Hybridspeicherleistung bald in Azure verfügbar

Veröffentlicht am 8 April, 2019

Principal Program Manager, Microsoft Azure

Wenn es um eine weitere Leistungsstufe zwischen Compute und Dateispeicher geht, ist Avere Systems stets führend mit der Hochleistungs-Cacheappliance Avere FXT Edge Filer. Auf der NAB Show in dieser Woche können Besucher einen ersten Blick auf das neue Azure FXT Edge Filer werfen, das noch mehr Leistung, Arbeits- und SSD-Speicher sowie Unterstützung für Azure Blob Storage bietet. Seit Microsoft Avere letzten März erworben hat, arbeiten wir daran, eine optimale Kombination aus Leistung und Effizienz zu erzielen, um Hybridspeicherarchitekturen mit der Technologie der Avere-Appliance zu unterstützen.

Linux-Leistung über NFS

Microsoft hat es sich zur Aufgabe gemacht, seinen Kunden alle Wünsche zu erfüllen. Die Einführung des neuen Azure FXT Edge Filer stellt ein weiteres Beispiel hierfür dar. Wir ermöglichen damit einen hohen Durchsatz bei geringer Latenz über NFS für Anwendungen, die in Linux-Computefarmen ausgeführt werden. Azure FXT Edge Filer löst die Latenzprobleme zwischen Blob Storage und lokalem Computing durch eine integrierte Übersetzung von NFS zu Blob. Das Tool wird am Edge Ihrer Hybridspeicherumgebung, möglichst nah am lokalen Computing ausgeführt und speichert die aktiven Daten zwischen, um Engpässe zu vermeiden. Einige häufige Anwendungsfälle:

  • Aktive Archive in Azure Blob: Wenn Azure Blob ein Zielspeicherort für ältere, aber noch nicht kalte Daten ist, beschleunigt Azure FXT Edge Filer den Zugriff auf die Dateien durch das Erstellen eines lokalen Caches der aktiven Daten.

Aktive Archive in Azure Blob

  • WAN-Zwischenspeicherung: Wartezeiten zwischen WANs (Wide Area Networks) können die Produktivität ausbremsen. Azure FXT Edge Filer speichert aktive Daten sehr nah an den Benutzern zwischen und vermeidet damit Wartezeiten, wenn diese auf Daten zugreifen, die in Rechenzentren oder Zusammenstellungen gespeichert sind. Techniker, Künstler und andere aktive Benutzer an Remotestandorten haben damit schnellen Zugriff auf die erforderlichen Dateien, während Sicherung, Spiegelung und andere Aktivitäten zum Schutz der Daten nahtlos im zentralen Rechenzentrum ausgeführt werden können.

WAN-Zwischenspeicherung

  • NAS-Optimierung: Viele Umgebungen mit Hochleistungscomputing verfügen über große NAS-Arrays (Network-Attached Storage) mit NetApp oder Dell EMC Isilon. Bei besonders hohem Bedarf können diese Speichersysteme schnell zu Engpässen werden. Azure FXT Edge Filer optimiert diese NAS-Systeme durch das Zwischenspeichern der Daten in der Nähe der Computeumgebung und entkoppelt damit die Leistung von der Kapazität, um beides verbessern zu können.

NAS-Optimierung

Wenn Datasets sehr groß sind, bietet die Zwischenspeicherung von Hybriddateispeichern die Leistung und Flexibilität, die für eine produktive Ausführung der wichtigsten Vorgänge erforderlich sind.

Modellspezifikationen von Azure FXT Edge Filer

Wir testen derzeit Vorschauversionen des Modells FXT 6600 an Kundenstandorten. Zusätzlich wird das Modell FXT 6400 demnächst allgemein verfügbar. Das FXT 6600 ist ein beeindruckendes Spitzenmodell mit 40 % mehr Leseleistung und doppelt so viel Speicher wie das FXT 5850. Damit eignet sich das FXT 6400 ideal für mittelgroße Unternehmen, die nicht so viel Speicher und SSD-Kapazität benötigen oder die nach einer Verbesserung gegenüber den Modellen FXT 5600 und FXT 5400 zu einem annehmbaren Preis suchen.

Azure FXT Edge Filer

Azure FXT Edge Filer – Modell 6600 Azure FXT Edge Filer – Modell 6400
Höchste Leistung, größter Cache Hohe Leistung, großer Cache
Spezifikationen pro Knoten: Spezifikationen pro Knoten:
1.536 GB DRAM 768 GB DRAM
25,6 TB SSD 12,8 TB SSD
6 × 25/10 GB + 2 × 1-GB-Netzwerkports 6 × 25/10 GB + 2 × 1-GB-Netzwerkports
Cluster mit mindestens 3 Knoten Cluster mit mindestens 3 Knoten
Mit 256-Bit-AES-Verschlüsselung Mit 256-Bit-AES-Verschlüsselung

Wichtigste Funktionen

  • Skalierbar auf 24 FXT-Serverknoten bei steigendem Bedarf
  • Hochleistungs-Arbeitsspeicher (DRAM) für schnelleren Zugriff auf aktive Daten und große SSD-Caches zur Unterstützung von Big Data-Workloads
  • Ein einzelner Bereitstellungspunkt für eine einfachere Verwaltung heterogener Speicher
  • Hybridarchitektur: NFS v3, SMB2 für Clients und Anwendungen; Unterstützung für NetApp, Dell EMC Isilon, Azure Blob und S3-Speicher

Azure FXT Edge Filer ist eine Kombination aus Hardware von Dell EMC und Software von Microsoft. Zur Vereinfachung wird die vollständige Lösung den Kunden von einem Systemintegrator als eine Software-Hardware-Appliance bereitgestellt. Wenn Sie mehr über das Hinzufügen von Azure FXT Edge Filer zu Ihrer lokalen Infrastruktur oder das Aktualisieren vorhandener Avere-Hardware erfahren möchten, können Sie das Team kontaktieren. Andernfalls finden Sie Neuigkeiten auf der Homepage von Azure FXT Edge Filer

Azure FXT Edge Filer für Renderingfarmen

Für Renderingfarmen ist ein Dateizugriff mit sehr hoher Leistung von enormer Bedeutung, um wichtige Termine einhalten und die Pipelines bei der Postproduktion effizient gestalten zu können. Besuchen Sie den Stand SL6716 von Microsoft Azure auf der NAB 2019 in Las Vegas, um mehr über die neue Version von Azure FXT Edge Filer für Rendering zu erfahren. Sie finden dort Technologieexperten, Präsentationen und ergänzende Materialien für ein schnelleres Rendering mit Azure.

Ressourcen