Azure SDK für .NET

Hinweis: Lesen Sie die Installationsschritte vor dem Download der SDK-Dateien, damit Sie die Vorgänge und Abhängigkeiten der SDK-Installation verstehen. Für SDK 1.7 und höhere Versionen verwenden Sie die Installationsschritte unter den nachfolgenden Links Manuelle Installer. Für SDK 1.6 und frühere Versionen befolgen Sie die nachfolgend auf dieser Seite aufgeführten Installationsschritte .

März 2017 (Version 3.0)

November 2016 (Version 2.9.6)

August 2016 (Version 2.9.5)

Mai 2016 (Version 2.9.1)

Januar 2016 (Version 2.8.2)

August 2015 (Version 2.7.1) - Ab dem 3. April 2017 nicht mehr verfügbar

April 2015 (Version 2.6) - Ab dem 3. April 2017 nicht mehr verfügbar

März 2015 (Version 2.5.1) - Ab dem 3. April 2017 nicht mehr verfügbar

August 2014 (Version 2.4) - Ab dem 3. April 2017 nicht mehr verfügbar

April 2014 (Version 2.3) - Ab dem 3. April 2017 nicht mehr verfügbar

Oktober 2013 (Version 2.2) - Ab dem 3. April 2017 nicht mehr verfügbar

Juli 2013 (Version 2.1) - abgelaufen

April 2013 (Version 2.0) - abgelaufen

Februar 2013 (Version 1.8.1) Version 1.8 mit ASP.NET und Webtools 2012.2 - abgelaufen

Oktober 2012 (Version 1.8) - abgelaufen

August 2012 (Version 1.7 SP1) - abgelaufen

Juni 2012 (Version 1.7) - abgelaufen

November 2011 (Version 1.6) - abgelaufen

September 2011 (Version 1.5) - abgelaufen

März/August 2011 (Version 1.4) - abgelaufen

November 2010 (Version 1.3) - abgelaufen

Juli 2010 (Version 1.2) - abgelaufen

November 2009 (Version 1.0) - abgelaufen

Installationsschritte

Hinweis: Für SDK 1.7 und spätere Versionen verwenden Sie die Installationsschritte unter den oben aufgeführten Links Manuelle Installer. Für SDK 1.6 und frühere Versionen befolgen Sie die nachfolgenden Anweisungen.

  1. Installieren Sie Microsoft .NET Framework 3.5 Service Pack 1 (nicht erforderlich für Windows 7 und Windows Server 2008 R2).
  2. Installieren Sie Microsoft Visual Studio 2010 Professional oder höher, ODER installieren Sie Microsoft Visual Web Developer 2010 Express.
  3. Installieren Sie SQL Server 2008 Express Edition: Installieren Sie die Software als Teil von Visual Studio, ODER laden Sie die Software herunter, und installieren Sie sie.
  4. Aktivieren Sie IIS7 mit ASP.NET und WCF-HTTP-Aktivierung, statischem Inhalt, IIS-Verwaltungskonsole und optionalem CGI.
    • Windows 7
      1. Wählen Sie im Menü "Start" die Optionen "Systemsteuerung | Programme | Programme und Funktionen" aus.
      2. Klicken Sie auf "Windows-Funktionen aktivieren oder deaktivieren".
      3. Unter Microsoft .NET Framework 3.5 wählen Sie die HTTP-Aktivierung für Windows Communication Foundation.
      4. Unter "Internetinformationsdienste" erweitern Sie "WWW-Dienste", dann "Anwendungsentwicklungsfeatures", und wählen Sie dann "ASP.NET" und "CGI".
      5. Unter "Internetinformationsdienste" erweitern Sie "WWW-Dienste", dann "Allgemeine HTTP-Features", und wählen Sie dann "Statischer Inhalt".
      6. Unter "Internetinformationsdienste" erweitern Sie "Webverwaltungstools", und wählen Sie dann "IIS-Verwaltungskonsole".
      7. Installieren Sie die ausgewählten Funktionen.
    • Windows Server 2008
      1. Im Menü "Start" wählen Sie "Programme | Verwaltung | Server-Manager".
      2. In "Server-Manager" wählen Sie unter "Featureübersicht" die Option "Features hinzufügen".
      3. Im Dialogfeld "Features hinzufügen" wählen Sie unter den .NET Framework 3.0-Features die Option für .NET Framework 3.0. Unter "WCF-Aktivierung" wählen Sie "HTTP-Aktivierung". Klicken Sie auf die Schaltfläche "Weiter", um die Installation auszuführen.
      4. Prüfen Sie in "Server-Manager" unter "Rollenübersicht", dass "Webserver (IIS)" in der Liste der verfügbaren Rollen angezeigt wird. Wenn dies nicht der Fall ist, klicken Sie auf "Rollen hinzufügen", um die Internetinformationsdienste zu installieren.
      5. In "Server-Manager" klicken Sie unter "Rollenübersicht" auf "Webserver (IIS)".
      6. Im Verwaltungsfenster von "Webserver (IIS)" klicken Sie auf "Rollendienste hinzufügen".
      7. Im Dialogfeld "Rollendienste hinzufügen" erweitern Sie "Webserver", dann "Anwendungsentwicklung", und wählen Sie "ASP.NET" und "CGI".
      8. Im Dialogfenster "Rollendienste hinzufügen" erweitern Sie "Webserver", dann "Allgemeine HTTP-Features", wählen Sie "Statischer Inhalt", und klicken Sie dann auf die Schaltfläche "Weiter", um die Installation auszuführen.
  5. Installieren Sie das URL-Rewrite-Modul für IIS.
  6. Installieren Sie die Azure Tools für Microsoft Visual Studio: VsCloudService.exe.(enthält das SDK). Oder installieren Sie nur das Azure SDK: WindowsAzureSDK-x86.exe|WindowsAzureSDK-x64.exe.
  7. Installieren Sie den Hotfix: Aktivieren Sie Azure IntelliTrace auf 32-Bit-Betriebssystemen (bei 64-Bit-Betriebssystemen nicht erforderlich).
  8. Installieren Sie den Hotfix: Verbesserungen beim nativen Debugging (für Visual Studio 2010 nicht erforderlich).
  9. Installieren des Hotfix: Unterstützung für FastCGI im Development Fabric (nicht erforderlich für Windows 7 oder Windows Server 2008 SP2 oder Windows Vista SP2 oder höher).
  10. Installieren Sie den Hotfix: WCF-Metadaten beim Hosten hinter einem Load Balancer korrigieren (.NET 3.5-Rollen).
    1. Installieren Sie das Hotfix.
    2. Fügen Sie "useRequestHeaderForMetadataAddress" zur Konfigurationsdatei hinzu, um das Hotfix zu aktivieren.

Support und Informationen zum Ablaufen des SDK

Weitere Informationen über abgelaufene SDKs erhalten Sie unter Informationen zum Support und zum Ablaufen des Azure-SDK für .NET.