Navigation überspringen

Die Azure-API für FHIR – Preise

Einfaches Erstellen und Bereitstellen eines FHIR-Diensts für Integritätsdatenlösungen und Interoperabilität

„Azure API for FHIR®“ ist ein PaaS-Dienst (Platform as a Service), mit dem Organisationen Gesundheitsdaten im FHIR-Format (Fast Healthcare Interoperability Resources) hochladen, speichern, verwalten und analysieren können. Geschützte Gesundheitsinformationen (Protected Health Information, PHI) sind dank Rechteverwaltung geschützt, und Daten lassen sich mit Azure-Analysetools analysieren und abrufen, während Server von Microsoft gewartet und gesichert werden. Durch Azure ist eine fast grenzenlose Skalierung möglich. Außerdem haben Sie dank Azure Zugriff auf modernste Tools zum maschinellen Lernen.

Preisoptionen entdecken

Sie können die Preisoptionen mit Filtern anpassen.

Die Abrechnung für die Dienstlaufzeit, in der eine RESTful-API-Schicht, strukturierte Speicherung und bereitgestellter Durchsatz für den Speicher bereitsteht, erfolgt über Azure API for FHIR.

Die Abrechnung der Dienstlaufzeit erfolgt stundenweise für die Computeressourcen der RESTful-API-Schicht des Back-End-Speichers.

Die strukturierte Speicherung wird pro GB für Ihre SSD-gestützten Daten und Ihren Index abgerechnet.

Der bereitgestellte Durchsatz wird in Anforderungseinheiten pro Sekunde (Request Units per second, RU/s) angegeben. Diese können für verschiedene Datenbankvorgänge verwendet werden (z. B. Einfügen, Lesen, Ersetzen, upsert-Vorgänge, Löschen, Abfragen). Sie können den Durchsatz im Azure-Portal in Schritten von 100 RU/s bereitstellen oder elastisch skalieren.

Einheit Preis
Dienstlaufzeit $- pro Stunde
Bereitgestellter Durchsatz pro 100 RU/s $- pro Stunde
Strukturierte Speicherung $-/GB/Monat

Azure-Preise und -Kaufoptionen

Direkten Kontakt aufnehmen

Erhalten Sie eine Übersicht über die Azure-Preise. Informieren Sie sich über die Preise für Ihre Cloudlösung und die Möglichkeiten zur Kostenoptimierung, und beantragen Sie ein individuelles Angebot.

Sprechen Sie mit einem Vertriebsspezialisten

Kaufoptionen

Erwerben Sie Azure-Dienste über die Azure-Website, einen Microsoft-Vertreter oder einen Azure-Partner.

Optionen kennenlernen

Zusätzliche Ressourcen

Details zu Die Azure-API für FHIR

Hier erhalten Sie weitere Informationen zu den Features und Funktionen von Die Azure-API für FHIR.

Preisrechner

Kalkulieren Sie Ihre erwarteten monatlichen Kosten für eine beliebige Kombination von Azure-Produkten.

SLA

Lesen Sie die Vereinbarung zum Servicelevel für dieses Produkt.

Dokumentation

Hier finden Sie technische Tutorials, Videos und weitere Ressourcen zu Die Azure-API für FHIR.

Häufig gestellte Fragen

  • Die Gebühren für Azure API for FHIR werden ab dem Abrechnungszyklus zum 1. Dezember 2019 auf den Kundenrechnungen aufgeführt.
    • Die Abrechnung für die Dienstlaufzeit, in der eine RESTful-API-Schicht, strukturierte Speicherung und bereitgestellter Durchsatz für den Speicher bereitsteht, erfolgt über Azure API for FHIR. Die Abrechnung der Dienstlaufzeit erfolgt stundenweise für die Computeressourcen der RESTful-API-Schicht des Back-End-Speichers.
    • Bei der strukturierten Speicherung wird pro GB für SSD-gestützte Daten und den Index abgerechnet.
    • Der bereitgestellte Durchsatz wird in Anforderungseinheiten pro Sekunde (Request Units per second, RU/s) angegeben. Diese können für verschiedene Datenbankvorgänge verwendet werden (z. B. Einfügen, Lesen, Ersetzen, upsert-Vorgänge, Löschen, Abfragen). Kunden können den Durchsatz im Azure-Portal in Schritten von 100 RU/s bereitstellen oder elastisch skalieren.
  • Als sich der Dienst noch in der Vorschauversion befand, wurde der Dienstverbrauch in der Rechnung als Cosmos DB-Gebühr aufgeführt. Mit dem neuen Abrechnungsmodell wird der Dienst in der Rechnung unter Azure API for FHIR ausgewiesen. Die Gebühren für die Speichernutzung des Diensts selbst ändern sich nicht. Microsoft führt jedoch eine Gebühr für die Dienstlaufzeit ein, die die Computeressourcen des Diensts abdeckt.
  • Die Umstellung der Abrechnung hat zur Folge, dass Azure API for FHIR auf der Azure-Rechnung als separater Dienst ausgewiesen wird. Dadurch erhalten die Kunden mehr Transparenz bei der Preisen für den Dienstverbrauch. Außerdem erhält Microsoft damit die Möglichkeit, in der Zukunft unterschiedliche Tarife für den Dienst auszuloten, wenn den Kunden neue Funktionen bereitgestellt werden.
  • Derzeit können Sie den Azure IoT-Connector für FHIR (IoT-Connector) für begrenzte Zeit kostenlos nutzen, während er sich in der öffentlich Vorschauphase befindet. Beachten Sie die Einschränkungen.

Sprechen Sie für eine detaillierte Erläuterung der Azure-Preise mit einem Vertriebsspezialisten. Lernen Sie, die Berechnung der Preise für Ihre Cloudlösung zu verstehen.

Sichern Sie sich kostenlose Cloud-Dienste und ein Guthaben in Höhe von $200, mit dem Sie Azure 30 Tage lang erkunden können.

Zur Schätzung hinzufügen Für die Anzeige im Rechner „v“ drücken