Navigation überspringen

Azure DNS – Preise

DNS-Domäne in Azure hosten

Mit Azure DNS können Sie Ihre DNS-Domänen in Azure hosten, sodass Sie Ihre DNS-Einträge mit den gleichen Anmeldeinformationen, der gleichen Abrechnung und dem gleichen Supportvertrag wie bei Ihren anderen Azure-Diensten verwalten können. Zonen können öffentlich oder privat sein, wobei private DNS-Zonen (in der verwalteten Vorschau) nur für virtuelle Computer sichtbar sind, die sich in Ihrem virtuellen Netzwerk befinden. Um eine erstklassige Leistung und Verfügbarkeit sicherzustellen, verwenden die Namenserver in unserem globalen Netzwerk das Anycastrouting.

Preisoptionen entdecken

Sie können die Preisoptionen mit Filtern anpassen.

Prices are estimates only and are not intended as actual price quotes. Actual pricing may vary depending on the type of agreement entered with Microsoft and the currency exchange rate. Prices are calculated based on US dollars and converted using Thomson Reuters benchmark rates refreshed on the first day of each calendar month. Sign in to the Azure pricing calculator to see pricing based on your current program/offer with Microsoft. Contact an Azure sales specialist for more information on pricing or to request a price quote. See frequently asked questions about Azure pricing.

Die Abrechnung von Azure DNS basiert auf der Anzahl von DNS-Zonen, die in Azure gehostet werden, und der Anzahl von empfangenen DNS-Abfragen.

DNS Öffentliche und private Zonen
Erste 25 gehostete DNS-Zonen $- pro Zone und Monat1
Zusätzliche gehostete DNS-Zonen (über 25) $- pro Zone und Monat1
Die erste Milliarde DNS-Abfragen pro Monat $- pro Million2
Zusätzliche DNS-Abfragen (über 1 Milliarde) pro Monat $- pro Million2

1Die zonenbasierten Gebühren werden täglich berechnet; Teilmonate werden anteilig berechnet.

2Abfragen werden zu Abrechnungszwecken innerhalb eines Azure-Abonnements zusammengefasst.

Azure-Preise und -Kaufoptionen

Direkten Kontakt aufnehmen

Erhalten Sie eine Übersicht über die Azure-Preise. Informieren Sie sich über die Preise für Ihre Cloudlösung und die Möglichkeiten zur Kostenoptimierung, und beantragen Sie ein individuelles Angebot.

Sprechen Sie mit einem Vertriebsspezialisten

Kaufoptionen

Erwerben Sie Azure-Dienste über die Azure-Website, einen Microsoft-Vertreter oder einen Azure-Partner.

Optionen kennenlernen

Zusätzliche Ressourcen

Details zu Azure DNS

Hier erhalten Sie weitere Informationen zu den Features und Funktionen von Azure DNS.

Preisrechner

Kalkulieren Sie Ihre erwarteten monatlichen Kosten für eine beliebige Kombination von Azure-Produkten.

SLA

Lesen Sie die Vereinbarung zum Servicelevel für dieses Produkt.

Dokumentation

Hier finden Sie technische Tutorials, Videos und weitere Ressourcen zu Azure DNS.

  • Eine Domäne ist ein eindeutiger Name im Domain Name System (z.B. „contoso.com“).

    Eine DNS-Zone wird zum Hosten der DNS-Einträge für eine bestimmte Domäne verwendet. Beispiel: Die Domäne „contoso.com“ kann eine Reihe von DNS-Einträgen wie „mail.contoso.com“ (für einen E-Mail-Server) und „www.contoso.com“ (für eine Website) enthalten.

    Mit Azure DNS können Sie eine DNS-Zone hosten und so die DNS-Einträge für eine Domäne in Azure verwalten.

  • Nicht unbedingt.

    Sie müssen keine Domäne erwerben, um eine DNS-Zone in Azure DNS zu hosten. Sie können jederzeit eine DNS-Zone erstellen, ohne einen Domänennamen zu besitzen.

    Sie müssen jedoch einen Domänennamen erwerben, wenn Sie Ihre DNS-Zone in der globalen DNS-Hierarchie verknüpfen möchten. Durch diese Verknüpfung ist Ihre DNS-Zone für DNS-Abfragen auf der ganzen Welt auffindbar, und die Abfragen können mit Ihren DNS-Einträgen beantwortet werden.

  • Nein. Azure DNS bietet aktuell keine Unterstützung für den Erwerb von Domänennamen. Verwenden Sie zum Erwerb von Domänen eine externe Domänennamen-Registrierungsstelle, die Ihnen üblicherweise eine geringe jährliche Gebühr in Rechnung stellt.

  • Eine Unterregion ist der kleinste geografische Standort, den Sie für die Bereitstellung Ihrer Anwendungen und zugehörigen Daten auswählen können. Für Datenübertragungen (außer CDN) entsprechen die folgenden Regionen Zone 1, Zone 2 und Zone 3.

    • Zone 1: „Australien, Mitte“, „Australien, Mitte 2“, „Kanada, Mitte“, „Kanada, Osten“, „Europa, Norden“, „Europa, Westen“, „Frankreich, Mitte“, „Frankreich, Süden“, „Deutschland, Norden (Öffentlich)“, „Deutschland, Westen-Mitte (Öffentlich)“, „Norwegen, Osten“, „Norwegen, Westen“, „Schweiz, Norden“, „Schweiz, Westen“, „Vereinigtes Königreich, Süden“, „Vereinigtes Königreich, Westen“, „USA, Mitte“, „USA, Osten“, „USA, Osten 2“, „USA, Norden-Mitte“, „USA, Süden-Mitte“, „USA, Westen“, „USA, Westen 2“, „USA, Westen-Mitte“
    • Zone 2: „Asien, Osten“, „Asien, Südosten“, „Australien, Osten“, „Australien, Südosten“, „Indien, Mitte“, „Indien, Süden“, „Indien, Westen“, „Japan, Osten“, „Japan, Westen“, „Korea, Mitte“, „Korea, Süden“
    • Zone 3: „Brasilien, Süden“, „Brasilien, Südosten“, „Südafrika, Norden“, „Südafrika, Westen“, „VAE, Mitte“, „VAE, Norden“
    • Deutschland: „Deutschland, Mitte (Sovereign)“, „Deutschland, Nordosten (Sovereign)“
    • US Gov, Zone 1: „US Gov Arizona“, „US Gov Texas“, „US Gov Virginia“

Sprechen Sie für eine detaillierte Erläuterung der Azure-Preise mit einem Vertriebsspezialisten. Lernen Sie, die Berechnung der Preise für Ihre Cloudlösung zu verstehen.

Sichern Sie sich kostenlose Cloud-Dienste und ein Guthaben in Höhe von $200, mit dem Sie Azure 30 Tage lang erkunden können.

Zur Schätzung hinzufügen Für die Anzeige im Rechner „v“ drücken