Was ist Cloudmigration?

Informieren Sie sich über die verschiedenen Arten der Migration, einschließlich Cloud-zu-Cloud- und Rechenzentrumsmigrationen. Machen Sie sich mit den Schulungsressourcen zu den verschiedensten Aspekten der Cloudmigration vertraut.

Definition der Cloudmigration

Die Cloudmigration bezeichnet den Prozess des Verschiebens von Anwendungen und Daten von einem Speicherort, häufig dem eigenen lokalen Server eines Unternehmens, auf die Server eines Public Cloud-Anbieters oder auch zwischen verschiedenen Clouds. Zu den wichtigsten Vorteilen einer Cloudmigration zählen die Reduzierung der IT-Kosten und die Verbesserung der Leistung. Sie bietet jedoch auch Vorteile hinsichtlich der Sicherheit und der Benutzerfreundlichkeit.

Lesen Sie im Folgenden, welche verschiedenen Typen von Migration es gibt, welche Vorteile und Herausforderungen mit diesen verbunden sind, wie Sie Anwendungen und Daten in eine Cloud verschieben und was die drei wichtigsten Modelle von verwalteten Diensten IaaS, SaaS und PaaS unterscheidet.

Typen der Cloudmigration

Die beiden wichtigsten technischen Faktoren bei den meisten Migrationen:

1. Der Typ der Ressource („Workload“), die migriert wird.

2. Der Standort, der Ziel der Migration ist.

In diesem Abschnitt werden einige der gängigsten Migrationsszenarien erläutert, und Sie erhalten einen Überblick über die verschiedenen Migrationsprozesse, Best Practices und geschäftlichen Aspekte.

Rechenzentrumsmigration

Die Rechenzentrumsmigration bezeichnet den Prozess des Verschiebens der Daten von lokalen Servern und Mainframes (die häufig in einem Serverraum im Büro einer Organisation aufgestellt sind) auf die Server eines Cloudanbieters, die sich in der Regel in sehr großen, äußerst sicheren und professionell verwalteten Gebäuden befinden.

Zum Verschieben von Rechenzentrumsressourcen in die Cloud sind Netzwerke mit hoher Kapazität die erste Wahl. Wenn allerdings kein leistungsfähiges Netzwerk zur Verfügung steht, können die Ressourcen auch wie gewohnt migriert werden, indem Sie sie zuerst auf Datenträger mit hoher Kapazität und Data Box-Geräte verschieben und dann physisch an den Cloudanbieter senden, der sie auf Ihre Server hochlädt.

Hybrid Cloud-Migration

Viele Organisationen haben sich dazu entschieden, einige ihrer Ressourcen in ihrem lokalen Rechenzentrum zu belassen und nur einen Teil in die Cloud zu verlagern. Dies wird dann als „Hybrid Cloud“ bezeichnet. Vorteile der Hybrid Cloud sind höhere Wertschöpfung aus der lokalen Rechenzentrumsausstattung und die Möglichkeit für Organisationen aus bestimmten Branchen, branchenübliche und gesetzliche Anforderungen an die Compliance zu erfüllen.

Hybride Clouds sind auch für Cloud-zu-Cloud-Sicherungen nützlich, bei denen lokale Daten als Lösung für die Notfallwiederherstellung in einer öffentlichen Cloud gesichert werden, falls das lokale Rechenzentrum ausfällt, z. B. nach einem Brand, einer Überschwemmung oder einem Einbruch. (In diesem Fall bezieht sich „Cloud-zu-Cloud“ auf lokale Rechenzentren, die auch als „private Clouds“ bezeichnet werden.)

Cloud-zu-Cloud-Migration

Da Cloud Computing heute so verbreitet ist, verwenden viele Organisationen mehrere Clouds – oft aufgrund von Fusionen und Übernahmen. Zuweilen möchten sie dann Ressourcen über eine Cloud-zu-Cloud-Migration zwischen ihren öffentlichen Clouds verschieben. Dieser Migrationstyp ist auch nützlich, wenn eine Organisation von den unterschiedlichen Produkten, Diensten und Preisen verschiedener Cloudplattformen profitieren möchte.

Die Verwaltung von Ressourcen in mehreren Clouds mag schwierig erscheinen, mit einem zentralen Verwaltungstool ist eine benutzerfreundliche Verwaltung über eine einzige Oberfläche jedoch durchaus möglich.

Anwendungs-, Datenbank- und Mainframemigration

Linux, SAP, SQL Server und Windows Server sind einige der am häufigsten migrierten Workloads. Bei der Mainframemigration wird am meisten IBM und Unisys verwendet.

Typische Vorteile einer Cloudmigration dieser Workloads sind niedrigere Kosten, höhere und zuverlässigere Leistung, Zugriff auf cloudbasierte Entwicklertools und APIs, verbesserte Sicherheit und die Möglichkeit, die Kapazität zu erhöhen oder zu verringern, ohne neue Geräte kaufen, installieren und warten zu müssen.

Obwohl sich diese Workloads oft unverändert migrieren lassen („Lift & Shift-Migration“), kann eine Aktualisierung („Refactoring“) zur Optimierung der Leistung und Zuverlässigkeit im Hinblick auf die Cloud von Vorteil sein.

Im Abschnitt „Ressourcen“ finden Sie Informationen zur Migration der verschiedenen Workloads.

Modelle von verwalteten Diensten

Wenn Sie sich in das Thema Cloudmigration einlesen, begegnen Ihnen mit Sicherheit Begriffe wie IaaS, PaaS und SaaS. Diese Begriffe beziehen sich auf unterschiedliche Ebenen verwalteter Dienste, die bei vielen Technologie- und Cloudanbietern erhältlich sind.

IaaS (Infrastructure as a Service) ermöglicht es Ihnen, schnell durch Hoch- und Herunterskalieren auf Bedarfsänderungen zu reagieren, sodass Sie nur für das bezahlen, was Sie auch nutzen. Mit IaaS gehören die Kosten und die Komplexität, die mit dem Erwerb und der Verwaltung eigener physischer Server und Rechenzentrumsinfrastruktur-Komponenten einhergehen, der Vergangenheit an.

PaaS (Platform as a Service) bietet die gleichen Vorteile wie IaaS und zusätzlich verwaltete Entwicklertools, Datenbanken, Business Analytics und Betriebssysteme. Es ist ideal geeignet, um Entwicklungskosten zu senken und die Entwicklungszeit zu verringern.

SaaS (Software as a Service) schließt IaaS und PaaS mit ein, bietet jedoch zusätzlich ein praktisches App-Hosting, sodass Benutzer über das Internet Verbindungen mit cloudbasierten Apps (z. B. E-Mail- und Büro-Apps) herstellen und diese verwenden können.

Phasen der Cloudmigration

Je nach Workload und gewünschter Cloudkonfiguration gibt es verschiedene technische Prozesse und Best Practices für die Migration. Alle Arten von Cloudmigrationen umfassen jedoch die gleichen sechs grundlegenden Phasen:

Definieren der Strategie

Definieren Sie die unternehmerische Motivation für die Migration und die erwarteten Ergebnisse.

Plan

Richten Sie den Cloudmigrationsplan an den gewünschten Geschäftsergebnissen aus.

Bereit

Bereiten Sie die lokale und Cloudumgebung für die Migration vor.

Migrieren

Verlagern Sie die Workloads in die Cloudumgebung.

Steuern

Legen Sie Standards fest, und implementieren Sie Best Practices zu Sicherheits- und Kostengovernance für Ihre Umgebung und Ihre Workloads.

Verwalten

Verlassen Sie sich bei der laufenden Verwaltung der Cloudlösung auf bewährte Methoden.

Vorteile und Herausforderungen der Cloudmigration

Einige der wichtigsten Vorteile der Cloudmigration:

Weitere Informationen zu den Vorteilen der Migration in die Cloud

Kostenoptimierung

Nicht nur Workloads werden hinsichtlich der Kosten optimiert, auch bei Geräten, Wartung und Platzbedarf lassen sich beträchtliche Einsparungen erzielen.

Verfügbarkeit und Skalierbarkeit

Sie verfügen immer über die Computingressourcen, die Ihrem Bedarf entsprechen, und zahlen nicht für Geräte, die Sie gar nicht nutzen. Aufgrund der globalen Präsenz einiger Cloudplattformen können Sie Workloads näher am Kunden ausführen, um eine bessere Leistung erzielen.

Erweiterte Sicherheit

Dank integrierter Sicherheit auf Plattformebene und spezieller Sicherheitstools erleichtern öffentliche Clouds den Schutz Ihrer Daten und Anwendungen. In vielen Fällen werden Sicherheitspatches automatisch vom Cloudanbieter eingespielt.

Compliance

Für stark regulierte Branchen wie Finanzwesen, Gesundheitswesen und Behörden gibt es bei einigen Cloudplattformen spezielle Angebote, mit denen sich die Anforderungen an die Compliance leichter erfüllen lassen.

Sicherung, Wiederherstellung und Failover

Die meisten Cloudanbieter bieten integrierte Funktionen zur Wiederherstellung von Sicherungen mit nur einem Klick sowie die Möglichkeit, Sicherungen in anderen geografischen Regionen zu speichern.

Vereinfachte Verwaltung und Überwachung

Wenn der Cloudanbieter ein zentrales Verwaltungstool zur Verfügung stellt, sind Verwaltung und Überwachung von Rechenzentrum und Cloudressourcen über eine einzige Oberfläche ganz leicht möglich.

Einige der wichtigsten Herausforderungen bei der Migration:

Planung

Das Verschieben einzelner Workloads mag noch trivial sein, bei der Planung einer umfassenden Migration muss jedoch die gesamte Organisation berücksichtigt werden.

Kosten

Ein Wechsel zur Cloud kann sich kurz- und langfristig rentieren, die Kosten für die Planung und Implementierung einer Migration müssen dabei jedoch berücksichtigt werden.

Sicherheit und Compliance

Cloudanbieter bieten zwar eine Vielzahl von Sicherheits- und Compliancelösungen, Kunden sind selbst dafür verantwortlich, die für ihre Anforderungen richtigen Lösungen zu implementieren.

Betriebsunterbrechungen

Selbst das Verschieben riesiger Datenmengen in die Cloud geht sehr schnell. Allerdings setzt dies eine sorgfältige Planung voraus, damit es währenddessen zu möglichst geringen Ausfallzeiten kommt.

Einführung und Schulungen in der Organisation

IT-Experten und Entwickler können die meisten ihrer Fähigkeiten auch auf die Cloud anwenden, dennoch sind gewisse Weiterbildungsmaßnahmen erforderlich.

Auswahl des Partners/Anbieters für die Migration

Der richtige Partner ist für Organisationen unabdingbar, die nicht selbst über die Fachkenntnisse oder die Kapazitäten verfügen, um die Migration zu planen und zu implementieren. Die Auswahl des Partners bedarf jedoch sorgfältiger Überlegung.

Häufig gestellte Fragen

    • Auf der Seite mit den Azure-Cloudmigrationsressourcen finden Sie Videos zur Rechenzentrumsmigration, Microsoft-Webinare, Leitfäden zu Szenarien und Schulungsressourcen für die gängigsten Situationen und Workloads.
    • Auf der Seite Mainframe- und Midrangemigration erfahren Sie, wie Sie Ihre Mainframeanwendungen in die Cloud umziehen.
    • Über das Azure-Migrationsprogramm erhalten Sie Zugriff auf handverlesene Ressourcen und fachkundige Hilfe von Azure-Engineers und Partnern zu allen Phasen des Migrationsprozesses.
  • Informieren Sie sich, wie Sie mit Azure Backup eine kostengünstige, äußerst sichere und leicht zu verwaltende Sicherungslösung für alle lokalen und Cloudressourcen implementieren.
  • Für die meisten Organisationen hängt die Antwort von der Größe und Komplexität des Migrationsprojekts sowie von deren internen IT-Kompetenzen ab. Azure bietet eine Vielzahl von Ressourcen, Tools, Schulungen und Anleitungen für eine intern oder mithilfe eines Partners durchgeführte Migration:

    • Wenn Sie nicht wissen, wo Sie anfangen sollen, nutzen Sie am besten das kostenlose Azure-Migrationsprogramm. Hier erhalten Sie individuelle Empfehlungen, telefonische Beratung durch Azure-Experten, ausgewählte Ressourcen und Empfehlungen von Partnern.
    • Wenn Sie die Migration (ganz oder teilweise) selbst implementieren möchten, sehen Sie sich die Seite mit den Azure-Cloudmigrationsressourcen an. Dort finden Sie Migrationsvideos, Webinare, Leitfäden zu Szenarien und Schulungsressourcen für die gängigsten Situationen und Workloads.

Azure-Migrationsressourcen

Azure-Migrationsprogramm

Profitieren Sie von handverlesenen Ressourcen und fachkundiger Hilfe zu allen Phasen des Migrationsprozesses.

Ressourcen für die Cloudmigration

Hier finden Sie Videos, Leitfäden zu Szenarien und Schulungsressourcen für die gängigsten Situationen.

Azure Migrate

Erfahren Sie, wie Sie Ihre lokalen VMs analysieren, bewerten, dimensionieren und zu Azure migrieren.

App-Migration

Erstellen und implementieren Sie unternehmenskritische Web-Apps im großen Stil.

Windows Server-Migration

Migrieren Sie Windows Server-Workloads mithilfe von vertrauten Tools.

SQL Server-Migration

Verschieben Sie SQL Server-Datenbanken mit nur wenigen oder ganz ohne Änderungen am Code zu Azure.

Linux-Migration

Migrieren Sie Linux-Workloads mit bewährten Tools zu Azure.

Mainframemigration

Verschieben Sie Mainframe- und Midrangeanwendungen in die Cloud.

Azure Backup

Vereinfachen Sie den Datenschutz mit One-Click-Cloud-zu-Cloud-Sicherung.

Azure Arc

Weiten Sie Azure-Dienste und -Verwaltungsfunktionen auf beliebige Infrastrukturen aus.

Azure Data Box

Nutzen Sie Appliances und Lösungen für die Datenübertragung zu Azure und das Edgecomputing.

Azure Cost Management und Abrechnung

Cloudausgaben zuverlässig verwalten

Azure SQL

Führen Sie automatisch aktualisiertes SQL mit flexiblen Optionen für die Anwendungsmigration in der Cloud aus.

Azure-Hybridvorteil

Migrieren Sie Workloads kostengünstig mit der idealen Cloud für Windows Server und SQL Server.

Über das Azure-Migrationsprogramm erhalten Sie Zugriff auf handverlesene Ressourcen und fachkundige Hilfe zu allen Phasen des Migrationsprozesses.

Migrieren Sie zur Azure Cloud Platform, und nehmen Sie Dienste 12 Monate lang kostenlos in Anspruch.