Microsoft und SWIFT bauen ihre Kooperation bei der Realisierung cloudnativer Bezahlung aus

Veröffentlicht am 25 September, 2019

Principal Program Manager

Mitverfasser dieses Blogbeitrags ist George Zinn, Corporate VP, Microsoft Treasurer.

Microsoft und SWIFT präsentieren in dieser Woche auf der Sibos, der weltweit größten Veranstaltung für Finanzdienstleistungen, die Weiterentwicklung des cloudnativen Proof of Concept (POC), das auf der Vorjahresveranstaltung angekündigt wurde. Aufbauend auf den Geschäftsbeziehungen zwischen Microsoft Azure und SWIFT arbeiten die Unternehmen unter Beteiligung von Microsoft Treasury zusammen, um einen Cloudkonnektivitätsdienst in Azure anzubieten. Gemeinsam wurde eine End-to-End-Architektur entwickelt, die verschiedene Azure-Dienste verwendet, um sicherzustellen, dass SWIFT Cloud Connect die Anforderungen an Robustheit, Sicherheit und Compliance für maßgebliche Workloads in der Finanzbranche erfüllt. Microsoft ist der erste Cloudanbieter, der gemeinsam mit SWIFT an der Entwicklung einer Konnektivität der öffentlichen Cloud arbeitet und diese Lösung in Kürze der Branche anbieten wird. 

SWIFT ist weltweit führender Anbieter sicherer Nachrichtenübermittlungsdienste für die Finanzbranche, zu dessen Kunden mehr als 11.000 Finanzinstitute, Marktinfrastrukturen und Unternehmen in über 200 Ländern und Regionen zählen. Derzeit erfolgen diese Transaktionen von Unternehmen und Banken über Zahlungsmitteilungen, die über das hochgradig sichere SWIFT-Netzwerk gesendet werden, wobei lokale Installationen von SWIFT-Technologie genutzt werden. SWIFT Cloud Connect schafft eine bankenübliche Überweisungsfunktionalität mit zusätzlichen Vorteilen bei Betrieb, Sicherheit und Intelligence dank Microsoft-Cloud.

„Cloud Computing ist für die schnellen und reibungslosen Transaktionen in der Zukunft besonders wichtig und ein leistungsstarker Katalysator für innovative neue Dienste. Unsere Community erkennt das damit einhergehende Potenzial, und wir bieten umfassende Unterstützung in Form von einer Vielzahl von Konnektivitätsoptionen, die die verschiedenen Ansätze und die Bandbreite widerspiegeln. Diese neuen Entwicklungen unterstreichen sowohl unser Engagement als auch den unerschütterlichen Fokus auf Sicherheit und Resilienz, da auch weiterhin Anpassungen an einen sich verändernden Marketplace vorgenommen werden. Craig Young, Chief Information Officer, SWIFT

Zur Veranschaulichung des Potenzials dieses produktionsreifen Diensts hat Microsoft Treasury erfolgreich Testzahlungstransaktionen über das SWIFT-Produktionsnetzwerk ausgeführt, deren Empfänger die Bank of New York-Mellon (BNY Mellon) war, um Zahlungsbestätigungen über SWIFT in Azure zu erhalten. BNY Mellon ist ein globales Investmentunternehmen, das seine Kunden bei der Verwaltung und Betreuung ihrer Finanzanlagen über den gesamten Investitionslebenszyklus hinweg unterstützt. Die Treasury Services-Gruppe des Unternehmens, die hochwertige Performance im globalen Zahlungsverkehr, bei Handelsdienstleistungen und Liquiditätssteuerung bietet, übernimmt Zahlungsdienstleistungen für Microsoft Treasury.

„Unser Schwerpunkt bei BNY Mellon liegt auf erstklassigen Lösungen, die die Erwartungen unserer Kunden übertreffen,“ so Paul Camp, Bank of New York Mellon Treasury Services CEO. „Zusammen mit SWIFT arbeiten wir kontinuierlich an der Verbesserung des Zahlungsverkehrs für Kunden aus der ganzen Welt. Wir freuen uns jetzt auf die Zusammenarbeit mit unserem Kunden Microsoft Treasury und mit SWIFT bei der Realisierung von Cloud Connect, aufbauend auf der Kompetenz von Microsoft bei Clouds, um neue Möglichkeiten in der Finanztechnologie zu schaffen. Aufgrund der positiven Erfahrungen mit Cloud Connect sehen wir den weiteren Chancen, die sich aus der Zusammenarbeit mit Microsoft Treasury bei der Weiterentwicklung ihrer digitalen Zahlungsstrategie ergeben, mit Spannung entgegen.“

Als Reaktion auf die rasante Zunahme von Cyberbedrohungen hat SWIFT das Customer Security Program (CSP) mit einigen obligatorischen Sicherheitskontrollen eingeführt. Um die Implementierung der Kontrollen zu vereinfachen und zu unterstützen und um fortlaufendes Monitoring und Überwachung zu ermöglichen, hat Microsoft eine Blaupause für das CSP-Framework entwickelt. Azure Blueprint ist ein kostenloser Dienst, mit dem Kunden einen reproduzierbaren Satz von Azure-Ressourcen und -Richtlinien definieren können, der Standards, Muster und Kontrollanforderungen implementiert und einhält.  Azure Blueprints ermöglichen es Kunden, umfangreiche gesteuerte Azure-Umgebungen einzurichten, um sichere und regelkonforme Produktionsimplementierungen zu vereinfachen. Die SWIFT-CSP-Blaupause steht jetzt als Vorschauversion zur Verfügung.

Microsoft Treasury hat Tests für die Verarbeitung von Zahlungstransaktionen mit SWIFT und dem Azure Logic Apps-Dienst durchgeführt. Bisher nahm eine solche Implementierung Monate in Anspruch, jetzt war sie jedoch in wenigen Wochen abgeschlossen. Treasury hat ihre Back-End-SAP-Systeme über Logic Apps in SWIFT integriert, um Zahlungstransaktionen und Geschäftsquittungen zu verarbeiten. Im Rahmen dieser Verarbeitung werden die Transaktionen mithilfe der umfassenden Funktionen von Logic Apps validiert und auf Duplikate und Anomalien überprüft.

Bei Logic Apps handelt es sich um einen Microsoft Azure-iPaaS (Integration-Platform-as-a-Service). Logic Apps unterstützt jetzt die native Auswertung von SWIFT-Nachrichten, sodass Kunden die Migration zur Cloud beschleunigen können. Dank hybrider Integrationsfunktionen mit VNet-Verbindung mit lokalen Anwendungen sowie einer Vielzahl von Azure-Diensten bietet Logic Apps über 300 Connectors für die intelligente Automatisierung, Integration, Datenverschiebung und vieles mehr und profitiert so von der Leistungsfähigkeit von Azure.

Microsoft Treasury kann die Möglichkeiten von Azure schnell nutzen, um eine nahtlose Übertragung von Zahlungstransaktionen zu ermöglichen. Azure Monitor und Log Analytics ermöglichen zudem die Überwachung, Verwaltung und Zuordnung der Zahlungstransaktionen. So wird ein vollständig transparenter Prozess gewährleistet.

Wir freuen uns, die Zusammenarbeit mit SWIFT ausbauen zu können, da wir überzeugt sind, dass hier ein in der Branche unentbehrliches Angebot entsteht. Wir möchten uns bei BNY Mellon für Ihren Beitrag beim Nachweis des Potenzials von SWIFT Cloud Connect bedanken. Um es in Aktion zu erleben, besuchen Sie den Microsoft-Stand in der North Event Hall, Z131.