Public Preview: Azure Backup-Unterstützung für SQL Server 2008 und 2008 R2 für Azure Virtual Machines

Veröffentlicht am Donnerstag, 20. Juni 2019

Da der Support für SQL Server 2008 und 2008 R2 abläuft, wechseln viele Kunden zu Azure. Viele Kunden betrachten dies als Gelegenheit, ihre Infrastruktur zu überdenken und mit den Möglichkeiten des Cloud Computing neu zu gestalten. Darüber hinaus bietet Azure drei Jahre lang kostenlose erweiterte Sicherheitsupdates, mit denen diese Server zunächst weiter betrieben werden können – das verschafft Organisationen genügend Zeit, ein Upgrade ihrer Infrastruktur zu planen und durchzuführen.

 Wenn Sie sich für eine Lift&Shift-Migration Ihrer lokalen SQL Server-Computer zu Azure-VMs entscheiden, ohne Änderungen vorzunehmen, müssen Sie Sicherungen dennoch weiterhin verwalten. Sie haben dann zwar Ihre SQL Server-Computer zu Azure migriert, aber Sie müssen Ihre vorhandene Sicherungsanwendung nicht verlagern, die wahrscheinlich eine komplexe Infrastruktur nutzt und in der Cloud nur schwer zu skalieren ist. Stattdessen bietet Azure Backup eine Sicherungslösung auf Unternehmensniveau ohne Infrastruktur, die SQL Server-VMs in Azure sichert, ohne dass Sie eine Sicherungsinfrastruktur bereitstellen und verwalten müssen. Dieses Angebot ist für neuere SQL Server-Versionen allgemein verfügbar, und heute freuen wir uns, die Azure Backup-Unterstützung für EOS SQL 2008 und 2008 R2 in der öffentlichen Vorschau ankündigen zu dürfen.

Azure Backup ist für die Verwendung mit SQL Server 2012 oder höher allgemein verfügbar. Für die Verwendung mit SQL Server 2008 und SQL Server 2008 R2 unter Windows 2008 R2 SP1 befindet sich Azure Backup jetzt in der öffentlichen Vorschau. Während der öffentlichen Vorschau kann die Lösung kostenlos genutzt werden. Für SQL 2008 und 2008 R2, die unter höheren Betriebsversionen als Windows 2008 R2 SP1 ausgeführt werden, gilt der reguläre Preis.

Dokumentation lesen

  • SQL Server auf virtuellen Computern
  • Services