Azure FXT Edge Filer jetzt allgemein verfügbar

Veröffentlicht am 2 Juli, 2019

Principal Program Manager, Microsoft Azure

Die Skalierung und Optimierung der Leistung von hybridem Network Attached Storage (NAS) erhält heute mit der allgemeinen Verfügbarkeit von Microsoft Azure FXT Edge Filer einen Schub. Dabei handelt es sich um eine Cachingappliance, die lokalen Network Attached Storage und Azure Blob Storage integriert. Azure FXT Edge Filer erstellt eine Leistungsebene zwischen Compute und Dateispeicher und bietet HPC-Anwendungen (High-Performance Computing ), die in Linux-Computefarmen ausgeführt werden, ein Netzwerkdateisystem (Network File System, NFS) mit hohem Durchsatz und niedriger Latenz sowie die Möglichkeit, Speicherdaten in Azure Blob Storage auszulagern.

Schnelle Leistungsebene für hybride Speicherarchitekturen

Mit der Verfügbarkeit von Azure FXT Edge Filer wird heute die von Avere Systems bekannt gemachte hochgradig leistungsfähige und effiziente Technologie weiter in das Azure-Ökosystem integriert. Azure FXT Edge Filer ist eine zweckgerichtete Weiterentwicklung des verbreiteten Produkts Avere FXT Edge Filer, mit dem weltweit die Speicherleistung in Workloads mit umfangreichen Lesevorgängen optimiert wird.

Das neue Hardwaremodell übertrifft die bisher beste erreichte Integration mit bedeutenden Updates. Es wird nun von Dell hergestellt und wurde Bild einer Azure FXT Edge Filer-Hardwareeinheit mit einem Knotenum doppelt so viel Speicher und 33 % mehr SSD-Kapazität erweitert. Zwei Modelle mit unterschiedlichen Spezifikationen sind heute verfügbar. Mit dem neuen Modell 6600 erreichen Kunden eine Verbesserung der Leseleistung um rund 40 % gegenüber dem Avere FXT 5850. Die Appliance unterstützt nun hybride Speicherarchitekturen, die Azure Blob Storage einschließen.

Edge Filer-Hardware ist als bewährte Lösung für Verbesserungen der Speicherleistung anerkannt. Mit vielen auf der ganzen Welt bereitgestellten Clustern kann Azure FXT Edge Filer die Leistung unabhängig von der Kapazität skalieren, um die Speichereffizienz zu erhöhen. Große und kleine Unternehmen nutzen die Appliance zum Beschleunigen von problematischen Workloads für Prozesse wie Medienrendering, Finanzsimulationen, Genomanalysen, seismische Verarbeitung und WAN-Optimierung (Wide Area Network). Mit den neuen von Microsoft Azure unterstützten Appliances werden diese Workloads nun mit einer noch höheren Leistung ausgeführt, und sie können ganz einfach Azure Blob Storage als aktive Archivspeicherkapazität nutzen.

Schnelleres Rendering

Studios für Spezialeffekte verwenden diese Art von Edgeappliance schon lange, da ihre Renderingworkloads die Speicherinfrastrukturen häufig an ihre Grenzen bringen. Als eines dieser Unternehmen, Digital Domain, von der neuen Azure FXT Edge Filer-Hardware erfuhr, erklärte es sich schnell bereit, einen Cluster mit 3 Knoten als Vorschau auszuprobieren.

„Ich führe Produktionsrenderings seit Jahren auf Avere FXT-Clustern aus und wollte sehen, wie das neue Modell Azure FXT 6600 abschneidet. Das Setup war gewohnt einfach, und ich war von der neuen Dell-Hardware beeindruckt. Nach einer Woche einfacher Tests beschloss ich, die gesamte Renderfarm auf den FXT 6600-Cluster zu überführen, und er lieferte die benötigte Leistung ohne Probleme und mit Luft nach oben.“

Mike Thompson, Principal Engineer, Digital Domain

Digital Domain unterhält neun Standorte in den USA, China und Indien.

Einfaches Verwalten von heterogenen Speicherressourcen

Azure FXT Edge Filer-Einheiten tragen zur Produktivität von Analysten, Künstlern und Technikern bei und stellen sicher, dass Anwendungen nicht von Speicherlatenz betroffen sind. Speicheradministratoren können außerdem diese heterogenen Speicherpools einfach in einem einzelnen Dateisystem-Namespace über einen einzelnen Bereitstellungspunkt verwalten. Benutzer greifen von einem einzelnen Bereitstellungspunkt aus auf ihre Dateien zu, unabhängig davon, ob sie im lokalen NAS oder in Azure Blob Storage gespeichert sind.

Das Erweitern eines Clusters bei wachsender Nachfrage ist einfach und umfasst lediglich das Hinzufügen weiterer Knoten. Azure FXT Edge Filer kann auf bis zu 24 Knoten skaliert werden und ermöglicht dadurch noch mehr Produktivität zu Spitzenzeiten. Durch diese Skalierung können Unternehmen eine übermäßige Bereitstellung von kostenaufwendigen Speicherarrays vermeiden, und Benutzer können nach eigenem Ermessen nach und nach in die Cloud wechseln.

Zugriff auf hybriden Speicher mit niedriger Latenz

Azure FXT Edge Filer-Einheiten bieten einen hohen Durchsatz und niedrige Latenz für eine hybride Speicherinfrastruktur zur Unterstützung von HPC-Workloads mit umfangreichen Lesezugriffen. Azure FXT Edge Filer-Hardware unterstützt Speicherarchitekturen mit NFS und dem SMB-Protokoll (Server Message Block) für NetApp- und Dell EMC Isilon-NAS-Systeme sowie Cloud-APIs für Azure Blob Storage und Amazon S3.

Kunden nutzen die Flexibilität von Azure FXT Edge Filer, um weniger häufig verwendete Daten in Cloudspeicherressourcen zu verschieben und die Dateien gleichzeitig mit minimaler Latenz verfügbar zu halten. Durch diese aktiven Archive können Organisationen Medienassets, Forschungsergebnisse und andere digitale Informationen schnell nutzen.

Ermöglichen von leistungsstarker Zwischenspeicherung von Daten

Software auf den Azure FXT Edge Filer-Einheiten identifiziert die am häufigsten abgerufenen Daten und speichert sie möglichst nahe bei den Computeressourcen, egal, ob sie im nächsten Raum, am anderen Ende der Stadt oder auf der anderen Seite der Welt gespeichert sind. Wenn ein Cluster verbunden ist, übernehmen die Appliances die Steuerung und verschieben die Daten zwischen warmen und kalten Ebenen, um den Zugriff und die Nutzung des Speichers zu optimieren.

Erste Schritte mit Azure FXT Edge Filer-Einheiten

Die ersten Schritte verlaufen immer gleich, ob Sie bereits Avere FXT Edge Filer-Hardware einsetzen und ein Upgrade auf die neueste Hardware zum Steigern der Leistung durchführen möchten oder diese Technologie ganz neu für Sie ist. Sie können Informationen anfordern, indem Sie dieses Onlineformular ausfüllen oder sich an Ihren Microsoft-Vertreter wenden.

Microsoft konfiguriert die optimale Kombination aus Software und Hardware gemeinsam mit Ihnen für Ihre Workload und hilft beim Kauf und bei der Installation.

Ressourcen

Vorschaublog zu Azure FXT Edge Filer

Produktinformationen zu Azure FXT Edge Filer

Dokumentation zu Azure FXT Edge Filer

Datenblatt zu Azure FXT Edge Filer