Navigation überspringen

IoT Central – Preise

Lassen Sie sich nicht von den komplexen Preisen einer IoT-Lösung entmutigen. Überzeugen Sie sich mit vorhersehbaren Preisen von der Einfachheit von SaaS-Diensten für das IoT, und zahlen Sie nur für die Ressourcen, die Sie tatsächlich benötigen.

Preisübersicht

Der Preis gilt ab dem 1. November 2018. Kunden können Azure IoT Central bis zum 31. Oktober 2018 kostenlos nutzen.

Preise pro Gerät1
(Für jedes Gerät sind 50.000 Nachrichten pro Monat enthalten.)
0 - 5
6 - 1.000
1.001 - 10.000
10.001 - 100.000
100.001+
Free
$- pro Gerät/Monat
$- pro Gerät/Monat
$- pro Gerät/Monat
$- pro Gerät/Monat
Preise für zusätzliche Nachrichten2 pro 1 Mio. Nachrichten $-

1Ein Monat entspricht in Bezug auf die Abrechnung 744 Stunden.

2Die maximale Nachrichtengröße beträgt 1 KB. Wenn das Gerät beispielsweise eine Nachricht mit 4,5 KB sendet, wird diese als 5 Nachrichten berechnet.

Support und SLA

FAQ

  • Benutzer können eine IoT Central-Testversion ohne Azure-Abonnement erstellen. Ein Benutzer kann jeweils nur über eine aktive Testversion verfügen. Die Testversion ermöglicht es Benutzern, bis zu 5 (echte oder simulierte) Geräte hinzuzufügen, und läuft 7 Tage nach Aktivierung ab. Während des Testzeitraums können Kunden alle Funktionen von Azure IoT Central testen. Sobald die Testbeschränkung von 5 Geräten oder das Ende des 7-tägigen Testzeitraums erreicht ist, können Benutzer keine weiteren Geräte erstellen. Daten der Testanwendung werden nicht über das Ende des Testzeitraums hinaus gespeichert. Während des Testzeitraums können Benutzer die Test-App jederzeit an ihr Azure-Abonnement anfügen, um diese Einschränkungen aufzuheben. Die Abrechnung erfolgt dann gemäß den oben genannten Preisen.

  • Ein Gerät, das registriert ist und die erste Verbindung mit Azure IoT Central hergestellt hat, stellt ein aktives Gerät dar und wird bei der Abrechnung miteinberechnet. Wenn ein Gerät registriert wurde, aber keine Erstverbindung hergestellt hat, wird es bei der Abrechnung nicht berücksichtigt. Wenn ein Gerät nicht mehr in Gebrauch ist, muss es explizit entfernt werden, damit es bei der Abrechnung ausgeschlossen wird.
  • Die ersten 5 aktiven Geräte innerhalb eines Azure-Abonnements werden nicht berechnet. Darüber hinaus werden die Gerätepreise anteilig auf Stundenbasis berechnet. Für jede Stunde wird die höchste Anzahl aktiver Geräte berücksichtigt und abgerechnet.

    Preisbeispiel

    Wenn ein Kunde IoT Central verwendet und die maximale Anzahl von aktiven Geräten in der ersten Stunde 1.055 Geräte beträgt, wird dem Kunden die unten aufgeführte Rechnung ausgestellt. Für jede Stunde wird die gleiche Logik verwendet.

    $- für die ersten 5 Geräte

    Die nächsten 995 Geräte werden wie folgt berechnet:

    (1.000 – 5) × ($- pro Gerät/Monat) / (744 Stunden/Monat) = $- pro Stunde

    Die nächsten 55 Geräte werden wie folgt berechnet:

    (1.055 – 995 – 5) × ($- pro Gerät/Monat) / (744 Stunden/Monat) = $- pro Stunde

  • Das Nachrichtenvolumen wird über alle aktiven Geräte innerhalb eines Abonnements hinweg gebündelt und stündlich gemessen. Die zusätzlichen Durchschnittskosten fallen nur dann an, wenn jedes Gerät häufiger als einmal pro Minute Telemetriedaten sendet.

    Preisbeispiel 1:

    Wenn bei Ihnen beispielsweise 100 aktive Geräte für den gesamten Monat verbunden sind und Sie in einer Stunde eine Nachricht pro Minute und pro Gerät gesendet haben, hätten Sie die folgende Anzahl von Nachrichten gesendet: (100 Geräte) × (1 Nachricht/Minute) × (60 Minute/Stunde) = 6.000 Nachrichten/Stunde.

    Bei 100 Geräten sind 5.000.000 Nachrichten für den Monat enthalten. Dies entspricht einer verfügbaren Kapazität von (100 Geräten) × (50.000 Nachrichten/Monat) / (24 × 31 Stunde/Monat) = 6.720 Nachrichten/Stunde.

    In diesem Fall ist der Verbrauch geringer als die enthaltene Menge, weshalb keine Gebühren für zusätzliche Nachrichten anfallen.

    Preisbeispiel 2:

    Wenn bei Ihnen beispielsweise 100 aktive Geräte für den gesamten Monat verbunden sind und Sie in einer Stunde zwei Nachrichten pro Minute und pro Gerät gesendet haben, hätten Sie die folgende Anzahl von Nachrichten gesendet: (100 Geräte) × (2 Nachricht/Minute) × (60 Minute/Stunde) = 12.000 Nachrichten/Stunde.

    Bei 100 Geräten sind 5.000.000 Nachrichten für den Monat enthalten. Dies entspricht einer verfügbaren Kapazität von (100 Geräten) × (50.000 Nachrichten/Monat) / (24 × 31 Stunde/Monat) = 6.720 Nachrichten/Stunde.

    In diesem Fall ist der Verbrauch höher als die enthaltene Menge, weshalb die Gebühr wie folgt berechnet wird: (12.000 – 6.000) × ($- / 1.000.000) × (24 Stunde/Tag × 31 Tage/Monat) = $- pro Stunde

  • Die Daten werden fortlaufend in einem Rhythmus von 30 Tagen gespeichert. Kunden können ihre Daten mithilfe des Exportfeatures in IoT Central fortlaufend exportieren.
  • Kunden steuern den Benutzerzugriff auf die Anwendung über produktinternen rollenbasierten Zugriff. Azure IoT Central erzwingt keine spezifischen Grenzwerte.

Ressourcen

Kalkulieren Sie die monatlichen Kosten für Azure-Dienste

Lesen Sie die häufig gestellten Fragen zu den Preisen von Azure

Erfahren Sie mehr über IoT Central

Sehen Sie sich technikbezogene Lernprogramme, Videos und weitere Ressourcen an

Zur Schätzung hinzufügen Für die Anzeige im Rechner „v“ drücken Im Rechner anzeigen

Mit einem Guthaben von $200 lernen und erstellen und von weiteren kostenlosen Produkten profitieren