IN DER VORSCHAU

Azure IoT Connector für FHIR jetzt als Vorschauversion verfügbar

Veröffentlichungsdatum: 21 Juli, 2020

Azure IoT Connector für FHIR (IoT Connector), ein Feature von Azure API for FHIR, ist jetzt als Vorschau in den folgenden Regionen verfügbar: „Australien, Osten“, „USA, Osten“, „USA, Osten 2“, „USA Nord Mitte“, „Europa, Norden“, „USA, Süden Mitte“, „Asien, Südosten“, „Vereinigtes Königreich, Süden“, „Vereinigtes Königreich, Westen“, „Europa, Westen“ und „USA, Westen 2“.

Dieses Feature macht es möglich, Daten von IoMT-Geräten (Internet of Medical Things) zu erfassen. Dabei handelt es sich um eine Kategorie von IoT-Geräten, die Gesundheitsdaten über das Internet erfassen und mit anderen IT-Gesundheitssystemen austauschen. Dazu gehören Daten von Fitness- und klinischen Wearables, Überwachungssensoren, Aktivitätstrackern und PoC-Kiosks (Point-of-Care).

IoT Connector ist der Startschuss für neue Einsatzmöglichkeiten wie Fernüberwachung von Patienten, Telemedizin, klinische Studien und intelligente Krankenhäuser. Dabei werden PHI-Daten von Geräten in Azure API for FHIR eingebunden und zusammen mit anderen klinischen Daten verwendet, um neuere Einblicke und klinische Arbeitsabläufe zu ermöglichen. Die Lösung kann JSON-basierte Nachrichten von IoMT-Geräten empfangen, Gerätedaten mithilfe von Mappingvorlagen in eine FHIR-Standardressource transformieren und die Ressource schließlich in Azure API for FHIR übernehmen. Darüber hinaus erhalten Sie nahtlose Kompatibilität mit Azure IoT Central, Azure IoT Hub und anderen IoT-Cloudgateways.

Erfahren Sie mehr über IoT Connector.

  • Die Azure-API für FHIR
  • Features

Verwandte Produkte