JETZT VERFÜGBAR

Azure Security Center: Schutz für Azure Kubernetes Service jetzt verfügbar

Veröffentlichungsdatum: 23 März, 2020

Azure Security Center erweitert die Features für die Containersicherheit auf den Azure Kubernetes Service (AKS).

Die beliebte Open Source-Plattform Kubernetes wird so umfassend verwendet, dass sie mittlerweile ein Branchenstandard für die Containerorchestrierung ist. Trotz dieser Verbreitung besteht immer noch einige Unsicherheit in Bezug auf die Sicherung einer Kubernetes-Umgebung. Die Sicherung und Verteidigung einer containerbasierten Anwendung erfordert Erfahrung, da gewährleistet werden muss, dass die Infrastruktur sicher konfiguriert ist und ständig auf potenzielle Bedrohungen überwacht wird.

Die Verteidigungsmaßnahmen von Security Center umfassen Folgendes:

  • Ermittlung und Sichtbarkeit: Verwaltete AKS-Instanzen werden in den Abonnements, die in Security Center registriert sind, kontinuierlich ermittelt.
  • Sicherheitsempfehlungen: Diese umsetzbaren Empfehlungen helfen Ihnen dabei, Sie die bewährten Sicherheitsmethoden für AKS einzuhalten. Diese Empfehlungen werden in Ihre Sicherheitsbewertung integriert, um sicherzustellen, dass sie als Teil des Gesamtsicherheitsstatus Ihrer Organisation betrachtet werden. Eine Empfehlung in Bezug auf AKS könnte beispielsweise folgendermaßen lauten: Zur Beschränkung des Zugriffs auf einen Kubernetes-Dienstcluster sollte die rollenbasierte Zugriffssteuerung verwendet werden.
  • Bedrohungsschutz: Durch eine kontinuierliche Analyse Ihrer AKS-Bereitstellung warnt Security Center Sie bei Bedrohungen und schädlichen Aktivitäten, die auf Host- und AKS-Clusterebene erkannt wurden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Dokumentation.

Informieren Sie sich auch über die Sicherheitsfeatures für Container in Security Center.

  • Security Center
  • Azure Kubernetes Service (AKS)
  • Features
  • Services
  • Security