Was ist PaaS?

PaaS (Platform-as-a-Service)

PaaS (Platform-as-a-Service) ist eine vollständige Entwicklungs- und Bereitstellungsumgebung in der Cloud, über die Sie Zugang zu den erforderlichen Ressourcen erhalten, um verschiedenste Lösungen bereitstellen zu können – von einfachen cloudbasierten Apps bis hin zu ausgereiften cloudfähigen Unternehmensanwendungen. Sie erwerben die erforderlichen Ressourcen basierend auf einem nutzungsabhängigen Zahlungsmodell von einem Clouddienstanbieter und greifen über eine sichere Internetverbindung darauf zu.

Genau wie IaaS umfasst PaaS Infrastrukturkomponenten wie Server, Speicher und Netzwerkelemente. Zusätzlich bietet PaaS jedoch Middleware, Entwicklungstools, BI-Dienste (Business Intelligence), Datenbank-Verwaltungssysteme und mehr. Mit PaaS lässt sich der gesamte Webanwendungs-Lebenszyklus unterstützen – vom Erstellen, Testen und Bereitstellen der Anwendungen bis hin zu deren Verwaltung und Aktualisierung.

Entscheiden Sie sich für PaaS, um die Kosten und die Komplexität zu umgehen, die mit dem Erwerb und der Verwaltung von Softwarelizenzen, der zugrunde liegenden Anwendungsinfrastruktur und Middleware oder den Entwicklungstools und anderen Ressourcen einhergehen. Bei PaaS verwalten Sie die Anwendungen und Dienste, die Sie selbst entwickeln, während der Clouddienstanbieter üblicherweise die Verwaltung aller anderen Komponenten übernimmt.

Platform-as-a-Service – IaaS – enthält Server und Speicher, Netzwerkfirewalls und Sicherheit sowie Rechenzentren (physisch in Anlage/Gebäude). PaaS enthält IaaS-Elemente und zudem Betriebssysteme, Entwicklungstools, Datenbankverwaltung sowie Business Analytics. SaaS enthält PaaS-Elemente und gehostete Apps.
Gehostete Anwendungen/Apps Entwicklungstools, Datenbankverwaltung, Business Analytics Betriebssysteme Server und Speicher Netzwerkfirewalls/Sicherheit Rechenzentrum – physische Anlage/Gebäude

Gängige PaaS-Szenarien

Unternehmen nutzen PaaS typischerweise für folgende Szenarien:

Entwicklungsframework. PaaS bietet ein Framework, mit dem Entwickler cloudbasierte Anwendungen entwickeln und individualisieren können. Vergleichbar mit der Erstellung eines Excel-Makros können Entwickler mit PaaS integrierte Softwarekomponenten nutzen, um Anwendungen zu erstellen. Da Cloudfeatures wie Skalierbarkeit, hohe Verfügbarkeit und Mehrinstanzenfähigkeit enthalten sind, wird der Programmieraufwand für Entwickler reduziert.

Analytics oder Business Intelligence. Mit den Tools, die bei PaaS als Dienst bereitgestellt werden, können Unternehmen ihre Daten analysieren und ein Data Mining für diese Daten durchführen. Durch die gewonnenen Einblicke, die Ermittlung von Mustern und die Vorhersage von Ergebnissen lassen sich Prognosen optimieren und bessere Entscheidungen zu Produktentwürfen oder anderen Unternehmensfragen treffen. Außerdem lässt sich auf diese Weise die Rendite verbessern.

Zusätzliche Dienste. PaaS-Anbieter bieten möglicherweise weitere Dienste an, mit denen Anwendungen verbessert und erweitert werden können. Dazu zählen z. B. Workflows, Verzeichnisdienste, Sicherheitsfeatures und Planungsfunktionen.

Vorteile von PaaS

Da Infrastructure-as-a-Service bei PaaS inbegriffen ist, bietet PaaS dieselben Vorteile wie IaaS. Durch die zusätzlichen Features wie Middleware, Entwicklungstools und andere Unternehmenstools profitieren Sie jedoch von weiteren Vorteilen:

Reduzierter Programmieraufwand. Mit PaaS-Entwicklungstools lässt sich der Zeitaufwand für das Schreiben von Code für neue Apps reduzieren, indem Sie vorab programmierte Anwendungskomponenten nutzen, die in die Plattform integriert sind. Dazu zählen z. B. Workflows, Verzeichnisdienste, Sicherheitsfeatures, Suchfunktionen usw.

Zusätzliche Entwicklungsmöglichkeiten, ohne neue Mitarbeiter einstellen zu müssen. Mit PaaS-Komponenten kann Ihr Entwicklungsteam neue Funktionen nutzen, ohne dass Sie Mitarbeiter mit den erforderlichen Fähigkeiten und Kenntnissen einstellen müssen.

Einfachere Entwicklung für mehrere Plattformen (einschließlich mobiler Geräte). Einige Dienstanbieter stellen Entwicklungsoptionen für mehrere Plattformen wie Computer, Mobilgeräte und Browser breit. Dadurch können Sie schneller und einfacher plattformübergreifende Apps erstellen.

Kostengünstige Nutzung ausgereifter Tools. Dank eines nutzungsbasierten Modells können einzelne Benutzer oder Unternehmen ausgereifte Entwicklungssoftware sowie BI-Tools (Business Intelligence) und Analysetools nutzen, die sie aufgrund der hohen Kosten selbst nicht erwerben könnten.

Unterstützung geografisch verteilter Entwicklungsteams. Da der Zugriff auf die Entwicklungsumgebung über das Internet erfolgt, können Entwicklungsteams selbst dann gemeinsam an Projekten arbeiten, wenn sich die Teammitglieder an Remotestandorten befinden.

Effiziente Verwaltung des Anwendungslebenszyklus. PaaS bietet sämtliche Funktionen, um den gesamten Lebenszyklus von Webanwendungen zu unterstützen – vom Erstellen, Testen und Bereitstellen der Anwendungen bis hin zu deren Verwaltung und Aktualisierung. Und all das innerhalb einer einzigen integrierten Umgebung.