Azure Site Recovery: Bereinigung freigegebener (zurückgeführte) VMs und NICs

Veröffentlichungsdatum: 05 November, 2019

Wenn Sie die Notfallwiederherstellung für virtuelle Azure-Computer (VMs) einrichten, werden die VMs von einer in die andere Region repliziert. Wenn in der primären Region ein Ausfall auftritt, führen Sie ein Failover für die Azure-VMs in die sekundäre Region durch. Wenn die primäre Region wieder ordnungsgemäß ausgeführt wird, führen Sie ein Failover für die VMs aus der sekundären Region durch. Sie erneuern den Schutz, sodass diese wieder damit beginnen, in die sekundäre Region zu replizieren.

Mit diesem Update bereinigt Site Recovery jetzt freigegebene (zurückgeführte) VMs und NICs. Außerdem bereinigt Site Recovery zusätzlich zu den VMs und NICs die Datenträger in der sekundären Region, wenn Sie nach einem Failback die Replikation deaktivieren.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zu Failovern und Failbacks für virtuelle Azure-Computer.

 

  • Azure Site Recovery
  • Features

Verwandte Produkte