Navigation überspringen
JETZT VERFÜGBAR

Neues Tool zum Automatisieren von Auslastungstests der Power BI Embedded-Kapazitäten jetzt verfügbar

Veröffentlichungsdatum: 14 August, 2019

Ein Tool zum Automatisieren von Auslastungstests der Power BI Embedded-Kapazitäten wurde kürzlich veröffentlicht. Dieses Tool kann Ihnen bei der Einschätzung helfen, wie viel Benutzerlast Ihre Kapazität verarbeiten kann. Es erstellt mithilfe von PowerShell automatisierte Auslastungstests für Ihre Kapazitäten, wobei Sie auswählen können, welche Berichte getestet und wie viele gleichzeitige Benutzer simuliert werden sollen.

Das Tool generiert Lasten für Kapazitäten, indem es jeden Bericht kontinuierlich mit neuen Filterwerten rendert (um eine unrealistisch hohe Leistung durch Zwischenspeicherung der Berichte zu vermeiden), bis das erforderliche Token zum Authentifizieren des Tools beim Dienst abläuft.

Mit dem neuen Tool erhalten Kapazitätsadministratoren eine bessere Einschätzung davon, wie viele Benutzer ihre Kapazität in einem bestimmten Zeitrahmen verarbeiten kann. Außerdem hilft das Tool Berichtsautoren dabei, einzuschätzen, welche Auswirkungen bezüglich der Benutzerlast Leistungsverbesserungen haben, die mit Power BI Desktop Performance Analyzer gemessen wurden.

Während das Tool ausgeführt wird, können Benutzer die stattfindenden Rendervorgänge in Echtzeit in ihren Browsern einsehen und Verbindungen mit den XMLA-Endpunkten der mit SQL Server Profiler gemessenen Kapazitäten herstellen, um die Ausführung der Abfragen sofort bei ihrem Eingang wahrzunehmen.

Während der Ausführung des Auslastungstests werden die Auswirkungen auf der Seite „Datasets“ der Premium-Kapazitätsmetriken-App angezeigt. Kapazitätsadministratoren können mit diesem Tool Lasten generieren und diese Lasten anzeigen. Lesen Sie vorher unbedingt den Abschnitt zum Identifizieren von Überlastungen in der Metriken-App im Whitepaper zu Premium-Bereitstellungen. Die in diesem Whitepaper analysierten Szenarien betreffen auch die Power BI Embedded-Kapazitäten.

Um die Auswirkungen der Auslastungstests nach Ausführung des Tests in der Metriken-App zu sehen, sollten Administratoren die Registerkarte „Datasets“ auf ihrer Startseite der Metriken-App erweitern und auf „Jetzt aktualisieren“ klicken, um eine Aktualisierung durchzuführen. Administratoren sollten zwischen dem Zeitpunkt der ersten Generierung von Lasten durch den Test und dem Zeitpunkt, zu dem die Last in den Metriken zu erkennen ist, mit einer Verzögerung von bis zu 15 Minuten rechnen.

Zum Hosten des Tools und anderer zukünftiger Tools und Hilfsprogramme haben wir ein neues GitHub-Repository eingerichtet. Das gesamte Repository ist Open Source, und Benutzer sind herzlich willkommen, selbst beizutragen, weitere Tools und Repositorys mit Bezug zu Kapazitäten in Power BI Premium und Embedded hinzuzufügen und die vorhandenen zu verbessern.

Denken Sie an die bestehenden Auslastungen Ihrer Kapazitäten, und führen Sie Auslastungstests nicht während Spitzennutzungszeiten aus.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback zur Verwendung des Tools und auf Ihre Beiträge zum Repository!

  • Power BI Embedded
  • SDK and Tools

Verwandte Produkte