Navigation überspringen

SQL Server Standard Ubuntu Pro Virtual Machines Pricing

Virtuelle Windows- und Linux-Computer in Sekundenschnelle bereitstellen

Mit Unterstützung für Linux, Windows Server, SQL Server, Oracle, IBM, SAP und mehr ermöglicht Azure Virtual Machines eine flexible Virtualisierung von diversen Computinglösungen. Alle virtuellen Computer der aktuellen Generation enthalten kostenlos einen Lastenausgleich und eine automatische Skalierung. Für eine optimale Leistung wird empfohlen, Ihre virtuellen Computer mit Managed Disks zu koppeln. Die Standardgebühren für egress fallen an.

SQL Server Developer bietet kostenlose Images für Entwicklung/Tests (nicht für die Produktion). Sie bezahlen nur für das Betriebssystem auf dem virtuellen Computer. SQL Server Express-Images verfügen über kostenlose Lizenzen für schlanke Produktionsworkloads.

Kunden mit Software Assurance können mit einem der {BYOL} SQL Server-Images problemlos ihre SQL Server-Lizenzen nutzen.

Preisoptionen entdecken

Sie können die Preisoptionen mit Filtern anpassen.

Prices are estimates only and are not intended as actual price quotes. Actual pricing may vary depending on the type of agreement entered with Microsoft, date of purchase, and the currency exchange rate. Prices are calculated based on US dollars and converted using Thomson Reuters benchmark rates refreshed on the first day of each calendar month. Sign in to the Azure pricing calculator to see pricing based on your current program/offer with Microsoft. Contact an Azure sales specialist for more information on pricing or to request a price quote. See frequently asked questions about Azure pricing.

Allgemein

Ausgewogenes Verhältnis von CPU zu Arbeitsspeicher. Ideal für Tests und Entwicklung, kleine bis mittlere Datenbanken sowie Webserver mit geringer bis mittlerer Auslastung.

Bs-Serie

VMs der Bs-Serie sind eine kostengünstige Option für Workloads, die üblicherweise mit niedriger bis mittlerer CPU-Basisleistung ausgeführt werden, aber bei plötzlich ansteigendem Bedarf schnell eine wesentlich höhere CPU-Leistung erfordern. Diese Workloads belegen die CPU während der Ausführung nicht die ganze Zeit vollständig, müssen aber sofort eine höhere Leistung nutzen können, um einige Tasks schneller auszuführen. Dieses Modell eignet sich für viele Anwendungen, wie z.B. Entwicklungs- und Testserver, Webserver mit geringem Datenverkehr, kleine Datenbanken, Microservices, Server zu Proof-of-Concept-Zwecken, Buildserver und Coderepositorys.

Instanz Kern(e) RAM Temporärer
Speicher
Nutzungsbasierte Bezahlung
1 Jahr reserviert 3 Jahr reserviert Spot Hinzufügen zu
Schätzung
B1ls 1 0,5 GiB 4 GiB $- $-
$-
– – Leer
B1s 1 1 GiB 4 GiB $- $-
$-
– – Leer
B1ms 1 2 GiB 4 GiB $- $-
$-
– – Leer
B2s 2 4 GiB 8 GiB $- $-
$-
– – Leer
B2ms 2 8 GiB 16 GiB $- $-
$-
– – Leer
B4ms 4 16 GiB 32 GiB $- $-
$-
– – Leer
B8ms 8 32 GiB 64 GiB $- $-
$-
– – Leer
B12ms 12 48 GiB 96 GiB $- $-
$-
– – Leer
B16ms 16 64 GiB 128 GiB $- $-
$-
– – Leer
B20ms 20 80 GiB 160 GiB $- $-
$-
– – Leer

Av2 Standard

Av2 Standard ist die neueste Generation virtueller Computer der A-Serie mit vergleichbarer CPU-Leistung und schnellerem Datenträger. Diese virtuellen Computer eignen sich für Entwicklungsworkloads, Buildserver, Coderepositorys, Websites und Webanwendungen mit geringer Auslastung, Microservices, frühe Produkttests und kleine Datenbanken. Ebenso wie die vorherige Generation der Serie „A Standard“ bieten die virtuellen Computer der Av2-Serie ohne zusätzliche Kosten Funktionen zum Lastenausgleich und zur automatischen Skalierung.

Instanz Kern(e) RAM Temporärer
Speicher
Nutzungsbasierte Bezahlung
1 Jahr reserviert 3 Jahr reserviert Spot Hinzufügen zu
Schätzung
A1 v2 1 2 GiB 10 GiB $- – – Leer – – Leer $-
A2 v2 2 4 GiB 20 GiB $- – – Leer – – Leer $-
A2m v2 2 16 GiB 20 GiB $- – – Leer – – Leer $-
A4 v2 4 8 GiB 40 GiB $- – – Leer – – Leer $-
A4m v2 4 32 GiB 40 GiB $- – – Leer – – Leer $-
A8 v2 8 16 GiB 80 GiB $- – – Leer – – Leer $-
A8m v2 8 64 GiB 80 GiB $- – – Leer – – Leer $-

Reservierte VM-Instanzen sind für die Av2-Serie derzeit nicht verfügbar.

D2as – D96as v5 (neueste Generation ohne lokalen temporären Speicher)

Die Virtual Machines der Serie Das v5 basieren auf dem AMD EPYCTM 7763v (Milan)-Prozessor der dritten Generation. Dieser Prozessor kann eine Frequenz von bis zu 3,5 GHz erreichen. Die Das v5-VM-Größen bieten eine Kombination aus vCPUs und Arbeitsspeicher, die die Anforderungen der meisten Produktions-Workloads erfüllen.

Die Das v5-VM-Größen verfügen über keinen temporären Speicher, wodurch der Einstiegspreis gesenkt wird. Sie können diese virtuellen Computer mit Standard-SSDs, Standard-HDDs und Premium-SSDs ausstatten. Je nach regionaler Verfügbarkeit können Sie auch Disk Storage Ultra nutzen. Der Disk Storage wird separat von den virtuellen Computern abgerechnet. Sehen Sie sich die Preise für Datenträger an.

Instanz vCPU(s) RAM Temporärer
Speicher
Nutzungsbasierte Bezahlung
1 Jahr reserviert 3 Jahr reserviert Spot Hinzufügen zu
Schätzung
D2as v5 2 8 GiB Nicht zutreffend $- $-
$-
$-
D4as v5 4 16 GiB Nicht zutreffend $- $-
$-
$-
D8as v5 8 32 GiB Nicht zutreffend $- $-
$-
$-
D16as v5 16 64 GiB Nicht zutreffend $- $-
$-
$-
D32as v5 32 128 GiB Nicht zutreffend $- $-
$-
$-
D48as v5 48 192 GiB Nicht zutreffend $- $-
$-
$-
D64as v5 64 256 GiB Nicht zutreffend $- $-
$-
$-
D96as v5 96 384 GiB Nicht zutreffend $- $-
$-
$-

D2ads – D96ads v5 (neueste Generation mit lokalem temporärem Speicher)

Die virtuellen Computer der Dads v5-Serie basieren auf dem AMD EPYCTM- 7763v (Milan)-Prozessor der 3. Generation. Dieser Prozessor kann eine Frequenz von bis zu 3,5 GHz erreichen. Die Dads v5-VM-Größen bieten leistungsstarken, großen, lokalen SSD-Speicher (bis zu 3.600 GiB) und stellen für die meisten allgemeinen Workloads im Vergleich zur vorherigen Das v4-VM-Generation das bessere Leistungsversprechen dar (z. B. mehr lokale SSD-Kapazität und schnellere lokale Datenträger-IOPS).

Die Dadsv5-VM-Größen bieten eine Kombination aus vCPUs, Arbeitsspeicher, und temporärem Speicher, der die Anforderungen der meisten Workloads von Unternehmen erfüllen kann, z. B. kleine bis mittelgroße Datenbanken, Webserver mit geringem bis mittlerem Datenverkehr, Anwendungsserver und mehr.

Sie können diese VMs mit Standard-SSDs, Standard-HDDs und Premium-SSDs ausstatten. Je nach regionaler Verfügbarkeit können Sie auch Disk Storage Ultra nutzen. Der Disk Storage wird separat von den virtuellen Computern abgerechnet. Sehen Sie sich die Preise für Datenträger an.

Instanz vCPU(s) RAM Temporärer
Speicher
Nutzungsbasierte Bezahlung
1 Jahr reserviert 3 Jahr reserviert Spot Hinzufügen zu
Schätzung
D2ads v5 2 8 GiB 75 GiB $- $-
$-
$-
D4ads v5 4 16 GiB 150 GiB $- $-
$-
$-
D8ads v5 8 32 GiB 300 GiB $- $-
$-
$-
D16ads v5 16 64 GiB 600 GiB $- $-
$-
$-
D32ads v5 32 128 GiB 1.200 GiB $- $-
$-
$-
D48ads v5 48 192 GiB 1.800 GiB $- $-
$-
$-
D64ads v5 64 256 GiB 2.400 GiB $- $-
$-
$-
D96ads v5 96 384 GiB 3.600 GiB $- $-
$-
$-

D2a – D96a v4

Die VMs der Da v4-Serie basieren auf dem 2,35 GHz-Prozessor AMD EPYCTM 7452, der bis zu 3,35 GHz erreichen kann. Die Dav4-VMs bieten eine Kombination aus vCPU(s), Arbeitsspeicher und temporärem Speicher, um die Anforderung zu erfüllen, die an die meisten Produktionsworkloads gestellt werden. Datenträgerspeicher wird separat zu VMs abgerechnet. Wenn Sie SSD Premium-Datenträgerspeicher verwenden möchten, wählen Sie Das v4-VMs aus.
Instanz vCPU(s) RAM Temporärer
Speicher
Nutzungsbasierte Bezahlung
1 Jahr reserviert 3 Jahr reserviert Spot Hinzufügen zu
Schätzung
D2a v4 2 8 GiB 50 GiB $- $-
$-
$-
D4a v4 4 16 GiB 100 GiB $- $-
$-
$-
D8a v4 8 32 GiB 200 GiB $- $-
$-
$-
D16a v4 16 64 GiB 400 GiB $- $-
$-
$-
D32a v4 32 128 GiB 800 GiB $- $-
$-
$-
D48a v4 48 192 GiB 1.200 GiB $- $-
$-
$-
D64a v4 64 256 GiB 1.600 GiB $- $-
$-
$-
D96a v4 96 384 GiB 2.400 GiB $- $-
$-
$-

D2as – D96as v4

Die VMs der Das v4-Serie unterstützen SSD Premium-Datenträgerspeicher und basieren auf dem 2,35 GHz-Prozessor AMD EPYCTM 7452, der bis zu 3,35 GHz erreichen kann. Die Das v4-VMs bieten eine Kombination aus vCPUs, Arbeitsspeicher und temporärem Speicher, um die Anforderung zu erfüllen, die an die meisten Produktionsworkloads gestellt werden.

Die VM-Preise und -Abrechnungseinheiten für die Das v4-VMs entsprechen denen der Da v4-VMs. Persistente Speicherdatenträger und virtuelle Computer werden separat abgerechnet. Informationen finden Sie bei den Preisen für Datenträger.

Instanz vCPU(s) RAM Temporärer
Speicher
Nutzungsbasierte Bezahlung
1 Jahr reserviert 3 Jahr reserviert Spot Hinzufügen zu
Schätzung
D2as v4 2 8 GiB 16 GiB $- $-
$-
$-
D4as v4 4 16 GiB 32 GiB $- $-
$-
$-
D8as v4 8 32 GiB 64 GiB $- $-
$-
$-
D16as v4 16 64 GiB 128 GiB $- $-
$-
$-
D32as v4 32 128 GiB 256 GiB $- $-
$-
$-
D48as v4 48 192 GiB 384 GiB $- $-
$-
$-
D64as v4 64 256 GiB 512 GiB $- $-
$-
$-
D96as v4 96 384 GiB 768 GiB $- $-
$-
$-

D2d – D96d v5 (neueste Generation)

Die virtuellen Computer der Ddv5-Serie basieren auf dem Intel® Xeon® Platinum 8370C (Ice Lake)-Prozessor der 3. Generation in einer Hyperthreading-Konfiguration. Dieser benutzerdefinierte Prozessor kann eine Turbo-Taktfrequenz von bis zu 3,5 GHz für alle Kerne erreichen und verfügt über Intel® Turbo Boost Technology 2.0, Intel® Advanced Vector Extensions 512 (Intel® AVX-512) und Intel® Deep Learning Boost. Die VM-Größen Ddv5 und Ddsv5 umfassen Hochleistung, großen lokalen SSD-Speicher (bis zu 3600 GiB) und bieten ein besseres Nutzenversprechen für die meisten universellen Workloads im Vergleich zur vorherigen Generation (z. B. verbesserte Skalierbarkeit und ein CPU-Klassen-Upgrade).

Die Ddv5-VM-Größen bieten eine Kombination aus vCPUs, Arbeitsspeicher und temporärem Speicher, mit der sich die Anforderungen der meisten universellen Workloads erfüllen lassen, z. B. kleine bis mittlere Datenbanken, Webserver mit geringem bis mittlerem Datenverkehr, virtuelle Desktops, Anwendungsserver und mehr.

Sie können diesen VMs SSD Standard- und HDD Standard-Datenträger anfügen. Um SSD Premium- oder Disk Ultra-Speicher zu verwenden, wählen Sie Ddsv5-VMs aus. Datenspeicherplatz wird getrennt von virtuellen Computern abgerechnet. Siehe Preise für Datenträger.

Instanz vCPU(s) RAM Temporärer
Speicher
Nutzungsbasierte Bezahlung
1 Jahr reserviert 3 Jahr reserviert Spot Hinzufügen zu
Schätzung
D2d v5 2 8 GiB 75 GiB $- $-
$-
$-
D4d v5 4 16 GiB 150 GiB $- $-
$-
$-
D8d v5 8 32 GiB 300 GiB $- $-
$-
$-
D16d v5 16 64 GiB 600 GiB $- $-
$-
$-
D32d v5 32 128 GiB 1.200 GiB $- $-
$-
$-
D48d v5 48 192 GiB 1.800 GiB $- $-
$-
$-
D64d v5 64 256 GiB 2.400 GiB $- $-
$-
$-
D96d v5 96 384 GiB 3.600 GiB $- $-
$-
$-

D2ds – D96ds v5 (neueste Generation)

Die virtuellen Computer der Ddsv5-Serie basieren auf dem Intel® Xeon® Platinum 8370C (Ice Lake)-Prozessor (Ice Lake) der 3. Generation in einer Hyperthreading-Konfiguration. Dieser benutzerdefinierte Prozessor kann eine Turbo-Taktfrequenz von bis zu 3,5 GHz über alle Kerne erreichen und bietet Intel® Turbo Boost Technology 2.0, Intel® Advanced Vector Extensions 512 (Intel® AVX-512) und Intel® Deep Learning Boost. Die VM-Größen Ddv5 und Ddsv5 bieten Hochleistung, großen lokalen SSD-Speicher (bis zu 3600 GiB) und bieten ein besseres Nutzenversprechen für die meisten universellen Workloads im Vergleich zur vorherigen Generation (z. B. verbesserte Skalierbarkeit und ein CPU-Klassen-Upgrade).

Die Ddsv5-VM-Größen bieten eine Kombination aus vCPUs, Arbeitsspeicher und temporärem Speicher, mit der sich die Anforderungen der meisten universellen Workloads erfüllen lassen, z. B. kleine bis mittlere Datenbanken, Webserver mit geringem bis mittlerem Datenverkehr, virtuelle Desktops, Anwendungsserver und mehr.

Sie können diesen VMs SSD Standard-, HDD Standard- und SSD Premium-Datenträger anfügen. Sie können auch Disk Ultra-Speicher basierend auf seiner regionalen Verfügbarkeit anfügen. Datenspeicherplatz wird separat von virtuellen Computern abgerechnet. Siehe Preise für Datenträger.

Instanz vCPU(s) RAM Temporärer
Speicher
Nutzungsbasierte Bezahlung
1 Jahr reserviert 3 Jahr reserviert Spot Hinzufügen zu
Schätzung
D2ds v5 2 8 GiB 75 GiB $- $-
$-
$-
D4ds v5 4 16 GiB 150 GiB $- $-
$-
$-
D8ds v5 8 32 GiB 300 GiB $- $-
$-
$-
D16ds v5 16 64 GiB 600 GiB $- $-
$-
$-
D32ds v5 32 128 GiB 1.200 GiB $- $-
$-
$-
D48ds v5 48 192 GiB 1.800 GiB $- $-
$-
$-
D64ds v5 64 256 GiB 2.400 GiB $- $-
$-
$-
D96ds v5 96 384 GiB 3.600 GiB $- $-
$-
$-

D2 – D96 v5 (neueste Generation ohne temporären Speicher)

Die VMs der Dv5-Serie basieren auf dem Intel® Xeon® Platinum 8370C-Prozessor (Ice Lake) der 3. Generation in einer Konfiguration mit Hyperthreading. Dieser benutzerdefinierte Prozessor kann eine Turbo-Taktfrequenz von 3,5 GHz für alle Kerne erreichen und verfügt zudem über Intel® Turbo Boost Technology 2.0, Intel® Advanced Vector Extensions 512 (Intel® AVX-512) und Intel® Deep Learning Boost.

Die Dv5-VM-Größen bieten eine Kombination aus vCPUs und temporärem Speicher, mit der sich die Anforderungen der meisten Unternehmensworkloads (z. B. kleine bis mittelgroße Datenbanken, Webserver mit geringem bis mittlerem Datenverkehr, virtuelle Desktops und Anwendungsserver) erfüllen lassen. Im Vergleich zur vorherigen Generation bieten sie darüber hinaus ein besseres Nutzenversprechen für die meisten allgemeinen Workloads, zum Beispiel durch eine verbesserte Skalierbarkeit und ein Upgrade der CPU-Klasse.

Die VM-Größen Dv5 und Dsv5 verfügen nicht über temporären Speicher, wodurch der Einstiegspreis günstiger wird. Sie können SSD Standard- und HDD Standard-Datenträgerspeicher an diese VMs anfügen. Falls Sie SSD Premium- oder Disk Ultra-Datenträgerspeicher bevorzugen, sollten Sie stattdessen Dsv5-VMs wählen. Datenträgerspeicher wird separat von den VMs abgerechnet. Informationen finden Sie bei den Preisen für Datenträger.

Instanz vCPU(s) RAM Temporärer
Speicher
Nutzungsbasierte Bezahlung
1 Jahr reserviert 3 Jahr reserviert Spot Hinzufügen zu
Schätzung
D2 v5 2 8 GiB Nicht zutreffend $- $-
$-
$-
D4 v5 4 16 GiB Nicht zutreffend $- $-
$-
$-
D8 v5 8 32 GiB Nicht zutreffend $- $-
$-
$-
D16 v5 16 64 GiB Nicht zutreffend $- $-
$-
$-
D32 v5 32 128 GiB Nicht zutreffend $- $-
$-
$-
D48 v5 48 192 GiB Nicht zutreffend $- $-
$-
$-
D64 v5 64 256 GiB Nicht zutreffend $- $-
$-
$-
D96 v5 96 384 GiB Nicht zutreffend $- $-
$-
$-

D2s – D96s v5 (neueste Generation ohne temporären Speicher)

Die VMs der Dsv5-Serie basieren auf dem Intel® Xeon® Platinum 8370C-Prozessor (Ice Lake) der 3. Generation in einer Konfiguration mit Hyperthreading. Dieser benutzerdefinierte Prozessor kann eine Turbo-Taktfrequenz von 3,5 GHz für alle Kerne erreichen und verfügt zudem über Intel® Turbo Boost Technology 2.0, Intel® Advanced Vector Extensions 512 (Intel® AVX-512) und Intel® Deep Learning Boost.

Die Dsv5-VM-Größen bieten eine Kombination aus vCPUs und temporärem Speicher, mit der sich die Anforderungen der meisten Produktionsworkloads (z. B. kleine bis mittelgroße Datenbanken, Webserver mit geringem bis mittlerem Datenverkehr, virtuelle Desktops und Anwendungsserver) erfüllen lassen. Im Vergleich zur vorherigen Generation bieten sie darüber hinaus ein besseres Nutzenversprechen für die meisten allgemeinen Workloads, zum Beispiel durch eine verbesserte Skalierbarkeit und ein Upgrade der CPU-Klasse.

Die VM-Größen Dv5 und Dsv5 verfügen nicht über temporären Speicher, wodurch der Einstiegspreis günstiger wird. Sie können SSD Standard-, HDD Standard- und SSD Premium-Datenträger an diese VMs anfügen. Je nach regionaler Verfügbarkeit können Sie auch Ultra Disk-Speicher anfügen. Datenträgerspeicher wird separat von den VMs abgerechnet. Informationen finden Sie bei den Preisen für Datenträger.

Instanz vCPU(s) RAM Temporärer
Speicher
Nutzungsbasierte Bezahlung
1 Jahr reserviert 3 Jahr reserviert Spot Hinzufügen zu
Schätzung
D2s v5 2 8 GiB Nicht zutreffend $- $-
$-
$-
D4s v5 4 16 GiB Nicht zutreffend $- $-
$-
$-
D8s v5 8 32 GiB Nicht zutreffend $- $-
$-
$-
D16s v5 16 64 GiB Nicht zutreffend $- $-
$-
$-
D32s v5 32 128 GiB Nicht zutreffend $- $-
$-
$-
D48s v5 48 192 GiB Nicht zutreffend $- $-
$-
$-
D64s v5 64 256 GiB Nicht zutreffend $- $-
$-
$-
D96s v5 96 384 GiB Nicht zutreffend $- $-
$-
$-