Azure IoT Central – Preise

Lassen Sie sich nicht von den komplexen Preisen einer IoT-Lösung entmutigen. Profitieren Sie von der Flexibilität und Einfachheit, die Ihnen die verschiedenen Tarife bieten. Wählen Sie einfach den aus, der Ihre Anforderungen am besten erfüllt.

Preisübersicht

Neukunden können die Vorteile von IoT Central mit einer kostenlosen 7-tägigen Testversion ausprobieren.

Tarif Standard-Tarif 1 Standard-Tarif 2
Anwendungsfall Für Geräte, die pro Stunde nur wenige Nachrichten senden Für Geräte, die im Abstand weniger Minuten Nachrichten senden
Preis pro Gerät $- pro Monat $- pro Monat
Monatliches Nachrichtenkontingent pro Gerät* 5,000 Nachrichten 30,000 Nachrichten
Enthaltene kostenlose Anzahl pro IoT Central-Anwendung 2 kostenlose Geräte (10,000 enthaltene Nachrichten) 2 kostenlose Geräte (60,000 enthaltene Nachrichten)
Preise für Überschreitungen des monatlichen Nachrichtenkontingents1 $- pro 1.000 Nachrichten $- pro 1.000 Nachrichten

* Das gesamte Nachrichtenkontingent wird von allen Geräten in einer IoT Central-Anwendung geteilt.

1 Die Standardgröße von Nachrichten beträgt 4 KB. Wenn das Gerät beispielsweise eine Nachricht mit 4,5 KB sendet, wird diese als 2 Nachrichten berechnet.

Support und SLA

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

  • Die ersten 2 in einer IoT Central-Anwendung aktiven Geräte sind kostenlos, solange das Nachrichtenaufkommen nicht 10.000 (Standard-Tarif 1-Tarif) oder 60.000 Nachrichten(Standard-Tarif 2-Tarif) pro Monat überschreitet. Für Nachrichtenaufkommen, die diese Schwellenwerte überschreiten, fallen Überschreitungsgebühren an. Darüber hinaus werden die Gerätepreise anteilig auf Monatsbasis berechnet. Für jede Stunde wird während des Abrechnungszeitraums die höchste Anzahl aktiver Geräte berücksichtigt und abgerechnet.

    Preisbeispiel

    Wenn ein Kunde Azure IoT Central verwendet, sich für den Standard-Tarif 1-Tarif registriert, und 100 Geräte damit verknüpft, die jeweils 6.000 Nachrichten senden, erfolgt die Abrechnung wie unten aufgeführt.

    $- für die ersten 2 Geräte

    Die nächsten 98 Geräte werden wie folgt abgerechnet: (100 Geräte – 2 kostenlose Geräte) * ($- pro Gerät und Monat) = $-

    Jedes Gerät verursacht auch monatliche Überschreitungsgebühren, die zu $- pro Nachricht abgerechnet werden, die über das verdiente monatliche Kontingent hinaus gesendet wird.

    In diesem Beispiel wurde das Nachrichtenkontingent für jedes Gerät um 1.000 Nachrichten überschritten (100 Geräte × 1.000 Nachrichten) × $- pro Nachricht = $-.

    Die Gesamtkosten für den Monat sind die Summe der gerätespezifischen Gebühren und der Überschreitungskosten.

    $- + $- = $-

  • Ein Gerät, das registriert ist und die erste Verbindung mit Azure IoT Central hergestellt hat, stellt ein aktives Gerät dar und wird bei der Abrechnung miteinberechnet. Wenn ein Gerät registriert wurde, aber keine Erstverbindung hergestellt hat, wird es bei der Abrechnung nicht berücksichtigt. Wenn ein Gerät nicht mehr in Gebrauch ist, muss es explizit entfernt werden, damit es bei der Abrechnung ausgeschlossen wird.
  • Dies hängt davon ab, ob Sie Ihr Gateway und die nachgeschalteten Geräte in Azure IoT Central bereitgestellt haben.

    Wenn sowohl das Gatewaygerät als auch die nachgeschalteten Geräte in Azure IoT Central bereitgestellt werden, gelten dafür jeweils die Gerätepreise, die Nachrichtenlimits und die Überschreitungskosten.

    Wenn Sie nur ein Gatewaygerät in IoT Central bereitstellen, werden sowohl die Nachrichten des Gatewaygeräts als auch die der nachgeschalteten Geräte zusammengefasst als Nachrichten des Gatewaygeräts dargestellt. Es gelten die Nachrichtenlimits und Überschreitungskosten.

  • Jede Kommunikation zwischen dem Gerät und der Cloud zählt als Nachricht, also auch das Senden von Telemetriedaten sowie Cloud-zu-Gerät- und Gerät-zu-Cloud-Kommunikation (einschließlich Zwillingslesevorgängen und Updates). Beim Durchsuchen von Geräteverlaufsdaten fallen keine zusätzlichen Kosten an.
  • Wenn ein Kunde das geteilte monatliche Nachrichtenkontingent überschreitet, werden ihm $- pro Nachricht in Rechnung gestellt. Dies entspricht $- pro 1 Millionen Nachrichten.
  • Erworbene Nachrichten werden stündlich und auf Grundlage der ausgewählten SKU und der Anzahl von Geräten zugeordnet.

    Beispiel für die Nachrichtenzuordnung

    Wenn ein Kunde eine Azure IoT Central-Anwendung für den Standard-Tarif 1-Tarif registriert, verdient er während des Abrechnungszeitraums pro verwendeter Stunde 7 Nachrichten (5.000 Nachrichten pro 730 Stunden und Monat). Der Abrechnungszeitraum beträgt in diesem Beispiel einen Monat.

    Verdiente Nachrichten können auf jedem Gerät in der Anwendung verwendet werden.

    Nachdem sie verdient wurden, können verdiente Nachrichten während einer beliebigen Stunde bei der Abrechnung eingesetzt werden.

    Verdiente Nachrichten müssen im aktuellen Abrechnungszeitraum verwendet werden und werden nicht in den folgenden Abrechnungszeitraum übertragen.

  • Die Kosten werden anteilig auf Grundlage des Zeitpunkts berechnet, an dem Sie das Gerät hinzugefügt haben. Ihnen werden beispielsweise $- für ein Gerät in Rechnung gestellt, das den gesamten Monat über Nachrichten sendet, und $- für ein Gerät, das erst in der Monatsmitte hinzugefügt wird.
  • Wenn Sie eine Azure IoT Central-Anwendung erstellen, werden Sie dazu aufgefordert, eine SKU auszuwählen. Wie Sie Ihren Tarif wechseln können, erfahren Sie in unserer Dokumentation.
  • Benutzer können ohne Azure-Abonnement eine Azure IoT Central-Testversion erstellen. Ein Benutzer kann jeweils nur über eine aktive Testversion verfügen. Die Testversion ermöglicht es Benutzern, bis zu 5 (echte oder simulierte) Geräte hinzuzufügen, und läuft 7 Tage nach Aktivierung ab. Während des Testzeitraums können Kunden alle Funktionen von Azure IoT Central ausprobieren. Für einige externe Datenintegrationen ist ein Azure-Abonnement erforderlich. Außerdem können bestimmte Schwellenwerte gelten. Sobald die Testbeschränkung von 5 Geräten oder das Ende des 7-tägigen Testzeitraums erreicht ist, können Benutzer keine weiteren Geräte erstellen. Daten der Testanwendung werden nicht über das Ende des Testzeitraums hinaus gespeichert. Während der Testversion können Benutzer die Test-App jederzeit zu ihrem Azure-Abonnement hinzufügen, um diese Einschränkungen aufzuheben. Die Abrechnung erfolgt dann gemäß den oben genannten Preisen.

  • Kunden, die von einer Testversion zu einer Vollversion wechseln, werden standardmäßig Standard-Tarif 2-Preise berechnet. Wie Sie den Tarif wechseln können, erfahren Sie in unserer Dokumentation.
  • Ja, Sie können den Tarif für eine Azure IoT Central-Anwendung jederzeit ändern. In unserer Dokumentation finden Sie Informationen, wie Sie Pläne ändern können.
  • Nachrichtenkontingente werden mit anderen Geräten in ihrer IoT Central Anwendung geteilt, jedoch nicht mit anderen Anwendungen oder Azure-Abonnements.
  • Die Daten werden fortlaufend in einem Rhythmus von 30 Tagen gespeichert. Kunden können ihre Daten mithilfe des Exportfeatures in IoT Central fortlaufend exportieren.
  • Kunden steuern den Benutzerzugriff auf die Anwendung über produktinternen rollenbasierten Zugriff. Benutzer von Azure IoT Central können einer Anwendung bis zu 200 Benutzer hinzufügen.

Ressourcen

Kalkulieren Sie die monatlichen Kosten für Azure-Dienste

Lesen Sie die häufig gestellten Fragen zu den Preisen von Azure

Erfahren Sie mehr über Azure IoT Central

Hier finden Sie Tutorials zu technischen Themen, Videos und weitere Ressourcen

Zur Schätzung hinzufügen Für die Anzeige im Rechner „v“ drücken

Guthaben von $200 zur Weiterbildung und zur Lösungsentwicklung nutzen und von weiteren kostenlosen Produkten profitieren