Azure Stack erwerben

Azure Stack wird als integriertes System angeboten, bei dem die Software auf überprüfter Hardware bereits vorinstalliert ist. Verträge für Azure Stack-Softwaredienste werden direkt mit Microsoft geschlossen. Verträge für Hardware werden direkt mit unseren Hardwarepartnern geschlossen. Informationen zu den Preisen für Azure Stack-Softwaredienste in integrierten Systemen finden Sie weiter unten. Sie können Azure Stack vor dem Kauf kostenlos testen, indem Sie das Azure Stack Development Kit (ASDK) herunterladen.

Nutzungsbasierte Preise für Software

Azure Stack bietet ein nutzungsbasiertes Preismodell, das Sie bereits von Azure kennen. Führen Sie IaaS- und PaaS-Lösungen (Infrastructure-as-a-Service bzw. Platform-as-a-Service) in Azure Stack aus, ohne Vorabinvestitionen tätigen zu müssen, und nutzen Sie die gleichen Abonnements, finanziellen Verpflichtungen und Abrechnungstools wie bei Azure. Das Paket mit nutzungsbasierter Bezahlung ist über Enterprise Agreements (EA) und das Programm für Cloudlösungsanbieter (Cloud Solution Provider, CSP) erhältlich.

Dienst Preis**
Azure Virtual Machines
Virtueller Basiscomputer $0.008/vCPU/Stunde ($6 vCPU/Monat)
Virtueller Windows Server-Computer* $0.046/vCPU/Stunde ($35 vCPU/Monat)
Azure Storage
Blob $0.006/GB/Monat (keine Transaktionsgebühr)
Table Storage und Queue Storage $0.018/GB/Monat (keine Transaktionsgebühr)
Nicht verwaltete Datenträger – Standard $0.011/GB/Monat (keine Transaktionsgebühr)
Azure App Service
Web Apps, Mobile Apps, API-Apps, Functions $0.056/vCPU/Stunde ($42 vCPU/Monat)

*Virtuelle Windows- und SQL Server-Computer können in Zusammenhang mit Azure Stack unter Verwendung Ihrer vorhandenen Windows Server- und SQL Server-Lizenzen bereitgestellt werden. Sie können die nativen stundenbasierten Azure Stack-Verbrauchseinheiten oder Ihre vorhandenen Windows Server-Lizenzen verwenden, um virtuelle Windows-Computer bereitzustellen. Wenn Sie Ihre vorhandenen Windows Server-Lizenzen verwenden, wird Ihnen nur eine Verbrauchsgebühr für die Nutzung des virtuellen Basiscomputers berechnet.

**Die Preise gelten für Azure Stack in integrierten Systemen.

Wenn Ihre Systeme nicht immer mit Azure verbunden sind oder Sie aus anderen Gründen keine Messdaten übertragen können, können Sie Azure Stack in einem getrennten Modus verwenden. Für den getrennten Betriebsmodus bieten wir ein Paket mit kapazitätsbasierten Preisen an – ein Jahresabonnement mit festgelegter Gebühr basierend auf der Anzahl von physischen Kernen in Ihrem System.

Laden Sie den Lizenzierungsleitfaden für Kunden herunter.

Integrierte Systeme erwerben

Azure Stack wird als integriertes Systeme bereitgestellt: Die Software wird durch unsere Hardwarepartner auf zuvor qualifizierten Hardwarekomponenten installiert. Hardwarekomponenten und Supportleistungen für Azure Stack können direkt von diesen Hardwarepartnern erworben werden. Es stehen verschiedene Zahlungsoptionen zur Verfügung – von Kapitalinvestitionen über Leasingverträge bis hin zur Zahlung basierend auf flexiblen Kapazitäten.

Erfahren Sie mehr über integrierte Systeme unserer Hardwarepartner.

Azure Stack für Dienstanbieter

Dienstanbieter können hybride Azure-Cloudlösungen mit Azure Stack auf konsistente Weite bereitstellen. Dank des nutzungsbasierten Zahlungsmodells für Clouddienstanbieter können Sie sowohl Ihre Azure- als auch Ihre Azure Stack-Ressourcen über das gleiche Partner Center und die gleiche Abrechnungsschnittstelle verwalten. Ihre Endkunden können die gleichen Abonnements für Azure und Azure Stack nutzen.

Laden Sie den Lizenzleitfaden für Dienstanbieter herunter, um weitere Informationen zu erhalten.

Integriertes Supportsystem

Profitieren Sie bei Azure Stack von einem integrierten und konsistenten Supporterlebnis, das den vollständigen Systemlebenszyklus umfasst. Sie benötigen zwei Supportinstrumente: eines bei Microsoft (oder Ihrem Cloudlösungsanbieter) für den Support für Azure-Dienste und eines bei Ihrem Hardwareanbieter für den Systemsupport. Der Support für Azure-Dienste ist enthalten, wenn Sie bereits Premier-, Azure- oder Partner-Support bei Microsoft nutzen. Unabhängig davon, an welches Supportteam Sie sich zuerst wenden – Sie profitieren von einer koordinierten Eskalation und Lösung Ihres Problems.

Erfahren Sie mehr über die Azure-Supportoptionen.

Auf der ganzen Welt verfügbar

Azure Stack ist über unsere integrierten Systempartner zunächst in den unten aufgeführten 46 Ländern erhältlich. Je nach Kundennachfrage und Unterstützungsmöglichkeiten werden später weitere Länder hinzugefügt.

  • Argentinien
  • Australien
  • Österreich
  • Belgien
  • Brasilien
  • Kanada
  • Chile
  • Kolumbien
  • Dänemark
  • Finnland
  • Frankreich
  • Deutschland
  • Hongkong
  • Indien
  • Indonesien
  • Irland
  • Israel
  • Italien
  • Japan
  • Südkorea
  • Luxemburg
  • Malaysia
  • Mexiko
  • Monaco
  • Marokko
  • Niederlande
  • Neuseeland
  • Norwegen
  • Peru
  • Philippinen
  • Portugal
  • Russische Föderation
  • Saudi-Arabien
  • Singapur
  • Südafrika
  • Spanien
  • Schweden
  • Schweiz
  • Taiwan
  • Thailand
  • Türkei
  • Vereinigte Arabische Emirate
  • Vereinigtes Königreich
  • USA
  • Uruguay
  • Vietnam

Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Durch Absenden dieser Seite stimme ich zu, dass meine angegebenen Daten durch Microsoft Corporation in den USA erhoben sowie durch andere Microsoft-Niederlassungen weltweit (www.microsoft.com/worldwide/) verarbeitet und genutzt werden (Microsoft Datenschutzbestimmungen).

Oder wenden Sie sich direkt an Ihren Microsoft-Vertriebsmitarbeiter.