Linux in der Azure App Service-Umgebung jetzt allgemein verfügbar

Veröffentlicht am 8 August, 2018

Program Manager, Azure App Service

Möchten Sie Ihre Linux- oder containerbasierte Web-App in einem Microsoft Azure Virtual Network bereitstellen? Das Azure App Service-Team freut sich, die allgemeine Verfügbarkeit von Linux für die Azure App Service-Umgebung (Azure App Service Environment, ASE) ankündigen zu können, mit der die Features von App Service unter Linux und der App Service-Umgebung kombiniert werden. Wie zum Zeitpunkt der Freigabe der öffentlichen Vorschauversion bereits angekündigt, können Linux-Kunden für ihre Linux- und containerbasierten Apps von einer App Service-Umgebung profitieren, die sich ideal für die Bereitstellung von Anwendungen in einem VNET eignet, um sicheren Netzwerkzugriff zu gewährleisten oder Anwendungen in großem Umfang auszuführen. 

Was kann ich mit Linux in der ASE tun?

Mit Linux in der ASE können Sie Ihre Linux-Webanwendungen in einem virtuellen Azure-Netzwerk (VNET) bereitstellen, indem Sie Ihren eigenen benutzerdefinierten Container einbinden oder einfach Ihren eigenen Code zusammen mit einem unserer integrierten Images nutzen.

  • Wenn Sie einen eigenen benutzerdefinierten Docker-Container einsetzen möchten, können Sie ein Image aus DockerHub, Azure Container Registry oder Ihrer eigenen privaten Registrierung einbinden.
  • Wenn Sie eins unserer integrierten Images nutzen möchten: Wir unterstützen eine Reihe beliebter Stapel wie Node, PHP, Java, .NET Core und viele weitere.

Windows-, Linux- und containerbasierte Webanwendungen können in der gleichen ASE mit dem gleichen VNET bereitgestellt werden. Denken Sie daran: Auch wenn sich Windows- und Linux-Web-Apps in der gleichen App Service-Umgebung befinden können, müssen die Apps zu separaten App Service-Plänen gehören. Für Linux in der ASE verwenden Sie die isolierte SKU mit Dv2-VMs und zusätzlichen Skalierungsmöglichkeiten (bis zu 100 App Service-Plan-Instanzen insgesamt für Windows und Linux in einer ASE).

Um zu entscheiden, welche Art von ASE sich in Ihrem Fall am besten eignet, sollten Sie überlegen, welche Art von IP-Einstellung Sie nutzen möchten, um die in der ASE gehosteten Apps verfügbar zu machen. Soll die IP-Adresse öffentlich oder privat sein? Je nachdem, ob Sie einen Endpunkt bereitstellen möchten, auf den über das Internet zugegriffen werden kann, können Sie zwei verschiedene Arten von App Service-Umgebungen erstellen:

  • Eine externe ASE mit einem Endpunkt, auf den über das Internet zugegriffen werden kann.
  • Eine interne ASE mit einer privaten Adresse im VNET mit internem Lastenausgleich.

Auf unserer Dokumentationsseite finden Sie Informationen zu den ersten Schritten sowie weiteren Kontext zum Konfigurieren der Netzwerkeinstellungen für Ihre ASE.

Preisänderungen gegenüber der Vorschau

Für Linux- und containerbasierte Apps, die in einer App Service-Umgebung bereitgestellt sind, gelten wieder die regulären Preise für App Service unter Linux und die App Service-Umgebung. Der Rabatt in Höhe von 50 Prozent für den App Service-Plan für Linux in der öffentlichen Vorschau gilt für die allgemeine Verfügbarkeit nicht und wird nicht mehr angeboten.

Neue Regionen/Länder hinzugefügt

Seit der öffentlichen Vorschau haben wir Linux in der ASE auf alle Regionen/Länder – mehr als 20 – ausgeweitet, in denen auch App Service unter Linux verfügbar ist:

  • Australien, Osten
  • Australien, Südosten
  • Brasilien, Süden
  • Kanada, Mitte
  • Kanada, Osten
  • Indien, Mitte
  • USA, Mitte
  • Asien, Osten
  • Osten USA
  • USA, Osten 2
  • Japan, Osten
  • Japan, Westen
  • Südkorea, Mitte
  • Südkorea, Süden
  • USA, Norden-Mitte
  • Europa, Norden
  • USA, Süden-Mitte
  • Indien, Süden
  • Asien, Südosten
  • UK, Süden
  • UK, Westen
  • USA, Westen-Mitte
  • Europa, Westen
  • Indien, Westen
  • USA, Westen
  • USA, Westen 2

Erste Schritte

Sie können eine Linux-Web-App in einer neuen ASE erstellen, indem Sie einfach eine neue Web-App erstellen und Linux als Betriebssystem (integriertes Image) oder Docker (benutzerdefinierter Container) auswählen oder eine neue Web-App für Container (benutzerdefinierter Container) erstellen.

Wenn Sie eine ausführliche Anleitung benötigen, befolgen Sie einfach diese Anweisungen, um Ihre erste Linux- oder containerbasierte Web-App in einer ASE zu erstellen.

Wir würden uns sehr über Ihr Feedback freuen! Teilen Sie uns Ihre Meinung zu Linux in der ASE über das Web-Apps-Forum mit.

Erste Schritte

Lesen Sie diesen Blogbeitrag, um Antworten auf häufig gestellte Fragen zur allgemeinen Verfügbarkeit von Linux in der App Service-Umgebung zu erhalten.