Azure Functions

Ereignisse in einer serverlosen Codearchitektur verarbeiten

Eine ereignisbasierte, serverlose Computeumgebung zur Beschleunigung Ihrer Entwicklung. Der Dienst wird basierend auf der Nachfrage skaliert, und Sie zahlen nur für die Ressourcen, die Sie tatsächlich nutzen.

Kostenlos ausprobieren

Bei Ihrem Konto anmelden

Kostenloses Konto erstellen

Azure Functions ist ein serverloser ereignisgesteuerter Dienst

Serverlos

Sie müssen sich keine Gedanken über die Infrastruktur oder die Bereitstellung von Servern machen. Das gilt insbesondere auch für das zentrale Hochskalieren Ihrer Functions-Aufrufe.

Beschleunigte Entwicklung

Schreiben Sie Ihren Code im Functions-Editor, und führen Sie ihn sofort aus, indem Sie auf „Ausführen“ klicken.

Dienste binden

Mit einem Klick können Sie Bindungen für Azure-Dienste und externe Dienste (Box, Dropbox, Microsoft OneDrive, SendGrid usw.) erstellen, die Sie dann als Ein- oder Ausgabe für Functions verwenden können.

Azure Functions in verschiedenen Sprachen erstellen

Entwicklung nach Ihren Vorstellungen

Erstellen Sie Funktionen in verschiedenen Sprachen wie z.B. JavaScript, C# oder F# und mit verschiedenen Skripterstellungsoptionen wie Python, PHP, Bash, Batch und PowerShell – alles auf einer benutzerfreundlichen webbasierten Oberfläche. Alternativ können Sie vorkompilierten Code hochladen und ausführen, den Sie mit Ihrem bevorzugten Entwicklungstool erstellt haben.

DevOps integrieren

Durchlaufen Sie Azure Functions schnell mit Continuous Deployment unter Verwendung von Visual Studio Team Services, GitHub oder Bitbucket. Verwenden Sie die eingebettete Protokollierungsumgebung zur Überwachung und Problembehandlung.

DevOps und eine serverlose Architektur integrieren
Nur für die Azure Functions zahlen, die Sie auch nutzen

Zahlen Sie nur für Ressourcen, die Sie wirklich nutzen

Bezahlen Sie nur für Ihren Code, während er ausgeführt wird. Ihnen wird die Anzahl von Ressourcen in Rechnung gestellt, die Azure Functions benötigt, und zwar nur für den Zeitraum, in dem Ihr Code ausgeführt wird.

Für Unternehmen entwickelt

Nutzen Sie Azure Functions, wenn Ereignisse in internen APIs oder Geschäftssystemen auftreten, und stellen Sie die Ergebnisse direkt in Ihrer lokalen Datenbank oder in Ihren lokalen Geschäftslösungen bereit.

Serverlose Architektur

Häufige Szenarien für Azure Functions

Zeitgeberbasierte Verarbeitung

Azure Functions unterstützt ein Ereignis basierend auf einem Zeitgeber und der Cron-Auftragssyntax. Sie können z.B. Code erstellen, der alle 15 Minuten ausgeführt wird und eine Datenbanktabelle anhand benutzerdefinierter Geschäftslogik bereinigt.

Zeitgeberbasierte Verarbeitung in Azure Functions

Verarbeiten von Azure-Dienstereignissen

Azure Functions unterstützt das Auslösen eines Ereignisses basierend auf einer Aktivität in einem Azure-Dienst. Führen Sie z.B. serverlosen Code aus, der neu ermittelte Testprotokolldateien in einem Azure Blob Storage-Container liest und in eine Zeile in einer Azure SQL-Datenbank-Tabelle überträgt.

Azure-Funktion für C# zum Reagieren auf Azure Insights-Ereignisse

Ereignisverarbeitung in Azure Functions

Verarbeitung von SaaS-Ereignissen

Azure Functions unterstützt Trigger basierend auf einer Aktivität in einem SaaS-Dienst. Wenn Sie z.B. eine Datei in OneDrive speichern, löst dies eine Funktion aus, die die Microsoft Graph-API verwendet, um die Tabelle zu ändern und zusätzliche Diagramme sowie berechnete Daten zu erstellen.

SaaS-Ereignisverarbeitung und serverlose Codefunktionen

Architekturen serverloser Webanwendungen

Azure Functions kann Funktionen für eine Einzelseiten-App bereitstellen. Die App ruft über die Webhook-URL Funktionen auf, speichert Benutzerdaten und entscheidet, welche Daten angezeigt werden. Sie können auch einfache Anpassungen vornehmen: Beispielsweise können Sie die Zielgruppenadressierung für Werbung ändern, indem Sie eine Funktion aufrufen und Informationen aus Benutzerprofilen an diese übergeben.

Serverlose Architektur in Azure Functions

Serverlose mobile Back-Ends

Bei einem mobilen Back-End kann es sich um einen Satz HTTP-APIs handeln, die über die Webhook-URL von einem mobilen Client aufgerufen werden. Beispiel: Eine mobile Anwendung erfasst ein Bild und ruft dann eine Azure-Funktion auf, um ein Zugriffstoken für den Upload in Blob Storage zu erhalten. Durch den Blobupload wird eine zweite Azure-Funktion ausgelöst, die die Bildgröße an die mobile Anwendung anpasst.

Azure-Funktion für Node.js zum Generieren von SAS-Token Azure-Funktion für C# zum Generieren von SAS-Token

Serverlose mobile Back-Ends

Streamverarbeitung in Echtzeit

Beispiel: IoT-Geräte (Internet der Dinge) senden Nachrichten an den Azure Stream Analytics-Dienst, der dann eine Azure-Funktion aufruft, um die Nachricht zu transformieren. Diese Funktion verarbeitet die Daten und erstellt einen neuen Datensatz in einer Azure SQL-Datenbank.

Streamverarbeitung in Echtzeit

Botnachrichten in Echtzeit

Verwenden Sie Azure Functions, um mithilfe eines Webhooks das Verhalten eines Bots anzupassen. Sie können z.B. eine Azure-Funktion erstellen, die eine Nachricht mit Cortana Analytics verarbeitet, und diese Funktion mit Microsoft Bot Framework aufrufen.

Botnachrichten in Echtzeit in Azure Functions

Verwandte Produkte und Dienste

App Service

Leistungsstarke Cloud-Apps für Web- und Mobilgeräte schnell erstellen

Azure Bot Service

Intelligenter, serverloser Botdienst mit bedarfsgesteuerter Skalierung

Automation

Vereinfachen Sie die Cloudverwaltung mit Prozessautomatisierung

Die Ausführung von Code wird jetzt deutlich einfacher