Navigation überspringen

Bestimmungen für den Microsoft Azure Active Directory-Anwendungskatalog

Letzte Aktualisierung: März 2017

Vielen Dank für Ihr Interesse daran, dass Ihre Anwendung („**App**“) in den Microsoft Azure Active Directory-Anwendungskatalog (der „**Katalog**“) aufgenommen wird. In diesen Katalog-Bestimmungen („**Bestimmungen**“) wird die Beziehung zwischen Ihnen und der Microsoft Corporation („**Microsoft**“, „**wir**“ oder „**uns**“) dargelegt, und ihnen unterliegt die Aufnahme Ihrer App in den Katalog. BITTE LESEN SIE DIESE BESTIMMUNGEN SORGFÄLTIG DURCH. WENN SIE MIT DIESEN BESTIMMUNGEN NICHT EINVERSTANDEN SIND, SOLLTEN SIE IHRE APP NICHT ZUR AUFNAHME IN DEN KATALOG EINREICHEN. WENN SIE EINE APP FÜR DEN KATALOG EINREICHEN, ERKLÄREN SIE SICH ODER DIE VON IHNEN VERTRETENE JURISTISCHE PERSON („**SIE**“ ODER „**IHR/E**“) MIT DIESEN BESTIMMUNGEN EINVERSTANDEN.

**WICHTIGER HINWEIS:** Der Microsoft Marketplace-Herausgebervertrag FINDET KEINE ANWENDUNG auf den Katalog UND REGELT NICHT die Aufnahme Ihrer App in den Katalog. Diese Bestimmungen stellen den gesamten Vertrag zwischen Ihnen und Microsoft im Hinblick auf Ihre App und den Katalog dar. Microsoft ist berechtigt, diese Bestimmungen von Zeit zu Zeit zu aktualisieren. Wenn Sie Ihre App weiterhin im Katalog aufführen, erklären Sie sich damit einverstanden, an die jeweils geltenden Bestimmungen gebunden zu sein.

  1. **Beschreibung des Katalogs, Rechte von Microsoft**. Der Katalog ist eine Marketingplattform, in der Links zu cloudbasierten mehrinstanzfähigen SaaS-Geschäftsanwendungen angezeigt werden, die den Single Sign-On bei Azure Active Directory unterstützen. Die im Katalog aufgeführten Apps müssen einen Integrationsmodus implementieren und sich gemäß unseren jeweils gültigen Anforderungen und Anweisungen mit Azure Active Directory integrieren lassen. Microsoft behält sich das Recht vor, Ihre vorgeschlagene App nach eigenem Ermessen zu akzeptieren oder abzulehnen und zu entscheiden, auf welche Art und Weise Apps im Katalog präsentiert, beworben oder angezeigt werden.
  2. **Verfahren zur Einreichung von Apps**. Wenn Sie Ihre App vorschlagen möchten, müssen Sie unsere jeweils geltenden Anweisungen für die Einreichung von Apps befolgen.
  3. **Ihre Marken und Logos**. Wenn wir Ihre App in den Katalog aufnehmen, gewähren Sie uns eine nicht ausschließliche, gebührenfreie, persönliche Lizenz, die Marken und Logos, die Sie uns in Zusammenhang mit der Vermarktung und Bewerbung Ihrer App im Katalog zur Verfügung stellen („**Ihre Marken**“), anzuzeigen. Sie sichern zu, dass Sie der Eigentümer und rechtmäßige Lizenzgeber Ihrer Marken sind und dass der gesamte mit Ihren Marken verbundene Firmenwert Ihnen oder Ihrem Lizenzgeber zugute kommen. Unter Umständen ändern wir bei Bedarf das Format oder die Größe Ihrer Marken; dabei ändern wir allerdings nicht die Gesamterscheinung Ihrer Marken. Sie können uns mitteilen, wenn Sie die Verwendung Ihrer Marken im Katalog ändern möchten; wir werden die Verwendung in einem solchen Fall innerhalb einer angemessenen Frist durchführen.
  4. **Beziehung mit Ihren Kunden**. Sie sind dafür verantwortlich, Ihre App an jeden potenziellen Kunden zu lizenzieren und bereitzustellen, der vom Katalog aus auf Ihre Website weitergeleitet wird („**Ihr** **Kunde**“). Solche Lizenzen oder Rechtegewährungen sind zwischen Ihnen und Ihrem Kunden und begründen keinerlei Verpflichtungen für Microsoft. Sie nehmen zur Kenntnis, dass Microsoft Ihre App nicht direkt an Ihre Kunden bereitstellen oder verkaufen wird. Sie nehmen ferner zur Kenntnis, dass Microsoft keinen Support an Ihre Kunden erbringen wird.
  5. **Beendigung**. Microsoft behält sich das Recht vor, Ihre App jederzeit aus beliebigem oder keinem Grund aus dem Katalog zu entfernen. Microsoft behält sich außerdem das Recht vor, den Katalog jederzeit ohne Ankündigung und aus beliebigem oder keinem Grund zu ändern, zu aktualisieren oder einzustellen. Wenn Sie wünschen, dass Ihre App aus dem Katalog entfernt wird, senden Sie eine E-Mail an waadpartners@microsoft.com. Nach Eingang Ihres Auftrags entfernen wir die App innerhalb einer angemessenen Frist aus dem Katalog.
  6. **Gewährleistungsausschluss**. Der Katalog wird Ihnen „WIE BESEHEN“ und „WIE VERFÜGBAR“ bereitgestellt. Sie stellen Ihre App auf eigenes Risiko im Katalog bereit. MICROSOFT SCHLIESST JEGLICHE AUSDRÜCKLICHEN ODER KONKLUDENTEN GEWÄHRLEISTUNGEN ODER GARANTIEN DER HANDELSÜBLICHKEIT, EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK ODER NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN DRITTER AUS. MICROSOFT ÜBERNIMMT KEINE HAFTUNG FÜR SCHÄDEN JEGLICHER ART, DIE SICH AUS DER AUFFÜHRUNG IHRER APP IM KATALOG ERGEBEN, INSBESONDERE DIREKTE, INDIREKTE, BEILÄUFIGE UND FOLGESCHÄDEN ODER STRAFSCHADENERSATZ, ES SEI DENN, ES WIRD SCHRIFTLICH ETWAS ANDERES VEREINBART. BESTIMMTE GESETZE UNTERSAGEN DIE BESCHRÄNKUNG VON KONKLUDENTEN GARANTIEN ODER DEN AUSSCHLUSS ODER DIE BESCHRÄNKUNG VON BESTIMMTEN SCHÄDEN. WENN FÜR SIE SOLCHE GESETZE GELTEN, GELTEN DIE VORSTEHENDEN BESCHRÄNKUNGEN ODER AUSSCHLÜSSE MÖGLICHERWEISE NICHT FÜR SIE. Die in Ziffer F dargelegten Gewährleistungsausschlüsse und Einschränkungen betreffen Sie ausschließlich in Zusammenhang mit der Aufführung Ihrer App im Katalog. Diese Bestimmungen gelten ggf. nicht für Ihre Nutzung von Azure-Diensten oder für Sie in Ihrer Eigenschaft als Azure-Kunde.
  7. **Verschiedenes**. Die Bestimmungen unterliegen den Gesetzen des Staates Washington, und alle Streitigkeiten bezüglich dieser Bestimmungen sind vor den Bundesgerichten in King County, Washington zu klären. Die Parteien erkennen an, dass diese Bestimmungen nicht ausschließlich sind und dass es keiner Partei untersagt ist, sich an vergleichbaren oder konkurrierenden Aktivitäten mit anderen Parteien zu beteiligen. Sie sind nicht berechtigt, Rechte oder Verpflichtungen unter diesem Vertrag abzutreten, ohne vorab unsere ausdrückliche schriftliche Einwilligung einzuholen, außer bei Abtretungen von Ihnen an: (1) ein verbundenes Unternehmen oder (2) in Zusammenhang mit einer Fusion, einer Übernahme oder einem Verkauf aller oder wesentlich aller seiner Vermögenswerte. Vorbehaltlich des Vorstehenden sind diese Bestimmungen für die Parteien des Vertrags und deren rechtmäßigen Rechtsnachfolger und Abtretungsempfänger bindend und kommen ihnen zugute. Sofern nicht ausdrücklich anders vereinbart, wird durch nichts in diesen Bestimmungen irgendein Recht an zwischen den Parteien ausgetauschter Software oder anderen Materialien übertragen oder gewährt.