Ankündigung von Azure Stack HCI: ein neues Mitglied der Azure Stack-Familie

Veröffentlicht am 26 März, 2019

General Manager, Microsoft Azure

Wir freuen uns immer zu sehen, wie unsere Kunden mit Azure Stack Innovationen entwickeln und die digitale Transformation cloudübergreifend vorantreiben. In ihrem Blogbeitrag von heute geht Julia White darauf ein, wie verschiedene Kunden Azure Stack einsetzen, um lokale Innovationen mit Azure-Diensten zu entwickeln. Azure Stack wurde 2017 veröffentlicht und ist momentan die einzige Lösung auf dem Markt, die es Kunden ermöglicht, Cloudanwendungen mit konsistenten IaaS- und PaaS-Diensten in der öffentlichen Cloud, lokal und in nicht verbundenen Umgebungen auszuführen. Es ist sehr praktisch für Kunden, dass sie Cloudanwendungen lokal ausführen können, doch es ist uns auch durchaus bewusst, dass die meisten Kunden wichtige Teile ihrer Organisation in traditionellen virtualisierten Anwendungen ausführen. Jetzt gibt es eine neue Option, um diese Workloads mit der Effizienz und Innovation der Cloud auszuführen.

Ich freue mich, heute bekanntgeben zu können, dass Azure Stack HCI-Lösungen jetzt für Kunden verfügbar sind, die virtualisierte Anwendungen in einer modernen hyperkonvergenten Infrastruktur (HCI) ausführen möchten – und das mit geringen Kosten und optimierter Leistung. Azure Stack HCI-Lösungen umfassen dieselbe softwaredefinierte Compute-, Speicher- und Netzwerksoftware wie Azure Stack und können mit Azure integriert werden. So können Kunden Hybridfunktionen wie z.B. cloudbasierte Sicherungen, Sitewiederherstellungen und die Überwachung verwenden.

Der Umstieg auf die Hybrid Cloud ist ein längerer Prozess, und es ist wichtig, bei der Strategie unterschiedliche Workloads, Fähigkeiten und Tools einzubeziehen. Microsoft ist der einzige führende Cloudanbieter, der umfassende Hybrid Cloud-Lösungen bereitstellt, sodass Kunden immer das richtige Tool verwenden können, ohne Kompromisse eingehen zu müssen. 

Eine geeignete Option für jede Workload

Azure Stack HCI-Lösungen

Azure Stack HCI: Mit vorhandenen Fähigkeiten und Verbindung mit Azure zu hyperkonvergenter Effizienz

Azure Stack HCI-Lösungen sind dafür ausgelegt, virtualisierte Anwendungen lokal und wie gewohnt ausführen zu können und gleichzeitig einfach Zugriff auf Azure zu erhalten, um Hybrid Cloud-Szenarios zu ermöglichen. Diese Lösung eignet sich optimal, um virtualisierte Anwendungen anhand vorhandener Fähigkeiten in einer neuen hyperkonvergenten Infrastruktur auszuführen. Gleichzeitig können Kunden die Vorteile von Clouddiensten nutzen und Cloudfähigkeiten dazugewinnen.

Kunden, die Azure Stack HCI-Lösungen bereitstellen, können vom unvergleichlichen Preis-Leistungs-Verhältnis mit Hyper-V und Storage Spaces Direct profitieren, die auf der neuesten x86-Hardware (Industriestandard) ausgeführt werden. Azure Stack HCI-Lösungen unterstützen die neuesten Hardwaretechnologien, wie z.B. für NVMe-Treiber, persistenten Arbeitsspeicher und RDMA-Netzwerke.

IT-Administratoren können hybride Azure-Dienste auch über Windows Admin Center unkompliziert integrieren, um eine nahtlose Verbindung mit Azure herzustellen. So erhalten sie Zugriff auf die folgenden Dienste und Funktionen:

  • Azure Site Recovery für Hochverfügbarkeit und Notfallwiederherstellung als Dienst (Disaster-Recovery-as-a-Service, DRaaS)
  • Azure Monitor, ein zentraler Hub, in dem Sie die Aktivität Ihrer Anwendungen, Netzwerke und Infrastrukturen überwachen können – und das mithilfe erweiterter KI-Analysen
  • Cloud Witness, um Azure als einfachen Ausschlag für ein Clusterquorum zu verwenden
  • Azure Backup für Offsitedatenschutz und den Schutz vor Ransomware
  • Azure-Updateverwaltung für die Bewertung und Bereitstellung von Updates für Windows-VMs, die in Azure und lokal ausgeführt werden
  • Azure-Netzwerkadapter zum Verbinden lokaler Ressourcen mit Ihren VMs in Azure über ein Point-to-Site-VPN
  • Azure Security Center für das Erkennen von Bedrohungen und das Überwachen für VMs, die in Azure und lokal ausgeführt werden (bald verfügbar)

Beim Hardwarepartner Ihrer Wahl erhältlich

Azure Stack HCI-Lösungen können aktuell von 15 Partnern erworben werden, die von Microsoft validierte Hardwaresysteme mit optimaler Leistung und Zuverlässigkeit anbieten. Entscheiden Sie sich für Ihren bevorzugten Microsoft-Partner. Die Lösungen sind in kürzester Zeit einsatzbereit, ohne dass ein langwieriger Entwurfs- und Erstellungsprozess erforderlich ist. Dieser Partner ist die zentrale Anlaufstelle für Implementierungs- und Supportdienste. 

Erwerb von Azure Stack HCI-Lösungen

Besuchen Sie unsere Website, um aus mehr als 70 verfügbaren Azure Stack HCI-Lösungen der folgenden Microsoft-Partner zu wählen: ASUS, Axellio, bluechip, DataON, Dell EMC, Fujitsu, HPE, Hitachi, Huawei, Lenovo, NEC, primeLine Solutions, QCT, SecureGUARD und Supermicro.

Weitere Informationen

Wir sind überzeugt, dass eine Hybrid Cloud-Strategie nur dann gut ist, wenn sie an die Anforderungen des Kunden angepasst ist und Cloudvorteile für alle Workloads bietet – ganz egal, wo sich diese befinden. Sehen Sie sich deshalb die folgenden Ressourcen zu Azure Stack HCI und anderen Microsoft-Hybridangeboten an:

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Gemeinsamkeiten haben Azure Stack und Azure Stack HCI-Lösungen?

Azure Stack HCI-Lösungen umfassen dieselben Hyper-V-basierten, softwaredefinierten Compute-, Speicher- und Netzwerktechnologien wie Azure Stack. Beide Angebote erfüllen strenge Test- und Validierungsvorgaben, um Zuverlässigkeit und Kompatibilität mit der zugrunde liegenden Hardwareplattform zu gewährleisten.

Inwiefern unterscheiden sie sich?

Sie können mit Azure Stack Azure-IaaS- und -PaaS-Dienste lokal ausführen, um Cloudanwendungen unabhängig vom Standort konsistent erstellen und ausführen zu können.

Azure Stack HCI eignet sich besser dafür, virtualisierte Workloads auf gewohnte Weise auszuführen – mit dem zusätzlichen Vorteil der hyperkonvergenten Effizienz – und eine Verbindung mit Azure herzustellen, um Hybridszenarios wie Cloudsicherungen und cloudbasierte Überwachung zu ermöglichen.

Weshalb fügt Microsoft sein HCI-Angebot der Azure Stack-Familie hinzu?

Die hyperkonvergente Technologie von Microsoft ist bereits die Basis für Azure Stack.

Viele Microsoft-Kunden arbeiten mit komplexen IT-Umgebungen. Unser Ziel ist es, unseren Kunden die ideale Technologie für ihre Unternehmensanforderungen bereitzustellen. Azure Stack HCI ist die Weiterentwicklung softwaredefinierter Windows Server-Lösungen, die in der Vergangenheit von unseren Hardwarepartnern angeboten wurden. Wir haben das Angebot der Azure Stack-Familie hinzugefügt, weil wir immer mehr neue Optionen für die nahtlose Verbindung mit Azure für Infrastrukturverwaltungsdienste veröffentlichen.

Ist ein Upgrade von Azure Stack HCI auf Azure Stack möglich?

Nein, aber Kunden können Ihre Workloads von Azure Stack HCI zu Azure Stack oder Azure migrieren.

Wie kann ich Azure Stack HCI-Lösungen kaufen?

Führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Erwerben Sie ein von Microsoft validiertes Hardwaresystem von einem unserer Partner.
  2. Installieren Sie zur Verwaltung die Windows Server 2019 Datacenter-Edition und Windows Admin Center. So erhalten Sie auch die Möglichkeit, eine Verbindung mit Azure herzustellen, um Clouddienste nutzen zu können.
  3. Verwenden Sie Ihr Azure-Konto, um Verwaltungs- und Sicherheitsdienste an Ihre Workloads anzufügen.

Wie sehen die Kosten für Azure Stack HCI im Vergleich zu Azure Stack aus?

Die Kosten sind von mehreren Faktoren abhängig.

Azure Stack wird als vollständig integriertes System angeboten, Dienste und Support eingeschlossen. Sie können Azure Stack von unseren Partnern als System erwerben, das Sie selbst verwalten, oder als vollständig verwalteten Dienst. Neben dem Basissystem werden Azure-Dienste, die in Azure Stack oder Azure ausgeführt werden, nutzungsbasiert in Rechnung gestellt.

Azure Stack HCI-Lösungen halten sich an das traditionelle Modell. Sie können validierte Hardware von Azure Stack HCI-Partnern erwerben, und Sie können Software wie die Windows Server 2019 Datacenter-Edition mit softwaredefinierten Rechenzentrumsfunktionen und Windows Admin Center über bereits bekannte Kanäle erwerben. Azure-Dienste, die Sie mit Windows Admin Center verwenden, werden einem Azure-Abonnement in Rechnung gestellt.

Wenden Sie sich für weitere Informationen zu Preisen an Ihren Microsoft-Partner oder ein Microsoft-Kontoteam.

Wie sieht die Roadmap für Azure Stack HCI-Lösungen aus?

Wir freuen uns immer über Kundenfeedback und werden dieses für zukünftige Investitionen berücksichtigen.