Navigation überspringen

AT&T-betriebenes Wächtergerät mit Azure Sphere unterstützt extrem sichere, einfache und skalierbare Verbindungen praktisch von jedem Ort.

Veröffentlicht am 22 September, 2020

Distinguished Engineer and Managing Director, Microsoft Azure Sphere

Im Juli 2019 bildeten Microsoft und AT&T eine strategische Allianz, um Innovationen voranzubringen und leistungsstarke neue Lösungen in einigen der Technologiebereiche mit der höchsten Transformationsrate anzubieten, darunter auch das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT). Heute geben wir bekannt, dass AT&T im Rahmen dieser Partnerschaft eine neue IoT-Lösung einführt. Diese besteht aus einem mobilfunkfähigen Wächtergerät, das mit Azure Sphere ausgestattet ist und von Netzwerkdiensten, Sicherheitsfunktionen und Supportservices von AT&T unterstützt wird.

Als weltweit führendes Unternehmen in der Telekommunikation und Netzwerksicherheit engagiert sich AT&T intensiv für die Bereitstellung resilienter Lösungen, die Kunden die Freiheit und Sicherheit geben, innovativ zu arbeiten. Bei der Suche nach einer IoT-Plattform zur Unterstützung der eigenen Lösung war das Unternehmen fest entschlossen, ein Gleichgewicht zwischen Benutzerfreundlichkeit und erstklassiger Gerätesicherheit zu schaffen. Das Ziel waren aktualisierbare Sicherheitsfunktionen, um Schutz vor neu aufkommenden Bedrohungen zu bieten und Geräte dauerhaft zu schützen. In puncto Gerätesicherheit entschied sich AT&T für Microsoft Azure Sphere.

Das von AT&T betriebene mobilfunkfähige Wächtergerät kombiniert die vollständig unterstützte mehrschichtige Sicherheit des AT&T-Kernnetzwerks mit den integrierten Hardware-, Software- und Clouddiensten von Azure Sphere. Die Azure Sphere-Komponenten arbeiten nahtlos zusammen, um für mehr als zehn Jahre kontinuierlich Sicherheitsupdates für Geräte bereitzustellen. Das Wächtergerät wird ohne oder mit geringer Umgestaltung der Komponenten physisch an Brownfield-Geräte angeschlossen und unterstützt über das geschützte AT&T-Mobilfunknetz eine Edge-zu-Cloud-Kommunikation.

Das Wächtergerät von AT&T ist ein transformatives Beispiel dafür, wie Microsoft mit Branchenführern wie AT&T zusammenarbeitet, um mehr zu erreichen und im Gegenzug Kunden Innovationen und Chancen zu bieten. Unternehmen in über 200 Ländern und Gebieten können nun ihre verschiedenen Geräte direkt mit ihrem eigenen Cloudnetzwerk verbinden, um sie auf sichere Weise im Remotemodus zu verwalten und zu überwachen, was folgende Szenarien möglich macht:

  • Direkte Verbindungen mit eigenen Clouds unter Verzicht auf WLAN-Funktionalität
  • Geräteverbindungen in abgelegenen Gebieten ohne WLAN-Zugang
  • Geräte, die mobil sind, ohne dass sie von einem WLAN-Netzwerk getrennt und mit einem anderen erneut gekoppelt werden müssen

Eine neue Konnektivitätsoption für Unternehmen

Mobilfunkkonnektivität ist eine hervorragende Ergänzung zur WLAN-Verbindungsoption, die ein nativer Bestandteil von Azure Sphere ist. Die Mobilfunkunterstützung stellt für Unternehmenskunden eine überzeugende Möglichkeit dar, reale Geschäftsprobleme mithilfe von Daten und Erkenntnissen zu lösen.

Beispielsweise können Einzelhandelsunternehmen mit angeschlossenen oder Franchisegeschäften (wie Convenience-Shops, Fast-Food-Restaurants, Coffee-Shops, die sich in Lebensmittelmärkten, Flughäfen, Krankenhäusern oder an abgelegenen Orten befinden) mit WLAN-Zugang im Besitz von Drittanbietern ihre Geräte jetzt einfach mit einem mobilfunkfähigen Wächtermodul mit Azure Sphere nachrüsten, um sich auf sichere Weise direkt mit ihren Cloudumgebungen zu verbinden. So lassen sich die Produktqualität und der Kundenservice verbessern und gleichzeitig die Betriebskosten senken.

Die Vision von sicher verbundenen Geräten und Daten verwirklichen

Während Unternehmen ihr Augenmerk auf die durch Innovationen erreichbaren Ziele legen, sind die Vorsichtsmaßnahmen, die sie bei der Verbindung ihrer wesentlichen Geräte mit der Cloud treffen müssen, durchaus gerechtfertigt. Wenn die Infrastruktur nicht ausreichend geschützt wird, kann sie anfällig für Exploits werden, was u. U. dazu führt, dass Geräte unbrauchbar oder für böswillige Zwecke missbraucht werden, dass Daten verunreinigt oder vertrauliche Informationen kompromittiert werden.

IoT-Angriffe gefährden Unternehmen und können so einschneidend sein, dass sie den Geschäftswert und die Geschäftsziele langfristig gefährden. Dank der vollständig unterstützten Netzwerksicherheit von AT&T und der Sicherheit auf Geräteebene von Azure Sphere profitieren Unternehmen von einer sicheren bidirektionalen Datenübertragung zwischen Geräten und beliebigen Clouds. AT&T bietet Front-End-Sicherheit, einschließlich Sicherheit für Funknetzwerke, professionelle Dienste und Unterstützung für das Wächtergerät. Azure Sphere ist für die Back-End-Sicherheit zuständig und schützt die an das Wächtergerät angeschlossenen Geräte oder Ausrüstungen. Diese Kombination versetzt Unternehmen in die Lage, ihre Geräte zu schützen und gleichzeitig ihre Geschäftsabläufe mithilfe von Konnektivitätsoptionen zu transformieren.

Kommunikationsfluss zwischen dem Wächtergerät und Azure Sphere-Sicherheitsdiensten

Optimierte und skalierbare Konnektivität

Das ausgedehnte weltweite Netzwerk von AT&T bietet die Möglichkeit, Kundendaten mithilfe einer schnellen, sofort verfügbaren Aktivierung über das Mobilfunknetz zu übertragen. Das mobilfunkfähige Wächtergerät mit Azure Sphere unterstützt durch nahtlose und agile Bereitstellungen Geräteverbindungen in beliebigen Märkten. Mit AT&T Global SIM können Kunden dasselbe AT&T-Abonnement in mehr als 200 Ländern und Gebieten nutzen, ohne dass sie ihre Anmeldeinformationen erneut angeben müssen.

Mit Azure Sphere soll jede Organisation auf der Welt sichere und vertrauenswürdige IoT-Geräte erstellen und vernetzen können. All unser Handeln ist auf diese Mission ausgerichtet. Das Angebot von AT&T ergänzt unsere Zielsetzung. Es ist im Kern darauf ausgelegt, die IoT-Transformation zu beschleunigen, indem überall und jederzeit Zugang zu geschützten Verbindungen gewährt wird.

AT&T möchte das Internet der Dinge für seine Kunden vereinfachen. Mo Katibeh, EVP-Chief Product and Platform Officer, bringt es auf den Punkt: „Mit den kombinierten Lösungen von AT&T und Microsoft bieten wir unseren Kunden die Voraussetzungen, ihre Innovationsbestrebungen und die Lösung von Geschäftsproblemen auf einfache Weise zu beschleunigen. Es geht darum, Kunden eine optimale Erfahrung zu bieten und der Konnektivität die Komplexität zu nehmen. Mit Mobilfunkunterstützung funktionieren Geräte einfach, ohne dass der Kunde WLAN-Geräte koppeln oder Probleme mit WLAN-Netzwerken in den Griff bekommen muss, die nicht unter seiner Kontrolle sind.“

Unternehmen können ihren IoT-Bereitstellungsprozess optimieren, indem sie die Palette professioneller AT&T-Dienste durch das AT&T-betriebene Wächtergerät mit Azure Sphere nutzen. Zu den Features gehören erweiterter Support, vorrangige Betreuung und Überwachung durch einen einzigen Anbieter sowie ein vereinfachter Prozess für die Geräteanbindung. Mithilfe dieser Dienste können Unternehmen die Bereitstellung von Mobilfunkkonnektivität skalieren und letztlich mehr Endkunden erreichen.

Jetzt einsteigen

AT&T hat ein wirklich einzigartiges Angebot auf den Markt gebracht, das Netzwerksicherheit und -dienste für ein mobilfunkfähiges Wächtergerät bereitstellt. Es ist aufregend zu sehen, wie ein führender Telekommunikationskonzern sein mobilfunkfähiges Wächtergerät mit einem umfassenden Sicherheitskonzept unterstützt – AT&T versetzt Kunden in die Lage, mithilfe skalierbarer mobilfunkfähiger IoT-Bereitstellungen mehr zu erreichen.

Erfahren Sie mehr über Mobilfunkverbindungen mit Azure Sphere, und vernetzen Sie sich mit diesem AT&T-Team, um zu erkunden, was das AT&T-betriebene Wächtergerät mit Azure Sphere für Ihr Unternehmen leisten kann.



Azure. Erfinden mit dem Ziel im Blick.