Azure DNS – Preise

Hosten Sie Ihre Domäne in Azure, um sich eine überragende Leistung und Verfügbarkeit zu sichern

Mit Azure DNS können Sie Ihre DNS-Domänen in Azure hosten, sodass Sie Ihre DNS-Einträge mit den gleichen Anmeldeinformationen, der gleichen Abrechnung und dem gleichen Supportvertrag wie bei Ihren anderen Azure-Diensten verwalten können. Zonen können öffentlich oder privat sein, wobei private DNS-Zonen (in der verwalteten Vorschau) nur für virtuelle Computer sichtbar sind, die sich in Ihrem virtuellen Netzwerk befinden. Um eine erstklassige Leistung und Verfügbarkeit sicherzustellen, verwenden die Namenserver in unserem globalen Netzwerk das Anycastrouting.

Preisübersicht

Die Abrechnung von Azure DNS basiert auf der Anzahl von DNS-Zonen, die in Azure gehostet werden, und der Anzahl von empfangenen DNS-Abfragen.

DNS Öffentliche Zonen Private Zonen (verwaltete Vorschau)
Erste 25 gehostete DNS-Zonen; $- pro Zone und Monat1 Keine Berechnung
Zusätzliche gehostete DNS-Zonen (über 25); $- pro Zone und Monat1 Keine Berechnung
Erste Milliarde DNS-Abfragen / Monat; $- pro Million2 Keine Berechnung
Zusätzliche DNS-Abfragen (über 1 Milliarde) / Monat; $- pro Million2 Keine Berechnung
1 Die zonenbasierten Gebühren werden täglich berechnet; anteilige Monate werden anteilig berechnet.
2 Abfragen werden zu Abrechnungszwecken innerhalb eines Azure-Abonnements zusammengefasst.

Support und SLA

  • Wir bieten Ihnen technischen Support für alle zur allgemeinen Verfügbarkeit freigegebenen Azure-Dienste – einschließlich Azure DNS. Der Support steht über den Azure-Support ab $29/Monat zur Verfügung. Der Support für die Abrechnungs- und Abonnementverwaltung wird kostenlos bereitgestellt.
  • Wir garantieren, dass bei DNS-Abfragen in 99,99 % der Zeit eine gültige Antwort von mindestens einem Azure DNS-Namenservercluster empfangen wird. Weitere Informationen zur SLA finden Sie unter SLA.
  • Vorschaudienste unterliegen den Nutzungsbedingungen für Microsoft Azure-Vorschauversionen.

FAQ

  • Eine Domäne ist ein eindeutiger Name im DNS (z. B. „contoso.com“).

    Eine DNS-Zone wird zum Hosten der DNS-Einträge für eine bestimmte Domäne verwendet. Beispiel: Die Domäne „contoso.com“ kann eine Reihe von DNS-Einträgen wie „mail.contoso.com“ (für einen E-Mail-Server) und „www.contoso.com“ (für eine Website) enthalten.

    Mit Azure DNS können Sie eine DNS-Zone hosten und so die DNS-Einträge für eine Domäne in Azure verwalten.

  • Nicht unbedingt.

    Sie müssen keine Domäne erwerben, um eine DNS-Zone in Azure DNS zu hosten. Sie können jederzeit eine DNS-Zone erstellen, ohne einen Domänennamen zu besitzen.

    Sie müssen jedoch einen Domänennamen erwerben, wenn Sie Ihre DNS-Zone in der globalen DNS-Hierarchie verknüpfen möchten. Durch diese Verknüpfung ist Ihre DNS-Zone für DNS-Abfragen auf der ganzen Welt auffindbar, und die Abfragen können mit Ihren DNS-Einträgen beantwortet werden.

  • Nein. Azure DNS bietet aktuell keine Unterstützung für den Erwerb von Domänennamen. Verwenden Sie zum Erwerb von Domänen eine externe Domänennamen-Registrierungsstelle, die Ihnen üblicherweise eine geringe jährliche Gebühr in Rechnung stellt.

Ressourcen

Kalkulieren Sie die monatlichen Kosten für Azure-Dienste

Lesen Sie die häufig gestellten Fragen zu den Preisen von Azure

Erfahren Sie mehr über Azure DNS

Sehen Sie sich technikbezogene Lernprogramme, Videos und weitere Ressourcen an

Hosten Sie Ihre Domäne in Azure

Kostenloses Konto