Azure Stack erwerben

Azure Stack wird als integriertes Hardwaresystem angeboten, bei dem die Software auf überprüfter Hardware bereits vorinstalliert ist.

Es gibt zwei Möglichkeiten, Azure Stack zu erwerben:

Von Ihnen verwaltetes System

  • Meist lokal
  • Verwaltung und Betrieb unter Ihrer Kontrolle
  • Erwerb von Azure Stack bei Microsoft
  • Erwerb von Hardware beim Anbieter
  • Support erfolgt telefonisch durch Microsoft

Verwalteter Dienst

  • Befindet sich meist lokal beim Dienstanbieter
  • Wird für Sie verwaltet
  • Wird vom Dienstanbieter gekauft
  • Steht für Hardware und Software zur Verfügung
  • Support erfolgt telefonisch über den Dienstanbieter

Informationen zu den Preisen für Azure Stack-Softwaredienste in integrierten Systemen finden Sie weiter unten. Sie können Azure Stack vor dem Kauf kostenlos testen, indem Sie das Azure Stack Development Kit herunterladen.

Nutzungsbasierte Preise für Software

Ähnlich wie Azure wird für Azure Stack ein nutzungsbasiertes Preismodell angeboten. Führen Sie ohne vorab anfallende Gebühren IaaS- und PaaS-Lösungen (Infrastructure-as-a-Service bzw. Platform-as-a-Service) in Azure Stack aus, und nutzen Sie die gleichen Abonnements, finanziellen Verpflichtungen und Abrechnungstools wie bei Azure. Das Paket mit nutzungsbasierter Bezahlung ist über Enterprise Agreements (EA) und das Cloud Solution Provider-Programm erhältlich.

Azure-Dienst Preis*
Virtual Machines
Virtueller Basiscomputer $0.008/vCPU/Stunde ($6 vCPU/Monat)
Virtueller Windows Server-Computer** $0.046/vCPU/Stunde ($34 vCPU/Monat)
Speicherkonten***
Blob Storage $0.006/GB/Monat
Table Storage und Queue Storage $0.018/GB/Monat
Nicht verwaltete Datenträger – Standard $0.011/GB/Monat
Managed Disks
M4 (32 GB) $0.385/Datenträger/Monat
M6 (64 GB) $0.753/Datenträger/Monat
M10 (128 GB) $1.473/Datenträger/Monat
M15 (256 GB) $2.833/Datenträger/Monat
M20 (512 GB) $5.44/Datenträger/Monat
M30 (1 TB) $10.24/Datenträger/Monat
App Service
Web-Apps, API-Apps, Functions $0.056/vCPU/Stunde ($41 vCPU/Monat)

* Die Preise gelten für Azure Stack auf integrierten Systemen.

** Stellen Sie virtuelle Windows Server- und SQL Server-Computer in Zusammenhang mit Azure Stack unter Verwendung Ihrer vorhandenen Windows Server- und SQL Server-Lizenzen bereit. Verwenden Sie die nativen stundenbasierten Azure Stack-Verbrauchseinheiten oder Ihre vorhandenen Windows Server-Lizenzen, um virtuelle Windows-Computer bereitzustellen. Wenn Sie Ihre vorhandenen Windows Server-Lizenzen verwenden, wird Ihnen nur eine Verbrauchsgebühr für die Nutzung des virtuellen Basiscomputers berechnet.

*** Es werden unter Azure Stack keine Transaktionsgebühren für Azure Storage-Dienste erhoben. Sämtliche Speicherdienste für verwaltete Datenträger verfügen über 500 IOPS und Durchsätze von 60 MB pro Sekunde und Datenträger.

Wenn Ihre Systeme nicht immer mit Azure verbunden sind oder Sie aus anderen Gründen keine Messdaten übertragen können, können Sie Azure Stack in einem getrennten Modus verwenden. Für den unterbrochenen Betriebsmodus bieten wir ein Paket mit kapazitätsbasierten Preisen an: ein Jahresabonnement mit festgelegter Gebühr basierend auf der Anzahl von physischen Kernen in Ihrem System.

Lizenzierungsleitfaden für Kunden herunterladen

Azure Stack für Dienstanbieter

Liefern Sie Hybrid Cloud-Lösungen für Azure, die auch mit Azure Stack konform sind. Verwalten Sie dank des nutzungsbasierten Zahlungsmodells sowohl Ihre Azure- als auch Ihre Azure Stack-Ressourcen über ein Partner Center und dieselben Abrechnungsschnittstellen. Ihre Kunden können für Azure und Azure Stack dieselben Abonnements nutzen.

Lizenzleitfaden für Dienstanbieter herunterladen

Integriertes Supportsystem

Sie erhalten integrierten, beständigen Support für die Dauer des gesamten Lebenszyklus des Systems. Microsoft oder Ihr Cloud Solution Provider bietet Support für Ihre Azure-Dienste, während Ihr Hardwareanbieter sich um Ihre Systeme kümmert. Der Support für Azure-Dienste ist bereits enthalten, wenn Sie den Premier Support, Azure-Support oder Partnersupport bei Microsoft nutzen. Unabhängig davon, an welches Supportteam Sie sich zuerst wenden – Sie profitieren von einer koordinierten Eskalation und Lösung Ihres Problems.

Informationen zu den Azure-Supportplänen

Ende des Supports für Windows Server 2008

Am 14. Januar 2020 wird der Support für Windows Server 2008 und 2008 R2 eingestellt. Wenn Sie Ihre Workloads zu Azure Stack verschieben, erhalten Sie drei Jahre lang ohne zusätzliche Kosten Sicherheitsupdates. Sie können, wann immer Sie möchten, ein Upgrade auf eine neuere Version durchführen.

So bereiten Sie sich vor

Ende des Supports für SQL Server 2008

Der Support für SQL Server 2008 und 2008 R2 wird am 9. Juli 2019 eingestellt. Wenn Sie Ihre Workloads unter Azure Stack zu Azure Virtual Machines verschieben, erhalten Sie drei Jahre lang ohne zusätzliche Kosten Sicherheitsupdates. Sie können, wann immer Sie möchten, ein Upgrade auf eine neuere Version durchführen.

So bereiten Sie sich vor

Vereinfachte Bereitstellung mit in Azure Stack integrierten Systeme

Optimieren Sie Ihre Anwendungen mithilfe integrierter Systeme, die für ein konsistentes Benutzererlebnis in Azure konzipiert wurden. Die speziell entwickelten integrierten Azure Stack-Systemen von einem unserer Partner für Hardware garantieren einen schnellen Einstieg.

Auf der ganzen Welt verfügbar

Azure Stack ist über unsere Partner für integrierte Systeme in den unten aufgeführten Ländern und Regionen erhältlich. Je nach Kundennachfrage und Unterstützungsmöglichkeiten können weitere Länder und Regionen hinzugefügt werden.

  • Albanien
  • Argentinien
  • Armenien
  • Aruba
  • Australien
  • Österreich
  • Aserbaidschan
  • Belarus
  • Belgien
  • Bosnien und Herzegowina
  • Botsuana
  • Brasilien
  • Bulgarien
  • Kanada
  • Chile
  • China
  • Kolumbien
  • Kroatien
  • Zypern
  • Tschechische Republik
  • Dänemark
  • Ecuador
  • Ägypten
  • Estland
  • Finnland
  • Frankreich
  • Georgien
  • Deutschland
  • Griechenland
  • Hongkong
  • Ungarn
  • Island
  • Indien
  • Indonesien
  • Irland
  • Israel
  • Italien
  • Japan
  • Kasachstan
  • Kenia
  • Südkorea
  • Lettland
  • Liechtenstein
  • Litauen
  • Luxemburg
  • Macau
  • Mazedonien (ehemalige jugoslawische Republik)
  • Malaysia
  • Malta
  • Mauritius
  • Mexiko
  • Republik Moldau
  • Monaco
  • Mongolei
  • Montenegro
  • Marokko
  • Republik Mosambik
  • Niederlande
  • Neuseeland
  • Nigeria
  • Norwegen
  • Peru
  • Philippinen
  • Polen
  • Portugal
  • Katar
  • Rumänien
  • Russische Föderation
  • Ruanda
  • Saudi-Arabien
  • Serbien
  • Singapur
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Südafrika
  • Spanien
  • Sri Lanka
  • Schweden
  • Schweiz
  • Taiwan
  • Tansania
  • Thailand
  • Tunesien
  • Türkei
  • Ukraine
  • Vereinigte Arabische Emirate
  • Vereinigtes Königreich
  • USA
  • Uruguay
  • Vietnam
  • Sambia
  • Simbabwe

Fragen?

Wir helfen Ihnen gern weiter. Füllen Sie das folgende Formular aus, oder wenden Sie sich direkt an den für Sie zuständigen Microsoft-Vertriebsmitarbeiter.

Ich möchte Informationen, Tipps und Angebote über Microsoft Azure und andere Produkte und Dienstleistungen von Microsoft erhalten. Datenschutzerklärung.