Navigation überspringen

API „Bericht aktualisieren“ in Power BI Embedded

Donnerstag, 15. März 2018

 

Die APIs Bericht klonen und Kachel und Dashboard klonen ermöglichen das Kopieren von Inhalten, sodass mehrere Kunden mit möglichst wenigen API-Aufrufen Analysen zu ihren Daten erhalten können. Eine neu veröffentlichte API unterstützt nun die Aktualisierung von Berichten.

Wenn Sie ein unabhängiger Softwareanbieter (Independent Software Vendor, ISV) mit unterschiedlichen Kunden sind oder Ihre Organisation verschiedene Abteilungen umfasst, können Sie für diese eine Kopie des Berichts speichern, der mit unterschiedlichen Daten verbunden ist. Es wird ausdrücklich empfohlen, Analyseinhalte für verschiedene Kunden oder Abteilungen in separaten Arbeitsbereichen zu speichern.

Nehmen Sie an, Sie haben 20 Kunden (oder 20 Abteilungen). In diesem Fall klonen und binden Sie den Quellbericht wiederholt 20-mal, um jedem Kunden eine eigene Ansicht für die Daten in einem eigenen Arbeitsbereich zu bieten. Nun möchten Sie den Quellbericht ändern, einige geringfügige Fehler beheben und Hinzufügungen gemäß den Kundenanforderungen tätigen. Mithilfe der neuen API können Sie alle Berichte, die anhand desselben Quellberichts erstellt wurden, automatisch aktualisieren, wobei die ID des ursprünglichen Berichts für die Einbettung und Freigabe beibehalten wird. Wenn Sie Ihre Berichte verbessern möchten, so hat dies folglich keine Auswirkungen auf Ihren Code.

Die Vorteile dieses Vorgangs gehen über denen geklonter bzw. importierter Berichte hinaus. Sie können einen Zielbericht aktualisieren, indem Sie einen beliebigen Quellbericht bereitstellen, sofern das Datasetschema mit der Aktualisierung übereinstimmt. Das Dataset selbst im Zielbericht ändert sich nicht, und der aktualisierte Bericht ist weiterhin mit dem vorherigen Datensatz verknüpft.

Beachten Sie, dass ein Updatevorgang den gesamten Inhalt des Berichts ändert. Alle visuellen Elemente bzw. Seiten, die nicht im Quellbericht enthalten sind, werden nach Durchführung des Vorgangs gelöscht. Es wird dringend empfohlen, die Quell- und Ziel-IDs aller zu klonenden Objekte zu speichern, um einen unkomplizierten Updatevorgang mit minimalen Fehlern sicherzustellen.

Related feedback