Navigation überspringen
IN DER VORSCHAU

Virtuelle Azure-Computer der B-Serie

Veröffentlichungsdatum: 12 September, 2017

Die virtuellen Computer der B-Serie bieten eine kostengünstige Möglichkeit, um Workloads bereitzustellen, die Burstkapazitäten, jedoch nicht kontinuierlich die gesamte CPU-Leistung erfordern. Wenn virtuelle Computer der B-Serie in Phasen des Rückgangs ausgeführt werden und die Baseline-CPU-Leistung nicht vollständig ausgeschöpft werden kann, sammelt sich für die jeweilige VM-Instanz Guthaben an. Hat sich genügend Guthaben angesammelt, können Sie im Zeitraum, in dem Ihre Anwendung die erhöhte CPU-Leistung benötigt, die gesamte vCPU-Leistung nutzen.

Diese VM-Größen erlauben es Ihnen, Burstkapazitäten in Anspruch zu nehmen, die nach Verbrauch abgerechnet werden. Dabei verwenden Sie nur einen Bruchteil der CPU-Kapazität, wenn Sie nicht auf die gesamte Kapazität angewiesen sind, können bei Bedarf jedoch auf die gesamte CPU-Burstkapazität zurückgreifen (unter Verwendung von Intel® Haswell 2,4 GHz E5-2673 v3-Prozessoren oder höher). Diese Art der Kontrolle bietet Ihnen eine größere Kostenflexibilität und Wertschöpfung.

Erfahren Sie mehr über virtuelle Computer der B-Serie.

 

  • Features