Navigation überspringen

Spinnaker-Plattform für Continuous Delivery nun mit Unterstützung für Azure

Veröffentlicht am 4 April, 2019

Senior Program Manager, Microsoft Azure

Spinnaker ist eine Open-Source-Plattform für Continuous Delivery in mehreren Clouds, die es ermöglicht, Softwareänderungen schnell und sicher zu veröffentlichen. Sie wird von einer ständig wachsenden Anzahl von Unternehmen als Open-Source-Continuous Deployment-Plattform für die Modernisierung der eigenen Anwendungsbereitstellungen verwendet. Die meisten dieser Unternehmen stellen ihre Anwendungen in mehreren Clouds bereit. Eine der Funktionen von Spinnaker ist die Möglichkeit, der Anwendungsbereitstellung in unterschiedlichen Clouds, bei denen Best Practices und bewährte Bereitstellungsstrategien zum Einsatz kommen.

Bisher mussten Kunden, die Spinnaker als Standard verwendeten, benutzerdefinierte oder andere Tools nutzen, um ihre Anwendungen in Azure bereitstellen zu können.

Mit diesem Blogbeitrag und dem kürzlichen Release von Spinnaker (1.13) können wir endlich bekannt geben, dass Microsoft mit dem Kernteam von Spinnaker zusammengearbeitet hat, damit nun auch Azure-Bereitstellungen in Spinnaker integriert sind!

Diese Integrationen tragen zu Ihrer vorhandenen Open-Source-Toolkette für die CI/CD-Pipeline bei und machen Kunden möglich, die von Spinnaker abhängig sind.

Spinnaker-Integration

Erstes Release (1.13)

 

In unserem ersten Release haben wir ein Kernszenario mit Spinnaker umgesetzt, mit dem unveränderliche VM-Images bereitgestellt werden – das Szenario für Erstellung, Baking und Bereitstellung.

Wie der Name des Szenarios bereits andeutet, umfasst die Spinnaker-Pipeline drei wichtige Phasen.

  • Erstellen (oben mit „Konfiguration“ bezeichnet): Die Erstellungsphase erfolgt außerhalb von Spinnaker. Sie löst die beiden folgenden Phasen aus. Es kann sich dabei um einen Jenkins- oder Travis-Auftrag oder einen Webhook handeln, mit dem ein Paket zum Erstellen eines VM-Images generiert wird.
  • Baking: In dieser Phase wird das im vorherigen Schritt erstellte Paket verwendet, um ein von Azure verwaltetes VM-Image zu erstellen.
  • Bereitstellen: In der letzten Phase wird dann schließlich eine VM-Skalierungsgruppe (oder mehrere) mithilfe des VM-Images aus dem vorherigen Schritt bereitgestellt. Dies kann mit einer der integrierten Strategien wie Highlander oder Red/Black erfolgen.

Da Spinnaker für die Bereitstellung in mehreren Clouds verwendet wird, müssen Abstraktionen für häufig verwendete Infrastrukturkomponenten erstellt werden. In diesem Release sind diese Abstraktionen der Azure-Infrastruktur wie folgt zugeordnet:

Nächste Schritte

Wir freuen uns sehr, dass wir in die Open-Source-Community von Spinnaker aufgenommen wurden. Wir werden weiter mit Spinnaker zusammenarbeiten, um andere Szenarien wie containerbasierte AKS-Bereitstellungen (Azure Kubernetes Service) zu ermöglichen, die Leistung zu verbessern und mehr Flexibilität bei den Infrastrukturabstraktionen zu erreichen. Sie können unsere Fortschritte demnächst auf unserer Roadmap verfolgen und uns mitteilen, was Sie darüber denken.

Wenn Sie mehr über Spinnaker oder die bereits in Ihre DevOps integrierten Komponenten erfahren oder helfen möchten, die Integration mit Azure zu verbessern, kontaktieren Sie uns. So erreichen Sie uns direkt

  • Nehmen Sie an der Konversation im Azure-Kanal bei Spinnaker Slack teil.
  • Reichen Sie bei GitHub Fehler ein, oder leisten Sie einen Beitrag.