JETZT VERFÜGBAR

Power BI-Dienstupdate

Veröffentlichungsdatum: 28 November, 2018

Das aktuelle Update für die Power BI-Dienste schließt eine Vorschau von Dataflows und paginierten Berichten in Power BI ein.

Power BI enthält bereits stabile Möglichkeiten zur Self-Service-Datenaufbereitung in Power BI Desktop über die vertrauten auf Power Query basierenden Funktionen, die weltweit millionenfach verwendet werden. Mit der neuen Vorschau von Dataflows in Power BI wurde die Self-Service-Datenaufbereitung deutlich verbessert. Business Analysts erhalten die Möglichkeit, eine Datenaufbereitungslogik zu erstellen, die in mehreren Power BI-Berichten und Dashboards wiederverwendet werden kann. Außerdem kann sie verknüpft werden und dadurch ausgereifte Datentransformations-Pipelines bilden. Dataflows können so konfiguriert werden, dass die Daten in der Azure Data Lake Storage Gen2-Instanz des Kunden gespeichert werden. Außerdem unterstützen Dataflows den Microsoft Common Data Service, sodass Organisationen eine standardisierte und erweiterbare Sammlung von Datenschemas (Entitäten, Attribute und Beziehungen) nutzen können.

BI-Langzeitkunden mit Investitionen in SQL Server Reporting Services können nun neben den bestehenden interaktiven Berichten von Power BI auch präzise paginierte Berichte nutzen. Dadurch steht eine einheitliche, sichere unternehmensweite Plattform bereit, die für alle Benutzer auf allen Geräten zugänglich ist.

Weitere Informationen finden Sie im Power BI-Blog.

  • Services