Navigation überspringen
JETZT VERFÜGBAR

Jetzt allgemein verfügbar: Routingeinstellungen in Azure Storage

Veröffentlichungsdatum: 10 März, 2021

Dank der Routingeinstellungen für Azure Storage können Sie flexibel entscheiden, wie der Netzwerkdatenverkehr zwischen Clients außerhalb von Azure und Ihren Speicherkonten weitergeleitet wird. Hierbei können Sie das Netzwerk entweder auf Zuverlässigkeit und Leistung oder auf Kosteneffizienz auslegen. Sie können den Netzwerkdatenverkehr jetzt über das globale Microsoft-Netzwerk oder das öffentliche Internet an den öffentlichen Endpunkt Ihres Speicherkontos weiterleiten. Das globale Microsoft-Netzwerk bietet eine erstklassige Zuverlässigkeit und Leistung für Ihre Netzwerke, während das ISP-Netzwerk Ihnen zu Kosteneffizienz verhilft.

Derzeit wird für Netzwerkdatenverkehr zwischen Clients außerhalb von Azure und Speicherkonten standardmäßig das globale Microsoft-Netzwerk verwendet. Sie können die Routingeinstellungen für den öffentlichen Standardendpunkt in das ISP-Netzwerk ändern, sofern es sich um ein Speicherkonto in einer der großen Azure-Regionen handelt, in denen das Feature bereits verfügbar ist. Darüber hinaus können Sie jetzt weitere routenspezifische Endpunkte für Ihre Speicherkonten veröffentlichen. Diese routenspezifischen Endpunkte leiten den Datenverkehr zwischen Clients außerhalb von Azure und dem Speicherkonto stets auf dem geeigneten Weg weiter.

Die Preise für aus Azure Storage ausgehenden Internetdatenverkehr bzw. ausgehende Datenübertragungen richten sich nun nach dieser Konfiguration.

Routing über das globale Microsoft-Netzwerk

Das globale Microsoft-Netzwerk ist eines der größten Netzwerke weltweit. Es erstreckt sich auf über 265.000 Kilometer Glasfaserleitung und umfasst über 180 Points of Presence (POPs) am Edge. Das Netzwerk ist mit mehreren redundanten Glasfaserleitungen und einer intelligenten Datenverkehrsverteilung ausgestattet, sodass Sie stets erstklassige Zuverlässigkeit und Leistung genießen. Der Internetdatenverkehr an das Microsoft-Netzwerk geht stets bei dem POP ein und aus, der dem Client am nächsten ist, um das Netzwerk zu optimieren (Cold Potato Routing).

Routing über das ISP-Transitnetzwerk

Der neue, wettbewerbsfähige Tarif für ausgehenden Datenverkehr minimiert die Durchquerung des globalen Microsoft-Netzwerks, indem der Großteil des Datenverkehrs über das ISP-Transitnetzwerk geleitet wird. Der Internetdatenverkehr an das Microsoft-Netzwerk geht stets bei dem POP ein und aus, der der Region Ihres Speicherkontos am nächsten liegt (Hot Potato Routing).

Weitere Informationen.

  • Speicherkonten
  • Features

Verwandte Produkte