Navigation überspringen
JETZT VERFÜGBAR

Jetzt verfügbar: neue Azure-VMs für universelle und arbeitsspeicherintensive Workloads

Veröffentlichungsdatum: 01 September, 2020

Die jetzt allgemein verfügbaren Azure-VM-Serien D v4 und E v4 basieren auf dem benutzerdefinierten Intel Xeon Platinum 8272CL-Prozessor, der eine Turbotaktrate für alle Kerne von 3,4 GHz erreichen kann. Diese neuen Azure-VMs stellen keinen temporären Speicher bereit. Wenn Sie temporären Speicher benötigen, wählen Sie die neuesten Azure-VMs der Serien Dd v4 und Ed v4, die ebenfalls allgemein verfügbar sind.

Virtuelle Computer der Größe D v4/Ds v4 bieten eine Kombination von vCPUs und Arbeitsspeicher, die die Anforderungen der meisten universellen Workloads erfüllen. Sie können SSD Standard- und HDD Standard-Datenträger an virtuelle Computer der Serie D v4 anfügen. Falls Sie SSD Premium oder Disk Storage Ultra bevorzugen, sollten Sie stattdessen virtuelle Computer der Serie Ds v4 wählen.

Virtuelle Computer der Serien E v4/Es v4 bieten bis zu 504 GiB RAM und eignen sich ideal für verschiedene speicherintensive Unternehmensanwendungen. An E v4-VMs können Sie SSD Standard- und HDD Standard-Datenträger anfügen. Falls Sie SSD Premium oder Disk Storage Ultra bevorzugen, sollten Sie Es v4-VMs wählen.

Weitere Informationen über Ev4-VMs

Weitere Informationen über Dv4-VMs

  • Virtuelle Computer
  • Virtual Machine Scale Sets
  • Features
  • Pricing & Offerings
  • Services