Azure Lighthouse: zentrale, flexible Verwaltung von Cloud-, Hybrid- und Edgeumgebungen

Veröffentlicht am 26 Mai, 2020

Chief Technology Officer, Microsoft Azure

Tausende Partner und Unternehmen nutzen Azure Lighthouse für die Verwaltung ihrer Dienste in Azure-Mandanten. Insgesamt haben sie Zehntausende Abonnements abgeschlossen und verwalten über eine Million Azure-Ressourcen in Azure Resource Manager – der einheitlichen Steuerungsebene. Mit Azure Lighthouse können Dienstanbieter und selbstverwaltete Unternehmen ihre Betriebseffizienz steigern, da sie Zugriff auf die umfangreichen, stabilen Azure-Verwaltungstools haben. Bei der Durchsicht und Verwaltung Ihrer Ressourcen profitieren Sie jetzt von verbesserter Automatisierung, Skalierbarkeit und Governance – für Bestände in lokalen Umgebungen und Hybridumgebungen.

Verwaltete Dienstanbieter (Managed Service Providers, MSPs) sind häufig für Kundenressourcen in Hybridumgebungen und lokalen Umgebungen zuständig. Viele MSP-Partner haben daher Azure Lighthouse und jetzt auch Azure Arc gewählt, um eine einheitliche Verwaltungslösung für komplexere Szenarios zu schaffen. MSPs können ihre Serviceangebote dank Azure Resource Manager jetzt auch auf die Verwaltung lokaler Kundenumgebungen ausweiten. Dabei können sie Ressourcen im beliebigen Umfang verwalten und die Compliance mit Azure Policy sicherstellen.

ClearDATA: stabile Governance für Hybridumgebungen von Kunden im Gesundheitswesen

ClearDATA, ein Azure Expert MSP und unabhängiger Softwareanbieter, bietet Unternehmenskunden in regulierten Branchen wie dem Gesundheitswesen dank Azure Lighthouse, Azure Policy und Azure Arc Einblicke in Complianceinformationen. Mithilfe von Azure Arc kann ClearDATA VM-Bestände in Hybridumgebungen ausführen und dabei mit einer Kombination aus Azure Policy und Azure Lighthouse die Konsistenz, Sicherheit und Compliance in sämtlichen Clouds, privaten Rechenzentren oder Zweigstellen aller Kunden sicherstellen.

ClearDATA – Bild 1 – NEU

ClearDATA bietet Unternehmenskunden Einblicke in den Compliancezustand – auch in Hybridumgebungen.

Die HIPAA-konformen und HITRUST 9.1-zertifizierten Azure-Lösungen von ClearDATA ermöglichen Organisationen einen sicheren und schnelleren Übergang in die Cloud. Durch den umfangreichen Bestand an Referenzarchitekturen für Compliancezwecke, die für Azure-Dienste angeboten werden, und unsere einzigartige Automated Safeguards- und Remediation-Technologien können wir das volle Potenzial von Azure Lighthouse und der Azure-Cloud nutzen. Unsere anschaulichen, intuitiven Compliancedashboards und flexiblen Berichte bieten die nötige Transparenz und Sichtbarkeit, um unsere Compliance zu belegen.“ – Suhas Kelkar, Chief Product Officer bei ClearDATA

Yorktel: Überwachung von kundenseitigen Edgegeräten

Yorktel verwaltet im Auftrag von Endkunden den Integritätszustand von Microsoft-Geräten für die Zusammenarbeit (Surface Hub 1 und 2, Microsoft Teams Rooms), einschließlich der Bildschirme, Mikrofone, Kameras, Lautsprecher und der Microsoft Teams-Echtzeitfeatures. Durch die Umstellung auf Azure Monitor als primäres Überwachungstool und Azure Lighthouse als sicheren Zugriffsmechanismus konnte Yorktel die Verwaltung von Edgegeräten revolutionieren. Dank der konsolidierten Ansicht aller Kunden steht Yorktel jetzt eine umfassende Übersicht zur Verfügung, sodass Probleme jetzt durch frühzeitige Warnungen und entsprechende Reaktionsworkflows schnell behoben werden. Azure Lighthouse hat die Bedienung vereinfacht und die Kundenzufriedenheit gesteigert.

Yorktel setzt Azure Lighthouse und Azure Monitor ein, um einen umfassenden Überblick über alle Microsoft-Geräte für die Zusammenarbeit zu bieten.

Der Azure-basierte Überwachungsworkflow von Yorktel für Edgegeräte

„Die auf Azure Lighthouse basierende Überwachungs- und Verwaltungslösung von Yorktel kommt genau zum richtigen Zeitpunkt. Menschen auf der ganzen Welt bereiten sich nach Besserung der COVID-19-Situation darauf vor, wieder in den Arbeitsalltag zurückzufinden. Diese proaktive Technologie zur Problembehandlung bietet für verwaltete Dienstanbieter und ihre Kunden enormes Potenzial. Durch eine effiziente und schnellere Lösung, die selbst auf größere Probleme anwendbar ist, können Unternehmen sich auf Strategien konzentrieren, die für die langsame Anpassung an die Welt nach COVID-19 nötig sind, anstatt auf den alltäglichen Kampf, alles am Laufen zu erhalten.“ – Jeremy Short, SVP für Microsoft-Lösungen, Yorktel

Vandis: Bereitstellung verwalteter Netzwerkdienste

Verschiedene Dienstanbieter (z. B. Azure Networking MSPs) können dank Azure Lighthouse zudem Hybridverbindungen zwischen lokalen Kundensystemen und Kundenabonnements in Azure herstellen und diese verwalten. Vandis setzt Azure Lighthouse beispielsweise für die Planung, Aufsetzung und den Betrieb eines Hybridnetzwerks für Kunden ein, das auf Azure Virtual WAN und Azure ExpressRoute basiert.

„Dank Azure Lighthouse konnten wir unsere Network-as-a-Service-Plattform auf unsere Kunden ausweiten und Homeofficelösungen wie Windows Virtual Desktop in Azure fördern.“Ryan Young, CTO bei Vandis

Azure Lighthouse: stetige Innovation für flexible Verwaltungsszenarios in Azure

Wir danken allen Partnern, die kontinuierlich daran arbeiten, durch verbesserte Verwaltungsdienste für Azure-Bestände und Hybridbestände ein hohes Leistungsangebot für unsere gemeinsamen Kunden sicherzustellen. Unser Team arbeitet weiterhin mit voller Motivation daran, Innovationen für unser Partnernetzwerk zu liefern, deshalb können wir fortlaufend neue Azure Lighthouse-Features liefern.

Das sind einige Highlights:

  • Dienstanbieter können jetzt Benachrichtigungen und Onboardingworkflows für ihre Teams über ihre eigene Azure-Steuerungsebene auslösen. Hierfür werden Aktivitätsprotokolle genutzt, die Delegierungsaktionen von Kundenressourcen überwachen.
  • Kunden können jetzt ihre verwalteten Dienstangebote in ihrem eigenen Azure-Portal in Dienstanbieteransichten upgraden, anstatt Upgrades über andere Portale oder Marketplaces durchzuführen.
  • Die Automatisierungstools in der CLI, den APIs (Abonnementfunktion) und in PowerShell können jetzt verwalteten und verwaltenden Mandantenkontext eines Azure-Abonnements anzeigen.
  • Dienstanbieter können jetzt die Verwaltung von delegierten Azure-Bereichen ihrer Kunden deaktivieren, um Compliance- und Offboardinganforderungen schneller zu erfüllen.
  • Der Sicherungs-Explorer und die Sicherungsberichte von Azure bieten jetzt kundenübergreifende konsolidierte Ansichten für Dienstanbieter, mit denen Betriebsabläufe effizienter gestaltet werden können.
  • Azure Lighthouse ist jetzt FedRAMP High-zertifiziert und in Microsoft Azure Government verfügbar.
  • Partner können jetzt verwaltete Dienstangebote direkt über Partner Center entwerfen und im Azure Marketplace veröffentlichen, sodass die Angebots- und Leadverwaltung in ein einziges Portal verlagert wird.
  • Die Hilfe- und Supportangebote von Azure Lighthouse wurden erweitert. Jetzt werden Behebungen für häufige Probleme vorgeschlagen und mehr Informationen zu diesen bereitgestellt, sodass Probleme mit Mandanten selbstständig behoben werden können.

Das war die Zusammenfassung der Build 2020 für Azure Lighthouse. Ich freue mich schon darauf, Ihnen bei der Inspire 2020 im Juli weitere Innovationen vorzustellen. Bis dahin können Sie unsere Lerninhalte für Azure Lighthouse nutzen.