten Datenträgertypen aus (Disk Storage Ultra, SSD Premium, SSD Standard oder HDD Standard), und verwenden Sie für jede VM mehrere Datenträger. Senken Sie die Gesamtkosten, indem Sie Reservierungen für Datenträgerspeicher zu reduzierten Preisen erwerben. Verwenden Sie den Preisrechner, um die Kosten für den Datenträgerspeicher zu konfigurieren und zu schätzen.

Preise für Azure Disk Storage anzeigen

Dokumentation, Schulungen und Ressourcen

Lernmodule

Informieren Sie sich mit einer Anleitung in einzelnen Schritten von Microsoft Learn, wie Sie Datenträgerspeicher in Azure bereitstellen.

Videos und Webinare

Sehen Sie sich On-Demand-Webinare von Azure an. Darin sind Demos, Informationen zu Best Practices und technische Details enthalten.

Dokumentation und Schnellstarts

Sehen Sie sich unsere Dokumentation zu Azure Disk Storage an, um Zugriff auf Schnellstarts, Tutorials und Best Practices zu erhalten.

Azure Storage: Blog und Updates

Lesen Sie den Azure-Blog, und abonnieren Sie Azure-Updates, um immer aktuelle Informationen zu Azure Disk Storage zu erhalten.

Infografik

Infografik: Vorteile von Azure Disk Storage

Hier lernen Sie die Speichermerkmale kennen, die Sie früh in Ihrer Cloudjourney berücksichtigen sollten. Außerdem erfahren Sie, wie Ihnen Azure Disk Storage bei einer erfolgreichen Migration helfen kann.

Whitepaper

IDC-Whitepaper zu Azure Disk Storage von Februar 2020

In diesem IDC-Whitepaper erhalten Sie Informationen zum Azure Disk Storage-Portfolio und den verschiedenen Funktionen für Unternehmensworkloads in der Cloud.

E-Book

Treffen intelligenter Blockspeicherentscheidungen in der Cloud

In diesem E-Book erfahren Sie, wie Sie intelligente Entscheidungen für Blockspeicher in der Cloud treffen, um Kosten zu senken und Ihr Unternehmenswachstum zu maximieren.

Die bewährte Lösung für Unternehmen jeder Größe

"Using the Azure Ultra Disk Storage managed disk service, we can provide higher performance for more customers at the same time, which helps us meet our operational cost reduction targets."

Marco Montesi, CloudOps Software Engineer, TeamSystem
Team System

"Our tests with Azure Ultra Disk Storage have far surpassed our current production system—up to four times our current workload capacity. As a healthcare organization, we are breaking down barriers with Ultra Disk Storage and the M-series virtual machines."

Matt Douglas, Chief Enterprise Architect, Sentara Healthcare
Sentara Healthcare

"Ultra Disk Storage enabled SEGA to seamlessly migrate from our on-premises datacenter to Azure and take advantage of flexible performance controls."

Takaya Segawa, General Manager/Creative Officer, SEGA
SEGA

"With Ultra Disk Storage, we achieved consistent sub-millisecond latency at high IOPS and throughput levels on a wide range of disk sizes. Ultra Disk Storage also allows us to fine-tune performance characteristics based on the workload."

Amit Patolia, Storage Engineer, Devon Energy
DEVON ENERGY

Häufig gestellte Fragen zu Disk Storage

  • Disk Storage Ultra-Datenträger bieten jeweils bis zu 64 TB Speicher. SSD Premium-, SSD Standard- und HDD Standard-Datenträger bieten jeweils bis zu 32 TB Speicher. Die Anzahl der Datenträger, die Sie verwenden können, hängt von der Größe der VM ab.
  • Sehen Sie sich die Verfügbarkeit nach Region an.
  • Die vier Datenträgerarten unterscheiden sich hinsichtlich der Leistung. Deshalb können Sie Ihren Speicher basierend auf den Anforderungen für Ihre Anwendung konfigurieren. Lesen Sie mehr über die Leistungsrichtlinien für Disk Storage Ultra oder SSD Premium.
  • Wenn Sie eine Reservierung erwerben, wird automatisch ein Rabatt auf Datenträgerressourcen angewendet, die den Reservierungsbedingungen entsprechen. Der Reservierungsrabatt gilt nur für Datenträger-SKUs. Lesen Sie mehr über Reservierungsrabatte.
  • Bursting ist bei neuen und bestehenden Bereitstellungen der unterstützten VMs und Datenträger standardmäßig aktiviert. Lesen Sie mehr über das Bursting.

1Die Aussagen zum Preis-Leistungs-Verhältnis basieren auf einer von Microsoft in Auftrag gegebenen Studie, die im Februar 2020 von GigaOm durchgeführt wurde. In der Studie wurde das Preis-Leistungs-Verhältnis der Angebote SQL Server 2019 Enterprise Edition unter Windows Server 2019 Datacenter Edition, Instanztyp „Azure E32as_v4“ mit P30 SSD Premium-Datenträgern und SQL Server 2019 Enterprise Edition unter Windows Server 2019 Datacenter Edition, Instanztyp „AWS EC2 r5a.8xlarge“ mit GP2-Volumes (Universell) verglichen. Die Benchmarkdaten stammen von einem GigaOm-Analysefeldtest, der vom anerkannten Industriestandard TPC Benchmark™ E (TPC-E) abgeleitet wurde. Der Feldtest implementiert nicht die vollständigen TPC-E-Benchmarkdaten und ist daher nicht mit den veröffentlichten TPC-E-Benchmarkdaten vergleichbar. Die Preise basieren auf den öffentlich verfügbaren Preisen für SQL Server auf virtuellen Azure-Computern in der Region „USA, Westen“ sowie den Preisen für AWS EC2 in Nordkalifornien (Stand: Januar 2020). Die Preise gelten für die Reservierung des Azure- und AWS-Computeangebots für drei Jahre mit dem Azure-Hybridvorteil für SQL Server und Windows Server sowie License Mobility für SQL Server in AWS (Software-Assurance-Kosten ausgenommen). Die tatsächlichen Ergebnisse und Preise können je nach Konfiguration und Region variieren.

Erste Schritte mit Azure Disk Storage