Navigation überspringen

Azure Monitor jetzt mit Worker Service SDK und neuen ASP.NET Core-Metriken

Veröffentlicht am 14 Oktober, 2019

Program Manager, Azure Monitor

Mit Application Insights von Azure Monitor können Entwickler und IT-Experten ihre verteilten Dienste, die in der Cloud, lokal oder mithilfe von Hybridlösungen gehostet werden, beobachten, debuggen, diagnostizieren und optimieren.

Das Release von Application Insights für ASP.NET Core 2.8.0 für Webanwendungen und Application Insights für .NET Core Worker Service 2.8.0 für Nicht-Webanwendungen bietet Entwicklern zusätzlichen Mehrwert durch:

  • Unterstützung für weitere Anwendungstypen.
  • Neue Warnungsmetriken.
  • Unterstützung von ASP.NET-Core 3.0.
  • Anbieterübergreifende verteilte Ablaufverfolgung.

Unterstützung für weitere Anwendungstypen

Das Application Insights Worker Service SDK unterstützt die neue ASP.NET Core 3.0 Worker Service-Vorlage. Dank der Kundenbeteiligung auf GitHub konnten wir diese Arbeit priorisieren. Nicht nur .NET Core-Workerdienstanwendungen, sondern auch weiteren Nicht-Webanwendungen, wie etwa Konsolenanwendungen, Warteschlangenverarbeitung und Hintergrundaufträgen, bietet dieses SDK die uneingeschränkte Application Insights-Leistung. Steigen Sie ein mit unserem Schritt-für-Schritt-Leitfaden zum Onboarding.

Neue Warnungsmetriken

Mit den Ereigniszählern wie „Time in Garbage Collection“, (Verweildauer in der Garbage Collection), „Allocation Rate“ (Zuteilungsquote) oder „Thread Pool Queue Length“ (Länge der Threadpoolwarteschlange) können Sie neue Metriken beobachten und ggf. Warnungen auslösen lassen. Ereigniszähler erweitern die traditionellen Windows -Leistungsindikatoren plattformübergreifend – auf Linux, MacOS und Windows. Application Insights erfasst diese Metriken jetzt standardmäßig und macht sie so beobachtungs- und warnungsfähig.

Darüber hinaus können Sie die CPU-Auslastung nun mithilfe unseres beliebten Live Metrics Stream unter Linux, MacOS und Windows mit einer Latenz von einer Sekunde beobachten. Das ist ein Meilenstein, denn jetzt erreichen unsere Live Metrics-Funktion unter Linux und MacOS Parität mit Windows – ein echter Nachweis für unseren Anspruch, plattformübergreifende Featureparität zu schaffen.

Unterstützung von ASP.NET-Core 3.0

Application Insights unterstützt jetzt ASP.NET Core 3.0-Anwendungen bei Verwendung des Application Insights ASP.NET Core 2.8.0 SDK oder einer höheren Version.

Anbieterübergreifende verteilte Ablaufverfolgung

Microsoft schließt sich einer wachsenden Zahl von Anbietern an, die W3C Trace Context implementieren. Dies bedeutet, dass Ihre Ablaufverfolgungen übergreifend an Dienste verteilt werden, die mit Anwendungsleistungsüberwachungen anderer Anbieter instrumentiert sind, die den W3C Trace Context-Standard anerkennen. Da immer mehr Anbieter den W3C Trace Context-Standard einführen, erweitert sich die Reichweite Ihrer verteilten Ablaufverfolgung.

Pläne für die Zukunft

Die Freigabe der Application Insights ASP.NET Core 3.0-Unterstützung in Azure App Service ist für November geplant.