Unter den neuesten Innovationen unübertroffen: Analysen in Azure

Veröffentlicht am 6 Mai, 2019

Corporate Vice President, Azure Data

Der digitale Wandel birgt für Unternehmen ein unglaubliches Potenzial, um Daten im Wettbewerb zu Ihrem Vorteil einzusetzen. Deshalb sind Analysen für Unternehmen weiterhin von höchster Priorität.

In Bezug auf Analysen hören wir immer wieder von Kunden, dass sie eine Lösung benötigen, die Sicherheit und Datenschutz genauso wie das bestmögliche Preis-Leistungs-Verhältnis gewährleistet. Zudem muss das System einfach unkompliziert relevante Erkenntnisse für das gesamte Unternehmen liefern. Azure bietet all das. Die Analysen in Azure bieten ein unvergleichliches Preis-Leistungs-Verhältnis. Dies wird in zwei unabhängigen Benchmarkberichten bestätigt. Wie Donald Farmer, ein anerkannter Vordenker bei Analysen, zudem anmerkt, umfassen die Analysen in Azure die fortschrittlichsten Sicherheits- und Datenschutzfunktionen der gesamten Branche. Durch aussagekräftige Power BI-Visualisierungen können Mitarbeiter Erkenntnisse mit uneingeschränkter Parallelität in Sekunden aus allen Unternehmensdaten abrufen. Dank der Analysen in Azure sind diese Erkenntnisse für alle Personen in Ihrer Organisation verfügbar.

Innovationen auf dem Feld der Analysen

Heute freuen wir uns, neue Funktionen für Azure Data Factory und Azure SQL Data Warehouse bekanntgeben zu können, durch die unsere Analysen weiter verbessert und Erkenntnisse schneller ermittelt werden.

Azure Data Factory ist ein hybrider Datenintegrationsdienst, der für die Entwicklung skalierbarer ETL- und ELT-Datenpipelines eingesetzt wird. In Data Factory können Datenintegrationen auf Cloudebene nun ohne Code über eine intuitive visuelle Umgebung durchgeführt werden. Durch Data Factory werden ETL- und ELT-Vorgänge nun für Entwickler noch effizienter und für Data Scientists und Data Analysts noch zugänglicher, indem Datenquellen und Datentypen für einfachere und schnellere Erkenntnisse kombiniert werden.

In Azure Data Factory ist über die Vorschauversion von Zuordnungsdatenflüssen nun die visuelle Datentransformation möglich. Nur wenige Klicks sind nötig, sodass die Benutzer sich auf das Erstellen der Datenmodelle anstatt auf das Schreiben und Verwalten von Code konzentrieren können. Zuordnungsdatenflüsse basiert auf Azure Databricks und bietet die gleiche Verarbeitungsleistung und Skalierbarkeit wie der codebasierte Ansatz in Azure Databricks. Azure Data Factory unterstützt Python, .NET und ARM für Entwickler, die das Programmieren bevorzugen.

Zuordnungsdatenflüsse

Es ist erstaunlich, inwiefern Partner wie Pragmatic Works bereits von diesen Innovationen profitieren.

 

„Bei Pragmatic Works liegt der Fokus darauf, dass Kunden schnell Erkenntnisse aus ihren Daten ziehen können. Deshalb setzen wir Azure für unsere Kunden ein. Durch die visuellen Datentransformationen in Azure Data Factory, die über Zuordnungsdatenflüsse zur Verfügung stehen, können unsere Kunden ihre Daten schnell analysieren, um bessere Entscheidungen für ihr Unternehmen zu treffen.“

Adam Jorgensen, Unternehmenspräsident, Pragmatic Works Consulting

 

Unser Ziel besteht darin, Kunden mit seit Langem bestehenden Investitionen in SSIS zur Nutzung der Cloud zu überzeugen. Mit Data Factory können vorhandene SSIS-ETL-Vorgänge ohne Neuentwicklung in die Cloud verschieben und so Zeit und Geld sparen. Diese Hybridfunktion finden Sie nur bei Azure.

SSIS-Migration in die Cloud

Eine neue Funktion namens Wrangling Data Flows (Wranglingdatenflüsse), die nun in der Vorschauversion verfügbar ist, ermöglicht Benutzern das Durchsuchen und Verarbeiten von Daten nach Bedarf. Wrangling Data Flows ermöglicht Kunden, sich einen Überblick über ihre Daten zu verschaffen und diese zu visualisieren, ohne auch nur eine Zeile Code schreiben zu müssen.

Wir freuen uns, heute ebenfalls die Unterstützung von teilweise strukturierten Daten in Azure SQL Data Warehouse bekanntgeben zu dürfen. Diese Funktion ist als Vorschauversion verfügbar. Sie können nun strukturierte und teilweise strukturierte Datenformate (wie JSON) in einem einzigen Dienst direkt über das Data Warehouse analysieren, um schneller Erkenntnisse zu gewinnen.

Unser Fokus bleibt dabei auf der Verbesserung der branchenführenden Geschwindigkeit und Leistung von SQL Data Warehouse. Zu diesem Zweck kündigen wir die Vorschauversionen für die folgenden neuen Features:

Durch das Zwischenspeichern von Resultsets stehen zuvor ausgeführte Abfragen sofort für die nächsten Benutzer zur Verfügung, sodass Verzögerungen in Berichten reduziert werden. Durch materialisierte Sichten kann SQL Data Warehouse Benutzerabfragen automatisch erneut schreiben, um die bereitgestellten Abfrageergebnisse zu nutzen. Hierdurch wird die Abfrageleistung erheblich verbessert.

Wir freuen uns zudem, die allgemeine Verfügbarkeit der Workloadpriorität bekanntgeben zu dürfen, von der besonders Organisationen mit komplexen Anforderungen und Zugriffen auf dasselbe Data Warehouse durch mehrere Benutzer profitieren. Benutzer können dieses Feature nutzen, um festzulegen, welche Workloads zuerst ausgeführt werden müssen, sodass die wichtigsten Abfragen entsprechend priorisiert werden.

Wir arbeiten weiter daran, dass Azure der ideale Ort für Ihre Daten und Analysen bleibt. Ihre Bedürfnisse stehen an erster Stelle – heute und morgen. Behalten Sie diese Seite im Auge. Denn das war noch nicht alles...

Jetzt einsteigen